Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Petra Wimmer, Katrin Hörmandinger-Kroath und Sonja Pickhardt-Kröpfel (v.l.) mit süßen Grüßen für Frauen.

Grüne
Süßes für "Alltagsheldinnen"

Grüne: Schokolade, Versteigerung und Diskussion zum Frauentag. VÖCKLABRUCK: Wie jedes Jahr am 8. März haben sich die Grünen Frauen Vöcklabruck eine besondere Aktion überlegt, um diesen Tag ins Bewusstsein zu rufen. Seit 1911 rücken am internationalen Frauentag die Forderungen nach Gleichberechtigung, der Kampf gegen Unterdrückung und Armut und Aktionen im Sinne der Frauensolidarität in den Vordergrund. Dieses Jahr verschenken die Grünen Schokolade von Frucht & Sinne mit dem Spruch...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger

Begegnungszone
Grüne kritisieren Ankauf von Bäumen in Trögen

Die Grünen üben Kritik an einem Beschluss des Gemeinderats zur Gestaltung der Begegnungszone am Stadtplatz. VÖCKLABRUCK.  Der Architektenentwurf sieht die Einpflanzung von zusätzlich sechs Stadtbäumen vor. "Dies wurde von ÖVP, SPÖ und FPÖ abgelehnt, man will vielmehr zusätzlich Parkplätze gewinnen. Zusätzliches Grün soll nur in Trögen, also mobil angekauft werden", ärgert sich Umweltstadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel. Die Grünen verweisen auf die enorme Umweltleistung eines eingepflanzten...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Heute wird die Regierung angelobt, Kritik an Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler kommt von FPÖ und SPÖ.
1

Neue Regierung angelobt
Scharfe Kritik von FPÖ und SPÖ in Oberösterreich

Ö/OÖ (tk). Heute wird die neue schwarz-grüne Bundesregierung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen angelobt. Inhaltlich finden sich im Regierungsprogramm „Aus Verantwortung für Österreich“ Politikinhalte, die mittlerweile zum Markenkern der Kurz-ÖVP geworden sind: Nulldefizit, Sicherungshaft für Gefährder, konsequente Abschiebungen von straffälligen Asylwerbern, Kopftuchverbot für Schülerinnen unter 14. Zudem ist im Arbeitsprogramm vermerkt, dass im Falle einer neuen Flüchtlingskrise...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Ex-Stadtrat Eduard Kudernatsch (l.) und Obmann Stadtrat Karl Vesely mit der 100. Ausgabe des PUM-Blatts.

40-Jahr-Jubiläum
Schwanenstadt: 1979 hat’s PUM gemacht

Die Schwanenstädter Partei für Umweltschutz und Menschlichkeit feiert ihren 40. Geburtstag. SCHWANENSTADT (ju). "Auf einmal hat es PUM gemacht, dann sind sie alle aufgewacht!" So soll ein bekannter Bürger 1979 den überraschenden Einzug der neuen Partei für Umweltschutz und Menschlichkeit – kurz PUM – in den Schwanenstädter Gemeinderat kommentiert haben. Die PUM ist eine der ersten Grün-Gruppierungen in Oberösterreich und feiert heuer ihr 40-jähriges Bestehen. Gründer war Heini Staudinger, heute...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Hirz gratuliert Hauschildt-Buschberger.

Claudia Hauschildt-Buschberger
Neue Bundesrätin wurde entsandt

SEEWALCHEN. Vergangene Woche wurde die Rechtsberaterin Claudia Hauschildt-Buschberger (49) aus Seewalchen als Abgeordnete der Grünen OÖ zum Bundesrat bestätigt und entsendet. Sie folgt damit David Stögmüller nach, der in den Nationalrat wechselt. Herzlich zur offiziellen Entsendung gratuliert der Grüne Klubobmann Gottfried Hirz: „Ich freue mich aufrichtig, dass wir eine höchst engagierte, couragierte und sachkundige Grüne Politikerin in den Bundesrat entsenden dürfen."

