Graz-Umgebung Süd

Beiträge zum Thema Graz-Umgebung Süd

Lokales
Gratulation: WOCHE-Geschäftsstellenleiterin Silvia Fasching gratuliert Kati Hubmann (l.) zum Sieg beim WOCHE-Regionalitätspreis.
3 Bilder

WOCHE-Regionalitätspreis 2019
Frau mit kreativen Facetten ist Siegerin

Kati Hubmann ist mit ihrer Firma "hk – Handwerk kreativ" Siegerin des WOCHE-Regionalitätspreises. Es ist äußerst beachtlich, wie viele Dinge manche Menschen in eine durchschnittliche Woche packen können. Einer dieser Menschen ist mit Sicherheit Kati Hubmann aus Fernitz-Mellach, Siegerin des WOCHE-Regionalitätspreises 2019 für Graz-Umgebung. Kreatives Handwerk Die 38-Jährige hat sich mit "hk – Handwerk kreativ" ein zusätzliches Standbein aufgebaut. Begonnen hat alles vor fünf Jahren....

  • 06.11.19
Leute
Herzlichen Dank!
2 Bilder

Herzlichen Dank!

Herzlichen Dank, an die Redaktion der Woche Graz-Umgebung Süd, für die Veröffentlichung von meinem Beitrag, von dem Kabarett-Duo Kaufmann-Herberstein in der Printausgabe Nr. 23 am 5. Juni 2019.

  • 05.06.19
  •  31
  •  14
LokalesBezahlte Anzeige
So wird der neue Kindergarten aussehen, der mit Beginn des Kinderbetreuungsjahres 2020/2021 eröffnet werden soll.
7 Bilder

Daheim in Feldkirchen bei Graz
Es tut sich viel in Feldkirchen bei Graz

Der Frühling ist da, und das Wohlfühlgefühl möchte überhand gewinnen. "In Feldkirchen bei Graz ist dies möglich, denn für dieses Gefühl wollen auch wir etwas tun und beitragen", sagt Bürgermeister Erich Gosch. Ein Ort mit Wohlfühlgefühl "Um sich in Feldkirchen wohlfühlen zu können, brauchen wir viele kleine Bausteine, die hier auch geboten werden. Mit dem geplanten Bau unserer neuen Kinderbetreuungsstätte, deren Architekturwettbewerb vor Kurzem abgeschlossen worden ist, möchten wir unsere...

  • 23.04.19
Lokales
Bgm. Johann Wolf-Maier bei Sportchirurgie Plus
15 Bilder

Daheim in Vasoldsberg!

Im Oktober war Bürgermeister Johann Wolf-Maier mit der WOCHE in Vasoldsberg unterwegs, um die Vielfalt dieses Ortes noch deutlicher zu machen. Viele Unternehmer wurden besucht und berichteten über die nächsten Entwicklungsschritte im Betrieb.  Viel Vergnügen beim durchklicken! (Die gesamte Reportage ist in der heutigen Printausgabe GU Süd abgedruckt)

  • 31.10.18
Lokales
Obwohl Stefan Haller nie eine Nachkatze war, hat er Lust auf Süßes.
5 Bilder

#WOCHEfastet: Licht am Ende des Tunnels

Fazit der fünften Fastenwoche beim WOCHE-Team: Wir halten durch, sind aber auch ein wenig froh darüber, dass die Fastenzeit bald ein Ende hat. Oder wie Stefan Haller es formuliert: „Jetzt ist eh schon Licht am Ende des Tunnels zu sehen.“ Ersatz-Fasten Verena Schaupp hat unfreiwillig eine kleine Pause von ihrem Fastenvorhaben, dem täglichen Sporteln, genommen: „Eine Erkältung hat sich angekündigt. Um den Körper zu schonen, bin ich ein wenig kürzer getreten“, sagt sie. Aufgeben ist für die...

  • 19.03.18
  •  2
Lokales
49 Bilder

Eröffnungsfeier beim Fahrradladen in Fernitz!

Bei der Eröffnungsfeier anlässlich des gelungenen Umbaus und der Geschäftserweiterung konnte das Team Karl Maier und Armin Heimburg eine Vielzahl an Gästen begrüßen! Das Programm bei der ganztägigen Feier am vergangenen Samstag war ebenso bunt und vielfältig wie der Fahrradladen selbst. Kurzum, für den „Fahrradladen Fernitz“ bricht jetzt ein neues Zeitalter an – noch größer, noch besser, noch mehr Service. Wo: Fahrradladen, Peter-Rosegger-Strau00dfe 1, ...

  • 03.03.18
  •  1
LokalesBezahlte Anzeige
2 Bilder

Neuer Fahrradladen in Fernitz!

