Grätzelspaziergang

Beiträge zum Thema Grätzelspaziergang

Lokales
"Penzing Nr. I" steht auf einem Schild im Baumgartner-Casino-Park, Michaela Schüchners Lieblingsort im Bezirk.

Michaela Schüchner
Unterwegs mit Penzings neuer Chefin

Michaela Schüchner ist die neue Nummer eins in Penzing. Ein Spaziergang durch den Bezirk. PENZING. Die ersten Wochen in ihrem neuen Amt als Bezirksvorsteherin von Penzing waren für Michaela Schüchner (SPÖ) mit Sicherheit aufregend. Dann kam die Nationalratswahl und damit die Ernüchterung. Denn das Ergebnis der SPÖ war auch in Penzing nicht sehr berauschend. Besonders bitter aus roter Sicht: Die ÖVP hat besser abgeschnitten als die Partei der neuen Bezirkschefin. Dennoch habe sie seit der...

  • 15.10.19
Politik
Vor der Wasserwelt fühlt sich Gerhard Zatlokal wohl. Im 15ten ist er seit seinem zweiten Lebensjahr zu Hause.

Gerhard Zatlokal
Mit dem Chef durch Rudolfsheim

Ein Gespräch mit dem Bezirkschef bei einem Spaziergang durch die Gassen und Grätzel Rudolfsheims. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ) kennt jede Baumscheibe und jedes Gasserl in Rudolfsheim wie seine Westentasche. Bei einem Spaziergang durch den Bezirk erzählt er von seinen Plänen für die Zukunft, wichtigen Plätzen und persönlichen Erinnerungen. Wenn man den Bezirkschef fragt, welcher Platz ihm am meisten bedeutet, kommt die Antwort schnell. Es ist die...

  • 08.10.19
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Wilfried Zankl eröffnete den Tag der offenen Tür am Meidlinger Platzl
47 Bilder

Feiern am Meidlinger Platz
Tag der offenen Türen in Meidling

Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung initiierte einen Tag der offenen Tür mit Menschen, die sich für Meidling einsetzen. Mit dabei auch die Geschäftsleute der Meidlinger Hauptstraße, zahlreiche Institutionen, Vereinen und Betrieben. Ihnen ist es zu verdanken, dass man beim Tag der offenen Türen die Gelegenheit erhielt, an insgesamt 34 Stationen den Stadtteil besser kennenzulernen und vielleicht Neues zu entdecken. MEIDLING. Als Bezirksvorsteher Wilfried Zankl um 10 Uhr die Veranstaltung...

  • 07.10.19
Lokales
Hier bewerten die Teilnehmer die Ideen nach Umsetzbarkeit und Grätzlrelevanz.

Mariahilf
Zweiter Anlauf für die Ideenwerkstatt

Mariahilf sucht mithilfe der Ideenwerkstatt neue Projekte für ein besseres Miteinander. MARIAHILF. Das Zusammenleben im Grätzel ist den Mariahilfern besonders wichtig. Um den Anrainer-Vorschlägen zur Verbesserung des Miteinanders eine ordentliche Plattform bieten zu können, wurde vergangenes Jahr zum ersten Mal die sogenannte Ideenwerkstatt geboren. Durch den großen Erfolg und die Umsetzung einiger Projekte, darunter zum Beispiel der am Mittwoch, 25. September, stattfindende...

  • 23.09.19
  •  1
WirtschaftBezahlte Anzeige
Aus Liebe wagte sie einen Neuanfang
5 Bilder

Unterwegs in der "kleinen" Neutorgasse in Graz
Aus Liebe wagte sie den Sprung in ein neues Leben

Wer durch die „kleine“ Neutorgasse in Graz spaziert, der sieht eine Reihe interessanter kleiner Geschäfte. Sie sind keine Ableger großer Ketten, sondern verfolgen ihr eigenes Konzept. Der verpackungsfreie Einkauf bei GRAMM ist ja bereits in aller Munde. Im Schatten der malerischen Franziskanerkirche am linken Murufer kann man auch wunderbare Pierogi essen, besondere Kleidung, Geschenke, Dekoration und historische Spielzeuge erstehen oder in der Stadtschenke einkehren, die als gemeinnütziges...

