Grundsatzbeschluss

Beiträge zum Thema Grundsatzbeschluss

Der Landecker Gemeinderat lehnte mehrheitlich eine Beteiligung am Projekt Schlachthof Fließ ab.
6

Gemeindeverband
Stadt Landeck sagt Nein zum Schlachthof Fließ

LANDECK (otko). Der Landecker Gemeinderat stimmte mehrheitlich gegen eine Beteiligung am Gemeindeverband Schlachthof Fließ. Modellregions-Manager Pircher bedauert die Einzelentscheidung, die aber zu akzeptieren sei. Grundsatzbeschluss bereits gefasst Das Projekt Schlachthof Fließ und eine Beteiligung an dem neu zu gründenden Gemeindeverband sorgten bereits in der Februar-Sitzung des Landecker Gemeinderates für eine kontroversielle Diskussion. Einig waren sich damals alle, dass die Stärkung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Wolkersdorfer Pfarrzentrum soll eine Rundumerneuerung bekommen.

Veranstaltungssaal Wolkersdorf
Stadt findet Konsens mit Pfarre über gemeinsames Projekt

WOLKERSDORF. Der Wunsch nach einem modernen Gebäude im Zentrum von Wolkersdorf, in dem man Feiern für mehr als 100 Personen leistbar ausrichten kann, ist in der Bevölkerung seit Jahren vorhanden. Ein Hilfeschrei der Pfarre Wolkersdorf im Jahr 2015, dass beim Pfarrzentrum Wolkersdorf eine Generalsanierung anstünde und ein gemeinsamer Lösungsweg angestrebt würde, führte zur Aufnahme von Verhandlungen der alten Regierung mit der Pfarre über ein mögliches, gemeinsames Projekt. Diese scheiterten...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Pläne wurden bereits im Schlachthaus in Fließ eingehend diskutiert: Nach den Grundsatzbeschlüssen soll noch heuer ein neuer Gemeindeverband gegründet werden.
Aktion 2

Gemeindeverband
Schlachthof Fließ: Projekt auf der Zielgeraden

BEZIRK LANDECK, FLIEß (otko). Der Termin für eine Gründungsversammlung für den Gemeindeverband Schlachthof Fließ soll im April fixiert werden. In einigen Gemeinden braucht es dafür noch konkrete Gemeinderatsbeschlüsse. Gemeinsamer Schlachthof als Vorzeigeprojekt Die "Modellregion Landeck", eine Plattform zur Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte, arbeitet derzeit an einem Projekt zur Sanierung und Modernisierung der regionalen Schlachtstelle in Fließ. Neben kurzen Transportwegen, dem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Schönwieser Gemeinderat diskutierte über den Sozial- und Gesundheitssprengel Landeck-Zams-Fließ-Schönwies.
5

Haftungsfragen
Sozialsprengel Landeck: Gemeinnützige GmbH soll Verein ablösen

SCHÖNWIES (otko). Nach Landeck und Zams fasste nun auch die Gemeinde Schönwies einen Grundsatzbeschluss zur Umwandlung des Sozial- und Gesundheitssprengels in eine gemeinnützige GmbH. Landecker Sozialsprengel boomt Der Schönwieser Gemeinderat befasste sich in seiner Sitzung am 8. März mit dem Sozial- und Gesundheitssprengel (SGS) Landeck-Zams-Fließ-Schönwies. Laut Beschluss der Generalversammlung vom 23. September 2020 soll dieser von einem Verein in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt werden....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Pläne wurden bereits im Schlachthaus in Fließ eingehend diskutiert: Nach den Grundsatzbeschlüssen soll ein neuer Gemeindeverband gegründet werden.
4

