Alles zum Thema GR-Wahl 2017

Beiträge zum Thema GR-Wahl 2017

Politik
Markus Binder von der ÖVP ist der neue Bürgermeister von Mörbisch.
2 Bilder

ÖVP holt sich auch den Mörbischer Bürgermeistersessel

MÖRBISCH (ft). Neben Steinbrunn konnte sich die ÖVP am Sonntag auch den Bürgermeistersessel in Mörbisch sichern: Der bisherige Ortschef Jürgen Marx (SPÖ) konnte nur 48,76 Prozent der Stimmen (809) ergattern und muss seinem Herausforderer Markus Binder von der ÖVP (850 Stimmen, 51, 24 Prozent) den Vortritt lassen. Marx, einst jüngster Bürgermeister Österreichs, war seit 2012 im Amt und muss sein Bürgermeisterbüro nun räumen. Die beiden angetretenen Kandidaten waren für eine Stellungnahme...

  • 29.10.17
Politik
Thomas Kittelmann (ÖVP) hat allen Grund zur Freude: Er ist der erste ÖVP-Bürgermeister in Steinbrunn seit dem Zweiten Weltkrieg.

"Historisches Ergebnis": ÖVP erobert Bürgermeisteramt bei Stichwahl in Steinbrunn

Thomas Kittelmann (ÖVP) sichert sich mit 944 Stimmen (52,44 Prozent) den Bürgermeistersessel. Gerhard Frasz (SPÖ) zieht mit 856 Stimmen (47,56 Prozent) den Kürzeren. STEINBRUNN (ft). Die Stichwahl in Steinbrunn hat der Gemeinde am Sonntag einen Machtwechsel beim Bürgermeisteramt beschert: Nachdem Ex-Bürgermeister Klaus Mezgolits (SPÖ) 20 Jahre lang am Bürgermeistersessel saß, darf nun Thomas Kittelmann (ÖVP) auf diesem Platz nehmen. Kittelmann ist damit auch der erste ÖVP-Bürgermeister in der...

  • 29.10.17
Politik
Ernst Edelmann (SPÖ) hat am Sonntag zwölf Stimmen mehr erhalten als Marion Pöschl (ÖVP).

Enge Stichwahl in Wimpassing: Edelmann (SPÖ) gewinnt mit zwölf Stimmen Vorsprung

Parteiwechsel beim Bürgermeisteramt. Der neue Ortschef ist "überglücklich und dankbar". WIMPASSING (ft). Äußerst knapp fiel das Ergebnis der Stichwahl in Wimpassing aus: Ernst Edelmann von der SPÖ konnte sich mit zwölf Stimmen Vorsprung gegen die ÖVP-Kandidatin Marion Pöschl durchsetzen. Edelmann erhielt 442 Stimmen (50,69 Prozent), Pöschl 430 (49,31 Prozent). Damit steht auch fest: In Wimpassing gibt es nach Jahrzehnten einen Parteiwechsel beim Bürgermeisteramt – vor der Wahl war...

  • 29.10.17
Politik
Heinz Heidenreich (SPÖ) hat die Stichwahl am Sonntag gewonnen. Er bleibt damit Ortschef von Großhöflein.
2 Bilder

Stichwahl in Großhöflein: Heidenreich bleibt Bürgermeister

"Heute passt alles. Ich bin froh, dass es dieses Mal nicht so knapp war." GROßHÖFLEIN (ft). Die Stichwahl rund um das Bürgermeisteramt in Großhöflein ist entschieden: 702 Großhöfleiner stimmten für den bisherigen Ortschef Heinz Heidenreich von der SPÖ. Der alte und neue Bürgermeister behielt mit 54,63 Prozent der Stimmen die Oberhand gegenüber seiner Herausforderin Maria Zoffmann von der ÖVP, die am Sonntag 583 Stimmen (45,37 Prozent) erhielt. "Heute passt alles""Heute passt alles, wir sind...

