Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Die ÖVP muss kämpfen, um die 40-Prozent-Marke zu überspringen, die FPÖ steuert auf 25 Prozent zu – und die Impfgegner-Partei MFG hat Chancen auf den Einzug in den Landtag, während das bei den Neos eher nicht der Fall sein dürfte. Die SPÖ liegt auf dem Wahlergebnis von 2015, die Grünen könnten zulegen.
6

Wahl 2021 in Oberösterreich
Ergebnisse der 3. BezirksRundschau-Umfrage zur Landtagswahl

Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GMK mit 400 Interviews Anfang September 2021 im Auftrag der BezirksRundschau sieht ÖVP bei 38 bis 42 Prozent, FPÖ bei 22 bis 25 Prozent – dahinter SPÖ und Grüne. Für die Neos wird es laut Umfrage schwer, den Einzug in den Landtag zu schaffen. Noch eher könnte es der Partei "Menschen Freiheit Grundrechte", kurz MFG, gelingen, die ein Sammelbecken für Skeptiker und Gegner von Corona-Maßnahmen sowie Impfung bietet. OBERÖSTERREICH. "MFG könnte es theoretisch...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Wahl 2021 in Oberösterreich
Fliegt MFG unterm Radar in den Landtag

Lange war die Partei "Menschen Freiheit Grundrechte" – kurz MFG – unterm Radar der breiten Aufmerksamkeit der Medien und etablierten Parteien unterwegs. Beflügelt von der Ablehnung der Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung und vor allem der Impfung durch einen Teil der Oberösterreicher setzt MFG aber möglicherweise zur Landung im Landtag an. Eine Überraschung? Nicht wirklich. Eine Umfrage des Landes hatte ergeben: 22 Prozent der Oberösterreicher wollen sich nicht impfen lassen. Acht Prozent...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Landesrat Stefan Kaineder bei der Preisübergabe mit Anita Wiesinger, Gudrun Bumberger und Norbert Rainer aus Meggenhofen.
2

Freunde der Erde
Meggenhofen und Weibern bei Klimaschutz-Bewerb erfolgreich

Bei der dritten Auflage der Aktion "Freunde der Erde" konnten in den teilnehmenden Gemeinden für bewussten Konsum und klimafreundliche Mobilität Pickerl gesammelt werden. Die engagiertesten Gemeinden wurden kürzlich von Klimaschutzlandesrat Stefan Kaineder (Grüne) ausgezeichnet. MEGGENHOFEN/WEIBERN. Wie genussvoll Klimaschutz im Alltag sein kann, zeigte in den letzten Wochen die bereits dritte Auflage der Sammelpassaktion „Freunde der Erde“. Die Aktion ist eine Initiative des...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Valentin Berghammer
Landesrat und Grünen-Chef Stefan Kaineder im BezirksRundschau-Interview.
4

Grünen-Chef Stefan Kaineder
"Dem Öl gehört sicher nicht die Zukunft"

Grünen-Spitzenkandidat und Landesrat Stefan Kaineder spricht im BezirksRundschau-Interview über den Klimaschutz, Verkehrspolitik und seine Ziele für die Landtagswahl am 26. September. Mehr zu OÖ-Wahl am 26. September auf:  meinbezirk.at/4557845 BezirksRundschau: Als Zyniker könnte man fragen, ob die Unwetter eine Wahlhilfe für die Grünen bei der Landtagswahl sein werden? Kaineder: Es ist ein Auftrag. Was wir diesen Sommer gesehen haben, ist das Vorspiel der Klimakrise: Von 50 Grad in Kanada...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Georg Hötzmanseder (Grüne Schlüßlberg), Landtagsabgeordnete Uli Böker, Christina Sporn (Grüne Bad Schallerbach) und Bernhard Wahdhör (Grüne Grieskirchen) (v.l.).

"Grüne" im Bezirk Grieskirchen
"Wieviel Grünraum brauchen wir?"

