Hahnenfußgewächse

Beiträge zum Thema Hahnenfußgewächse

Bild 2549
 30  18   5

Hahnenfußgewächse
Akelei - Aquilegia

Die Blume mit dem auffälligen Sporn hat aufgrund ihrer ungewöhnlichen Blütenform im Volksmund viele Namen: Zigeunerglocke, Narrenkappe, Taubenblume, Elfenhandschuh oder auch Venuswagen. Letzterer spielt darauf an, dass man der Akelei (Aquilegia) im Mittelalter eine große liebesfördernde Wirkung zuschrieb. Zur Gattung Akelei gehören etwa 120 Arten, die alle auf der nördlichen Halbkugel heimisch sind. Während die aus Nordamerika stammenden Arten häufig gelb oder rot blühen und am...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
Titelbild: Das Balkan-Windröschen (Anemone blanda)
 48  20   16

Frohe Ostern mit Zierpflanzen
Das Balkan-Windröschen (Anemone blanda)

WEIGELSDORF.  Derzeit sind im heimischen Garten die lieblichen Balkan-Windröschen in voller Blüte! ... Das Balkan-Windröschen (Anemone blanda), auch Reizendes Windröschen genannt, kommt auf dem Balkan, auf Zypern, in West-Syrien, in der Türkei und im Kaukasus in Nadelwäldern und Felsfluren in Höhenlagen von 150 bis 1700 Meter vor. In unseren Breiten wird die im Gartenhandel in mehreren Farben erhältliche Zierpflanze gerne für Steingärten und Blumenbeete sowie als Hingucker unter Baum-...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
 67  28   10

Schneerosen ... jeder freut sich, wenn er sie sieht!

Die Schneerose, auch genannt Christrose oder Schwarze Nieswurz (Helleborus niger), ist eine Pfanzenart aus der Gattung Nieswurz (Helleborus) in der Familie der Hahnenfußgewächse. Diese Art und ihre Sorten mit den auffallend großen, weißen Blüten ist vor allem durch frühe Blütezeit und auch durch die Verwendung als Gartenzierpflanze bekannt. Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst die östlichen Nord- und Südalpen, westwärts bis nach Vorarlberg. Weiters ist die Schneerose im Apennin und im...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
 16  30   4

"KÖNIGIN des WINTERS" ...

... als solche wird die Schneerose bezeichnet, weil sie in Eis und Schnee blüht - und da sich die Blüten meistens zur Weihnachtszeit öffnen - wird sie auch Christrose, genannt! Geschichte und Mythos: Man ging früher davon aus, daß diese Pflanze magische Kräfte besitzt und Mensch sowie Tier, vor bösen Krankheiten beschützt. Somit war sie auch ein Symbol der Hoffnung! Von den Bauern, wurde die Blume als Orakel eingesetzt. Blühte sie zur Weihnachtszeit, so...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Klaus Egger
 13  26   3

Der Winterling gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse.

Der Winterling gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse. Der Winterling ist eine ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 5 bis 20 Zentimetern. Die Blütezeit reicht im Vorfrühling von Februar bis März. Dicht unter der Blüte sitzt ein Wirtel aus drei waagerechten Hochblättern, die handförmig aufgeteilt sind. Die ursprüngliche Heimat des Winterlings reicht von Südostfrankreich über Italien und Ungarn bis nach Bulgarien und in die Türkei. In Mitteleuropa kommt er örtlich in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Baier
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.