Gemeindeverband
Schönwies lehnt Schlachthof-Beteiligung in Fließ ab

SCHÖNWIES, LADIS, PIANS, FLIEß (otko). Während die Gemeinden Ladis und Pians unter Vorbehalt dem Projekt der Modellregion Landeck für einen gemeinsamen Schlachthof in Fließ zustimmten, gab es im  Schönwieser Gemeinderat eine einstimmige Ablehnung. Trotzdem soll das Projekt noch heuer auf Schiene gebracht werden. Neuer Gemeindeverband "Schlachthof Fließ" Der bisherige Schlachthof in Fließ soll mittels eines Vorzeigeprojekts der Modellregion Landeck ausgebaut und modernisiert werden. Künftig soll...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Im Schlachthaus in Fließ wurden die Pläne diskutiert. Nun müssen die Gemeinden einen Grundsatzbeschluss für einen Beitritt zum neu zu gründenden Gemeindeverband fassen.
Aktion 3

Gemeindeverband
Landeck sagt grundsätzlich Ja zum Schlachthof Fließ

LANDECK (otko). Für 2,3 Millionen Euro soll der Schlachthof in Fließ ausgebaut werden. Betreiber soll ein noch zu gründender Gemeindeverband sein. Der Landecker Gemeinderat fasste mehrheitlich einen Grundsatzbeschluss, wobei aber die Kostenverteilung noch nachverhandelt werden soll. Entscheidungsfindungen laufen Die Modellregion Landeck arbeitet seit Monaten an einem regionalen Vorzeigeprojekt. Der bisherige Schlachthof in Fließ soll ausgebaut und modernisiert werden. Künftig soll er als...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wohnhäuser der Marktgemeinde sollen saniert werden.

Gemeinde St. Johann – Wohnhäusersanierung
Alte Wohnhäuser in Boznerstraße vor Sanierung

ST. JOHANN. Im Gemeinderat wurde ein einstimmiger Grundsatzbeschluss zur Sanierung der gemeindeeigenen Wohnhäuser Boznerstraße 11b und 11c (Doppelhaus mit zwölf Wohnungen) gefasst. Die Häuser werden von der Tigewosi verwaltet. Geplant sind Arbeiten an der Dämmung, ein Fenstertausch, die Dachsanierung, die Installation einer PV-Anlage und neue, großzügigere  Balkone. Die Investitionskosten werden auf 900.000 Euro brutto geschätzt. Die Finanzierung soll über einen geförderten Wohnbaukredit...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Holz-Fertigteilbauweise sollen binnen 12 Wochen in der Sommerpause 2021 neue Räumlichkeiten nach heutigen Standards entstehen – alles auf der Grundfläche des bestehenden KG Markt.
2

Erweiterung des aus den 1950er Jahren stammenden Kindergartens
2021 wird KG Markt aufgepeppt

TELFS. Der Kindergarten Markt platzt aus allen Nähten, das sehen auch die Telfer Gemeinderäte ein: Daher muss jetzt investiert werden. Der Gemeinderat fasste bei der Budgetsitzung kurz vor Weihnachten zwei Grundsatzbeschlüsse für folgende Vorhaben: Sanierung KG Markt4,5 Mio. € kostet die Sanierung und Erweiterung des aus den 1950er Jahren stammenden Kindergarten Markt, davon übernehmen Bund und Land 2,4 Mio. €. "Nach dem KiKo-Neubau kommt der KG Markt dran, das war immer schon der Plan", meinte...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Im Schlachthaus in Fließ wurden die Pläne diskutiert. Nun müssen die Gemeinden einen Grundsatzbeschluss für einen Beitritt zum neu zu gründenden Gemeindeverband fassen.
4

Modellregion Landeck
Gemeinsamer Schlachthof in Fließ bleibt umstritten

FLIEß, ZAMS, BEZIRK LANDECK (otko). Das Projekt der Modellregion Landeck für einen gemeinsamen Schlachthof in Fließ wird derzeit in den Gemeinden diskutiert. Neben viel Zustimmung gibt es auch Kritik an der Kostenaufteilung und dem Standort. Neuer Gemeindeverband "Schlachthof Fließ" Seit Monaten wird von der Modellregion Landeck an einem regionalen Vorzeigeprojekt gearbeitet. Der bisherige Schlachthof in Fließ soll ausgebaut und modernisiert werden. Künftig soll er als regionaler Schlachthof...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Flachgauer Schüler sollen endlich Schwimmkurse besuchen können.

