häusliche Pflege

Beiträge zum Thema häusliche Pflege

Pflegende Angehörige können sich normalerweise am Stammtisch für Pflegende Angehörige austauschen sowie beraten und unterstützen lassen. Wegen Corona gibt es statt Stammtisch eine Pflegesprechstunde.
2

St. Florian am Inn
Statt Stammtisch gibt es nun Pflegesprechtag für pflegende Angehörige

Der Stammtisch für pflegende Angehörige stellt um: Statt Gruppentreffen gibt es nun Pflegesprechstunden. ST. FLORIAN, SCHÄRDING (juk). Corona erschwert auch den Pflegestammtischen des Bezirks ihre Arbeit. Daher wird vom Stammtisch-Konzept nun auf Sprechstunden umgestellt. "Wir laden alle Personen, die Fragen oder Anliegen zum Thema Pflege haben, zu diesem Sprechtag ein", betont Johanna Diebetsberger, Leiterin des Pflegestammtisches St. Florian und Schärding. Beim Pflegestammtisch geht es um...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Birgit Gerstorfer setzte sich für eine Bonuszahlung für 24-Stunden-Pflegekräfte, die ihre Heimreise verschieben, ein.

Sozialressort
Bonus für 24-Stunden-Betreuungskräfte

Die Grenzschließungen aufgrund der Corona-Pandemie haben die Situation bei der 24-Stunden-Betreuung verschärft. Ein Großteil der Betreuerinnen kommt aus anderen Ländern zum Arbeiten nach Oberösterreich. Das Sozialressort stellt nun eine Sonderprämie in Aussicht. OÖ. Senioren und Seniorinnen sollen trotz der Grenzschließungen weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld versorgt werden können. Daher stellt Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) eine Sonderprämie für 24-Stunden-Kräfte in Aussicht....

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Caritas-Geschäftsführerin Andrea Anderlik und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer präsentieren ein Plakat zur Pflege-Hotline.

Pflege-Hotline 051/775775
Ein halbes Jahr Pflege-Hotline der Caritas

12.400 Menschen sind in Linz derzeit pflege- und betreuungsbedürftig. Die Caritas bietet daher seit einem halben Jahr eine Pflege- Hotline an. LINZ. Unter der Nummer 051/775775  stehen Mitarbeiter der Caritas im Auftrag vom Land Oberösterreich für alle Fragen zu Pflege und Betreuung im Alter zur Verfügung. Die häufigsten Anliegen betreffen konkrete Ansprechpersonen zu mobilen Diensten, Förderungen und finanzielle Belange, 24-Stunden-Betreuung, Pflegegeld und Pflegeheime. Die konkrete...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
Die Pflegefachkraft Petra Felber lebt den Beruf der Altenpflege. Sie fordert, dass der Beruf mehr Anerkennung braucht.
4

Altenpflege
"Die Arbeit in der Pflege hat viele Farben"

Das Stadtblatt sprach mit der Pflegerin Petra Felber über die Praxis, Personalmangel und Salzburgs Grenze. LAUFEN (sm). "Wir hatten einen Patienten, der ist im Winter am Plumpsklo festgefroren", erzählt Petra Felber. Der Vorfall ereignete sich vor ein paar Jahren am Rande der Stadt Laufen. Der festgefrorene Patient ist eine von vielen kuriosen Begebenheiten, die sich im Pflegeberuf zutragen. "Wenn du zu einem neu hinkommst, weißt du nie, was dich erwartet. Die Arbeit hat viele Farben. Du...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Ziehen positive BIlanz: Robert Hergovich, Astrid Eisenkopf, Michael Schriefl, Günter Kovacs und Michael Lampel

Gesundheit: Bezirk Eisenstadt ist gut versorgt

Gesetzte Maßnahmen gegen die Landarztflucht greifen, häusliche Pflege wird forciert. BEZIRK. „Die Gesundheitspolitik des Bundes ist mehr schmerzhaft als nachhaltig, hier steuern wir im Burgenland mit guten Maßnahmen entgegen“, erklärt LR Astrid Eisenkopf, dass die wohnortnahe Versorgung im Bezirk oberste Priorität hat. „Die 27 Allgemeinärzte im Bezirk sind für 90 Prozent der Bevölkerung wichtigster Ansprechpartner. Wir fördern diese mit Stipendien, die Arzpraxen selbst, geben Turnus-Anreize und...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
LR Bernhard Tilg und LH Günther Platter wollen die häusliche Pflege noch mehr unterstützen.

