Gewalt gegen Frauen

Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen

Auf den Flyern in den Filialen der Honeder Naturbackstube finden betroffene Frauen niederschwellig Zugang zu Hilfsangeboten.

Häusliche Gewalt
Informationen für betroffene Frauen in allen Honeder-Filialen

Im Rahmen der Aktion "16 Tage gegen Gewalt gegen Frauen" kooperiert die SPÖ Oberösterreich mit der Naturbackstube Honeder. In allen 25 Filialen im Zentralraum werden Flyer mit Informationen über Soforthilfe-Maßnahmen für Betroffene aufgelegt. LINZ. „Es ist wichtig, dass die Kontakte zur Soforthilfe bei akuter Gewalt so niederschwellig wie möglich und weit verbreitet sind. Es darf nicht sein, dass die Frauen nicht wussten, wo sie sich Hilfe holen können“, so die SP- Landesfrauengeschäftsführerin...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Jede fünfte Frau ist in Österreich von häuslicher Gewalt betroffen. Die Corona-Pandemie führt zusätzlich zu einer Verschlechterung der Situation.
3

Story der Woche
Gewalt gegen Frauen: "Die Brutalität steigt"

Rund jede fünfte Frau in Österreich ist von häuslicher Gewalt betroffen. Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich die Situation für viele Betroffene noch weiter zugespitzt. Die internationale Kampagne "16 Tage gegen Gewalt gegen Frauen" von 25. November bis 10. Dezember hat zum Ziel, die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren und auf bestehende Hilfsangebote aufmerksam zu machen. Wir haben darüber mit drei Expertinnen von Linzer Beratungsstellen gesprochen. LINZ. "Die Betroffenen...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Von links: Eva Schobesberger (Grüne), Stadtrat Michael Raml (FPÖ), Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeisterin Karin Hörzing (beide SPÖ) mit der Aktionsfahne vor dem Alten Rathaus.

16 Tage gegen Gewalt an Frauen
Stadt Linz setzt Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen

Von 25. November bis 10. Dezember macht die internationale Kampagne "16 Tage gegen Gewalt gegen Frauen" auf dieses weltweite Problem aufmerksam. Auch die Stadt Linz setzt ein Zeichen und hisste die Aktionsfahne vor dem Alten Rathaus. LINZ. Mindestens jede fünfte Frau in Österreich ist von häuslicher Gewalt betroffen. Die vermutete Dunkelziffer liegt noch höher. Als Zeichen der Solidarität hissten Vertreter:innen der Stadtd Linz gemeinsam mit Aktivist:innen des "Bündnis 8. März" Linz jetzt die...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
von links: Sonja Ablinger (Vorstandsvorsitzende Gewaltschutzzentrum OÖ), Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer und Eva Schuh (Geschäftsführerin Gewaltschutzzentrum OÖ) informierten am 13. Juli 2020 über den Anstieg häuslicher Gewalt.

Gerstorfer/Schuh/Ablinger
Corona-Pandemie führte zu mehr häuslicher Gewalt

Während der Corona-Pandemie ist häusliche Gewalt gestiegen. Die fünf Frauenhäuser in Oberösterreich sind derzeit gänzlich ausgelastet. Mehr geworden sind vor allem Klientinnen in ländlichen Gebieten und Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren. OÖ. Jede fünfte Frau ist laut einer Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte körperlicher und/oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Zwei von drei Übergriffen ereignen sich in der eigenen Familie oder im engsten sozialen Umfeld. Die...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Gewalt gegen Frauen hat in den letzten Wochen zugenommen. Das Autonome Frauenzentrum, das unter anderem Rechtsberatung und Prozessbegleitung anbietet, wird nun vom Land OÖ finanziell unterstützt (Symbolbild).