Kürzlich gastierte mit Uli Böker als Raumordnungs-Sprecherin der Grünen im oberösterreichischen Landtag und ehemaliger Bürgermeisterin von Ottensheim eine kompetente Vortragende im Kultursaal in Schlüsslberg. Zu dieser Veranstaltung geladen haben die Verantwortlichen der Grünen aus Bad Schallerbach, Schlüsslberg und Grieskirchen. BEZIRK. Böker brachte viele Aspekte zum Thema ein und skizzierte auch Lösungsansätze, die von den Grünen zum Teil auch schon als Anträge im Landtag eingebracht wurden....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) mit der "Standlers"-Familie Mitterndorfer vor dem SB-Laden.

Selbstbedienung in Prambachkirchen
Bioladen "Standler's" eröffnete

Kürzlich wurde in Prambachkirchen der neue Selbstbedienungs-Bioladen der Familie Mitterndorfer mit dem Namen "Standler's" eröffnet. PRAMBACHKIRCHEN. Auch Klima-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) war bei den Feierlichkeiten anwesend. Er machte sich ein Bild vom neuen modernen Laden. "Es ist toll, was Tatjana Mitterndorfer mit ihrer Familie hier auf die Beine gestellt hat. Ab jetzt können die Menschen aus Prambachkirchen und Umgebung ganz einfach Bio-Produkte direkt aus der Region kaufen", sagt...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Martina Follner kandidiert für die Grünen als Spitzenkandidatin im Bezirk Eferding.
3

Wahl 2021 in Oberösterreich
Follner und Waldhör kandidieren in den Bezirken

Für die heurige Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in Oberösterreich gehen für die Grünen Martina Follner für den Bezirk Eferding, Bernhard Waldhör für den Bezirk Grieskirchen und Rudi Hemetsberger für den Wahlkreis Hausruckviertel als Spitzenkandidaten ins Rennen. BEZIRKE. Follner lebt in Haibach ob der Donau, ist Biobäuerin, Mitglied der Grünen Bauern und seit kurzem auch stellvertretende Bezirkssprecherin im Bezirk Eferding. Als wichtigste Themen für den Bezirk sieht sie...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Bezirksgeschäftsführerin Barbara Pflüglmayer, Bezirkssprecher-Stellvertreter Bernhard Waldhör, Josef Mader und Bezirkssprecher Alois Giglleitner (v.l.).
1

Grüne
Schutz und Renaturierung der Gewässer als zentrale Zukunftsaufgabe

Kürzlich tauschten sich die Grieskirchner Grünen mit Josef Mader, Leiter des Gewässerbezirkes aus. BEZIRK GRIESKIRCHEN. Während des Gesprächs sprachen die Mitglieder der Bezirksorganisation und Mader etwa darüber, wie der wertvolle Lebensraum rund um die Fließgewässer besser geschützt und die Wasserqualität verbessert werden kann. Darunter sind auch Trattnach und Aschach. Lebensraum unter DruckDer Lebensraum in den Gewässern steht nämliich zunehmend unter Druck. Während der vergangenen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Aktuelle Juni-Umfrage: Die ÖVP kann sich besser, die Freiheitlichen liegen klar am zweiten Platz. Die Sozialdemokraten schaffen die 20 Prozent nicht, die Grünen sind zweistellig und die Neos wären im Landtag.
5

Landtagswahl in Oberösterreich
Neue Umfrage – ÖVP kann vorm Sommer zulegen

Neue BezirksRundschau-Umfrage: ÖVP besser, FPÖ stabil. SPÖ und Grüne stagnieren, Neos im Landtag. OÖ. Das aktuelle BezirksRundschau-Politbarometer sieht die Volkspartei vier Prozent besser als noch im April dieses Jahres: 40 bis 44 Prozent. Befragt wurden 400 wahlberechtigte Oberösterreicher zwischen 21. und 23. Juni. Stabile Werte weist das GMK-Institut, das die Umfrage durchführte, für die Freiheitlichen aus: 21 bis 24 Prozent. Wenig Grund zur Freude hat hingegen die Sozialdemokratie – die...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Unter dem Motto "Waizenkirchen bewegt sich" fand kürzlich im örtlichen Gemeindesaal ein Informations- und Diskussionsabend der Grünen Gemeindegruppe statt.
2

Grüne Gemeindegruppe Waizenkirchen
"Waizenkirchen bewegt sich"

