Alles zum Thema Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Lokales

Gefährliche Brücken für Radler
Rad- und Gehweg Heidebrücke

HALLEIN. Auf der Heidebrücke, die Verbindung von der Pernerinsel nach Neualm, gibt es beidseitig breite Gehsteige. Gemeindevertreter Wilfried Vogl (Grüne) hat nun angeregt, einen Gehsteig für Radfahrer und einen für Fußgänger vorzusehen. Laut Bürgermeister Alexander Stangassinger wird dies derzeit geprüft. Ähnliches könnte auch auf der stark befahrenen Neumayr-Brücke umgesetzt werden. Radfahrer sind auf der schmalen Brücke immer Gefahren ausgesetzt und es kommt laufend zu Staus, da bei...

  • 05.07.19
Politik
Astrid Rössler und Heinrich Schellhorn setzen sich für den Klimaschutz ein und fordern ein Resort umgreifendes Anpacken.
7 Bilder

Klimaschutz
Ressort übergreifender Kampf gegen die Klimakrise

Salzburgs Klima Ziele drohen zu scheitern. Nun stellen Schellhorn und Rössler Sofortprogramm für den Klimaschutz vor. SALZBURG (sm). "Wetter ist nicht gleich Klima, aber wenn man sich Ereignisse heuer ansieht - Hitzewellen, Dürre, Murren - dann können wir von einer Menschen gemachten Klimakrise sprechen", erklärt Landessprecher der Grünen, Heinrich Schellhorn und eröffnet das Pressegespräch in der Academy Bar. Neben ihn sitzt Astrid Rössler, die als Spitzenkandidatin der Grünen für die...

  • 05.07.19
  •  1
  •  1
Lokales
Kombi Humer-Vogl.
2 Bilder

Politik
Kimbie Humer-Vogl ist neue Clubchefin der Grünen Salzburg

Kimbie Humer-Vogl ist vom Grünen Landtagsclub zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. HALLEIN, SALZBURG. Der anstehende Wechsel von Klubobfrau Martina Berthold in die Stadtregierung zieht auch im Grünen Landtagsklub personelle Veränderungen nach sich: Kimbie Humer-Vogl wurde heute, Montag, in der Fraktionssitzung des Grünen Landtagsklubs zur neuen Klubobfrau gewählt. Schwerpunkt Umwelt Arbeitsschwerpunkte des Grünen Klubs würde weiterhin "der Schutz der Umwelt und hier vor allem unseres...

  • 18.03.19
Lokales
BB Salzburg-Chefredakteurin Julia Hettegger, Anita Eisenmann (NEOS), Peter Mitterlechner (FPÖ), Kimbie Huber-Vogl (Grüne), Alexander Stangassinger (SPÖ), Maximilian Klappacher und Karl Kern (ORF Salzburg). (v.r.).
9 Bilder

Gemeinderatswahl 2019
Der Kampf um den Bürgermeistersessel von Hallein hat begonnen

Das Rennen um die Stadt Hallein ist eröffnet, eine Stichwahl wird immer wahrscheinlicher. HALLEIN. Wer wird der nächste Bürgermeister? Im Hofbräu Kaltenhausen stellten sich die Spitzenkandidaten der Parteien den Fragen des Publikums und der Bezirksblätter Salzburg Chefredakteurin Julia Hettegger in Kooperation mit dem ORF Salzburg. Titelverteidiger Maximilian Klappacher (ÖVP) wurde vor allem durch Alexander Stangassinger (SPÖ) herausgefordert. Laut einer exklusiven Umfrage im Auftrag der...

  • 21.02.19
Politik
In der Mitte ist der "Ringpark" für Oberalm zusehen. Weiter links der ausgedehnte Park für Rif.
2 Bilder

Grünes Konzept
"Letzte Chance für Grünflächenwidmung"

Die Grünen möchten verkehrsfreie Räume im Bezirk Hallein schaffen.  OBERALM. Die Grünen Oberalm lassen mit einem neuen Konzept aufhorchen. Geht es nach der Partei, sollen möglichst große und zusammenhängende Grünflächen geschaffen werden. "Bereits heute ist das Salzachtal von großen Siedlungsgebieten besetzt. Man kann nicht mehr von einem grünen Tal sprechen, sondern von einem bebauten Tal mit Grünflächen", ist der Architekt Edgar Spraiter – Urheber des Konzepts und Bürgermeisterkandidat der...