Beratungsstelle bringt rasch Hilfe im Pflegefall

Pilotprojekte in Landeck und Kufstein vernetzen Pflegestrukturen und erleichtern Pflege im Anlassfall. TIROL. Die Pflege von alten Menschen wird für die Politik in Zukunft eine der größten Herausforderungen. „Die älteren Menschen, die eine Pflege brauchen, wollen wir auch in Zukunft bestmöglich unterstützen, damit sie den Lebensabend bedarfsorientiert und individuell gepflegt erleben können“, sagt LH Günther Platter. Die Menschen in Tirol würden immer älter, daher werde auch der Pflegebedarf in...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Projektleiter Christoph Pammer sprach mit der WOCHE über das Projekt "Age friendly Region".
3 2

"Um im Alter zuhause leben zu können"

Mit einem neuen Projekt sollen Hartberg-Fürstenfeld, Weiz und Gleisdorf altersfreundlicher werden. Pflegesituationen entstehen meist sehr plötzlich. Um Betroffene und deren Angehörige, über die Möglichkeiten zu informieren, setzt man auf ein neues Projekt, das durch den Einsatz sogenannter "Case- und CaremangerInnen" die Region Hartberg-Fürstenfeld, Weiz und Gleisdorf zur "Age friendly region"machen will. Die WOCHE hat mit Gesundheitswissenschaftler und Projektleiter Christoph Pammer, von der...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

Offenes Kamingespräch für PFLEGENDE ANGEHÖRIGE Thema heute: Kinderbetreuung

Daniela Hodosi, Leiterin der Hauskrankenpflege der Caritas sowie im mobilen Palliativ-Team tätig, und Hausarzt i. R. Christian Euler laden pflegende Angehörige zu einem offenen Kamingespräch. Gast: Dr. Kurt Kleinl, Kinderarzt, Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie in Mattersburg. In unserer offenen Gesprächsrunde pflegender Angehöriger haben wir bisher unser Augenmerk auf Probleme rund um die Betreuung defizitärer Erwachsener und betagter Menschen gerichtet. Die kommenden Abende wollen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Haus der Begegnung
Referentin Sandra Bindhammer mit Gemeinderätin Angelika Jarnig (SPÖ)

Tipps für die häusliche Pflege

MICHELDORF. In Kooperation mit dem Land Kärnten und der Gesunden Gemeinde Hermagor fand dieser Tage im Gasthof „Theo“ in Micheldorf der Vortrag „Tipps und Tricks für die häusliche Pflege“ statt. Die Referentin Sandra Bindhammer, DGKS und Lehrbeauftragte des Roten Kreuzes, erklärte anhand vieler praktischer Beispiele den richtigen (Pflege-)Umgang mit den Betroffenen und hatte für diesen Abend auch viel Anschauungsmaterial mitgebracht. Da sie selbst jahrelang im Pflegedienst tätig war und ist,...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Iris Zirknitzer

Interessanter Vortrag über die häusliche Pflege

Am Donnerstag, dem 6. Oktober, findet um 19 Uhr im Gasthof "Durnthaler" in Tröpolach ein Vortrag über den Umgang mit Grenzsituationen in der häuslichen Pflege statt. Vortragende ist Renate Kreutzer (Psychologin, Psychotherapeutin, klein. Seelsorge, Vortragende für Fort- und Weiterbildung in der Hospizarbeit). Inhalt Der Eintritt von Hilfe- und Pflegebedürftigkeit verändert das Leben aller Beteiligten. Bisherige Lebensvorstellungen müssen einer Veränderung unterzogen werden. Nicht selten...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Carmen Mirnig

Offenes Kamingespräch für PFLEGENDE ANGEHÖRIGE Schwerpunktthema heute: Weniger ist oft mehr – Unerwünschte Wirkungen zu vieler Arzneimittel

Daniela Hodosi, Leiterin der Hauskrankenpflege der Caritas sowie im mobilen Palliativ-Team tätig, und Hausarzt Christian Euler laden pflegende Angehörige zu einem offenen Kamingespräch. Fachreferentin: Mag. pharm. Monika Lebersorger, Apotheke KH der Barmherzigen Brüder Eisenstadt Offen, weil alle herzlich willkommen sind. Pflegende, gepflegt Habende, an der Pflege im Familienverband Interessierte. Offen, weil dieser Abend offen für alle Themen sein soll, und kein vorbereitetes Ergebnis...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Haus der Begegnung