Grundsatzbeschluss
Straßwalchen für Hallenbad

Das Hallenbad im Flachgau rückt näher – Straßwalchen fasste endlich den Grundsatzbeschluss. FLACHGAU. Nachdem nun auch Straßwalchen für das Hallenbad im Flachgau gestimmt hat, sollen nun noch mehr Gemeinden für das Projekt Hallenbad gewonnen werden,  damit die Flachgauer Schulen ihre Schwimmkurse durchführen können. „Der Ball liegt nun bei der Landesregierung und hier vor allem bei Sportlandesrat Stefan Schnöll. Es gilt, nicht noch mehr Zeit liegen zu lassen und rasch mit der Umsetzung dieses...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Sitzungen finden derzeit coronabedingt im Stadtsaal Mattighofen statt.

Aus dem Mattighofener Gemeinderat
Konzepte, Pläne und Gutachten sollen Stadt voran bringen

Kindergarten Nord, Sonderschule, Verkehrsplanung und Ortsbildgestaltung – das waren die wichtigsten Themen der jüngsten Sitzung. MATTIGHOFEN (ebba). In der Gemeinderatssitzung vom 15. Dezember 2020 in Mattighofen wurde der neue Finanzierungsplan für den Bau des Kindergartens Nord beschlossen, nachdem sich die Projektkosten um mehr als eine halbe Million Euro erhöht hatten. Sie liegen nun bei 2,15 Millionen Euro. Nachdem der Gemeinderat in der September-Sitzung darüber übereingekommen ist, den...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Bgm. Siegmund Geiger (Mi.) erläutere dem Zammer Gemeinderat bei seiner Sitzung am 23. November das Projekt Schlachthof in Fließ.
4

Kritische Fragen
Zammer Gemeinderat diskutierte Schlachthof-Beteiligung

ZAMS, FLIEß (otko). Die Modellregion Landeck hat ein Projekt für eine gemeinsame Schlachtstätte in Fließ vorgelegt. Rund 2,3 Millionen Euro müssten investiert werden. Der Zammer Gemeinderat diskutierte eine Beteiligung am Gemeindeverband. Kritik gab es am prognostizierten Abgang. Regionalität weiter stärken Die regionale Schlachtstätte in Fließ soll modernisiert und ausgebaut werden. Die Modellregion Landeck, eine Plattform zur Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte, hat dazu ein Projekt...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der vom Kufsteiner Gemeinderat angestrebte Achtziger auf der A12 bei Kufstein Süd bleibt ein Thema. Nun beschäftigt sich der Tiroler Landtag damit. Die Lärmschutzmaßnahmen bei Kufstein werden derzeit noch fertiggestellt.
1 6

Landtag
FPÖ-Antrag "gegen" Tempo 80 bei Kufstein vertagt

Tiroler Landtag vertagt Antrag rund um Temporeduktion auf der A12 bei Kufstein. FPÖ kritisiert ÖVP: diese drücke sich davor, die Angelegenheit zu einer politischen Entscheidung zu machen. KUFSTEIN, INNSBRUCK (red). Das vom Kufsteiner Gemeinderat gewünschte "Tempo 80" auf der Autobahn bei Kufstein-Süd hätte auch ein Thema bei der Tiroler Landtagssitzung vom 18. November sein sollen. Die FPÖ hatte im Vorfeld einen Antrag gestellt, in dem sie ein klares "Nein" zur geforderten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Zammer Gemeinderat diskutierte über den Sozial- und Gesundheitssprengel Landeck-Zams-Fließ-Schönwies.
5

Statt Verein
Landecker Sozialsprengel soll eine gemeinnützige GmbH werden

ZAMS (otko). Nach der Stadt Landeck fasst nun auch die Gemeinde Zams einen Grundsatzbeschluss zur Umwandlung des Sozial- und Gesundheitssprengels in eine gemeinnützige GmbH. Immer schwierigere Obmannsuche In seiner letzten Sitzung am 19. Oktober befasste sich der Zammer Gemeinderat mit dem Sozial- und Gesundheitssprengel (SGS) Landeck-Zams-Fließ-Schönwies. Laut Beschluss der Generalversammlung vom 23. September soll dieser von einem Verein in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt werden....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Nicht überall hat ein Grundsatzbeschluss für das Radwegekonzept Vorrang.

