Gruabn-Holztribüne

Beiträge zum Thema Gruabn-Holztribüne

Lokales
Die Gruabn, ehemaliger Sturmplatz, Graz
8 Bilder

Tag des Denkmals - ,,100 Jahre Gruabn" und ,,110 Jahre Sturm Graz"

Der legendäre Grazer Fußballplatz hat eine lange Tradition in Graz. Die Sitzplatztribüne in der Gruabn, wurde 1934 eröffnet und gilt  als älteste, noch bespielte Fußball-Holztribüne in Österreich. Die ,,Initiative für den Erhalt der Gruabn-Holztribüne" hat sich als Ziel, die Restaurierung der Sitzplatztribüne gesetzt. Das Doppeljubiläum ,,100 Jahre Gruam" und ,,110 Jahre Sturm Graz" hat den früheren Sturmplatz wieder ins Blickfeld geholt.

  • 30.09.19
  •  7
  •  6
Sport
Spektakulär: Damir Grloci auf einem von 30.000 eigens angekauften Fotos. Foto Fischer entwickelte neue Methoden der Sportfotografie.
25 Bilder

Die Gruabn: Der Mythos lebt weiter

Zum Jubiläum der Gruabn erscheint im Mai ein neues Buch. Die WOCHE erhält einen exklusiven Einblick. SK Sturm 1909 – für viele Grazer mehr als nur ein Fußballklub. Im heurigen Jahr feiert der Verein sein 110-jähriges Jubiläum, unzertrennbar verbunden mit der heuer 100 Jahre alten Gruabn. Die ehemalige Heimstätte der Blackys strahlt weiterhin eine spezielle Aura, einen Mythos aus. Pünktlich zu den beiden Jubiläen haben die drei Herausgeber Martin Behr, Herbert Troger und Christian Wiedner...

  • 10.04.19
Sport
Die Sturm-Legenden hatten beim Benefizspiel in Kainbach ihren Spaß.

Sturm-Legenden siegen für den guten Zweck

Über 800 Euro konnten bei einem Charity-Match für die Gruab-Holztribüne in Kainbach erspielt werden. Die Legenden des SK Sturm Graz und die "Lebenswelten der Barmherzigen Brüder Steiermark" verbindet bereits eine lange Freundschaft. So waren bereits im Jahr 2012 Hubert Kulmer und Manfred Steiner bei den Barmherzigen Brüdern in Kainbach zu Gast und verbrachten mit Bewohnern der Einrichtung einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Mit Andy Pichler hatte dann eine weitere schwarz-weiße...

  • 17.05.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.