Tipps und Tricks für die häusliche Pflege

Die Gesunde Gemeinde Kötschach-Mauthen lädt in Zusammenarbeit mit Frau LHStv. Dr. Beate Prettner (Sozial- und Gesundheitsreferentin) und der Abteilung 5 - Gesundheit und Pflege, im Rahmen des Projektes „Pflege für zuhause – von Profis lernen“ zum folgenden Vortrag ein: Tipps und Tricks für die häusliche Pflege. Termin Mittwoch, 18. Mai, um 18.30 Uhr im Gemeinderatssitzungssaal, Rathaus/2. Stock. Referentin: MMag.a Sandra Bindhammer (DGKS, Lehrbeauftragte ÖRK, Pflegestammtischleiterin) ...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Carmen Mirnig

Vortrag: „Demenz vs. Altersdepression – eine Hilfestellung für die häusliche Pflege“

Psychische Veränderungen bei pflegebedürftigen Menschen erschweren die häusliche Pflegetätigkeit und führen sehr oft zu einer Überforderung der pflegenden Angehörigen. Gerade am Beginn einer Erkrankung ist eine Diagnosestellung oftmals nicht möglich. Der Vortrag versucht, eine Differenzierung zwischen den Krankheitsbildern der Demenz und der Altersdepression vorzunehmen, um damit eine Erleichterung im Pflegealltag herbeizuführen. Referentin: Prof.in Mag.a Renate Kreutzer (Psychologin und...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Angelique Lora

Mobile Pflege im Bezirk immer wichtiger

AUSSERFERN. Mit der Mobilen Pflege kann auf bestmögliche Weise dem Wunsch der Menschen nach einer möglichst langen Betreuung in den eigenen vier Wänden entsprochen werden. Alleine im Zeitraum zwischen 2010 und 2015 wurde die Zahl der geleisteten mobilen Pflegestunden im Außerfern um fast 88% auf 24.338 gesteigert“, informiert VP-Bezirksparteiobfrau BRin Sonja Ledl-Rossmann. Die häusliche Pflege, die vom Sozial- und Gesundheitssprengel in Reutte organisiert und angeboten wird, wurde im Jahr...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Mobile Pflege hat sich fast verdoppelt.

Mobile Pflege wächst ständig

Mobile Pflege, die ins Haus kommt, hat sich tirolweit fast verdoppelt. Seit 2012 gibt es eine psychiatrische, mobile Pflege. Auch die pflegenden Angehörigen werden mitbetreut. Der Wunsch nach häuslicher Betreuung wächst kräftig Der Wunsch nach mobiler Pflege wird immer größer. Die mobile Pflege garantiert eine möglichst lange Betreuung in den eigenen vier Wänden. Tirol nimmt in der mobilen Pflege eine Vorreiterrolle ein. In den letzten Jahren wurde diese von Pflegelandesrat Bernhard Tilg und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

AK-Infoabend "Häusliche Pflege"

KUFSTEIN. Ein Familienmitglied wird pflegebedürftig und plötzlich ändert sich alles. Welche einfachen Hilfsmittel – auch organisatorischer Art – pflegende Angehörige enorm entlasten können, erfährt man beim kostenlosen Infoabend am 20. Oktober um 19 Uhr in der Arbeiterkammer. Wenn ein pflegebedürftiger Angehöriger daheim betreut werden soll, ändert sich der Alltag für alle Beteiligten. Beim Infoabend „Häusliche Pflege – Eine Herausforderung!“ erfahren Interessierte von den Expertinnen Mag....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Isabella Traunfellner

Reise ins Vergessen - Kurs zur Begleitung von Menschen mit Demenz (8 teilig- 56 Std.)

Dieser Kurs will Angehörigen, professionell Pflegenden und Ehrenamtlichen helfen, sich auf altersverwirrte Menschen trotz aller Schwierigkeiten einzulassen, sie ernst zu nehmen und ihre Würde zu wahren, ohne die eigenen Bedürfnisse außer Acht lassen zu müssen. Wo: Seniorenwohnheim Drautal Dr. Kalteneggerweg 163 9710 Feistritz Termine: jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr (Aufbauender Kurs: es müssen alle Termine besucht...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Angelique Lora

Aus PGS wird GPS: Gesundheits-, Pflege- und Sozialservice

Es ändert sich der Name jedoch nicht der Einsatz für Sie! Das ehem. PGS, nunmehr GPS Gesundheits-, Pflege- und Sozialservice, steht mit all seinen Serviceleistungen weiterhin kostenlos zur Verfügung. Das GPS Villach, mit dem Sitz des Beratungsbüros in der Bezirkshauptmannschaft Villach-Land, bietet das Service der kostenlosen Beratung für pflegende Angehörige oder Betroffene selbst, zu sämtlichen Themen und finanziellen Förderungen im häuslichen Pflegebereich. Wir informieren über...

