Alles zum Thema Gewerbegebiet

Beiträge zum Thema Gewerbegebiet

Lokales
Alpex Technologies hat im Milser Gewerbegebiet seinen Standort und beliefert Automobilhersteller in der ganzen Welt.

Milser Firma sahnt ab
Innovationspreis für Alpex

MILS. Alpex Technologies ist ein Unternehmen im Milser Gewerbegebiet mit 60 MitarbeiterInnen, die fleißig am Entwickeln sind. In der Kategorie "Konzepte mit Innovationspotential" konnte sich daher Alpex mit einer ihrer vorausschauenden Ideen durchsetzen. Mathis Toppmöller, einer der Verantwortlichen für Forschung und Entwicklung im Unternehmen, freut sich über den Preis der Wirtschaftskammer: "Es ist eine Bestätigung, dass wir am Puls der Zeit sind." Der Preis wurde für eine Entwicklung im...

  • 17.10.18
Lokales
<f>Yesca – "neues auto – neues wagen": </f>Ein Werbespruch, der zum Nachdenken und Nachfragen anregt. Im Bild: Benny Scherer.
6 Bilder

Neue Mietauto-Idee in Mils
Yesca: Auto fahren 2.0

Größte Flexibilität in der Mobilität. Yesca bietet individuell abgestimmte Mietautomodelle. MILS. Der Werbespruch ist so irritierend wie genial: neues auto – neues wagen. Was sich wie ein Rechtschreibfehler anhört, ist im Grunde ein Werbegag des Mobilitätscenters Yesca. Vier Standorte Yesca wurde vor einem Jahr in Innsbruck gegründet und hat mittlerweile vier Standorte. Einer davon befindet sich im Gewerbepark in Mils. Jahrelang wurde an neuen Mobilitätskonzepten getüftelt, bis Yesca aus...

  • 04.10.18
Wirtschaft
"Zeitgerechte Planung und Vorbereitung ist das Um und Auf für eine erfolgreiche Betriebsübernahme. Das Serviceangebot der Tiroler WK ist hier umfassend", so der Tiroler WK Präsident Jürgen Bodenseer.

Bodenseer: Mehr Landesfläche für die Wirtschaft

Wenn es nach WK Präsident Jürgen Bodenseer ginge, könnt man durchaus mehr Flächen für den Handel, das Gewerbe und die Industrie zur Verfügung stellen. Schutzgebiete würden einen weitaus größeren Raum einnehmen. Das Verhältnis von Schutzgebieten zu Gewerbegebieten in Tirol wäre 200:1, so der WK Präsident argumentierend. TIROL. 30 Prozent der Tiroler Landesfläche wäre Schutzgebiet, so Bodenseer. Die Pistenfläche aller Skigebieten würde dabei nur 1 Prozent der Landesfläche einnehmen. Daraus und...

  • 10.09.18
  •  1
  •  1
Wirtschaft

TWInside
myTWInside – Ausgabe Herbst 2017

Der akutelle Newsletter des TWI – Technologie und Wirtschaftspark Innsbruck myTWInside – jetzt online lesen! Der Newsletter des Technologie und Wirtschaftspark Innsbruck berichtet über Aktuelles und Interessantes von den Unternehmen in der Eduard-Bodem-Gasse. In der Ausgabe Herbst 2017 zeigen wir Alternativen zur Fahrt mit dem Auto ins Büro und machen einen Rückblick auf das TWI-Sommerfester. Außerdem stellen sich neue Unternehmen am TWI vor.

  • 05.10.17
Politik
Spatenstich mit Bgm. Häusler (2.v.r.), Investor Dr. Marsoner (3.v.r.), Altbgm. Unterpertinger (4.v.r.) und weiteren "Arbeitern"
2 Bilder

Gewerbepark Kematen: Jetzt geht's los!

Spatenstich für das Projekt Gewerbepark Kematen-Nord wurde nach langer Vorbereitung gesetzt! Bgm. Rudolf Häusler sprach beim Spatenstich für das Projekt Gewerbepark Kematen Nord von einem "historischen Moment" sowie von intensiven Vorbereitungen. Beides hat seine Berechtigung. Schließlich handelt es sich bei einem Projekt dieser Größenordnung nicht um eine alltägliche Sache. Vor allem dann nicht, wenn die Standortgemeinde die übrigen Regionsgemeinden am Steueraufkommen beteiligt und solcherart...

  • 15.04.15
Politik

Stadt hätte die Kaserne kaufen sollen

KOMMENTAR von Stefan Fügenschuh Den Thaurer Bauern, die durch den Kauf der ehemaligen Straubkaserne endlich ihre Höfe und die Gemüseverarbeitung aus dem Dorfzentrum von Thaur auslagern können, ist zu gratulieren. Sie haben in einem für alle offenen Verkaufsverfahren das beste Angebot gestellt und den Zuschlag bekommen. Ob die Errichtung einer zentralen Gemüselagerstelle wirklich die beste Lösung für die Wirtschaft in der Region ist, darf aber bezweifelt werden. Auf dem Areal hätte man ein...