Christine Haberlander
Land OÖ unterstützt Autonomes Frauenzentrum Linz

Das Land Oberösterreich unterstützt das autonome Frauenzentrum in Linz mit 57.000 Euro. Gerade in Zeiten der Krise sei das wichtig, betont Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander. OÖ. Das Frauenreferat des Landes OÖ unterstützt das autonome Frauenzentrum in Linz mit 57.000 Euro.  „Vor allem wollen wir Mädchen und Frauen bei der Entwicklung ihrer persönlichen Kompetenzen unterstützen. Das autonome Frauenzentrum leistet dazu mit bedarfsgerechten, niederschwelligen und kostenlosen...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Seit vergangener Woche nimmt häusliche Gewalt gegen Frauen zu (Symbolbild).

Landespolitik OÖ
Appell zu Achtsamkeit bei Gewalt gegen Frauen

Seit letzter Woche suchen mehr Frauen das Gewaltschutzzentrum Oberösterreich auf, auch die Betretungsverbote nehmen zu. Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Landesrätin Birgit Gerstorfer fordern nun zu Achtsamkeit bei Gewalt gegen Frauen auf. OÖ. Zwei von drei Übergriffen ereignen sich im nahen sozialen Umfeld. Die derzeitige Situation bringt eine erhöhte Gefahr mit sich, da Familienmitglieder die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen. Eine Frau, die von Gewalt...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Dagmar Andree, Vorsitzende des Linzer Frauenhauses

Frauenhaus Linz
„Einen Gewalttäter zu verlassen ist ein mutiger Schritt“

Die jetzige Ausgangsbeschränkung könnte zu einer Zunahme häuslicher Gewalt führen.  Die Mitarbeiterinnen des Linzer Frauenhauses planen daher bereits eine zusätzliche Notunterkunft. Die StadtRundschau hat mit Dagmar Andree, Vorsitzende des Linzer Frauenhauses gesprochen. Kommen in Zeiten der Ausgangsbeschränkung derzeit mehr Frauen ins Frauenhaus? Andree: Momentan ist das zum Glück nicht der Fall, für eine generelle Einschätzung ist es aber noch zu früh. Wir stellen jedenfalls bereits eine...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
Eva Schuh leitet seit zwei Jahren das Gewaltschutzzentrum OÖ.
2

Menschen im Gespräch
"Die Gewalt fängt ja nicht mit Prügel an"

Ein Gespräch mit der Linzerin Eva Schuh anlässlich der Aktion "16 Tage gegen Gewalt an Frauen". LINZ. Die 51-jährige Linzerin Eva Schuh leitet seit bald zwei Jahren das Gewaltschutzzentrum OÖ. Davor war sie bereits zehn Jahre in der Beratung tätig. Sie sind oft mit tragischen Fällen konfrontiert. Nimmt man diese Schicksale abends mit nach Hause? Eva Schuh: Früher hat es mich mehr betroffen, da war ich in der Beratung und direkt mit Klientinnen in Kontakt. In der Geschäftsführung bin ich nur...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Jungen Linken Linz machten am 25. November auf den Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam.

Junge Linke Linz
"Gewalt gegen Frauen ist hausgemacht"

Die Jungen Linken Linz machten am 25. November mit einer Aktion auf der Landstraße auf den Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam. LINZ. Am 25. November fand der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Aus diesem Grund machten die Jungen Linken Linz mit einer Aktion auf der Landstraße darauf aufmerksam. Bei einem Infostand am Schillerplatz suchten die Jungen Linken das Gespräch mit Passantinnen und Passanten und verteilten Flyer. Mit großen selbst gebastelten Häusern aus Karton brachten...

  • Linz
  • Carina Köck
Margit Schönbauer arbeitet in der psychosozialen Beratung des autonomes Frauenzentrums in Linz.

Menschen im Gespräch
"Hohe Dunkelziffer bei Gewalt an Frauen"

Das autonome Frauenzentrum (aFZ) erhält den Frauenpreis der Stadt Linz 2019. Sozialarbeiterin Margit Schönbauer erklärt im Interview, dass die Debatten über Gewalt viele Frauen ermutigen, Hilfe zu suchen. Was genau leistet das aFZ? Margit Schönbauer: Wir sind eine Frauen- und Familienberatungsstelle und gleichzeitig auch Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, also eine Opferhilfeeinrichtung. Zu uns kommen unterschiedliche Frauen aus ganz Oberösterreich. Bei mir in der psychosozialen Beratung...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Mit einer Aktion an der Landstraße fordern Ralf Schinko (27) und Melanie de Jong (24) die finanzielle Absicherung von Frauen- und Mädcheneinrichtungen.