  • 14.02.19
  •  1
Politik
Maximilian Klappacher, ÖVP: "Ich halte eine weitere Begegnungszone für das Halleiner Zentrum für sinnvoll."
5 Bilder

Tennengau wählt
Der Kampf um Bürgermeister-Sessel ist eröffnet

Spitzenkandidaten stellen sich bei der Wahldiskussion der Bezirksblätter und des ORF Landesstudios Salzburg vor. HALLEIN. Die Bezirksblätter und das ORF Landesstudio Salzburg laden Sie zum Mitdiskutieren in Ihrer Stadt Hallein ein. Die Bürgermeisterkandidaten der Stadt Hallein stellen sich am 20. Februar Ihren und unseren Fragen. Im Hofbräu Kaltenhausen findet von 19 bis 21 Uhr eine moderierte Podiumsdiskussion statt. Die Themen aller Kandidaten lesen Sie auf jetzt: Fünf wollen's...

  • 11.02.19
Politik
Kimbie Humer-Vogl kandidiert als einzige Frau für das Amt der Bürgermeisterin von Hallein.

Wahl 2019
Die Grünen Hallein starten mit Kimbie Humer-Vogl

HALLEIN. Nun haben auch die Grünen Hallein das Geheimnis um ihren Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2019 gelüftet: Als einzige Frau wird Kimbie Humer-Vogl gegen drei Männer antreten. "Um Familie, Kinderbetreuung und Pflege kümmern sich in unserer Gesellschaft nach wie vor hauptsächlich Frauen. Doch über die Rahmenbedingungen, welche Frauen in diesen Bereichen vorfinden, entscheiden meist männlich dominierte politische Gremien, für die Familien-, Frauen- und Sozialfragen nur selten in der...

  • 07.11.18
Politik
82 öffentliche Ladestationen gibt es bereits im Land, sieben davon sind Schnellader. Ziel ist es, in allen Salzburger Gemeinden eine Station zum beschleunigten Aufladen zu errichten.

1.774 Salzburger fahren elektrisch

Im ersten Halbjahr 2018 gab es 291 Neuzulassungen von Elektroautos. Damit ist Salzburg Spitzenreiter. Gemessen an der Bevölkerung wurden im Vorjahr die meisten Elektroautos österreichweit in Salzburg zugelassen. Gegenüber 2016 stieg diese Zahl um 20 Prozent auf 88 neue E-Pkw pro 100.000 Einwohner. Im ersten Halbjahr 2018 gab es insgesamt bereits 291 Neuzulassungen im ganzen Land – das belegen Zahlen der Statistik Austria. 1.267 E-Pkw unterwegs „Salzburg hat bei der umweltfreundlichen...

  • 17.08.18
  •  1
Politik
Chefredakteurin Julia Hettegger mit Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Heinrich Schellhorn im Sommergespräch

Chefredakteurin Julia Hettegger hat Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn von den Grünen zum Sommergespräch eingeladen. Beim gemeinsamen "restaurieren" eines Stuhles in der "Lebensarbeit" in Salzburg wurde über Klimawandel, Tempo 80 auf der Stadtautobahn und den Mangel an Pflegekräften gesprochen. Ausstrahlung: ab 22. August 2018 auf RTS. >> Hier

  • 16.08.18
Politik
Landtagswahl Salzburg 2018 – Runde der Spitzenkanditaten: v.l. Walter Steidl, Karl Schnell,Astrid Rössler, Wilfried Haslauer, Marlene Svazek, Sepp Schellhorn und Hans Mayr.

Wer hat wen warum gewählt und wo sind die Wähler hingewandert?

