Haschahof

Beiträge zum Thema Haschahof

So könnte der Zukunftshof in Rothneusiedl aussehen: mit Vertical Farming, viel grün und Feldern.
1 7

Wienwahl 2020
Rothneusiedl – Felder oder Stadt

Die Favoritner Spitzenkandidaten über die Zukunft des Grätzels rund um den ehemaligen Haschahof. FAVORITEN. Die bz hat die Favoritnerinnen und Favoritner befragt, welche Themen ihnen am Herzen liegt. Ganz weit vorne lag dabei Rothneusiedl, das ja als Stadterweiterungs-Gebiet geplant ist. Viele wollen die Äcker rund um den ehemaligen Haschhof so erhalten, andere eine Mischung aus Landwirtschaft und städtischem Flair. Wir haben die Favoritner Spitzenkandidaten für die Bezirkswahl mit den...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Eröffnungsrunde - vlnr – Lisi Schmid (Obfrau Verein Zukunftsraum Favoriten), Andreas Gugumuck (Initiator Zukunftshof, Landwirt), Nico Marchetti (Nationalrat ÖVP), Christine Hahn (Bezirksrätin Neos), Marcus Franz (Bezirksvorsteher Favoriten), Dieter Groschopf (Co-Geschäftsführer)
74

Ein Blick in die Zukunft Favoritens
Zukunftserwachen in Rothneusiedl

Der ehemalige Haschahof wurde vom 18. bis 20. September mit dem Fest "Zukunftserwachen" aus dem Dornröschenschlaf geholt. FAVORITEN. Mit Spannung wurde die erste Veranstaltung im ehemaligen Haschahof in Favoriten erwartet. Andreas Gugumuck, seines Zeichens der Co-Initiator und Gründer des Vereins zur Förderung von Stadt-Land-Wirtschaft mit dem klangvollen Namen „Zukunftshof“ hatte die Idee zum ‚„Zukunftserwachen 2020“. Just in einer Zeit in der Covid-19 unserem Land gar keine so rosige...

  • Wien
  • Favoriten
  • Wolfgang Unger
Beim Zukunftsfestival in Rothneusiedl informiert der Verein MUT über Lebensmittelverschwendung.
2

Festival "Zukunftserwachen"
In Rothneusiedl über Lebensmittelverschwendung informieren

Beim Festival „Zukunftserwachen“ von 18. bis 20. September in Rothneusidl werden Ideen zur Stadtentwicklung präsentiert. Der Verein Mut informiert dabei auch über Lebensmittelverschwendung. WIEDEN/FAVORITEN. Dem Wiedner Verein MUT (Rechte Wienzeile 37) ist es ein großes Anliegen, Bewusstsein für Lebensmittel zu schaffen und gegen deren Verschwendung anzukämpfen. Regelmäßig informiert der Verein über den ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln (die bz berichtete). Gerade diese Zeiten...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
1

Machen Sie mit!
Das wünschen sich die Favoritner

In den letzten Wochen hat die bz nachgefragt, wie die Zukunft des Bezirks aussehen soll. Das sind die Ergebnisse. FAVORITEN. (egb/kp). Die Favoritner haben gezeigt, dass sie ein ausgesprochen großes Interesse an der zukünftigen Gestaltung ihres Heimatbezirks haben. Mehrere Dutzend E-Mails und Briefe zu den wichtigen Themen im Bezirk sind in der Redaktion eingelangt. Von der Situation der Kassenärzte bis zum Bauboom und der Dorfstruktur in Oberlaa reichen die teils sehr ausführlichen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
So könnte der Zukunftshof in Rothneusiedl aussehen: mit Vertical Farming, viel grün und Feldern.

Machen Sie mit!
Die bz fragt nach: Rothneusiedl als Stadtteil?

Rothneusiedl ist Stadterweiterungsgebiet. Soll es dabei bleiben oder zu einem Miteinander von Landwirtschaft im Wohngrätzel werden?  (kp). Bei den Wahlen am 11. Oktober werden nicht nur der Gemeinderat und der Landtag gewählt, sondern auch die Bezirkspolitiker. Stellen Sie mit Ihrer Stimme die Weichen für die Zukunft des 10. Bezirks. Wie soll die Zukunft Rothneusiedls ausssehen? Soll es weiterhin nur Felder geben? Gefällt Ihnen besser, hier dicht zu bauen? Oder bevorzugen Sie das neue...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Die Zukunft des Haschahofs wird schon lange diskutiert. Hier bei einem "bz-vor Ort" der Anstoß zum Zukunftshof.