Radwegekonzept
Mit Grundsatzbeschluss ist es noch nicht getan

Das Radwegekonzept zieht sich wie ein Kaugummi. Rum fasste endlich einen Grundsatzbeschluss, Thaur ist noch ausständig. INNSBRUCK-LAND. Eine Radverbindung von Mils nach Innsbruck, das kann doch nicht so schwer sein. Dabei ist es eine extrem komplizierte Angelegenheit. Obwohl sich der Planungsverband vor zwei Jahren mit den betroffenen Gemeinden darauf geeinigt hat, gibt es noch nicht einmal in jeder Gemeinde einen Grundsatzbeschluss für die Realisierung. Nur Thaur hat wieder in der letzten...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die Tage der Volksschule Schöngrabern sind an diesem Standort gezählt.

Schöngrabern fasst Grundsatzbeschluss
Neue Schule in Mittergrabern geplant

Die Schülerzahlen steigen in der Gemeinde Grabern, sodass zum Absichern des Schulstandortes ein Neubau einer Volksschule erforderlich wird. GRABERN (ag). Die Schülerzahlen steigen in der Gemeinde Grabern aufgrund der zuziehenden Bevölkerung, sodass zum Absichern des Schulstandortes ein Neubau einer Volksschule erforderlich wird. Derzeit werden Volksschüler der Gemeinde Grabern an zwei Standorten unterrichtet - erste und zweite Klasse im alten Gebäude in Schöngrabern, dritter und vierter...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
4

Vorphase zum neuen Schulcampus gestartet
Meilenstein für die Schulstadt Hollabrunn

Die Hollabrunner ÖVP beschloss den Grundsatzbeschluss zur Umsetzung des neuen Schulcampus am Messegelände, der mit 21,3 Millionen Euro veranschlagt ist.  HOLLABRUNN. Der Werkstattbetrieb der Berufschule für Fleischer übersiedelt mit Beginn des kommenden Schuljahres in das neue Objekt bei der Landwirtschaftlichen Fachschule, danach können mit dem Abriss der Gebäude die notwendigen Flächen für den Schulcampus geschaffen werden.Das Vorhaben sieht einen gemeinsamen Standort für die Volksschule mit...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
5

Gemeinde Aspach will Kurhaus-Liegenschaft kaufen
Für die Nachnutzung gibt es drei Optionen

Gemeinderat fällt Grundsatzbeschluss für den Kauf des ehemaligen Kneipp-Kurhauses in Aspach. ASPACH (ebba). In der jüngsten Gemeinderatssitzung der Marktgemeinde Aspach kam es zu dem einstimmigen Grundsatzbeschluss, das ehemalige Kurhaus in Aspach, dessen Betrieb bereits im November 2017 eingestellt wurde, zu kaufen. Die Liegenschaft soll in das Eigentum der Gemeinde übergehen, um sicherzustellen, dass das Gebäude nicht unnötig lange brach liegt. Bürgermeister Georg Gattringer meinte auf...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Schnelles Internet für die Regionen.

Brixental - Wildschönau - Internet
Schnelle Leitungen für zwei Täler

Planungsverband Brixental-Wildschönau errichtet gemeinsame kommunale Datenleitung. BRIXENTAL (niko). Wir bereits vor längerem berichtet wird über den Planungsverband Brixental-Wildschönau eine kommunale Datenleitung zwischen Kitzbühel und Wörgl (mit Anbindung der Wildschönau) errichtet bzw. angekauft (Kauf Rohrleitung samt Befaserung von A1 Telekom, Anm.). Die beteiligten Gemeinden – darunter im Bezirk Kitzbühel: Itter, Hopfgarten, Westendorf, Brixen, Kirchberg – sind in der Folge bei dieser...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Bausubstanz ist gut, dennoch entspricht die Volksschule Reutte längst nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Grundsatzbeschluss gefasst
Volksschule Reutte soll modernisiert werden