Das überraschende Ergebnis der Salzburger Landtagswahl 2018 löst Fragen zu den Wählerströmen aus. Die Wahltagsbefragung (Quelle: ORF/SORA/ISA) gibt klare Antworten darauf, welche Salzburger welche Partei gewählt haben. Der Befragung zufolge haben Personen, die eine positive Entwicklung im Land Salzburg sehen, insbesondere die ÖVP gewählt. Salzburger, die eine negative Entwicklung sehen, machten ihr Kreuzerl überdurchschnittlich häufig bei der FPÖ. Unterschiede nach Berufsgruppen: Unter den...

  • 23.04.18
Politik
Das vierblättrige Kleeblatt aus dem Tennengau: LR Heinrich Schellhorn, Christine Seemann (Grüne Wirtschaft), LAbg. Kimbie Humer-Vogl und Gernot Himmelfreundpointner (Vize-Bgm. und VS-Direktor Kuchl).
2 Bilder

Die Grünen: Gekommen, um zu bleiben

Mehr Tennengauer denn je finden sich auf der grünen Liste der Kandidaten zur Salzburger Landtagswahl: nämlich vier von zwölf. Mit den Bezirksblättern sprachen die neuen Gesichter und die alten Hasen über ihre politischen Visionen. TENNENGAU (jus). Aktuell sitzen drei Grüne in der Salzburger Regierung. Und am liebsten hätten sie, dass das so bleibt. "Wir wollen weiter regieren!", so die klare Ansage von Kimbie Humer-Vogl, die als Abgeordnete zum Salzburger Landtag bereits eine...

  • 10.04.18
Lokales
"Die Ego-Gesellschaft ist nicht das Ding" von Astrid Rössler.

Zusammenhalten statt Ellbogen ausfahren

VIDEO - Die Grüne Frontfrau Astrid Rössler will weiter regieren und setzt auf "unbequeme Politik". SALZBURG. Frau Rössler, wie schätzen Sie die Lage in der Wählergunst ein, jetzt, ein paar Wochen vor der Wahl? ASTRID RÖSSLER: Ich halte unsere Chancen für intakt. Es geht jetzt um eine Richtungsentscheidung. Die einzige realistische Alternative zu Schwarz-Grün ist Schwarz-Blau. Die Frage ist, ob der Wähler will, was wir gemacht haben, das kann natürlich nur er beurteilen. Alle Umfragen...

  • 04.04.18
Politik
"Wasser ist Leben", zeigt das Fastentuch hinter dem Altar in Kimbie Humer-Vogls Kirchengemeinde im Pfarrzentrum Neualm. Zwischen Familie, Politik und Psychologie hat für sie auch der Glaube seinen (wichtigen) Platz.
7 Bilder

Als Frau zwischen Politik, Psychologie und dem lieben Gott

Kimbie Humer-Vogl wurde vergangene Woche in die zweite Periode als Pfarrgemeinderätin von Neualm gewählt. HALLEIN (ap). Auf ihrem Fahrrad braust Kimbie Humer-Vogl daher. "Sehr klischeehaft", schmunzelt sie. Den Salzburgern ist sie als Landtagsabgeordnete der Grünen bekannt. Nebenbei ist die vierfache Mutter und klinische Psychologin aber auch Pfarrgemeinderätin. Den BEZIRKSBLÄTTERN hat Humer-Vogl direkt in ihrer Wirkungsstätte im Pfarrzentrum Neualm verraten, warum. Als Doktorin der...

  • 24.03.17
Lokales
Landesrätin Martina Berthold, Judith Strobl, Katharina Moltinger, LAbg. Kimbie Humer-Vogl, Maddalena Comincini und LAbg. Barbara Sieberth

Die Grünen Frauen touren durch den Tennengau

HALLEIN (tru).Unter dem Motto "Ja, wir wollen verändern und gestalten" touren die Grünen Frauen rund um den Weltfrauentag am 8.3.2017 erstmals durch alle Bezirke. "Von Salzburg nach Lungau, von Saalfelden bis Strobl sind unterwegs", sagt die Sprecherin der Grünen Frauen, LAbg. Barbara Sieberth. "Frauen sind vielfältige Gestalterinnen - egal ob sie in der Stadt leben oder am Land. Dafür verdienen sie gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die sie dabei unterstützen. Dafür arbeiten wir, nicht nur...