Seit dem 01. Februar ist alles neu! FAHRRADSERVICE FERNITZ wird zum FAHRRADLADEN FERNITZ mit neuem Standort: Peter Rosegger Straße 1, 8072 Fernitz, neben dem Bankomaten Deshalb laden Karl Maier und Armin Heimburg die WOCHE LeserInnen recht herzlich zur Geschäftseröffnung am Samstag, den 03. März 2018 von 09:00 – 17:00 Uhr ein. Das Team vom Fahrradladen Fernitz freut sich auf ein gemütliches Zusammensein mit Speis und Trank! Kontakt: Fahrradladen Fernitz Peter Rosegger Straße...

  • 28.02.18
Lokales
Sein eigener Chef zu sein, bedeutet viel Flexibilität, bringt aber auch Nachteile mit sich. Mit den richtigen Unternehmensberatern an Ihrer Seite kann aber fast nichts schiefgehen.

Das ist wichtig für ein Unternehmen

Die WOCHE zeigt auf, was für die Gründung eines Unternehmens wichtig ist, und erklärt Vor- und Nachteile. Es gibt viele Erfolgsgeschichten von Menschen, die sich mit wenig Kapital und einer guten Idee selbstständig gemacht und jetzt finanziell ausgesorgt haben – quasi vom Tellerwäscher zum Millionär. Ganz so einfach ist es aber nicht. Neben Ehrgeiz, Fachwissen, einer guten Idee und hohem persönlichen Einsatz sind noch andere Faktoren für ein erfolgreiches Unternehmen ausschlaggebend, denn nicht...

  • 24.08.17
Lokales

Graz Umgebung Süd bekommt ein neues ehrenamtliches Hospizteam für Sterbe- und Trauerbegleitung

Ab 10. November 2016 werden auch die Gemeinden südlich von Graz mit einem Hospizteam versorgt sein. Das neue 32. Hospizteam „Graz-Umgebung Süd“ wird Menschen in der Zeit einer schweren Erkrankung und am Ende ihres Lebens begleiten, sowie den hinterbliebenen Angehörigen in Zeiten der Trauer eine Stütze sein. Auch für umliegende Alten- und Pflegeheime ist das Hospizteam Ansprechpartner, wenn es um Begleitungen geht. Die Arbeit wird von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die eine...

  • 16.09.16
Bauen & Wohnen
Der neue Kreisverkehr im Ortszentrum von Lieboch wurde vom Künstler Gerald Brettschuh gestaltet. Der „Liubócha“ steht dabei im Zentrum.
2 Bilder

Ein Kreisverkehr mit Geschichte

Der „Liubócha“ steht im Mittelpunkt des neu gestalteten Kreises. "In der Überlegung für die Gestaltung des Kreisverkehrs war von Springbrunnen bis zum Wappen einiges dabei. Dann haben wir den Künstler Gerald Brettschuh eingeladen, dass er sich anhand der Chronik was überlegt", erklärt Liebochs Bürgermeister Stefan Helmreich. Der slawische Personenname "Liubócha" steht symbolisch für die alpenslawische Besiedelung der Marktgemeinde Lieboch. Im 7. Jahrhundert n. Chr. wurde der Ort anfangs mit...

  • 02.08.16
  •  1
Freizeit
2 Bilder

Dobl-Zwaring: Fusions-Gemeinde im Aufschwung

Neuer Motorikpark und Ansiedlung von Gewerbebetrieben beleben die Kommune Dobl-Zwaring. Sie war nach einigen Turbulenzen im Vorfeld der Gemeindestrukturreform eine der Vorbild-Gemeinden in Sachen Fusion. Dobl-Zwaring gilt heute als geeint und aufstrebend, eine Kommune mit Weitblick. Vor allem der Gewerbepark im Westen des Ortes ist einem immer größeren Zuzug ausgesetzt. Das freut natürlich den Bürgermeister Anton Weber: "Wir sind eine aufstrebende Gemeinde im Kainachtal. Unser Ziel ist die...

  • 03.05.16
Freizeit
Blumen – ob Schnittblumen oder eine Pflanze für Balkon oder Garten gehören dazu.

Geschenke zum Muttertag

Aufmerksamkeit heißt das Zauberwort für den Muttertag. Der Wert des Geschenkes spielt dabei keine Rolle. Während bis vor wenigen Jahren vor allem Blumen als Geschenk zum Muttertag groß im Trend waren, sind es in den vergangenen Jahren wie auch heuer zusätzlich Wellnessangebote. Auch Drogerien verzeichnen jährlich zum Muttertag einen beachtlichen Umsatz, Edelpralinen werden ebenso gerne gekauft. Schon in Kindergärten wird den ganz kleinen Kindern vermittelt, dass der Tag ein besonderer...

