Handel

Beiträge zum Thema Handel

Das Päckchen muss nicht aus China kommen – Lieferservice gibt es auch im Bezirk Perg.
5

Bezirk Perg
Welche Handelsbetriebe jetzt einen Lieferdienst anbieten

BEZIRK PERG. Der Handel musste mit Dienstag in weiten Teilen vorläufig schließen. Eine Abholung ist zwar in der Gastro, nicht aber in den von der Handels-Schließung betroffenen Branchen erlaubt. Manche Betriebe bieten einen Lieferdienst und/oder Versand an. Die BezirksRundschau liefert hier einen (ersten) Überblick über Angebote im Bezirk Perg. Sie bieten ebenfalls einen Lieferdienst an? Dann schreiben Sie uns an perg.red@bezirksrundschau.com - wir nehmen ihren Kontakt dann in die Liste...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Die Leere in den Restaurants wird wohl noch einige Wochen andauern.

Lieferservice auf der Wieden
Das Beste für zu Hause

Der Lockdown hat uns die Möglichkeit genommen selbst in Geschäfte und Restaurants zu gehen und nach Herzenslust zu gustieren. Davon lassen wir uns aber nicht von einem Einkauf in unserem Grätzl abbringen! WIEDEN. Wenn Sie regionale Händler und Lokale auch in Coronazeiten unterstützen wollen, dann können wir Ihnen hiermit behilflich sein. In dieser Auflistung finden Sie Ihre Ansprechpartner und Anlaufstellen für einen lokalen Einkauf per Telefon oder online. Bücher: INTU Books: Hier...

  • Wien
  • Wieden
  • Franziska Mayer
Manchmal kommt das Essen sogar CO2-neutral mit dem Fahrrad bis vor die Haustüre!

Lieferservice in Margareten
Die besten Waren - direkt vor die Haustür

Wenn alle Geschäfte und Restaurants geschlossen haben, dann muss man sich eben mit Lieferservices behelfen. Die bz hat die besten Lokale und Händler zusammengestellt, die ihre Waren jetzt bis zu Ihnen nach Hause bringen. MARGARETEN. Wenn Sie regional und lokal einkaufen wollen, auch in Coronazeiten, dann können wir Ihnen dabei behilflich sein. Hier finden Sie eine Auflistung von Handel und Gastronomie, die auch während des Lockdowns, gerne für Sie da sind. Bücher:Die Buchinsel: In der...

  • Wien
  • Margareten
  • Franziska Mayer
Der Vorschlag: Rechnungen ab 20 Euro einreichen und bei einer Verlosung 100 x 100 Euro Gutscheine gewinnen.

Herzogenburg
Förderungsaktion soll Wirtschaft unter die Arme greifen

Eine Förderungsaktion für die Herzogenburger Wirtschaft wird in der nächsten Gemeinderatssitzung vorgelegt. HERZOGENBURG. Nachdem der Herzogenburger Sammelpass im Oktober ausgelaufen ist, haben Bürgermeister Christoph Artner und die Mandatare der SPÖ Herzogenburg in den letzten Wochen den Austausch mit Geschäftsleuten und Gastronomen gesucht, um eine weitere Aktion zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft zu erarbeiten. Am 23. November wird der Vorschlag des "großen Herzogenburger...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly
WKNÖ-Vizepräsidentin Nina Stift

Lockdown
Handel ist unzufrieden: Geschäfte sind allzu leer

Alarmrufe im NÖ Handel: Einkaufsgeschäfte seit Lockdown oft leer WKNÖ-Vizepräsidentin Stift: „Einkaufen in Niederösterreich ist sicher“ - „Einkaufen beim Unternehmen um’s Eck – im Geschäft oder online - sichert Arbeitsplätze und stärkt Unternehmen in schwieriger Zeit“ REGION. „Obwohl Niederösterreichs Handelsgeschäfte offen haben, wirkt sich der neue Lockdown höchst negativ auf die Shopping-Bereitschaft der Bevölkerung aus“, schlägt Nina Stift, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer...

  • Krems
  • Simone Göls
Alle Geschäfte (wie hier im City Center Güssing) mit mehr als 400 Quadratmetern haben ab dem 2. Mai wieder geöffnet.
1

Nach 46 Tagen Lockdown
Ab 1. Mai gelten neue Corona-Regelungen

Mit heute Freitag, dem 1. Mai, treten die nächsten Lockerungen in Kraft. Die "Ausgangsbeschränkungen" enden, die Ein-Meter-Abstandsregel gilt aber weiterhin. Neu ist eine Maskenpflicht in allen öffentlichen geschlossenen Räumen. Alles neu macht der Mai, oder vielleicht doch nicht? Die Bundesregierung hat zum Umgang mit dem Coronavirus neue Regelungen veröffentlicht. Ab sofort ist das Betreten von öffentlichen Orten wieder grundsätzlich erlaubt . So können sich maximal zehn Personen im...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Sabrina Kurzmann, Wirtin vom Gasthof "Zur Traube" in Grein bereitet ein knuspriges Backhendl mit Salat zur Abholung vor.
3