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Severin Mayr, Christoph Staufer und Gottfried Hirz.

Grüne unterstützen Petition
2.500 Unterschriften für Weyregger Bundesforstebad übergeben

WEYREGG. „Privatisierung und Verbauung des Attersees müssen endlich aufhören. In diesem Sinn unterstützen wir die BürgerInnen-Initiative 'Rettet das Weyregger Bundesforstebad', die eben ihre Petition an Landtagspräsident Sigl übergeben hat", betont der Grüne Klubobmann Landtagsabgeordneter Gottfried Hirz. 2500 Menschen fordern mit ihrer Unterschrift, dass das öffentliche Bad vollständig erhalten bleibt und die drohende Verbauung gestoppt wird. "Wir Grüne haben erreicht, dass der freie...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl

Grüne
Stadt Vöcklabruck soll klimaneutral werden

VÖCKLABRUCK (csw). "Die Klimakrise ist bei uns angekommen", sagt Umweltstadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel. Der Juni sei um 4,7 Grad heißer als der Durchschnitt gewesen. Wenn die Treibhausgas-Ziele bis 2030 nicht erreicht werden, drohen Strafzahlungen in Milliarden-Höhe. Grünen-Sprecher Stefan Hindinger hat nun einen Sieben-Punkte-Plan ausgearbeitet. Das Ziel: "Vöcklabruck soll klimaneutrale Stadt werden", so Pickhardt-Kröpfel. Das Problem darf nicht auf den Einzelnen abgewälzt werden, es...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Herwig Mahr (FPÖ; v. l.) und Wolfgang Hattmannsdorfer (ÖVP) präsentieren das neue Sozialhilfeausführungsgesetz für Oberösterreich.
2

Landespolitik
Neues umstrittenes Sozialhilfegesetz

In der Situng des oö. Landtags am 10. Oktober soll das Ausführungsgesetz für die neue Sozialhife beschlossen werden. ÖVP und FPÖ stehen hinter dem Ergebnis, doch von SPÖ und Grünen gibt es Kritik. OÖ. Nachdem am 1. Juni 2019 das Sozialhilfe-Grundsatzgesetz des Bundes in Kraft trat, müssen die einzelnen Bundesländer dazu ein eigenes Ausführungsgesetz bestimmen. Dieses Gesetz tritt ab 1. Jänner 2020 in Kraft. In der nächsten Sitzung des Oö. Landtags am Donnerstag, den 10. Oktober, soll das...

  • Linz
  • Carina Köck
Gerhard Kaniak (FPÖ) bleibt, Doris Margreiter (SPÖ) geht und Christian Mader (ÖVP) kommt nicht zum Zug.

Nationalratswahl 2019
Nur noch ein Abgeordneter aus dem Bezirk Vöcklabruck

Gerhard Kaniak (FPÖ) bleibt nach der Wahl als einziger Nationalratsabgeordneter aus dem Bezirk Vöcklabruck übrig. BEZIRK VÖCKLABRUCK (ju, rab). Nach der Wahl am Sonntag wird der Bezirk Vöcklabruck mit nur noch einem Abgeordnetem im Nationalrat vertreten sein. Gesichert ist nur das Mandat von FPÖ-Bezirksobmann Gerhard Kaniak, trotz des schlechten Abschneidens seiner Partei. "Wir sind natürlich enttäuscht. Das ist nicht das, was wir uns erwartet haben", kommentiert der Nationalratsabgeordnete...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Grüne Kandidaten: Hiller, Pickhardt-Kröpfel, Schallmeiner, Hauschildt-Buschberger, Kaineder, Tostmann (v.l.).