Junge Linke
"Frauenhäuser stärken, nicht schwächen!"

LINZ. Am 25. November war der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Die Jungen Linken nahmen dies zum Anlass, um auf die Kürzungen der Regierung hinzuweisen, die vor allem Frauen betreffen. "Aktuell ist jede fünfte Frau in Österreich von Gewalt durch ihren Ehemann oder Partner betroffen. Gleichzeitig kürzt die Regierung fast eine halbe Million Euro bei Fraueninitiativen, Beratungsstellen und Frauenhäusern," kritisiert Ralf Schinko, Sprecher der Jungen Linken Oberösterreich...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
Die Sozialarbeiterinnen im Frauenhaus beraten, unterstützen die Betroffenen. Sie planen gemeinsam mit den Frauen deren neues Leben.

Frauenhaus: Großteil schafft Ausstieg aus Gewaltbeziehung

Messer, Waffen oder Misshandlungen gehören immer öfter zu den Bedrohungen, wegen denen Frauen in der Schutzeinrichtung Hilfe suchen. Das Linzer Frauenhaus hat seine Bilanz veröffentlicht. 2017 wohnten 83 Frauen mit 95 Kindern in dem Haus mit Geheimadresse. Das entspricht einer Auslastung von knapp 85 Prozent. Zusätzlich wurden rund 1200 telefonische oder persönliche Beratungen von Frauen durchgeführt, die nicht im Frauenhaus wohnten, aber Unterstützung brauchten. In den allermeisten Fällen (85...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die Sozialarbeiterinnen im Frauenhaus beraten, unterstützen und planen gemeinsam mit den Frauen deren neues Leben.

"Viele Frauen wissen gar nicht, was ihnen zusteht"

Sie durchleben oft ein jahrelanges Martyrium – im Linzer Frauenhaus finden Betroffene Schutz und Hilfe. Die StadtRundschau hat die Einrichtung besucht. Das Haus liegt gut geschützt, inmitten einer Wohnsiedlung, irgendwo in Linz. Die Adresse ist geheim. "Das ist für unsere Bewohnerinnen überlebenswichtig", sagt Margarethe Rackl, Geschäftsführerin des Linzer Frauenhauses. Drinnen toben Kinder im Turnsaal, ein paar Frauen sitzen zusammen bei Kaffee und Kuchen. Sie teilen dasselbe Schicksal....

  • Linz
  • Nina Meißl
Frauenstadträtin Eva Schobesberger (r.) und Jutta Reisinger (l.), Frauenbeauftragte der Stadt Linz, gratulierten Monika Kern (Mi.), Initiatorin des Projekts GOBT.

Wichtige Pionierarbeit: Frauenpreis für Gewaltopfer-Projekt

2008 wurde das GewaltOpferBetreuungsTeam (GOBT) am Linzer AKh gegründet. Das Projekt ist aus einem Bedarf heraus entstanden. "Immer wieder kam es vor, dass Mitarbeiter mit von Gewalt betroffenen Frauen in Kontakt kamen. Es gab keine spezifische Ausbildung zur Gewaltopferbetreuung in den Krankenhäusern, viele Kollegen waren verunsichert. Der Wunsch, richtig zu reagieren war groß", sagt Monika Kern. Sie rief daher 2008 am AKh Linz, dem nunmehrigen Kepler Universitätsklinikum, ein Pilotprojekt ins...

  • Linz
  • Nina Meißl
Gewalt gegen Kinder und Frauen ist immer noch ein Tabuthema. Eigene Schul-Workshops sollen Mädchen in Linz stärken.