  • 20.09.19
  •  1
Lokales
Der bz-Grätzelspaziergang mit Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger führte unter anderem in die Gstetten im Nordbahnviertel.
4 Bilder

bz-Grätzelspaziergang Leopoldstadt
Uschi Lichtenegger für mehr Klimaschutz und Lebensqualität

bz-Grätzelspaziergang: Warum sich Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger für mehr Grün und Lebensqualität in der Leopoldstadt einsetzt. LEOPOLDSTADT. Treffpunkt Rudolf-Bednar-Park: Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) trifft mit dem Fahrrad – ihrem bevorzugten Fortbewegungsmittel – zum bz-Grätzelspaziergang ein. Die Leopoldstädterin lebt vor, was ihr so wichtig ist und wovon sie auch andere überzeugen will: Klima- und Umweltschutz. "Jeder, der mit dem Rad oder den Öffis fährt,...

  • 10.09.19
  •  1
Lokales
Bezirkschef Figl fordert ein Konzept für den Ring, der die City derzeit eher abschnürt, als sie mit dem Rest der Stadt zu verbinden.

Grätzelspaziergang
"Der Ring schnürt die Innere Stadt regelmäßig ab"

City-Chef Markus Figl führt die bz durch die Grätzel, in denen momentan am meisten los ist. Vor allem der Ring und die Arbeit am neuen Verkehrskonzept für die Innere Stadt beschäftigt den Bezirksvorsteher. INNERE STADT. Die bz auf Tour mit Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP): Nach dem ersten Halt im Stadtpark geht es weiter über den Ring. Die Straße ist dem Bezirksvorsteher schon länger ein Dorn im Auge. Nicht etwa wegen des Verkehrs oder der Fiaker, es sind vielmehr die Veranstaltungen, die...

  • 10.09.19
Lokales
Im Stadtpark verbringt Bezirkschef Markus Figl am liebsten seine Freizeit, sofern es sein Terminkalender zulässt.

Stadtpark bis St. Stephan
Auf Grätzelspaziergang mit dem Bezirkschef der Inneren Stadt

Selbst im Sommer ist es in der Inneren Stadt nicht ruhig. Im Bezirk steht noch einiges an. Bezirksvorsteher Markus Figl und die bz machen sich auf den Weg durch dich spannendsten Grätzel. INNERE STADT. Welche Grätzel beschäftigen den Bezirksvorsteher derzeit und welches bedeutet ihm am meisten? Die bz hat sich mit Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) auf den Weg gemacht, um die spannendsten Grätzel unter die Lupe zu nehmen. Der erste Halt ist auch gleich der Lieblingsort des Bezirkschefs: Mitten...

  • 03.09.19
Politik
Der Enkplatz hat den Bezirksvorsteher in den vergangenen Monaten durch den verheerenden Brand sehr beschäftigt.
2 Bilder

Simmering
Auf Tour mit dem Bezirksvorsteher

Paul Stadler zeigte der bz die Orte in Simmering, die für ihn eine besondere Bedeutung haben. SIMMERING. Ein Bezirk mit vielen Facetten: Gemeinsam mit Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) begab sich die bz auf einen Spaziergang durch Simmering. Los ging es am Enkplatz. Keine Frage, dass es sich dabei um jenen Ort handelt, der Stadler zurzeit am meisten beschäftigt. Im Mai kam es dort zu einem verheerenden Großbrand in einem Wohnhaus (die bz berichtete). Das Gute daran jedoch: Simmering...

  • 02.09.19
  •  1
Lokales
Nach dem Spaziergang durfte ein Kaffee und ein Schnittlauchbrot im Cafe Hildebrandt nicht fehlen.
18 Bilder

Josefstadt
Grätzelspaziergang mit der Bezirkschefin

Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) nahm die bz mit auf einen Spaziergang durch den Bezirk. JOSEFSTADT. Für ihren diesjährigen Grätzelspaziergang wählte Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) als Ausgangspunkt die Ecke Lerchenfelder Straße/Neudeggergasse. Warum sie gerade diesen Standort ausgesucht hatte, war auch sehr schnell erklärt: Vor zehn Jahren noch galt die Lerchenfelder Straße als das Sorgenkind des Bezirks. Zahlreiche Leerstände, starker Lärm und...

