Hans-Maršálek-Preis

Beiträge zum Thema Hans-Maršálek-Preis

Überreichung des Hans-Marsalek Preis an RE.F.U.G.I.U.S. Juryvorsitzender Helmut Edelmayer (li.), Zweite NR-Präsidentin Doris Bures, Paul Gulda, Horst Horvath, Michael Achenbach, MKÖ-Vorsitzender Willi Mernyi.
5

RE.F.U.G.I.U.S. Rechnitzer Flüchtlings und Gedenkinitiative mit Hans Maršálek Preis ausgezeichnet

Den ersten Preis erhielt das burgenländische Projekt: "Forschen und Erinnern, Orte nationalsozialistischer Endphasenverbrechen im heutigen Burgenland". WIEN. Der Jury-Vorsitzende Helmut Edelmayr gratulierte den Preisträgern zu ihrem langjährigen Engagement: "Seit 1991 setzt sich die Rechnitzer Flüchtlings- und Gedenkinitiative (RE.F.U.G.I.U.S) unter ihrem Vorsitzenden Paul Gulda dafür ein, dass der Kreuzstadl in Rechnitz, in dessen Nähe im März 1945 rund 180 ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Altbischof M. Aichern, Karl Ramsmaier, Willi Mernyi, Bundeskanzler Faymann (v. l.).

Mauthausen Komitee Steyr bekam Hans- Maršálek- Preis für den „Stollen der Erinnerung“

STEYR. Im Beisein von Bundeskanzlers Werner Faymann wurde Mitte Juni im Bundeskanzleramt in Wien erstmals der Hans-Maršálek-Preis verliehen. Gestiftet wurde der Preis vom Mauthausen Komitee Österreich und der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen anlässlich des 100. Geburtstags von Hans Maršálek für herausragende Leistungen im Bereich der Gedenk-, Erinnerungs- und Bewusstseinsarbeit. „Diejenigen, die wir heute auszeichnen, haben einen ganz wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.