  • 05.03.17
Politik
Kommentar von Bezirksblätter-Redakteurin Angelika Pehab.

Sie haben gewiss mit Bedacht gewählt

Kommentar von Angelika Pehab Wer hätte gedacht, dass sich Salzburg nach der annullierten Stichwahl im Mai noch einmal umentscheidet? Selbst Meinungsforscher verstummten ob des ungewissen Ausgangs. Der neue Bundespräsident wird also mit Kopfnicken aus Salzburg zur Angelobung durchgewunken. Doch nach der anfänglichen Erleichterung, endlich den freien Platz in der Hofburg besetzt zu wissen, kommt die Ernüchterung. Denn die Hälfte der Salzburger ist mit dem ehemaligen Grünen-Chef nicht...

  • 12.12.16
Politik
"Das ist wohl ein Paradies", schwärmt Bgm. Andreas Wimmer und freut sich, beim Georgenberg-Freimoos schon bald Kinder spielen zu sehen.
10 Bilder

Ein Paradies für kleine Kuchler

Kuchls Bgm. Andreas Wimmer übt Kritik an der Raumordnung, spricht gern über das "Vorzeigeprojekt", nicht aber von "Enteignung". Interview: Angelika Pehab Stichwort "politischer Stil": Wie hat sich dieser verändert, seit die Grünen in Kuchl zweitstärkste Partei sind und sich Ihr "Dauerkontrahent" Roland Meißl aus der Gemeindepolitik verabschiedet hat? ANDREAS WIMMER: Ehrlich gesagt, Meißl vermisse ich nicht. Die Zusammenarbeit mit seinem SPÖ-Nachfolger Gerhard Brandauer funktioniert sehr gut....

  • 28.06.16
Politik
Albert Pranger und Sarah Gollackner bei einer Fotoaktion der Jungen Grünen.

Fotoaktion der grünen Jugend zum Weltflüchtlingstag

HALLEIN (ck). Am Weltflüchtlingstag, dem 20. Juni, traf sich Halleins Grüne Jugend zu einer Fotoaktion am Halleiner Mathias Bayrhamer-Platz. „Während sogar kleine, arme Länder wie der Libanon über eine Million Schutzsuchende aufgenommen haben, versucht Österreich sich mit allen Mitteln abzuschotten“, so Albert Pranger, Sprecher der grünen Vorfeldorganisation in Hallein. „Österreich und Europa könnten weitaus mehr Menschen helfen, als sie es bisher tun. Wenn wir jetzt nichts tun, werden die...

  • 21.06.16
Wirtschaft
Bei der Vorkundgebung zur Demo am kommenden Samstag vor der Landwirtschaftskammer.

Salzburger Protestmarsch gegen Freihandelsabkommen

Am Samstag, 18. April rufen 24 NGO-Gruppierungen aus der Stadt und dem Flachgau zum Protest gegen TTIP, CETA und TiSA auf. SALZBURG/FLACHGAU (fer). Am „Transatlantischen Aktionstag“ werden die Salzburger Demonstranten vom Unipark Nonntal zur Wirtschaftskammer Salzburg marschieren, wo dann die Schlusskundgebung stattfinden wird. Der Aktionstag gegen TTIP (Transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen mit den USA), CETA (umfassendes Freihandels- und Investitionsabkommen mit Kanada),...

  • 12.04.15
Politik
10 Bilder

Grüne wollen mit Zukunftsfonds "grüne" Ideen aus der Bevölkerung auf den Weg bringen

80.000 Euro aus der Parteienförderung werden dafür jährlich zur Verfügung gestellt Einer der ersten Schritte der neuen Landesregierung war die "Streichung" der Bundesratsförderung von 400.000 Euro. Dieses Geld wurde – zum Missfallen der Grünen – aber nicht eingespart, sondern entsprechend der im Landtag sitzenden Abgeordneten auf die Parteien aufgeteilt. Für ihre sieben Abgeordneten erhalten die Grünen seither 80.000 Euro zusätzliche Parteienförderung. Jetzt wollen die Grünen dieses Geld...