Ja zu OÖ
"Ja" zu den Geschäften und Wirten im Bezirk Perg

Handel und Wirte benötigen jetzt mehr als sonst die Unterstützung ihrer Kunden aus der Region. BEZIRK PERG. Die Wiedereröffnung lief in der Perger Buchhandlung Frick relativ gut: "Unter den Voraussetzungen sind wir überrascht bis zufrieden", so Leiterin Silvia Panholzer. "Viele Leute, die zu uns kommen, lehnen den Internethandel ab und wollen den stationären Handel stärken, das war auch schon vorher so." Das Geschäft hat aktuell nur vormittags geöffnet. Vieles laufe jetzt über Telefon und...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Die Einkaufswagen des Baumarktes Niederer in Jennersdorf werden von den Mitarbeitern regelmäßig desinfiziert.
8

Nach dem Shutdown
Geschäfte und Betriebe dürfen wieder Kunden locken

Nach einer vierwöchigen Schließung wegen der Coronavirus-Pandemie haben seit 14. April wieder zahlreiche Geschäfte geöffnet. Das betrifft Handelsflächen unter 400 Quadratmetern sowie Bau- und Gartenmärkte. Von den ersten Lockerungen profitieren viele kleinere Geschäfte. Ob sich daraus aber wirklich Profit schlagen lässt, muss sich erst in den nächsten Tagen zeigen.  Zurückhaltende Kunden"Die Kunden sind noch sehr verhalten", beschreibt Monika Track das Kaufverhalten im Weltladen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Katrin Schedler verkauft bei "Grundbira" auf der Margaretenstraße Vorarlberger Spezialitäten.
1

Margareten
Neustart für die Grätzel-Geschäfte

Wie geht es den Unternehmern in Margareten? Wie liefen die ersten Tage seit der Wiedereröffnung? Die bz hat nachgefragt. MARGARETEN. Seit mehr als fünf Wochen bestimmt die Coronakrise das alltägliche Leben. Zahlreiche Waren konnten vorerst nur online bestellt oder gar nicht gekauft werden. Für viele Margaretner Unternehmer eine existenzgefährdende Situation. Nun hat die Regierung begonnen, die Maßnahmen etwas zu lockern. Kleine Geschäfte bis zu 400 Quadratmeter Fläche dürfen wieder...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Lange Schlangen vor Baumärkten: Der Run auf die Geschäfte hat begonnen.
4 2

14.300 Shops heute wieder geöffnet
Lange Warteschlangen wegen Ansturm auf Geschäfte

Seit heute Früh dürfen Geschäfte mit einer Größe von bis zu 400 Quadratmetern sowie Baumärkte wieder geöffnet haben. Die Folge: Lange Schlangen und Wartezeiten in ganz Österreich. 14.300 Geschäfte sind es insgesamt, die heute nach langer Pause wieder ihre Pforten öffnen dürfen, wenn auch unter strengen Sicherheits-Vorschriften. ÖSTERREICH. Nach einem Monat gesetzlich auferlegter Shoppingpause hat der Run auf die Geschäfte, die heute wieder ihre Pforten öffnen dürfen, nun voll begonnen....

  • Anna Richter-Trummer
Die Kaufkraft auch in Krisenzeiten in der Stadt halten.
3

St. Pölten
Unser G'schäft – Wir helfen regionalen Unternehmen!

Jetzt Gutscheine kaufen und später einlösen – große Bezirksblätter-Hilfsaktion: "Unser G'schäft. Wir helfen!" ST. PÖLTEN (pw). Die Ausgangsbeschränkungen durch die Corona-Krise schlagen voll auf die Wirtschaft durch. Und das stürzt unsere Betriebe in die Krise. Die BEZIRKSBLÄTTER-Leser greifen Ihrem G'schäft vor der Haustür unter die Arme: Kaufen Sie jetzt einen Gutschein für Produkte oder Dienstleistungen und lösen Sie diesen ein, wenn die Geschäfte wieder öffnen dürfen. Damit geben wir...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
30

Langer Einkaufsabend in Jennersdorf
Sieben Geschäfte machten Lust auf Weihnachten