Workshops sollen Kinder stärken und Gewalt verhindern

Städtisches Frauenbüro setzt einen Schwerpunkt bei Gewaltprävention in den Linzer Pflichtschulen. Jede fünfte Frau in Österreich erlebt als Erwachsene körperliche oder sexuelle Gewalt. Opfer kann jede werden, unabhängig von Alter, Bildungsstatus oder Herkunft. Dennoch ist Gewalt gegen Frauen immer noch ein Tabuthema. Damit sich das ändert und Frauen und Mädchen künftig gestärkt werden, setzt das Frauenbüro der Stadt Linz einen Schwerpunkt auf Gewaltprävention in den Linzer Pflichtschulen....

  • Linz
  • Nina Meißl

49-Jähriger Gewalttäter gefasst

Linzer hatte seine Exfreundin schwer misshandelt. Ein 49-Jähriger Gewalttäter ging den Zielfahndern des Landeskriminalamtes OÖ ins Netz. Der Linzer, der zuletzt ohne festen Wohnsitz war, soll von Dezember 2014 bis Mai 2015 seine damalige Lebensgefährtin misshandelt und schwer verletzt haben. Die Frau erlitt mehrere Knochenbrüche und musste auch notoperiert werden. Da der Mann als gefährlich gilt und die Gefahr hoch ist, dass er erneut auf seine Exfreundin losgehen könnte, wurde der 49-Jährige...

  • Linz
  • Nina Meißl

BPW Linz - One Billion Rising

Es ist bald wieder so weit: Frauen aus dem Frauenbündnis 8. März rufen auf: One Billion Risingfor Justice - eine Milliarde erhebt sich weltweit für Gerechtigkeit. Wir erheben uns in Linz gegen Gewalt an Frauen und für Gerechtigkeit. Am Freitag, den 14. Februar 2014 pünktlich um 14 Uhr starten wir mit dem Tanz-Flashmob, wie im Vorjahr, beim Martin-Luther-Platz/Landstraße (Thalia). Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich eingeladen mitzutanzen, zu bewerben, Freundinnen und Freunde mitzunehmen, (wenn...

  • Linz
  • Ursula Hötzendorfer

"16 Tage gegen Gewalt an Frauen" in Linz

Mit Auftakt am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, startet auch die internationale Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“, die bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember dauert. Auch die Stadt Linz beteiligt sich mit kostenlosen Workshops und anderen Initiativen an dieser internationalen Aktion. In Österreich erlebt mindestens jede fünfte, laut neuesten Studien sogar jede vierte in einer Beziehung lebende Frau Gewalt von ihrem Ehemann oder...

  • Linz
  • Gabriele Hametner

#aufschrei: Frauen sind auch Menschen

Im Frühling ging unter dem Hashtag #aufschrei eine Kommunikationswelle durch Twitter und anschließend auch durch klassische Medien. Alltagssexismus und Gewalt an Frauen sind noch immer Thema. So auch jetzt am 25. November wieder, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. Ein Kommentar. Seit rund 100 Jahren dürfen Frauen in Österreich wählen. Seit den 1970ern sind Männer laut Gesetz nicht mehr dazu berechtigt, ihre Frau und Kinder zu „züchtigen“. Erst seit den 1980ern ist Vergewaltigung in...

  • Linz
  • Gabriele Hametner
Dagmar Andree

Eigenes Einkommen schützt Frauen vor der Abhängigkeit"

Seit zehn Jahren engagiert sich die Juristin Dagmar Andree ehrenamtlich als Vorsitzende des Linzer Frauenhauses. StadtRundschau: Frauen werden leider noch immer die Opfer von häuslicher Gewalt. In diesem Zusammenhang kritisieren Sie oft den Umgang der Medien mit diesem Thema. Warum? Dagmar Andree: Oft ist die Berichterstattung nicht sachlich genug. Und es wird leider häufig versucht, unterbewusst den Frauen Mitschuld an der Gewalt zu geben. StadtRundschau: Inwiefern? Andree: Man liest etwa: Er...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Linz-Mitte

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.