Unter dem Motto "Waizenkirchen bewegt sich" ging kürzlich im örtlichen Gemeindesaal ein Informations- und Diskussionsabend der Grünen Gemeindegruppe über die Bühne. Dabei informierte Michael Neubauer über das umfassende Mobilitätskonzept für und rund um Waizenkirchen. WAIZENKIRCHEN. Ziel der Veranstaltung war es etwa, zeitgemäße Zugänge zur Mobilität im ländlichen Raum aufzuzeigen. Auch brachte die Bevölkerung diesbezügliche Bedürfnisse und Anliegen ein. So wurde zum Beispiel über die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Geplante Glücksspielnovelle soll Aufstellen von Automaten in Supermärkten, Tankstellen, Einkaufszentren etc. erlauben – heftige Kritik von Grünen und SPÖ am dafür zuständigen FP-Landesrat Klinger.

Glücksspiel
Gesetzesnovelle bringt Verschärfung bei Wetten

Heftige Kritik haben SPÖ und Grüne an einer Novelle des oberösterreichischen Glücksspielgesetzes geübt, das nun heute (20. Mai 2021) in einem Unterausschuss des Landtags verhandelt wurde. Grund der Aufregung: Der Betrieb von Glücksspielautomaten sollte künftig in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten aller gewerblichen Betriebsanlagen zulässig sein – also in Bäckereien, Supermärkten, Kinos, Einkaufszentren. Das ist nun vorerst vom Tisch – obwohl Suchtexperten wie Kurosch Yazdi sieht in der...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Die ÖVP liegt deutlich voran – ob sie die 40 Prozent-Marke knackt, ist aber fraglich. Die FPÖ verliert gegenüber dem Rekordergebnis von 2015 im Zuge der Flüchtlingskrise deutlich. Die SPÖ zeigt sich stabil, die Grünen könnten leicht zulegen, die Neos müssen um den Einzug in den Landtag bangen.
1 5

Wahl 2021 in Oberösterreich
Ergebnisse der BezirksRundschau-Umfrage zur Landtagswahl

Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GMK Ende April 2021 im Auftrag der BezirksRundschau sieht ÖVP bei 38 bis 41 Prozent, FPÖ bei 20 bis 23 Prozent – dahinter SPÖ und Grüne. Alles andere als fix erscheint ein Einzug der Neos in den Landtag. Mit der Arbeit der Landesregierung sind fast drei Viertel der Befragten zufrieden. Ebenso viele glauben allerdings an einen (negativen) Einfluss der Bundespolitik auf die Landtagswahl. OBERÖSTERREICH. A g'mahte Wies'n hätte die Landtagswahl für die ÖVP...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
NR Bgm. Johann Singer, ÖVP-Verkehrssprecher NR Andreas Ottenschläger, NR Laurenz Pöttinger.

Jahresticket für Öffis
1-2-3-Klimaticket im Parlament beschlossen

Ein einheitlich gültiges Jahresticket für den öffentlichen Personenverkehr wurde im Parlament mit breiter Zustimmung von ÖVP, Grünen, NEOS und SPÖ auf den Weg gebracht. OÖ. Das „Klimaticket“, das ist der Titel für die gesetzliche Grundlage zur Einführung einer bundesweiten Netzkarte für öffentliche Verkehrsmittel, wurde am 23. März im Verkehrsausschuss des Parlaments beschlossen. Eine flankierende Maßnahme dazu ist ein Bundesgesetz über die Errichtung einer „One Mobility GmbH“. Dieser...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Der neue Bezirkssprecher Alois Giglleitner pendelt sein 25 Jahren regelmäßig mit dem Fahrrad und der LILO nach Linz
2

Die Grünen
Alois Giglleitner neuer Bezirkssprecher in Grieskirchen

In der letzten Bezirksversammlung der Grünen Grieskirchen wurde Alois Giglleitner einstimmig zum neuen Bezirkssprecher gewählt.  BEZIRK GRIESKIRCHEN. Nach der einstimmigen Wahl zum neuen Bezirkssprecher Ende Jänner stellte Alois Giglleitner seine Ziele und Pläne in der ersten Online-Vorstandssitzung des Bezirksvorstandes vor: „Ich möchte nicht nur das Sprachrohr in Richtung unserer Landesorganisation sein sondern mutig und entschlossen die Probleme unserer Zeit angehen. Grüne Politik lebt vom...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Auch die Gemeinde Geboltskirchen hat nun eine Grünen-Gemeindegruppe.