Sieben Fachgeschäfte rund um die Stadtpfarrkirche Jennersdorf luden zum vorweihnachtlichen Shopping-Spaß ein.  Zahlreiche Kunden nutzten die Gelegenheit des abendlichen Einkaufs und flanierten zwischen dem Weltladen, Uhren/Schmuck Potetz, dem Naturladen Schenk, der Boutique "Piccolo",  und der Drogerie "Gewusst wie" umher. Erstmals mit von der Partie waren das Nagelstudio "Silke Nails" und das Reisebüro und Busunternehmen "Ins Land reisen".  Ob Gutscheine für gepflegte Nägel oder eine...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Blicken dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft optimistisch entgegen (v.r.): Wolfgang Feucht (Mode von Feucht), WK-Vizepräsidentin Barbara M. Thaler, Martin Wetscher (Obmann der Sparte Handel) und Ernst Gittenberger von der KMU Forschung Austria.
2

Tiroler Handel
Tiroler werden im Schnitt 370 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben

TIROL. Weihnachten steht vor der Tür und mit ihm die Geschenkejagd. Den Tiroler Handel freut es. Im Schnitt planen die Tirolerinnen und Tiroler 370 Euro für Geschenke auszugeben.  Tiroler Handel startet mit guten AussichtenMit den arbeitsintensivsten und umsatzstärksten Wochen in Tirol endet jedes Jahr. Die vorweihnachtliche Zeit bringt den Konsumrausch richtig in Schwung. Momentan sieht es schon mal gut aus für den Tiroler Handel. "Die gesamtwirtschaftliche Ausgangslage spricht für ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Die richtige Taktik beim Online Kauf spart viel Geld!

Gut kauft man nur bei seriösen Online Händlern, denen man vertrauen kann (Amazon). Man braucht auch nicht immer das Neueste. Auch gebrauchte Bücher,CDs,DVDs sind gleich gut, aber viel billiger. Flohmarktseiten wie Willhaben.at oder Jokers.at oder Flohmarkt.at sind wahre Fundgruben. Natürlich auch der lokale Flohmarkt auf der Straße. Manche Geschäfte in Graz sind halt zu teuer. Da kaufe ich lieber online beim Händler meines Vertrauens ein. Ich bin halt ein Schnäppchenjäger. ...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
Der Villacher Hauptplatz am Nachmittag
1 10

Problemzone Villacher Innenstadt: Was denken die Menschen?

Die Villacher schätzen das Stadtbild, vermissen aber Kleingewerbe, Sitzgelegenheiten und Kinderspielplätze. VILLACH (aw, bm, steini). Die Villacher Altstadt. Man flaniert über den Hauptplatz, begegnet Touristen, die Geschäfte sind zurückhaltend besucht. Immer wieder passiert man Leerstände, die große Lücke, die C&A vor knapp einem Jahr hinterlassen hat, ist noch nicht gefüllt. Ob wochentags oder am Samstag, dem klassischen Einkaufstag, das Bild gleicht sich. Dass sich der Handel in städtischen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

Arbeiten am letzten Weihnachtswochenende

Umsatz hin oder her: Für Handelsangestellte und Arbeitgeber gibt's klare Sonderbestimmungen vonseiten der Arbeiterkammer. So ist es den Geschäften erlaubt, an allen Einkaufssamstagen vor dem Heiligen Abend bis 18 Uhr geöffnet zu haben. Das bedeutet zugleich, dass die Regelung, nach der jeder zweite Samstag für den Arbeitnehmer ein freier Tag sein muss, für diese Samstage nicht gilt. Dafür lohnt es sich am Ende für die Geldtasche. Denn wenn zwischen Jänner und November pro Monat an mehr als...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Auch die Mitglieder der Wirtschaftskammer gönnen den Angestellten ein bisschen mehr Ruhe am Heiligen Abend.

Heiligabend bleiben die Türchen zu

Handelsangestellte dürfen sich freuen, denn der 24.12. ist ein Sonntag. Mehr Zeit für die Familie. Während die Türchen am Adventkalender fleißig geöffnet werden, bleiben andere in diesem Jahr geschlossen, und zwar die der Geschäfte am 24. Dezember. Denn der Heilige Abend fällt heuer auf einen Sonntag. Die WOCHE sprach mit WKO-Spartenobmann für den Handel, Alois Siegl, und WKO-Spartenobmann für Gastronomie, Klaus Friedl, über das Arbeiten in der Weihnachtszeit. Keine besinnliche Zeit Die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Gute Stimmung und Diskussion: Vorstand und Mitglieder der Aktionsgemeinschaft mit GV Alexander Schatz (2. v. re.).
11

Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft: Verkehrslösung für das Zentrum

Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft diskutierte über Ortskernbelebung und Verkehrsberuhigung. TELFS. Es war eine Premiere für die Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft unter Obfrau Mag. Patricia Hagele. Bei der Jahreshauptversammlung vorigen Donnerstag im neuen Bad-Restaurant „Ritsche“ kam es zu einem regen Austausch mit einem Vertreter der Politik: Gemeindevorstand Mag. Alexander Schatz gab einen kurzen Überblick über die Situation im Ort aus Sicht der Marktgemeinde. Dabei kam auch...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Bis 21.00 Uhr hatten die Güssinger Geschäfte offen.
9