Nationalratswahl
"Starke Stimme für Klimaschutz"

Grüne: Hauschildt-Buschberger und Kaineder werben für "Klimawahl" VÖCKLABRUCK. „Der Countdown zu den Nationalratswahlen läuft. Es ist eine Klimawahl und unser Ziel ist glasklar: Die Grünen und damit den Klimaschutz zurück in den Nationalrat zu bringen", sagte der Spitzenkandidat der Grünen OÖ, Stefan Kaineder, bei der Kandidatenvorstellung in Vöcklabruck. "Bei diesen Nationalratswahlen geht es um eine Weichenstellung für die Zukunft", so Claudia Hauschildt-Buschberger, Spitzenkandidatin im...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Die Übergangsregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz ist nach der Annahme des Misstrauensantrages Geschichte.

Misstrauensantrag
Regierung gestürzt – Löger übernimmt vorübergehend Kanzler-Aufgaben – Reaktionen aus OÖ

Die Übergangsregierung unter ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz wurde durch einen von der FPÖ unterstützten SPÖ-Misstrauensantrag im Nationalrat abgewählt – ein in der Zweiten Republik einmaliges Ereignis. Bundespräsident Alexander van der Bellen wird die bisherige Übergangsregierung des Amtes entheben, sie danach aber gemäß Verfassung vorübergehend wieder einsetzen. Finanzminister Hartwig Löger soll jedoch anstatt von Sebastian Kurz mit der Verwaltung des Bundeskanzleramtes betraut werden. WIEN, LINZ....

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Jubel über die erste Trendprognose nach der EU-Wahl in der OÖVP-Wahlzentrale im Heinrich-Gleißner-Haus in Linz. Landeshauptmann Thomas Stelzer (l.) und OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer dankten der OÖVP-EU-Kandidatin Angelika Winzig (Mitte), "die einen sehr engagierten und authentischen Wahlkampf geführt hat".
1 4

EU-Wahl 2019
Endergebnis: Wie in Oberösterreich und seinen Gemeinden gewählt wurde

Großer Andrang herrschte am Sonntag in den Wahllokalen in Oberösterreich – die Beteiligung an der EU-Wahl lag bei 59,3 Prozent (2014: 45 %) Laut Endergebnis inklusive Wahlkarten gibt es in Österreich einen klaren Gewinner der EU-Wahl: Die ÖVP ist absoluter Wahlsieger: 34,6 Prozent – das bedeutet ein kräftiges Plus von rund 7,6 Prozentpunkten gegenüber 2014.Die SPÖ kommt nur auf 23,9 Prozent – ein leichtes Minus von 0,2 Prozentpunkten.Die FPÖ fällt auf 17,2 Prozent – trotz des...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Viktoria Muhrer, Klubobmann Landtagsabgeordneter Gottfried Hirz, Claudia Hauschildt-Buschberger, Stefan Kaineder (v.l.).

Grüne Oberösterreich
Hauschildt-Buschberger und Muhrer im Landesvorstand

Viktoria Muhrer aus Regau und Bezirkssprecherin Claudia Hauschildt-Buschberger aus Seewalchen wurden in den Landesvorstand der Grünen Oberösterreich gewählt. BEZIRK. "Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", sagt der neue Landessprecher Landtagsabgeordneter Stefan Kaineder. "Gemeinsam werden wir das Grüne Projekt in Oberösterreich voranbringen. Wir wollen Mut machen und Antworten auf die Anliegen vieler Menschen geben, die derzeit keine, zu wenige oder die falschen Antworten...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der Grüne-Verkehrssprecher-Landtagsabgeordneter Severin Mayr unterwegs mit der Mühlkreisbahn.

Öffi-Tarife
„365-Euro Jahresticket überfällig“

OÖ. „Luxemburg wird seine Öffis ab 2020 kostenlos anbieten und damit eine Vorreiterrolle in Europa einnehmen. Es wird höchste Zeit, dass wir auch in Oberösterreich die Öffi-Tarife diskutieren, denn ein 365-Euro-Jahresticket ist überfällig“, betont der Grüne-Verkehrssprecher Landtagsabgeordneter Severin Mayr. Ein 365-Euro-Ticket wäre für Pendler eine Riesenersparnis. Eine Person aus Rohrbach könnte sich damit mehr als 900 Euro jährlich sparen. Wien habe mit der Einführung des 365-Euro-Tickets...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Die Zeichnung von Klaus Pitter sorgte für Aufregung.
1 2