  • 02.09.19
Lokales
12 Bilder

Grätzelspaziergang Teil 2
Markus Rumelhart zeigt seine Lieblingsplätze

Im zweiten Teil des Grätzelspaziergangs mit der bz zeigt Markus Rumelhart seine Lieblingsplätze. MARIAHILF. Auch ein Bezirksvorsteher braucht mal Pausen zwischendurch. Doch wo kann Markus Rumelhart (SPÖ) entspannen, wo mischt er sich im Bezirk unter die Leute und welcher Ort hat eine ganz spezielle Bedeutung für ihn? Die bz ist diesen Fragen während des gemeinsamen Grätzelspaziergangs auf den Grund gegangen. Der verlorene VogelEinen seiner absoluten Lieblingsorte entdeckte Markus...

  • 02.09.19
  •  1
Lokales
Ein Ruhepol im Markt-Trubel: Wilfried Zankl kommt regelmäßig zum Mittagessen zu den Standlern.
3 Bilder

Quer durch Meidling
Vom Meidlinger Markt bis zu Park-Checks

Ein Grätzelspaziergang durch Meidling mit Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ). MEIDLING. Die bz lud den Bezirksvorsteher zu ganz bestimmten Orten in Meidling. Den Start machte der Platz, an dem er sich am meisten entspannen kann. "Das ist zurzeit der Meidlinger Markt", so Wilfried Zankl (SPÖ). Dort kann er vom Amtshaus zu Fuß hingehen und zu Mittag essen. "Der Markt ist eine Mischung aus buntem Treiben und der Möglichkeit, sich hinzusetzen und Ruhe zu finden", sagt Zankl. Dabei wird er...

  • 31.08.19
Lokales
Wenn Nachbarn zu Freunden werden: Karl, Ilse, Manfred, Günter, Andrea, Irene, Karl, Franz, Willi und Gabi.

St. Pölten
Im Grätzel: "Freundschaften sind über Jahre entstanden"

In der Vogelsangsiedlung in Karlstetten treffen mehrere Generationen aufeinander, die sich unterstützen. KARLSTETTEN (pw). Gegen Anonymität in der Nachbarschaft: Die Bezirksblätter sind derzeit auf der Suche nach Grätzeln aus der Region, in denen gute Nachbarschaft gelebt wird. Auch Manfred Wurzer aus Karlstetten pflegt mit seinen Anwohnern ein gutes, freundschaftliches Verhältnis. "In unserer Siedlung gibt es Einfamilienhäuser, in denen alle Generationen vertreten sind. Durch...

  • 27.08.19
  •  1
Lokales
bz-Redakteurin Larissa Reisenbauer mit dem Bezirkschef aus Mariahilf im Gespräch.
12 Bilder

Mariahilf
Grätzelspaziergang mit dem Bezirkschef

Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) zeigte der bz seine Projekte in Mariahilf. MARIAHILF. Trotz der Tatsache, einer der kleinsten Wiener Bezirke zu sein, hat Mariahilf überaus viel zu bieten. Versteckte Parkanlagen, gemütliche Cafés und auch der Greißler von nebenan sind hier zu finden. Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) ist mit Leib und Seele Mariahilfer. Da er sich fast ausschließlich zu Fuß durch seinen Bezirk bewegt, kennt er jeden Winkel ganz genau und weiß auch, wo noch...

  • 26.08.19
  •  1
Lokales
Am Donaukanal kann Bezirksvorsteherin Saya Ahmad am besten entspannen, wenn es ihr Kalender zulässt.

