Gewaltschutzzentrum Salzburg

Beiträge zum Thema Gewaltschutzzentrum Salzburg

Bürgermeisterin Gabriella Gehmacher-Leitner, Landesrätin Andrea Klambauer und die Leiterin des Gewaltschutzzentrums Salzburg, Christina Riezler.

Gewalt gegen Frauen
Licht soll ein Zeichen setzen

Gestern, am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, war Landesrätin Andrea Klambauer bei Anifs Bürgermeisterin, Gabriella Gehmacher-Leitner zu Gast, um das Gemeindeamt als Zeichen dagegen in violettes Licht zu tauchen. ANIF. Das Licht wird nicht nur Anifs Gemeindehaus für 16 Tage erstrahlen lassen, sondern alle Gemeindeämter in Salzburg, wo Frauen das Sagen haben. Im Flachgau wird in den Gemeinden Straßwalchen, Nußdorf und  Lamprechtshausen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. "Wir...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Lila Band zum Zeichen "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" im Landtag Salzburg:
v.l. Kimbie Humer-Vogl, Elisabeth Weitgasser, LR Andrea Klambauer, Stefanie Mösl, Marlene Svazek, Daniela Gutschi und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf.

"16 Tage gegen Gewalt"
Ein Salzburger Lichtblick gegen Gewalt

Mit Farben, Licht und einer groß angelegten Aktion stemmt sich die Gesellschaft auch heuer wieder gegen Gewalt. Im Zentrum steht die internationale Kampagne „16 Tage gegen Gewalt“. Sie startet am heutigen Mittwoch, 25. November, und dauert bis 10. Dezember. Von Frauen geführte Salzburger Gemeinden machen mit Lichtinstallationen auf ihren Amtsgebäuden auf das Thema aufmerksam und übernehmen damit eine Vorreiterrolle für die Folgejahre. 86,6 % von 1.273 Menschen die 2019 im Gewaltschutzzentrum...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
2

Wenn Überforderung in Gewaltausbrüchen gipfelt

Traurige Bilanz: in Salzburg müssen viele Kinder und Jugendliche Gewaltübergriffe miterleben. SALZBURG (lg). Speziell an und nach den Weihnachtsfeiertagen steigt die Zahl an Fällen häuslicher Gewalt. Hohe Erwartungen an das Weihnachtsfest in Kombination mit Stress und einer immer mehr verbreiteten Geldknappheit führen in vielen Familien zu Streitigkeiten, die oft in Gewalt gipfeln. Im Jahr 2014 mussten in Salzburg insgesamt 1.105 Kinder und Jugendliche die Gewaltübergriffe miterleben. Insgesamt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
1 1

Wenn Wegschauen keine Lösung ist

KOMMENTAR Dass wir in einer Gesellschaft leben, in der bei vielen die Wegwerf-Mentalität sehr stark ausgeprägt ist, ist bekannt. Vielfach leben wir aber auch in einer "Wegschau-Gesellschaft". Gekehrt wird – wenn überhaupt – nur vor der eigenen Haustür. Was beim Nachbarn passiert, geht uns nichts an. Bis zu einem gewissen Grad ist diese Haltung auch durchaus gut, um nicht zu sagen, selbstverständlich. Jeder soll so leben, wie er es möchte, solange – und das ist der springende Punkt – kein...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Renee Mader unterstützt Opfer von häuslicher Gewalt
2

"Dem Täter geht es um die Kontrolle"

Im Urlaub findet sich in vielen Familien ein erhöhtes Gewaltpotenzial. Dahinter liegt eine spezielle Dynamik. SALZBURG (lg). Ausgelassene Stunden am Meer, Sandburgen bauen und Eis essen – für viele Menschen ist der Urlaub die schönste Zeit im Jahr. Doch leider können das nicht alle von sich behaupten: Gerade im Urlaub findet sich in vielen Familien ein erhöhtes Gewaltpotenzial, weil viele dem gesellschaftlichen Druck und dem Idealbild der "heilen Familie" nicht gerecht werden können. Für Renee...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
2

Gewalt statt dem Fest der Liebe

Die erhöhten Fälle von familiärer Gewalt zeigen: Weihnachsfriede herrscht nicht überall. SALZBURG. "Oh, du fröhliche, oh, du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit...". Leider können in Salzburg nicht alle ein Lied davon singen – speziell in der besinnlichsten Zeit des Jahres entsteht in vielen Familien ein erhöhtes Gewaltpotenzial,weil viele dem gesellschaftlichen Druck und dem Traumbild der "heilen Familie" nicht standhalten können. Für die Leiterin des Gewaltschutzzentrums in Salzburg, Renee...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Lisa Gold

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.