FPÖ empört sich über Karikatur

SEEWALCHEN. Nach der emotionalen Debatte um die "Pfarrer Broatn" im Seewalchener Gemeinderat meldet sich nun auch die FPÖ zu Wort. Fraktionsobmann Rudolf Hemetsberger empört sich vor allem über eine Karikatur in der Zeitung der Grünen Seewalchen: "Diese Karikatur ist eine nicht zu überbietende Geschmacklosigkeit." Er fordert deshalb von den Grünen eine Entschuldigung bei der Marktmusik. Zudem wisse jeder, dass Seewalchen ein Parkplatzproblem habe. "Wir benötigen diese Parkfläche doch nicht...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl

Debatte im Gemeinderat
Grüne kritisieren geplante Festwiese

"Pfarrer Broatn" soll für Feste und als Parkplatz geschottert werden SEEWALCHEN (rab). Für eine emotionale Debatte in der Gemeinderatssitzung sorgte vergangene Woche die geplante Festwiese auf der "Pfarrer Broatn". Auf der Wiese unterhalb des Friedhofes war ursprünglich ein Parkplatz für die Landesausstellung geplant. Nachdem diese von 2020 auf 2026 verschoben wurde, möchte die Gemeinde dennoch das Grundstück schon bald von der Diözese pachten, einen Parkplatz errichten und diesen als Festplatz...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Claudia Hauschildt-Buschberger, Gottfried Hirz und Severin Mayr (v.l.) setzen sich für das Projekt ein.

Grüne fordern Badezug

Statt zusätzlicher Autobahnauffahrt setzen sich Grüne für Ausbau des öffentlichen Verkehrs ein. SEEWALCHEN. In den Sommermonaten sind am Attersee Staus an der Tagesordnung. „Es ist für alle eine unbefriedigende Situation. Für die BewohnerInnen, die Gäste und die gesamte Region", sagt Gottfried Hirz, Grüner Klubobmann und regionaler Abgeordneter für den Bezirk Vöcklabruck. Der Attersee sei eine höchst beliebte Tourismusregion. Gegen Autobahnauffahrt "Wir müssen ihre Attraktivität und Qualität...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Harald Kohlberger kritisiert den Grundstücksankauf.

Ausschuss prüft Grundstückskauf
Kohlberger (FPÖ) hat Parkplatz im Visier

ST. LORENZ (rab). Der Gemeinderat in St. Lorenz kommt nicht zur Ruhe. Nachdem im Juni ein neuer Bürgermeister gewählt wurde (die BezirksRundschau berichtete), trat über den Sommer der Prüfungsausschuss wieder in Aktion. Das Ergebnis präsentierte Obmann Harald Kohlberger (FPÖ) in der Gemeinderatssitzung am vergangenen Donnerstag. "Grund war zu teuer" Diesmal stand der Parkplatz zwischen Kirche und Vereinsheim im Zentrum der Untersuchungen. Er wurde auf einem rund 3.000 Quadratmeter großen...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Die Grünen Schörfling schließen sich den Forderungen der Bürgerinitiative Lohningerhof an.

Lohningerhof: "Ideenbox ist nicht genug"

Grüne fordern mehr Bürgerbeteiligung beim Projekt Lohningerhof SCHÖRFLING. "Die Bürgerinitiative Lohningerhof zeigt, wie groß das Interesse seitens der Bevölkerung für das Projekt ist", betonen die Grünen Schörfling in einer Aussendung. Sie begrüßen nicht nur die Formierung der Initiative, sondern bekräftigen auch die Forderung nach mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz. "Sämtliche Gutachten sollten offengelegt werden und für die Bevölkerung einsehbar sein – im Idealfall durch Aushang auf der...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Als Umweltstadtrat setzte sich Stefan Hindinger auch für E-Mobilität bei Gemeindefahrzeugen ein.