Mitmachen ist gefragt
Gestalten Sie jetzt Favoriten mit

Wie soll die Zukunft des 10. Bezirks aussehen? Das entscheiden Sie am 11. Oktober mit Ihrer Stimme. FAVORITEN. (kp). Favoriten hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert: Man findet urbanes Lebensgefühl genauso wie dörfliche Strukturen. Aber wo viele Menschen gemeinsam wohnen, gibt es auch unterschiedliche Meinungen und ebenso Probleme, die es zu lösen gilt. Es entstehen beispielsweise viele neue Wohnsiedlungen, was viele um das letzte Grün im Grätzel fürchten lässt. Auch das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
3

Kultur in Rothneusiedl
Der Zukunftshof startet mit Gartenbar und Film

Gegenüber vom Haschahof gibt es nun die ersten kulturellen Events des Zukunftshofs. FAVORITEN. Der ehemalige Haschahof wird zum Zukunftshof, wie die bz bereits berichtete. Hier entsteht ein Miteinander von Natur und Mensch, das natürlich auch die Kultur beinhaltet. Noch ist der Zukunftshof nicht fertig, also haben sich Andreas Gugumuck und sein Team vom Zukunftshof dazu entschlossen, ein Kulturprogramm gleich gegenüber des historischen Ziegelbaus zu starten. Kabarett mit...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Lebensmittelhändler bleiben am Viktor-Adler-Markt geöffnet.

Regional und frisch in Favoriten
Frische Lebensmittel und Lieferung ins Haus

Favoritens Betriebe und Lokale brauchen derzeit besonders die Unterstützung der Anrainer. FAVORITEN. In den vergangenen Wochen hat sich der Alltag der Favoritner massiv verändert. Dennoch geht das Leben weiter. Immer mehr Betriebe zeigen, wie man in Zeiten der Krise überleben kann. So haben haben schon bereits zahlreiche Favoritner Lokale und Betriebe auf kontaktlose Einkaufsmethoden umgeschwenkt und bieten etwa Lieferservices oder Onlineshops an. "Gerade jetzt sollte man regional...

  • Wien
  • Favoriten
  • Naz Kücüktekin
54

Rothneusiedl
Der Zukunftshof wird konkreter

Der ehemalige Haschahof wird zum wegweisenden Projekt Favoritens. Andreas Gugumuck lud zur Ideen-Präsentation und Diskussion. FAVORITEN. Die Idee von der Landwirtschaft in der Stadt soll im ehemaligen Haschahof realisiert werden. Das Team um Schneckenbauer Andreas Gugumuck arbeitet inzwischen auf Hochtouren, um dieses Konzept in Rothneusiedl umzusetzen. So wird aus dem Haschahof der Zukunftshof. Hier sollen Kultur-Events, Gastro-Betriebe bis hin zu Wohnen im Grünen und Pflückgärten...

  • Wien
  • Favoriten
  • René Brunhölzl
Die Schlüsselübergabe des ehemaligen Haschahofs mit Bezirksvorsteher Marcus Franz (2.vr) und Andreas Gugumuck (3.vr). Alle (vl): Daniel Podmirseg: Architekt, Vorstand Vertical Farm Institute; Camilla Munksgaard: Projektleiterin, Architektin; Walter Hötzendorfer: Vorstand Zukunftshof, Jurist; Andreas Gugumuck: Obmann Zukunftshof, Schneckenzüchter; Bezirksvorsteher Marcus Franz; Dietmar Gombotz: Geschäftsführer Zukunftshof.
1 1 3

Rothneusiedl
Der Haschahof startet als Zukunftshof durch

Die Schlüssel für den Haschahof wurde nun offiziell an Andreas Gugumuck und sein Team übergeben. Unter dem Namen "Zukunftshof" wird bereits am neuen Konzept gearbeitet – mit dabei auch Kabarett und Kino. FAVORITEN. Lange hat es gedauert, nun ist es fix: Der Haschahof hat eine blühende Zukunft – allerdings unter dem Namen "Zukunftshof". Schneckenbauer Andreas Gugumuck und sein Team haben den Nutzungsvertrag für die nächsten 25 Jahre unterschrieben. Die essbare Stadt Ideen für die Nutzung...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
So sieht Oberlaa heute aus. Wie der Südraum Wiens in Zukunft sein Aussehen verändert, wird diskutiert.
2