  • 27.04.16
Freizeit
Im vergangenen Jahr wurde für die Feldkirchner ein vollelektrisch betriebenes Auto angekauft.

Mobilität steht im Vordergrund

Anruf-Sammeltaxis sowie ein Elektro-Auto zum Ausleihen sorgen für neue Wege in der Mobilität. Das Jahr 2016 bringt wieder einige Herausforderungen für die Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz mit sich. Durch die im letzten Jahr durchgeführten Gemeindefusionen hat sich die Zahl von acht auf sechs der GU8-Gemeinden verkleinert. "Dies wird jedoch den Bestrebungen, auch weiterhin verstärkt gemeinsame Projekte zu planen und umzusetzen, nicht im Wege stehen", sagt Bürgermeister Erich Gosch. Eines...

  • 02.02.16
Freizeit
Bürgermeister Stefan Helmreich hat den Familien in der Mühlaustraße bereits einen Besuch abgestattet.

Integration als Aufgabe

Mit Deutschkursen und Werteschulungen sollen Flüchtlinge im Ort schneller integriert werden. Dass bis zu 85 Flüchtlinge künftig im Ort untergebracht werden sollen, hat vergangene Woche in Lieboch für Aufregung gesorgt (die WOCHE hat berichtet). Nun sind die ersten vier Familien in ihrer Unterkunft in der Mühlaustraße angekommen. Und die Aufregung scheint sich vorerst gelegt zu haben. "Es sind alle sehr angenehm und versuchen, sich gleich zu integrieren", zeigte sich Bürgermeister Stefan...

  • 19.01.16
Lokales
Zahlreiche Attraktionen warten während der Ferienzeit in Unterpremstätten-Zettling auf die Kinder.

Sommerferienaktion startet wieder durch

50 Aktionen in den neun Wochen der Schulferien warten auf die Kinder im Ort. Bereits zum neunten Mal geht heuer die Sommerferien-Aktion in Unterpremstätten-Zettling über die Bühne. Das Programm ist heuer noch dichter und ermöglicht, dass Kinder fast an jedem Tag der Ferien eine Betreuung erhalten. "Ich freue mich auf eine große Beteiligung", sagt Bürgermeister Anton Scherbinek. Infos unter www.freunde-finden.at. Hier geht's zum gesamten Thema! Ermöglicht durch:

  • 02.07.15
Gesundheit
Das neue Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Dobl wird am 5. Juli offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Neues Rüsthaus für die Feuerwehr Dobl

Rund 1,4 Millionen Euro wurden für neues Feuerwehrhaus investiert. Große Eröffnung am 5. Juli. Mit der großen Eröffnungsfeier am 5. Juli mit Festakt ab 9.30 Uhr wird das neue Rüsthaus der FF Dobl offiziell seiner Bestimmung übergeben. Auf 920 Quadratmetern Nutzfläche sind vier Garagen, zahlreiche Räumlichkeiten und ein Schlauchturm untergebracht. "Über 4.500 Arbeitsstunden haben wir ins Rüsthaus gesteckt", erklärt OBI Peter Krenn. Hier geht's zum gesamten Thema! Ermöglicht durch: ...

  • 23.06.15
  •  2
LokalesBezahlte Anzeige
Innnerhalb des rot markierten Grundstücks ist das neue Ortszentrum der Marktgemeinde geplant.

Ein neues Zentrum im Ort ist in Planung

Am ehemaligen Zielpunkt-Gelände soll ein neues Ortszentrum inklusive Grünflächen und Eis-Salon entstehen. Noch heuer sollen am Grundstück des ehemaligen Zielpunkt-Gebäudes die Bagger auffahren. "Zumindest das Gebäude wollen wir noch in diesem Jahr dem Erdboden gleich machen", sagt Bürgermeisterin Ursula Rauch. Was danach geplant ist, klingt nach einer Oase für Ruhesuchende. "Unser Ziel ist es, einen Platz zum Wohlfühlen für Jung und Alt mit viel Grünraum zu schaffen", so Rauch. Geht es nach der...

  • 05.03.15
Bauen & WohnenBezahlte Anzeige
Rund 2.300 Bewohner werden vom Gemeindeamt Werndorf aus betreut.

Gemeinde feiert Jubiläum

Dieses Jahr werden 100 Jahre Eigenständigkeit der Gemeinde Werndorf gefeiert. Das Jahr 2015 stellt für die Kommune Werndorf eine Besonderheit dar. Auch die aktuelle Gemeindestrukturreform hat an der Eigenständigkeit nichts geändert. Die Gemeinde ist seit 100 Jahren eigenständig und feiert ihr volles Jahrhundert im Sommer mit einem Fest. Am 26. Februar 1914 beschloss der Steiermärkische Landtag die Abtrennung der Ortschaft Werndorf von der Gemeinde Kalsdorf. Erst im Jänner 1917 waren die...