Gründung
Geboltskirchen hat jetzt eine Grüne Gemeindegruppe

Zur Zeit engagieren sich in 17 Gemeinden im Bezirk Grieskirchen Grüne Gemeindegruppen. Die neueste ist in Geboltskirchen zu finden. Klares Ziel der Grünen OÖ ist es, mit immer mehr Gemeindegruppen in der Region noch stärker sichtbar zu werden. GEBOLTSKIRCHEN. Bereits vergangenen September hat der Landesvorstand der Grünen OÖ das aus neun Personen bestehende Grüne Team aus Geboltskirchen als neue Grüne Gemeindegruppe aufgenommen. Damit stellen die Grünen in 130 Gemeinden eine Gemeindegruppe....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Grüne Gemeindegruppe Waizenkirchen: Scholl, Kasberger, Grüneis, Scheiterbauer, Höckner (v. l.)
6

Bürger sollen sich einbringen
Neuer Vorstand der Waizenkirchner Grünen

Albert Scheiterbauer ist neuer Gemeindegruppensprecher und Christian Kasberger Sprecher-Stellvertreter der Waizenkirchner Grünen. WAIZENKIRCHEN. Bei der Gemeindegruppenversammlung Ende Oktober wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zudem wurde eine formale Struktur eingeführt, um grün-affinen Waizenkirchnern zu ermöglichen, sich und ihre Ideen für Waizenkirchen einzubringen, auch ohne im Gemeinderat aktiv zu sein. „Die Struktur ist eine wichtige Hilfe bei der Öffnung der Gemeindegruppe“, sagte...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julian Kern
In Natternbach soll ein neuer Fußballplatz entstehen. (Symbolbild)

Fußballplatz Natternbach
Standort für Kunstrasenplatz "ist ungünstig"

Die Natternbacher Grünen appellieren an den Gemeinderat, die Bedenken von Bürgern ernst zu nehmen und alternative Standorte für den Kunstrasenplatz zu prüfen. NATTERNBACH. Der Standort des neuen Kunstrasen-Fußballplatzes sei nämlich "alles andere als optimal." „Erstens werden Verkehr sowie Lärm zunehmen und so die Anrainer belasten. Zweitens geht wichtiger Boden und Retentionsraum für den Hochwasserschutz verloren. In diesem Sinne unterstützen wir Grüne auch die Petition der Bürgerinitiative...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Heute wird die Regierung angelobt, Kritik an Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler kommt von FPÖ und SPÖ.
1

Neue Regierung angelobt
Scharfe Kritik von FPÖ und SPÖ in Oberösterreich

Ö/OÖ (tk). Heute wird die neue schwarz-grüne Bundesregierung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen angelobt. Inhaltlich finden sich im Regierungsprogramm „Aus Verantwortung für Österreich“ Politikinhalte, die mittlerweile zum Markenkern der Kurz-ÖVP geworden sind: Nulldefizit, Sicherungshaft für Gefährder, konsequente Abschiebungen von straffälligen Asylwerbern, Kopftuchverbot für Schülerinnen unter 14. Zudem ist im Arbeitsprogramm vermerkt, dass im Falle einer neuen Flüchtlingskrise...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Herwig Mahr (FPÖ; v. l.) und Wolfgang Hattmannsdorfer (ÖVP) präsentieren das neue Sozialhilfeausführungsgesetz für Oberösterreich.
2

Landespolitik
Neues umstrittenes Sozialhilfegesetz

In der Situng des oö. Landtags am 10. Oktober soll das Ausführungsgesetz für die neue Sozialhife beschlossen werden. ÖVP und FPÖ stehen hinter dem Ergebnis, doch von SPÖ und Grünen gibt es Kritik. OÖ. Nachdem am 1. Juni 2019 das Sozialhilfe-Grundsatzgesetz des Bundes in Kraft trat, müssen die einzelnen Bundesländer dazu ein eigenes Ausführungsgesetz bestimmen. Dieses Gesetz tritt ab 1. Jänner 2020 in Kraft. In der nächsten Sitzung des Oö. Landtags am Donnerstag, den 10. Oktober, soll das...

