Harald Tschurnig

Beiträge zum Thema Harald Tschurnig

Lokales
„70 Jahre Fernwärme in Klagenfurt“: am Bild das 1948 errichtete Fernheizkraftwerk in der Pischeldorfer Straße
2 Bilder

70 Jahre Fernwärme
Ein Stück Wahrzeichen für Licht ins Dunkel

Die Stadtwerke feierten das Jubiläum "70 Jahre Fernwärme" in Klagenfurt und bieten Ziegelsteine des alten Stadtwerke-Schlots als Erinnerungsstücke zugunsten von Licht ins Dunkel an. KLAGENFURT (chl). „Mit jedem neuen Anschluss verbessert sich unsere Luft“, betonten die Stadtwerke-Vorstände Erwin Smole und Harald Tschurnig beim Festakt „70 Jahre Fernwärme in Klagenfurt“ mit einem Blick auf Gegenwart und Zukunft des Fernheizkraftwerkes. Die „alte Dame“ der Fernwärmeversorgung wurde 1949 unter...

  • 25.11.19
Lokales
STW-Vorstand Harald Tschurnig (re.) und STW-Aufsichtsrat Diethard Braunstein (li). besichtigten mit Vize-Bgm. Wolfgang Germ die Karawankenquellen. Nun sollen ohne Zeitdruck die Planungsarbeiten starten, wie sie erschlossen werden können und wie viel Wasser eingespeist werden könnte

Wasserversorgung Klagenfurt
STW starten Planung für Nutzung Karawanken-Quellen

STW starten mit Planungsarbeiten für die Nutzung der Karawanken-Quellen. Ohne Druck, denn Wasser hat Klagenfurt genug; es geht um die langfristige Versorgungssicherheit. Doch laut STW-Vorstand Harald Tschurnig müsse man "einfach einmal mit den Hausaufgaben beginnen". Die Stadt Klagenfurt hat gerade wieder zusätzliche Grundstücke angekauft. KLAGENFURT, KÄRNTEN (vep). Die Karawankenquellen; ein schon oft in den Medien diskutiertes Thema. Bereits in den 80ern hat die Stadt Klagenfurt begonnen,...

  • 06.11.19
Lokales
Einer der Hochbehälter der STW Klagenfurt, in dem Wasser gespeichert wird

Sommerhitze
Klagenfurter Trinkwasser wird nicht knapp

Auch in Hitzeperioden ist die Versorgung der Stadt laut STW gesichert. KLAGENFURT (vep). Ein Klagenfurter verbraucht im Schnitt zwei volle Badewannen Wasser am Tag, heißt es seitens der STW. Wenn es so heiß ist, wie jetzt im Juni, dann kann es auch schon gerne mehr werden. Angesichts der Prognose, dass heuer mit einem heißen Sommer zu rechnen ist, stellt sich die Frage: Wann wird das Wasser knapp? Die Stadtwerke Klagenfurt betonen, dass dies nicht der Fall sei. Denn durch die Verteilung auf...

  • 22.06.19
Lokales
Die neuen Vorstände der STW Klagenfurt, Erwin Smole (li.) und Harald Tschurnig, über die Wasserversorgung der Zukunft

Trinkwasser Klagenfurt
STW: "Planen mit Land an einer möglichen Wasserschiene"

Die neuen Vorstände der STW im WOCHE-Interview zur Trinkwasserversorgung und Zukunftsplänen. KLAGENFURT (vep). Seit wenigen Wochen sind die beiden neuen Vorstände der Stadtwerke Klagenfurt, Erwin Smole und Harald Tschurnig, im Amt. Mit der WOCHE sprechen sie über die Trinkwasserversorgung der Landeshauptstadt und künftige Herausforderungen. WOCHE: Wie stellen die STW die Trinkwasserversorgung der Landeshauptstadt sicher? Erwin Smole: „Die Versorgung mit Trinkwasser erfolgt aus den...

  • 22.06.19
Lokales
Mit Blick auf "ihr" Klagenfurter Strandbad: Die neuen Vorstände der Stadtwerke Klagenfurt, Erwin Smole (links) und Harald Tschurnig (rechts) nehmen am 8. April ihre Arbeit auf.

Stadtwerke Klagenfurt
Neue Stadtwerke-Vorstände starten am 8. April

Die beiden neuen Vorstände der STW Klagenfurt, Erwin Smole und Harald Tschurnig, nehmen mit 8. April ihren Dienst auf. Herausforderungen werden sowohl Hallenbad, Smart-City-Strategie als auch die Rückgewinnung von Stromkunden sein. KLAGENFURT. Mit 8. April werden die beiden neuen Vorstandsdirektoren der Stadtwerke Klagenfurt ihren Dienst aufnehmen. Schon im Februar fiel die Entscheidung des Aufsichtsrates einstimmig auf Erwin Smole und Harald Tschurnig. Nun stellten sich die beiden "Neuen"...

  • 28.03.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.