  • 03.02.15
  •  1
LokalesBezahlte Anzeige
Links im Bereich des Hügels soll der Anbau von Räumlichkeiten für die öffentliche Volksschule entstehen.

Zentrumsplanung als wichtiges Ziel

Auch ein Zentrums-Entwicklungskonzept weist Vasoldsberg in den nächsten Jahren den Weg in die Zukunft. Gemeinsam mit der Gemeindeentwicklungsabteilung des Landes Steiermark und dem Architekten Hansjörg Luser hat die Marktgemeinde Vasoldsberg eine Machbarkeitsstudie erarbeitet. Diese Studie wird die Zukunft und damit die Entwicklung des Zentrums der Kommune in den nächsten 30 bis 50 Jahren maßgeblich bestimmen. Man spricht dabei von einer sogenannten tripolaren Ortsentwicklung. Im Umkreis von...

  • 21.01.15
Reisen
37 Bilder

Hagelabwehr

Tag der offenen Tür bei Südflug-Hagelabwehr am Flughafen Graz-West. Auch ein ORF-Team war dabei !

  • 09.09.14
Bauen & Wohnen
Solche Hochwasser-Bilder sollen mit dem Bau des Rückhaltebeckens der Vergangenheit angehören.

Rückhaltebecken kommt endlich

Lieboch kriegt sein Rückhaltebecken. Der Baubeginn soll 2015 erfolgen. Kosten: 3 Millionen Euro. Lang wurde gestritten, gekämpft und verhandelt – jetzt zeichnet sich ein Lichtstreif am Horizont ab! Das dringend notwendige, drei Millionen Euro teure Rückhaltebecken für die Gemeinde Lieboch soll im Jahr 2015 gebaut werden. Dass es so lang gedauert hat, ist nicht verwunderlich. Mussten doch nicht weniger als 174 Vereinbarungen (Grundstücksablösen, Entschädigungszahlungen und Dienstbarkeiten) mit...

  • 30.05.14
Bauen & Wohnen
Baubeginn heuer geplant: Der Bereich vor der NMS Hausmannstätten soll zur Begegnungszone werden.

Neues Gesicht für Gemeinde

Hausmannstätten wird verkehrsberuhigt. Umbau dauert bis 2016. Sicher und schön soll er werden, der in der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig beschlossene Ortsrückbau in Hausmannstätten. Doch von Anfang an: Grundproblem sind die zu schnelle Fahrweise mancher Verkehrsteilnehmer sowie der Schwertransport, der trotz Tunnel Himmelreich immer noch durch die Gemeinde rollt. Deswegen soll in der Hauptstraße der Bereich Kreuzung Fernitzer Straße bis zum Kreisverkehr Schemmerlstraße verkehrsberuhigt...

  • 30.05.14
Bauen & Wohnen
Sepp Krisper hat dem Jugendtennis in Raaba neues Leben eingehaucht. 40 Kids sind dabei.
2 Bilder

Der SV Raaba erlebt einen Tennisboom

Tennis ist in Raaba Volkssport Nummer eins. Jugendliche stürmen den beliebten Klub. Seit knapp 40 Jahren besteht die Tennissektion des SV Raaba. Nach einem Intermezzo in den 80er-Jahren ist der Meisterschaftsbetrieb eingeschlafen, ehe umtriebige Funktionäre um Obmann Günter Schroll und Kassier Johannes Paar 2007 wieder ein Team auf die Beine gestellt haben. Zur selben Zeit ist man in Raaba dank Sepp Krisper auch in der Jugendarbeit voll durchgestartet. Heute zählt der Klub 225 Mitglieder,...

  • 22.05.14
  •  1
Bauen & Wohnen

Über die Krachlederne, Schlager und Strafzettel

Die WOCHE wollte es wissen und bat den Ex- und Neo-Ortschef von Feldkirchen zum Kurzinterview. Ring frei heißt es, wenn sich Feldkirchens frischgebackener Bürgermeister Erich Gosch und Politurgestein und Altbürgermeister Adolf Pellischek zum – natürlich ausschließlich freundschaftlichen – Schlagabtausch treffen. Nach beinahe 40 Jahren als Ortschef übergab Pellischek an Gosch, der seit Mai die Geschicke der Gemeinde lenkt. Die WOCHE hat nachgefragt und den beiden getrennt voneinander...

  • 21.05.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.