Donaukanal bis MedUni
Auf Grätzelspaziergang mit der Alsergrunder Bezirkschefin

In welchen Grätzeln ist am meisten los und wo steht noch viel an? Die bz auf Spaziergang mit Saya Ahmad. ALSERGRUND. Am Alsergrund ist auch im Sommer einiges los. Während es für viele eher ruhiger im Büro wird, läuft die Arbeit in der Bezirksvorstehung trotzdem auf Hochtouren. Schließlich hat Bezirkschefin Saya Ahmad (SPÖ) einiges im Neunten vor. Die bz hat sich mit der Bezirksvorsteherin auf den Weg gemacht, um die Grätzel unter die Lupe zu nehmen, in denen in den kommenden Monaten...

  • 20.08.19
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy auf der Donauinsel mit Blick Richtung Donaustadt. Im bz-Sommergespräch nimmt er Stellung zu heißen Themen im Bezirk.
5 Bilder

Sommergespräch
Stadtstraße, Alte Donau, Sicherheit – Donaustadts Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy im bz-Interview

Der Bezirkschef nimmt Stellung zu den heißen Themen in der Donaustadt. DONAUSTADT. So heiß kann es draußen gar nicht sein, dass Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy nicht im Anzug zum Interviewtermin erscheint. Im Donaubräu steht er Rede und Antwort zu heißen Themen, die die Donaustadt beschäftigen. Eines davon sind die Gewalttaten unter Jugendlichen in der Seestadt Aspern. Auf die Frage, ob das bedeutet, dass es sich dabei um einen Gewalt-Hotspot handelt, meint Nevrivy: "Das waren Vorfälle,...

  • 19.08.19
  •  2
Lokales
Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ) mit bz-Redakteur Ernst Berger bei Spaziergang durch Liesing
4 Bilder

Der Grätzelspaziergang mit Bezirksvorsteher Gerald Bischof
Liesing kann sich sehen lassen

Liesing ist wunderschön und vielseitig. Das wurde beim Grätzelspaziergang mit Gerald Bischof deutlich. LIESING. Bezirksvorsteher Gerald Bischof liebt Liesing und er lebt seinen Beruf. Das war beim Grätzelspaziergang durch den 23. Bezirk nicht zu übersehen. Treffpunkt für die Tour war die Adresse Carlbergergasse 105. Eine Wohnanlage in der Wiesen Süd, auf die Gerald Bischof besonders stolz ist. "Hier ist ein Paradebeispiel gelungen, wie schön geförderter Wohnbau zu vernünftigen Preisen...

  • 19.08.19
Lokales
Beim Lebensbaumkreis Am Himmel: Bezirkschef Daniel Resch gönnt sich hier hin und wieder eine Auszeit.

Grätzelspaziergang mit Daniel Resch
"Vier Orte, die mir wichtig sind"

Die bz bat Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) zum Grätzelspaziergang durch Döbling. DÖBLING. Der Ort, an dem Daniel Resch für Döbling viel geplant hat, ist zweifelsohne das Bezirksentwicklungsgebiet in der Muthgasse. Rund um das Medienquartier Döbling, mit Kronen Zeitung, Kurier, Hitradio Ö3 oder 88.6, soll in den nächsten drei Jahren ein neuer Stadtteil entstehen. "Dort werden sich Firmen ansiedeln und mehrere tausend Arbeitsplätze entstehen. Und die notwendigen Flächenwidmungen stehen bald...

  • 19.08.19
  •  1
Lokales
Am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz: Hier hat Grünen-Politikerin Silvia Nossek in den nächsten Jahren einiges vor.

Grätzelspaziergang mit Silvia Nossek
"Vier Orte, die mir wichtig sind"

Die bz bat Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) zum Grätzelspaziergang durch Währing. WÄHRING. Der Ort, an dem Silvia Nossek für Währing viel geplant hat, ist zweifelsohne der Johann-Nepomuk-Vogl-Platz. Dessen Umgestaltung befindet sich derzeit in der Planungsphase und nimmt bereits konkrete Formen an. Die Bim-Station soll verlegt werden und das antiquierte öffentliche WC soll an den Rand des Platzes verschwinden. Weiters soll ein Wasserspiel für die immer wichtiger werdende Kühlung an...