  • 29.10.17
Lokales
Sohn Thomas mit Bgm.-Vorgänger und Vater Ernst Schmid

In Oggau folgt der Sohn dem Vater als Ortschef

OGGAU. Thomas Schmid folgt seinem Vater Ernst als Bürgermeister. Bei der Wahl zum Bürgermeister erreichte Schmid beinahe 60 Prozent der Stimmen, im Gemeinderat konnte die SPÖ deutlich zulegen, konnte um zwei Mandate ausbauen und hält nun die absolute Mehrheit. Die Bezirksblätter im Gespräch mit dem neuen Bürgermeister. Wie war der erste Wahlkampf als Bgm-Kandidat für Sie? Thomas Schmid: Ich habe mir vorgenommen alle Haushalte in unserer Gemeinde zu besuchen. Da erfährt man direkt von der...

  • 10.10.17
Politik
Trotz innerparteilicher Turbulenzen positiv gestimmt: Christian Dax, Hans Niessl und Hans Peter Doskozil

Doskozil: „Wir müssen jetzt Geschlossenheit zeigen“

SPÖ Burgenland zog eine positive Bilanz zur Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl und fordert für die Nationalratswahl ein „Zusammenrücken“ der Partei EISENSTADT. LH Hans Niessl bewertet das Ergebnis der Gemeinderatswahl  – mit einem Mandatsanteil von 44,4 Prozent – angesichts der Stimmungslage im Bund als „besonders positiv“. So sei es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, „dass sich eine Partei so lange auf so hohem Niveau hält“, so Niessl. „Nationalratswahlwahl noch lange...

  • 04.10.17
Politik
Jahrzehntelang hatte in Hornstein die SPÖ das Sagen. Am Sonntag hat sich das politische Blatt gewendet.
2 Bilder

Machtwechsel in Hornstein: Wolf ist glücklich, Pratl schweigt

Das sagen Christoph Wolf (ÖVP), Judith Pratl (SPÖ) und Ex-Ortschef Herbert Worschitz (SPÖ) zum Wahlausgang in der Marktgemeinde HORNSTEIN (ft). Viele Jahrzehnte lang lag Hornstein fest in roten Händen, am Sonntag hat sich das politische Blatt jedoch gewendet: Christoph Wolf (ÖVP) ist mit 56,98 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister der Marktgemeinde gewählt worden. Auch an Mandaten legte die ÖVP zu und konnte das 2012er-Ergebnis sogar komplett drehen: 13 Mandate fallen nun auf die ÖVP, 10...

  • 03.10.17
Politik
39.507 Stimmen wurden am Sonntag abgegeben, 2012 waren es 38.912.

GR-Wahl im Bezirk: Zahlen und Fakten

BEZIRK (ft). 49.717 Menschen waren am Sonntag im Bezirk Eisenstadt/Umgebung wahlberechtigt. 39.507 davon gaben ihre Stimme letztendlich auch ab – das entspricht einer Wahlbeteiligung von 79,46 Prozent. Zum Vergleich: Bei der Wahl 2012 gab es eine Wahlbeteiligung von 80,73 Prozent – von 48.199 Wahlberechtigten hatten 38.912 ihr Kreuzerl gemacht. Die höchste Wahlbeteiligung gab es mit 91,10 Prozent in Oggau, die niedrigste in Eisenstadt (73,42 Prozent). Mehr Mandate als 2012 Bei den gültigen...

  • 02.10.17
Politik
Am Wahltag gab es für LH Hans Niessl und SPÖ-Landesgeschäftsführer Robert Hergovich auch Anrufe mit positiven Nachrichten aus den Gemeinden.
3 Bilder

Rot-türkiser Gleichstand bei den Bürgermeistern

In 19 Gemeinden ist eine Stichwahl notwendig. Parteichefs zeigen sich mit dem Wahlausgang zufrieden. EISENSTADT. Es dauerte am Wahlsonntag bis spät in die Nacht, bis das letzte Ergebnis bei der Wahlbehörde einlangte. Dieses kam von der Landeshauptstadt, wo die ÖVP sowohl im Gemeinderat als auch bei der Bürgermeisterwahl ihre Vormachtstellung ausbauen konnte. Damit stand endgültig fest, dass es nach dem ersten Wahlgang einen rot-türkisen Gleichstand bei der Zahl der Bürgermeister gibt. Sowohl...