  • 20.05.14
  •  1
Politik

Astrid Rössler will "Lösungen, nicht Schlagzeilen"

Bei der Landesversammlung der Grünen am vergangenen Samstag betonte LH-Stv. Astrid Rössler "Lösungen, nicht Schlagzeilen" produzieren zu wollen. Es sei einfach, mit deftigen Sprüchen Ängste zu schüren – egal ob es um Asylwerberheime, den Wohnbaufonds oder Tempo 80 gehe – trotzdem müsse es der Stil der Grünen bleiben, sich seriös mit der Materie auseinanderzusetzen und dann Entscheidungen zu treffen. Die Frage des Verkaufs des Wohnbaufonds müsse man – trotz aller Skepsis – einmal zulassen und...

  • 28.04.14
Politik

"Das ist die schlechteste von allen Regierungsformen, die ich erlebt habe"

FPÖ-Klubobmann Karl Schnell im Bezirksblätter-Interview Hat sich mit dem Regierungswechsel für die FPÖ als Oppositionspartei etwas geändert? KARL SCHNELL: Eigentlich schon. Ob das mit den Regierungsparteien zu tun oder oder mit der Tatsache, dass wir einen Spekulationsskandal hatten, sei dahingestellt. Aber was mich betrübt, dass die Regierung ausgerechnet bei Ärmsten der Armen – also wirklich am falschen Platz. Besonders weh getan hat mir Schernberg, da gab es ja schon einen...

  • 16.04.14
Politik
6 Bilder

"Ich bin jetzt ein Regierungsabgeordneter"

Cyriak Schwaighofer im Bezirksblätter-Interview In der Vergangenheit haben Sie die SPÖ-ÖVP-Regierung kritisiert, weil sie die Probleme des Landes nicht zu Ihrer Zufriedenheit gelöst hat. Jetzt müssen auch die Grünen Probleme lösen ... CYRIAK SCHWAIGHOFER: Ja, und diese Probleme haben sich verschärft. Ich bin der Meinung, eine Verschuldung ist den Menschen nur bis zu einem gewissen Grad zumutbar. Wir zahlen jetzt 60 Millionen Euro Zinsen jährlich – zum Vergleich: Für Kinderbetreuung geben wir...

  • 01.04.14
Politik
Wollen weg vom kleinkarierten Denken: Christa Hassfurther und Edgar Spraiter von der Grünen-Liste Oberalm.

Die grünen Pläne für Oberalm

Es grünt so grün ... wenn Oberalms Grüne zur Gemeinderatswahl am 9. März antreten. OBERALM. Bei der Landtagswahl 2013 staunte man nicht schlecht, als die Salzburger Grünen in Oberalm knapp hinter der ÖVP mit 27,6 % als zweitstärkste Partei aus der Wahl hervorgingen. Bei den kommenden Gemeinderatswahlen will man nun mit einer Grünen Liste für Oberalm auch in der Gemeindepolitik mitreden. Oberalm, ein Durchzugsdorf Primäres Wahlkampfthema ist der örtliche Verkehr. Rund 12.000 Autos täglich...

  • 06.03.14
Politik

Neu im Landtag: Rupert Fuchs

SALZBURG. Er sei kein Parade-Grüner, sagt LAbg. Rupert Fuchs (48) über sich selber. Der Pongauer trinkt "nicht nur Kräutertee" und geht auch nicht überall hin zu Fuß. "Da käme ich im Pongau auch nicht weit, lacht er verheiratete Vater zweier erwachsener Kinder. Er ist in St. Johann geboren, mit sieben Geschwistern aufgewachsen, war nach der abgeschlossenen Maschinenschlosser-Lehre 27 Jahre bei der Bahn, davon 18 Jahre als Lokführer. Dann kam die Veränderung, nebenbei hat er sich mit...

  • 25.09.13
  • 1
  • 2