  • 12.08.19
Lokales
Erster Halt beim Grätzelspaziergang: der Einsiedlerpark mit dem aufwendig umgebauten Familienbad.
2 Bilder

Grätzeltour
Diese Orte beschäftigen Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery

Die bz traf Wiedens Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery zum Spaziergang durch den Bezirk. Welche Orte ihr besonders am Herzen liegen, lesen Sie hier. MARGARETEN. Der fünfte Gemeindebezirk ist Geburtsstätte von Größen wie Hans Moser und Falco. Bis heute leben hier viele Kunstschaffende, Musiker und Designer. Der Arbeiterbezirk gilt als traditionell, aber dennoch modern. Spielplätze befinden sich in direkter Nähe zu kleinen Cafés und hippen Boutiquen. Keine Frage – Margareten hat ein...

  • 06.08.19
  •  2
Lokales
Badespaß: Das Einsiedlerbad ist in den heißen Sommermonaten eine beliebte Freizeitoase für Jung und Alt.
2 Bilder

Grätzeltour
Auf Streifzug durch Margareten

Mit Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery begab sich die bz auf Grätzelspaziergang. MARGARETEN. Wo verbringt Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) gerne ihre Freizeit? Welche Orte in Margareten liegen ihr besonders am Herzen und wo hat sie in Zukunft noch viel vor?  Ein beliebter, wenn auch nicht ganz unproblematischer Ort ist für Schaefer-Wiery der Margaretenplatz. Ein Platz für alle"Das Schöne ist, dass es ein Platz für alle ist. Es gibt eine konsumfreie Zone, aber ebenso auch...

  • 06.08.19
  •  1
Lokales
Das Jugendzentrum "Fux4" lag Halbwidl von Anfang an am Herzen.
2 Bilder

Grätzeltour auf der Wieden
Diese Orte beschäftigen Bezirkschefin Lea Halbwidl

Die bz traf Wiedens Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl zum Spaziergang durch den Bezirk. Welche Orte ihr besonders am Herzen liegen, lesen Sie hier. WIEDEN. Zahlreiche Lokale, kleine Boutiquen und Grünoasen mit Platz zum Spielen und zur Erholung – die Wieden hat viel zu bieten. Im Alois-Drasche-Park etwa verbringt Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) gerne ihre Freizeit. Auch die Umsetzung des Jugendzentrums "Fux4" auf der Favoritenstraße lag ihr von Anfang an am Herzen. Doch es gibt auch...

  • 30.07.19
  •  2
Lokales
Im Alois-Drasche-Park unter den alten Bäumen verbringt Bezirkschefin Lea Halbwidl gerne ihre Freizeit.
2 Bilder

Grätzeltour auf der Wieden
Die Herzensorte von Bezirkschefin Lea Halbwidl

Die bz traf Wiedens Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl zum Spaziergang durch den Bezirk. WIEDEN. Wo verbringt Bezirkschefin Lea Halbwidl (SPÖ) eigentlich gerne ihre Freizeit? Welche Orte auf der Wieden liegen ihr besonders am Herzen und wo hat sie in Zukunft noch viel vor? Den zweiten Teil des Grätzelspaziergangs lesen Sie hier. Grünoase "Planquadrat"  Fast versteckt auf der Margaretenstraße 30 befindet sich der Eingang zum Planquadrat. Der Verein, in dem Halbwidl selbst Mitglied ist, wurde...

  • 30.07.19
  •  3
Lokales
"Mein Lebensprojekt", nennt Hohenberger Wien Mitte.
2 Bilder

Landstraße
Auf Grätzeltour mit dem Bezirkschef

Von Wien Mitte bis zum Rochusmarkt: Die bz war mit Bezirkschef Erich Hohenberger auf Tour. LANDSTRASSE. "Wir treffen uns bei Wien Mitte", hieß es vor dem Grätzelspaziergang der bz mit Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SPÖ). Warum, das war schnell klar. "Es ist mein Lebenswerk", lacht er und erzählt seine persönliche Geschichte. 1966 startete der Bezirkschef bei der ehemaligen Zentralsparkasse in Wien Mitte seine Karriere an der Bank – direkt nach dem Schulabschluss. "Ich habe dort meine...

  • 29.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.