  • Linz
  • Carina Köck
Die Übergangsregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz ist nach der Annahme des Misstrauensantrages Geschichte.

Misstrauensantrag
Regierung gestürzt – Löger übernimmt vorübergehend Kanzler-Aufgaben – Reaktionen aus OÖ

Die Übergangsregierung unter ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz wurde durch einen von der FPÖ unterstützten SPÖ-Misstrauensantrag im Nationalrat abgewählt – ein in der Zweiten Republik einmaliges Ereignis. Bundespräsident Alexander van der Bellen wird die bisherige Übergangsregierung des Amtes entheben, sie danach aber gemäß Verfassung vorübergehend wieder einsetzen. Finanzminister Hartwig Löger soll jedoch anstatt von Sebastian Kurz mit der Verwaltung des Bundeskanzleramtes betraut werden. WIEN, LINZ....

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Jubel über die erste Trendprognose nach der EU-Wahl in der OÖVP-Wahlzentrale im Heinrich-Gleißner-Haus in Linz. Landeshauptmann Thomas Stelzer (l.) und OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer dankten der OÖVP-EU-Kandidatin Angelika Winzig (Mitte), "die einen sehr engagierten und authentischen Wahlkampf geführt hat".
1 4

EU-Wahl 2019
Endergebnis: Wie in Oberösterreich und seinen Gemeinden gewählt wurde

Großer Andrang herrschte am Sonntag in den Wahllokalen in Oberösterreich – die Beteiligung an der EU-Wahl lag bei 59,3 Prozent (2014: 45 %) Laut Endergebnis inklusive Wahlkarten gibt es in Österreich einen klaren Gewinner der EU-Wahl: Die ÖVP ist absoluter Wahlsieger: 34,6 Prozent – das bedeutet ein kräftiges Plus von rund 7,6 Prozentpunkten gegenüber 2014.Die SPÖ kommt nur auf 23,9 Prozent – ein leichtes Minus von 0,2 Prozentpunkten.Die FPÖ fällt auf 17,2 Prozent – trotz des...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Der Grüne-Verkehrssprecher-Landtagsabgeordneter Severin Mayr unterwegs mit der Mühlkreisbahn.

Öffi-Tarife
„365-Euro Jahresticket überfällig“

OÖ. „Luxemburg wird seine Öffis ab 2020 kostenlos anbieten und damit eine Vorreiterrolle in Europa einnehmen. Es wird höchste Zeit, dass wir auch in Oberösterreich die Öffi-Tarife diskutieren, denn ein 365-Euro-Jahresticket ist überfällig“, betont der Grüne-Verkehrssprecher Landtagsabgeordneter Severin Mayr. Ein 365-Euro-Ticket wäre für Pendler eine Riesenersparnis. Eine Person aus Rohrbach könnte sich damit mehr als 900 Euro jährlich sparen. Wien habe mit der Einführung des 365-Euro-Tickets...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Gemeinderatssitzung Wallern
Entscheidung zum Bau von Supermarkt verschoben

WALLERN. Am 13. Dezember wurde eine Gemeinderatssitzung zu der Entscheidungsfrage über einen vierten Supermarkt in Wallern abgehalten. Die Entscheidung soll nun jedoch erst im März stattfinden. "Es wurde an diesem Tag keine Entscheidung gefällt", so Bürgermeister Franz Kieslinger, ÖVP, "Der Planungsausschuss hat nun drei Monate Zeit zu beraten, wie es weitergehen soll." Kieslinger steht nach wie vor hinter dem Bau des Supermarkts. Antrag ohne Meinungsaustausch"Es ist keine Entscheidung...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
6

Wer schafft den Sprung nach Wien?

Die Spitzenkandidaten der Regionalwahlkreisliste Hausruckviertel und ihre politischen Ziele. BEZIRKE (fui). Am 15. Oktober wählt Österreich einen neuen Nationalrat. Die BezirksRundschau hat sich die regionalen Spitzenkandidaten der im Parlament vertretenen Parteien genauer angesehen. Von den Listenersten der Regionalwahlkreisliste Hausruckviertel haben drei eine reelle Chance, über ein Direktmandat in den Nationalrat zu gelangen: jene von ÖVP, SPÖ und FPÖ. SPÖ Bei der SPÖ findet sich die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Uibner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.