Rückzug aus dem Stadtrat

Stefan Hindinger von den Grünen wird im Oktober seinen Sitz im Vöcklabrucker Stadtrat abgeben. VÖCKLABRUCK. Stefan Hindinger (51) legt zur Mitte der Gemeinderatsperiode seine Funktion als Stadtrat zurück. Im Gemeinderat wird das Urgestein der Vöcklabrucker Grünen aber weiterhin mitarbeiten. "Dies ist seit längerem geplant und mit der Fraktion vereinbart", sagt Hindinger, der seit 1997 im Gemeinderat sitzt. „Meine Forderung, politische Funktionen mit Umsetzungskompetenz, also Regierungsämter in...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Andreas Hammerl (ÖVP) ist neuer Bürgermeister in St. Lorenz.
3

Neuer Bürgermeister in St. Lorenz heißt Hammerl

Der ÖVP-Kandidat geht als klarer Sieger aus der heutigen Wahl hervor. ST. LORENZ (rab). Mit 72,28 Prozent (889 Stimmen) entscheidet Andreas Hammerl (ÖVP) die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde St. Lorenz klar für sich. Er wird damit bereits im ersten Durchgang deutlich zum Nachfolger des im Jänner zurückgetretenen ÖVP-Bürgermeisters Johannes Gaderer gewählt. Peter Hiller (Grüne) erreichte 17,64 Prozent (217 Stimmen), der FPÖ-Kandidat Thomas Herbst 10,08 Prozent (124 Stimmen). Die Wahlbeteiligung...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Peter Hiller (Grüne), Thomas Herbst (FPÖ) und Andreas Hammerl (ÖVP) stehen am Sonntag zur Wahl.
4

St. Lorenz: Kampf ums Bürgermeisteramt

Bürger in St. Lorenz können sich bei der Wahl am Sonntag zwischen drei Kandidaten entscheiden. ST. LORENZ. Nach dem Rücktritt von Johannes Gaderer (ÖVP) im Jänner wird am Sonntag, 10. Juni, in St. Lorenz ein neuer Bürgermeister gewählt. Dieser Wahl stellen sich Andreas Hammerl (ÖVP), Thomas Herbst (FPÖ) und Peter Hiller (Die Grünen). Bessere Zusammenarbeit im Gemeinderat Alle drei Kandidaten betonen dabei, dass ihnen nach den Unstimmigkeiten der letzten Monate eine bessere Zusammenarbeit im...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Peter Hiller (Grüne) erhielt 17 Prozent der Wählerstimmen.

Grüne: Auch Hiller kandidiert

Dritter Kandidat für die Bürgermeisterwahl in St. Lorenz ST. LORENZ. Andreas Hammerl (ÖVP) und Thomas Herbst (FPÖ) haben ihre Kandidatur für die Bürgermeisterwahl am 10. Juni bereits bekanntgegeben. Mit Peter Hiller von den Grünen bewirbt sich jetzt ein dritter Kandidat für das höchste Amt in der Gemeinde. „Aufmunternde Zurufe und der Wunsch aus der Bevölkerung nach einer Alternative bei der Bürgermeisterwahl machten mir schlussendlich meine Entscheidung leicht, zu kandidieren“, sagt Hiller....

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Petra Wimmer (vorne links) mit den ForscherInnen der FH Linz.

Zusammenleben in Vöcklabruck – Studie wird präsentiert

VÖCKLABRUCK. Ein Jahr forschten Studierende des Masterstudiengangs Soziale Arbeit der Fachhochschule Oberösterreich zum Thema „Zusammenleben in Vöcklabruck“. Die Ergebnisse der Studie „Anerkennung, Ausgrenzung, Integration?“ werden am Montag, 29. Jänner, um 19 Uhr in der Landesmusikschule Vöcklabruck vorgestellt. Die Veranstaltung ist öffentlich! „Es ist eine mutige Entscheidung „sich beforschen zu lassen. Mit dem Wissen, dass auch Versäumnisse aufgezeigt werden können, haben wir uns...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.