  • Kärnten
  • Villach
  • Angelique Lora

„Häusliche Pflege – eine Herausforderung!"

TELFS. Ein Familienmitglied wird pflegebedürftig und plötzlich ändert sich alles. Wie pflegende Angehörige entlastet werden können, erfahren Sie beim kostenlosen Infoabend am 7. Mai um 19.30 Uhr in der AK Telfs mit den Expertinnen Mag. DGKS Daniela Russinger (AK) u. DGKS Gabriele Flatscher, BScN. Anm.: 0800/22 55 22–3850; telfs@ak-tirol.com

  • Tirol
  • Telfs
  • Katrin Huber

Tipps und Tricks für die häusliche Pflege

In diesem Vortrag erfahren pflegende Angehörige hilfreiche Tipps und Tricks, die den Pflegealltag erleichtern. Gezeigt wird wie eine schonende Mobilisierung durchzuführen ist und eine fachgerechte Lagerung erfolgen kann. Weiteres befasst sich der Vortrag mit Hilfestellungen beim An- und Auskleiden und bei der Körperpflege. Im Austausch mit der Referentin können auch Lösungen für individuelle Problemstellungen gefunden werden. Vortragende: MMag. Sandra Bindhammer, DGKS, Lehrbeauftragte ÖRK,...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Silvia Stöger

Umgang mit Grenzsituationen in der häuslichen Pflege

Der Eintritt von Hilfe- und Pflegebedürftigkeit verändert das Leben aller Beteiligten. Bisherige Lebensvorstellungen müssen einer Veränderung unterzogen werden und es kommt nicht selten zu Konflikt- und Spannungssituationen zwischen Pflegebedürftigen, ihren pflegenden Angehörigen und anderen Pflegepersonen. Der Vortrag richtet sich an pflegende Angehörige, die im familiären Umfeld pflegen und betreuen und einen Ausweg aus problematischen Pflegesituationen suchen. Vortragende: Mag. Andrea...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Silvia Stöger
Persönliche Beratungstermine von                    Mo - Fr 8:00 - 12:00 Uhr, nachmittags nach Vereinbarung unter 04242/ 33 245. Mehr Infos unter www.pgs-ktn.at

„Tipps und Tricks für die häusliche Pflege “ - Kostenloser Vortrag vom PGS Villach

In diesem Vortrag erfahren pflegende Angehörige hilfreiche Tipps und Tricks, die den Pflegealltag erleichtern.Gezeigt wird wie eine schonende Mobilisierung durchzuführen ist und eine fachgerechte Lagerung erfolgen kann. Weiteres befasst sich der Vortrag mit Hilfestellungen beim An- und Auskleiden und bei der Körperpflege. Im Austausch mit der Referentin können auch Lösungen für individuelle Problemstellungen gefunden werden. Referentin: MMag.a Sandra Bindhammer (DGKS, Lehrbeauftragte ÖRK,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Angelique Lora
ISL achtet darauf, dass die Betreuer fachlich und menschlich zur Pflegestelle passen (Symbolfoto).

24h-Betreuung und Fachpflege: Bedarf steigt – Der Pflegedienst ISL ist österreichweit und in den angrenzenden deutschsprachigen Ländern erreichbar

(ella). Der Pflegedienst ISL (Individualität-Selbstbestimmung-Lebensqualität) hat sich auf die 24-Stunden-Betreuung und Fachpflege spezialisiert. "ISL" betreue und pflege nicht nur ältere Menschen, sondern habe auch langjährige Erfahrung in der Pflege von Unfallpatienten und von Kindern, die eine Intensivpflege zu Hause benötigen, heißt es seitens des Pflegedienstes. Auf Bedarf reagieren Siegfried Klammsteiner, Geschäftsführer des ISL Pflegedienstes weiß, wie wichtig die Individualität in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Elisabeth Laiminger (ella)
5

Tipps und Ratschläge für die häusliche Krankenpflege

KLOSTERNEUBURG (zip). Meistens geschieht es, dass ein Familienangehöriger – egal ob jung oder alt – plötzlich krank wird und man vor der Herausforderung steht, die Situation meistern zu müssen. Meist verfügt man auch nicht über das Fachwissen, einen Kranken entsprechend zu versorgen, was sehr hilfreich wäre. Beispiele gefällig? Wie hebt man einen Erwachsenen aus dem Bett, ohne sich zu schaden? Wie kann man Schmerzen lindern? Welche Ernährung und wie viel Flüssigkeit sind notwendig?...

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Klosterneuburg

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.