Güssinger Innenstadt: Einkauf auch nach Ladenschluss

Bis 21.00 Uhr konnten die Kunden im Stadtzentrum am Freitag stöbern und einkaufen. Die Gewerbetreibenden veranstalteten eine "lange Einkaufsnacht", die Lust aufs Shoppen in der Stadt machen sollte. Die Bewirtung durch die Gastronomiebetriebe, Live-Musik, Ponyreiten und Ringelspiel machten den Einkaufsabend zu einem kleinen Stadtfest.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Axel Schobermayr, Marktleiter Dehner Wals-Siezenheim.
3

Garten-Center Dehner eröffnet in Wals

WALS-SIEZENHEIM (lin). "Dehner" ist der Name eines deutschen Garten-Centers, das es seit der Vorwoche auch im Bundesland Salzburg gibt. In Siezenheim, dort wo frühger der Familienbetrieb Brugger Pflanzen und Garten-Accessoires aller Art verkauft hat, bietet jetzt Europas größte Garten-Handelskette auf 3.500 Quadratmetern insgesamt 50.000 Artikel rund ums Garteln an. "Freundliche Übernahme" Dehner hat Brugger nicht aus dem Markt gedrängt. Brugger habe keinen Nachfolger gefunden, betonten...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christoph Lindenbauer
Unter den vielen Nacht-Shoppern auch Vize-Bgm.in Viktoria Rangger (Zirl Aktiv) und Unternehmer Marc Kruder (re.)
4

Nächtliches Shoppen in den Zirler Einkaufsstraßen

Zu einem langen Einkaufsabend lockten die Zirler Kaufleute vorigen Donnerstag. ZIRL. Bis 21:00 Uhr war vorigen Donnerstag wieder Shopping nach Lust und Laune in den Zirler Betrieben angesagt. Schnäppchenjäger und Shopping-Queens konnten wieder viele Aktionen und Vergünstigungen und eine große Auswahl an Produkten nutzen, ohne Großkaufhaushektik, ohne Lärm, gemütlich und mit viel mehr Flair in den feinen Geschäften, Dienstleistungebetrieben und Gastronomie.

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
4

Mahü: Sinkende Kaufkraft seit dem Umbau

Wirtschaftskammer zieht erste Bilanz zur neuen Mariahilfer Straße: Menschen geben weniger Geld aus. MARIAHILF. Vier Monate nach der Fertigstellung der neuen Mahü hat die Wirtschaftskammer nun eine erste Bilanz gezogen: Das Kaufverhalten auf der Shoppingmeile habe sich verändert, lautet das Ergebnis. „Wir haben zum Teil mehr Frequenz, aber weniger Kaufkraft. Das bedeutet, es wird weniger teuer gekauft“, sagt Rainer Trefelik, Obmann der Wiener Wirtschaftskammer, Sparte Handel. Grund dafür sei,...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Anna-Claudia Anderer
Rudolf Schaubach will mit einem Investor Gebäude um zehn Millionen Euro revitalisieren
2

Spittal steht vor Neu-Belebung

Investor will zehn Millionen Euro in Revitalisierung eines Gebäudes stecken. SPITTAL (ven). Gute Nachrichten für die Spittaler: Ein bisher leer stehendes großes Gebäude soll um rund zehn Millionen Euro revitalisiert und in ein Wohn- und Geschäftsobjekt mit rund 7.000 Quadratmetern Fläche umgewandelt werden. Damit könnte in der Stadt bald eine Gebäudeleiche weniger stehen. Genehmigungen erwartet "Ich war bei der Gemeinde und warte nun noch auf die Genehmigungen", so Rudolf Schaubach von...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Christine Gabriel im ersten Stock des Rathausmarktes. Verklebte Fenster und Reste von Beschriftungen prägen das Bild
16

Verwaistes Sorgenkind in Spittal: Der Rathausmarkt

Christine Gabriel setzt sich für Belebung ein. Hausbesitzer wenig interessiert. SPITTAL (ven). Engagierte Bürger wie Christine Gabriel braucht Spittal. Die ehemalige Obfrau von "Spittal 2000" setzt sich dafür ein, dass der Innenstadt - und vor allem der Rathausmarkt - wieder neues Leben eingehaucht wird. Dabei stößt sie auf allerlei Hindernisse. Italien in Spittal "Ich habe mit dem Immobilienbesitzer, der Imperial Immobilienanlagen AG, Kontakt aufgenommen, da ich denke, hier italienische...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.