  • 02.10.17
Politik
Die ÖVP konnte ihre absolute Mehrheit in Eisenstadt ausbauen.
4 Bilder

Wahl in der Landeshauptstadt: ÖVP und FPÖ gestärkt, SPÖ und Grüne geschwächt

EISENSTADT (ft). Als letzte Gemeinde im Land stand am Sonntag erst gegen 23:30 Uhr das Ergebnis in der Landeshauptstadt fest. "Bei über 10.000 Wahlberechtigten, sechs Parteien und 20 Wahlsprengel dauert das Auszählen eben seine Zeit", so die Erklärung aus dem Rathaus für die lange Wartezeit. ÖVP baut die Absolute aus Das lange Warten auf das Ergebnis änderte jedoch nichts an der Partystimmung in der ÖVP-Zentrale: Dort feierte der mit 60,3 Prozent der Stimmen bestätigte Bürgermeister Thomas...

  • 02.10.17
Politik
Als erstes Wahllokal im Bezirk schloss Loretto um 12 Uhr, die letzten Stimmen werden aus Rust kommen, wo bis 17 Uhr gewählt werden konnte.

Gemeinderatswahlen 2017 - Ergebnis Bezirk Eisenstadt Umgebung

Als erstes ausgezählt waren im Bezirk die Stimmen in Loretto und Stotzing. Während es dort zu keinen Überraschungen kam, konnte Friedrich Zarits (ÖVP) in Wulkaprodersdorf ordentlich zulegen. Die ÖVP steigerte sich von sieben auf zehn Mandate, Zarits wurde mit 52,4 Prozent als Bürgermeister der Gemeinde bestätigt. Stichwahl in Großhöflein Die stärkste Kraft in Großhöflein ist die SPÖ, sie legte um 12,5 Prozent auf 45,9 Prozent zu und setzte sich vor der ÖVP (35,8 Prozent) und LBL (18,3...

  • 01.10.17
Menü
171 Bürgermeister und rund 3.100 Gemeinderäte stehen zur Wahl.

Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2017 im Burgenland

Alle Bezirks- und Gemeindeergebnisse Nach Auszählung aller Gemeinden gibt es bei der Zahl der Bürgermeister einen Gleichstand zwischen SPÖ und ÖVP, die jeweils auf 74 siegreiche Ortschefs im ersten Wahlgang kamen. In 19 Gemeinden kommt es am 29. Oktober zu einer Stichwahl. 18.50 Uhr: 151 von 171 Gemeinden ausgezählt: ÖVP hat bislang 69, SPÖ 67 Bürgermeister. Die Zahl der Gemeinden, wo eine Stichwahl notwendig ist, stieg auf 14. 16.55 Uhr: 100 Gemeinden sind ausgezählt, ÖVP hält bei 48,...

  • 01.10.17
Politik
Am Sonntag, dem 1. Oktober, ist Wahltag
5 Bilder

Optimismus vor den GR-Wahlen

SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne verfolgen vor den Wahlen ähnliche Ziele: alle Parteien streben Zugewinne an BEZIRK. „Ich komme vom Fußball. Da bin ich auch nie in ein Match gegangen, um 0:0 zu spielen. Wenn ich spiele, will ich gewinnen“, gibt Bezirks-GF Ivan Grujic die SPÖ-Devise vor. Konkret will Rot an Mandaten, Bürgermeistern und Vizebürgermeistern zulegen. „Dabei sind Überraschungen möglich“, so Grujic. Chancen auf mehr Ortschefs Ähnliche Ziele gibt ÖVP-Regionalmanager Christoph Zarits aus:...