  • 09.12.13
Politik

Kein Geheimvertrag über Straubkaserne

Seit Jahren liegt die ehemalige Straubkaserne im Dornröschenschlaf. Die Verwertungsgesellschaft des Eigentümers Bund, die SIVBEG, möchte das Areal gerne zu Geld machen und hat es jetzt öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben. So lange es allerdings als "Sonderzone Kaserne" gewidmet ist, ist es praktisch unverkäuflich. Die ÖVP, die im Haller Gemeinderat die absolute Mehrheit hält, hat zwar schon im Wahlkampf 2010 gesagt, dass man sich dort zukünftig ein Gewerbegebiet vorstellen könnte,...

  • 15.11.12
Politik
Die Gemüsebauern der Region brauchen ständig größere Hallen für die Lagerung und Verarbeitung ihrer Produkte.

„Wachstum stößt an Grenze“

Industrielle Gemüseverarbeiter in Thaur ziehen viel Verkehr an. Die Gemeinde will jetzt gegensteuern THAUR (sf). Die Gemüsebauern haben in den vergangenen Jahrzehnten ihre Produktion ständig ausgebaut, außerdem wird das Gemüse heute meist schon am Hof gewaschen, geputzt und verpackt. Entsprechend ist der Platzbedarf der Bauern enorm gestiegen. „Traditionelle Bauernhöfe haben sich zu regelrechten Industriebetrieben entwickelt“, weiß Thaurs Vizebgm. Christoph Walser, „das ist eine...

  • 22.11.11
Politik

Kommentar von Stefan Fügenschuh: "Gemeinden müssen vorausplanen"

Eine gute Gemeindeführung wird immer ein offenes Ohr für die Wirtschaftsbetriebe haben. In den vergangenen Jahrzehnten genehmigte man so in Thaur den Ausbau einiger Bauernhöfe zu größeren Gewerbebetrieben in der Gemüseverarbeitung. Dieses Wachstum kann aber nicht ewig weitergehen, da die Verkehrs- und Lärmbelästigung immer mehr zunimmt. Die Gemeindeführung ist gut beraten, diesen Betrieben Alternativen aufzuzeigen, über kurz oder lang wird man wohl mehrere Gemüseverarbeiter ins Gewerbegebiet...

  • 22.11.11
Politik
2 Bilder

Mils als Vorbild für ganz Tirol

Der Gewerbepark in Mils ist eine Erfolgsstory, die dringend zur Nachahmung empfohlen wird. MILS (sf). „Die Einwohnerzahl in Mils war in den 70er und 80er Jahren sehr stark gewachsen, allerdings gab es kaum Arbeitsplätze und deswegen nur geringe Einnahmen aus der Kommunalsteuer“, erinnert sich Bgm. Peter Hanser. Deswegen wurde das Projekt Gewerbepark ins Leben gerufen. Die Gemeinde sicherte sich Optionen auf die Gründe zwischen Eisenbahntrasse und Bundesstraße, die Gemeindebetriebe GmbH kaufte...

  • 08.11.11
Politik

Kommentar von Stefan Fügenschuh: "Mehr Arbeitsplätze durch Kooperation"

Der Milser Gewerbepark ist ein echtes Vorzeigeobjekt. Einerseits hatte die Gemeindeführung mit einer gehörigen Portion gesundem Egoismus dieses Projekt durch. Andererseits ist man auch bereit, mit der kleinen Nachbargemeinde Baumkirchen zu kooperieren. Dafür, dass die Baumkirchner auf ein eigenes Gewerbegebiet verzichten, werden sie an den Kommunalsteuereinnahmen beteiligt, den Milsern wurde dafür eine sehr große Gewerbezone genehmigt. Das ist sicher die optimale Lösung für alle. Die...

  • 08.11.11
Politik

„Die Wirtschaft wird weiter wachsen“

Bgm. Tratter ist trotz der Pleite der Guss Komponenten optimistisch, dass die Zahl der Arbeitsplätze weiter steigt Die Haller Unternehmen haben die Wirtschaftskrise mit wenigen Ausnahmen sehr gut überstanden. Einige Firmen wollen jetzt wieder neue Mitarbeiter einstellen, auch größere Betriebsansiedlungen sind geplant. HALL (sf). „Der schnelle Konkurs der Guss Komponenten hat mich überrascht“, gibt der Haller Bürgermeister Hannes Tratter zu, „natürlich wusste ich, dass das Unternehmen schon...

  • 02.02.11
Politik

Kommentar von Stefan Fügenschuh

Arbeiten und Wohnen – beides ist wichtig In den letzten Jahren wurden in Hall hunderte Wohnungen gebaut. Die ÖVP sieht den größten Bedarf gedeckt und verweist auch noch auf im Bau befindliche Projekte, und will keine großen Grundstücke mehr für Wohnzwecke widmen. Die SPÖ sieht aber auch für die nahe Zukunft noch sehr viel Bedarf und will auf dem Areal der ehemaligen Straubkaserne ein neues Stadtviertel errichten. Dort will aber ÖVP-Bürgermeister Tratter eine moderne Gewerbezone für...

  • 01.09.10