REUTTE (rei). Die Unterrichtsmethoden an der Volksschule Reutte entsprechen neuesten Grundlagen. Was die Lehrkräfte ihren SchülerInnen mit auf den Weg geben, ist auf Höhe der Zeit. Nur das Schulgebäude kann da schon lange nicht mehr mithalten. Jetzt soll ein großzügiger Umbau oder gar ein Neubau kommen. Noch ist völlig offen, wie die Reuttener Volksschule in ein paar Jahren einmal aussehen wird. Klar ist nur, da muss etwas passieren! 1898 wurde die Schule gebaut. Es folgten diverse Um- und...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Debatten in Kitzbühel um das Alpenhotel.

Kitzbühel - Alpenhotel
FPÖ-Gamper: „Kein Verlass auf Absprachen mit der SPÖ"

Kritik der Stadt-FPÖ an der Kitzbüheler SPÖ. KITZBÜHEL (red.). "Die Kitzbüheler SPÖ wechselt ihre Meinung wie die sprichwörtliche Unterwäsche", kritisiert FPÖ-Stadtchef Alexander Gamper die Ausssagen der Sozialdemokraten zu den Ausbauplänen beim Alpenhotel am Schwarzsee – wir berichteten. Gamper pflichtet Bgm. Klaus Winkler bei, dass man sich in der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig und grundsätzlich positiv für das Projekt ausgesprochen habe. "Nur SP-Alt-Stadträtin Rief kritisierte aus...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Hotelkomplex soll großzügig erweitert werden.

Kitzbühel - Alpenhotel
Große Ausbaupläne am Schwarzsee

Alpenhotel am See soll ausgebaut werden; Kitzbüheler Gemeinderat fasste Grundsatzbeschluss dafür. KITZBÜHEL (niko). Große Ausbaupläne beim Alpenhotel am Schwarzsee wälzt Unternehmer Heinz Schulz. Im Dezember-Gemeinderat wurde das Projekt behandelt. Das Gesamtprojekt (für das zahlreiche Genehmigungen vorliegen, Anm.) beinhaltet eine Sanierung und Erweiterung im Hotelbestand samt Dachanhebung, ein neues Personahlhaus, die Erweiterung der Tiefgarage, eine Hackschnitzelanlge, neuen Wellnessbereich,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Alternative Variante A der geplanten 110-kV-Leitung auf das Sonnneplateau: Für die neue Trasse werden zwei Masten verschoben.
2

110-kV-Stromleitung
Grünes Licht für Tinetz-Ausbaupläne in Ried

RIED (otko). Gemeinde Ried i.O. und Tinetz erzielten Einigung: Neue 110-kV-Freileitung aufs Sonnenplateau wird 2020 gebaut. Stromleitung sorgte für erhitze Gemüter Die geplante 110-kV-Leitung der Tinetz vom Talboden auf das Sonnenplateau sorgte in der Gemeinde Ried im Oberinntal heuer bereits für erhitzte Gemüter. Die Kritik der Gemeinde und einer Bürgerinitiative, die sich gebildet hatte, richtete sich dabei gegen eine weitere Freileitung, die sichtbar wäre und das Ortsbild nachhaltig...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das neue Hütterl soll von allen Parteien mitgetragen werden, Stadtrat Alex Rausch, Bürgermeister Alfred Babinsky, FPÖ-Gemeinderat Christian Lausch und Grüne Peter Loy.

Nächster Schritt für Jugend Hollabrunn
Gemeinsamer Beschluss für Hütterl

Erst die unglaubliche Kompromissbereitschaft von Bürgermeister Alfred Babinsky führte zu einem (fast) einstimmigen Beschluss für die nächsten Schritte der Hütterl-Zukunft. HOLLABRUNN (ag). "Warum sollen wir 100.000 Euro an den Bestbieter laut Angebot beschließen, wenn es weder Bestbieter noch ein Angebot gibt. Der Beschluss ist nicht rechtskonform", wettert SPÖ-Gemeinderat Alexander Eckhart und droht mit der Meldung an die Aufsichtsbehörde. Worum geht es?Die Stadtgemeinde möchte bereits mit...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.