  • 26.09.17
Politik
31.058 Burgenländer gaben bereits ihre Stimme ab.

Gemeinderatswahl: Fast 12 Prozent nutzten den „Wahl-Freitag“

Landesrätin Eisenkopf: „Ergebnis übertrifft alle Erwartungen“ EISENSTADT. Erstmals hatte die Bürger bei einer Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl die Möglichkeit, im Rahmen eines zweiten vorgezogenen Wahltags ihre Stimme abzugeben. Insgesamt 31.058 Wahlberechtigte – das sind genau 11,86 Prozent – nutzten dieses Angebot. Die für die Wahlen zuständige Landesrätin Astrid Eisenkopf zeigt sich erfreut: „Das sind um über 3 Prozent mehr als bei der Landtagswahl 2015. Dieses Ergebnis übertrifft alle...

  • 23.09.17
Politik

Gemeinde Zillingtal wählt

Bürgermeisterzepter seit 25 Jahren in roten Händen Seit 1992 hält Ortschef Johann Fellinger (SPÖ) das Bürgermeisterzepter fest in seinen Händen. Für Vizebürgermeister Karl Aibler (ÖVP) wird es dementsprechend schwer werden, die SPÖ-Mehrheit zu brechen. Allerdings könnte Aibler zugute kommen, dass die LBL im Gegensatz zu 2012 heuer nicht mehr kandidieren wird. Wahlausgang 2012: SPÖ 8, ÖVP 6, LBL 1 Einwohner: 918 Wahlberechtigte: 800

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Zagersdorf wählt

Erstmaliger Antritt einer Bürgerliste seit 25 Jahren Erstmals seit 25 Jahren wird in der Gemeinde Zagersdorf wieder eine Bürgerliste zu einer Gemeinderatswahl antreten: Otmar Eisner von der Bürgerliste Zagersdorf wird versuchen, Bürgermeister Helmut Zakall (SPÖ) sowie Vizebürgermeister Christoph Zarits Stimmen abzuwerben. Letzterer will hingegen in den Chefsessel. Wahlausgang 2012: SPÖ 8, ÖVP 7 Einwohner: 1.017 Wahlberechtigte: 1.043

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Wulkaprodersdorf wählt

In Wulkaprodersdorf wird es wieder spannend werden Lange Zeit hatte in Wulkaprodersdorf die SPÖ das Sagen – die Wende kam allerdings bei der Gemeinderatswahl 2012: Hatte die SPÖ nach 2007 noch elf Mandate im Gemeinderat, musste sie 2012 jeweils eines an die ÖVP sowie an die UDW abgeben. Außerdem sicherte sich Friedrich Zarits (ÖVP) 2013 den Bürgermeistersessel. Nun will Vizebürgermeister Markus Krojer, dem nach der letzten Wahl die Leitung der SPÖ Wulkaprodersdorf übergeben wurde, das Ruder...

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Wimpassing wählt

Ein neuer Bürgermeister kommt mit Sicherheit Ganz unabhängig vom Wahlausgang wird es in Wimpassing nach dem 1. Oktober einen neuen Bürgermeister geben. Denn der Langzeit-Ortschef Josef Wolowiec tritt nach über 30 Jahren als Bürgermeister nicht mehr zur Wahl an. Seit Ende Juni ist fix, dass Marion Pöschl für die ÖVP als Spitzenkandidatin ins Rennen geht. Für die SPÖ tritt mit Ernst Edelmann ebenfalls ein Quereinsteiger an. Über drei Mandate im Gemeinderat verfügt derzeit die FPÖ, die mit...

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Trausdorf wählt

Bunte Wahlkarte in der Gemeinde Trausdorf Kaum jemand hat bei der Wahl am 1. Oktober so viele Möglichkeiten wie die Trausdorfer: SPÖ, ÖVP, FPÖ, NEOS und die Liste PULT finden sich auf den Stimmzetteln. Die Spitzenkandidaten: Bürgermeister Viktor Hergovich (SPÖ), Vizebürgermeister Alfred Handschuh (ÖVP), Liste PULT (Rudolf Hartl), Dietmar Buxbaum (NEOS), Benjamin Gludovacz (FPÖ). Wahlausgang 2012: SPÖ 13, ÖVP 7, PULT 1 Einwohner: 2.036 Wahlberechtigte: 1.764

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Stotzing wählt

Nur ein Kandidat für das Amt des Bürgermeisters In Stotzing zeichnet sich ein klares Ergebnis ab, der Weg ist frei für Wolfgang Kostenwein. Der aktuelle ÖVP-Bürgermeister aus Stotzing ist der Einzige, der für das Amt des Ortschefs in der Gemeinde kandidiert. Die SPÖ kandidiert nur für den Gemeinderat. Ein Bild mit Seltenheitswert: denn neben Bildein und Deutsch-Schützen ist Stotzing die einzige von allen 171 burgenländischen Gemeinden, bei der es keinen SPÖ-Bürgermeisterkandidaten...

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Steinbrunn wählt

Steinbrunn bekommt nach 20 Jahren einen neuen Chef Seit 1997 ist Klaus Mezgolits (SPÖ) Ortschef von Steinbrunn. Nun, nach 20 Jahren im Amt, wird er sich nicht mehr der Wahl zum Bürgermeister stellen. Geht es nach der SPÖ, so soll der im Frühsommer zum Spitzenkandidaten gewählte Gerhard Frasz sein Nachfolger werden. Vzbgm. Thomas Kittelmann von der ÖVP nimmt die Herausforderung an. Nicht für den Bürgermeisterposten, aber für den Gemeinderat kandidieren FPÖ-Spitzenkandidat Paul Tschögl sowie...

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Siegendorf wählt

Klare Rollenverteilung und eine neue Partei Wenn am 1. Oktober in Siegendorf die Wahlkabinen ihre Türen öffnen, werden drei Parteien zur Wahl stehen. Denn neben der etablierten SPÖ und ÖVP tritt im Ort auch erstmals die FPÖ an. SPÖ in Favoritenrolle Die Ausgangslage scheint eindeutig – Siegendorf gilt als rote Hochburg im Bezirk, die Wiederwahl von Bgm. Rainer Porics scheint Formsache. Die ÖVP ging mit einem neuen Vorstand in den Wahlkampf, darüber hinaus mit Florian Schober auch mit einem...

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde Schützen wählt

Keine erneute Stichwahl in Schützen am Gebirge In Schützen wird es zu einem Zweikampf um den Bürgermeistersessel kommen. Musste vor fünf Jahren noch eine Stichwahl über den Posten des Ortschefs in der Gemeinde abgehalten werden, weil neben ÖVP und SPÖ auch das unabhängige Bürgerforum mit fünf Mandaten in den Gemeinderat einzog, bahnt sich diesmal ein schwarz-roter Zweikampf an. Für den Bürgermeisterposten kandidieren der derzeitige Ortschef Roman Zehetbauer (ÖVP) und sein SPÖ-Herausforderer...

  • 21.09.17
Politik

Gemeinde St. Margarethen wählt

Bleibt St. Margarethen eine schwarze Hochburg? Im Gegensatz zur Nachbargemeinde Siegendorf gilt St. Margarethen als schwarze Hochburg: Bgm. Eduard Scheuhammer (ÖVP) übernahm 2007 den Chefsessel von Franz Strasser (ÖVP) und es sieht nicht danach aus, als könnte Vzbgm. Franz Schneider (SPÖ) ihm diesen streitig machen. Spannend wird allerdings, ob die FPÖ rund um Heinz Raschl zulegen kann. Wahlausgang 2012: ÖVP 14, SPÖ 8, FPÖ 1 Einwohner: 2.661 Wahlberechtigte: 2.444

  • 21.09.17