Gestaltung des Favoritner Südens
Die Zukunft Oberlaas mitplanen

Der Auftakt zur Gestaltung des Südens von Favoriten startet am Mittwoch, 9. Oktober, in der Ankerbrotfabrik. Diskutiert wird der Bereich rund um Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl. FAVORITEN. Der Süden Favoritens ist zurzeit noch sehr ländlich. Dies könnte sich bald ändern, denn einige Bereiche sind als Stadterweiterungsgebiet definiert. In den nördlicheren Bereichen wie An der Kuhdrift waren bereits bis zu 25 Meter hohe Wohnbauten geplant. Das stieß bei vielen Favoritnern auf Widerstand...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
So soll die Zukunft des Haschahofs aussehen.
2 5

Vorzeigeprojekt in Rothneusiedl
Haschahof wird zum neuen Favoritner Zentrum

Mit seinem Konzept überzeugte Schneckenbauer Andreas Gugumuck die Jury: Aus dem Haschahof wird der Zukunftshof. Start im September 2019. FAVORITEN. Der Startschuss für den "Haschahof neu" ist bereits gefallen: Der historische Ziegelbau wird zur modernen Vision einer Stadt, in der genug Raum für grün und Natur bleibt. Der Schneckenbauer Andreas Gugumuck, ein direkter Nachbar des Haschahofs, hat die Ausschreibung für die Zwischennutzung des Gutshofs gewonnen. "Mit dem neuen Nutzungskonzept...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Lokalaugenschein am Haschahof: Wohnfonds-Chef Gregor Puscher, Stadrätin Kathrin Gaál, Dieter Grohschopf vom Wohnfonds und Bezirksvize Gerhard Blöschl.
1 3

Wien-Favoriten
Neues Leben für den Haschahof

Der Haschahof bleibt erhalten und bekommt ein neues Nutzungskonzept. Die Ausschreibung startet am 31. Jänner 2019. FAVORITEN. Im Juni des Vorjahres gab es im Rahmen der Veranstaltung "bz-vor Ort" vom damaligen Bezirksvize eine Bestandszusage für den Haschahof. Diese wurde nun von Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál bekräftigt: "Der Haschahof bleibt erhalten und bekommt ein neues Nutzungskonzept!" Ab sofort sind neue Ideen für den historischen Bau gesucht. "Eine Zwischennutzung soll frischen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Angeregte Diskussion bei der zweiten Vereinssitzung
1 6

Wien-Favoriten: Der Zukunftshof nimmt Formen an

Das Projekt des Vereins „Stadtlandwirtschaft Favoriten“ schreitet voran. Aus dem ehemaligen Haschahof soll ein zukunftsweisendes Projekt werden, das die Favoritner Anrainer mitgestalten. Ziel: Natur in der Stadt. Mit Spannung erwartete man schon die zweite Vereinssitzung, in der man auf neue Vorschläge zum Projekt „Stadtlandwirtschaft Favoriten“ hoffen durfte. War das Hauptgesprächsthema der ersten Sitzung am 31. Juli noch von einem grundsätzlichem Brainstorming durchwachsen, welches den...

  • Wien
  • Favoriten
  • Wolfgang Unger
Vereinssitzung zur Rettung des Haschahofs.
1 13

Zukunft für den Haschahof

Der Verein "Stadtlandwirtschaft Favoriten" hat große Pläne für den Haschahof. FAVORITEN. Auf den Feldern des Haschahofs in Rothneusiedl lief bis Ende 2014 das größte Selbsternte-Projekt Wiens. Nachdem der Pächter gekündigt wurde, sollte der historische Ziegelbau abgerissen werden, wogegen die Favoritner lautstark protestierten. Die ‚„bz“ berichtete bereits mehrere Male von den Aktivitäten zur Rettung des „Haschahofs“ und organisierte im Juni einen Runden Tisch mit allen Beteiligten. ...

  • Wien
  • Favoriten
  • Wolfgang Unger
Vor dem Hascha-Hof: Andreas Gugumuck plant für den "Zukunftshof Favoriten".
3

Zukunftshof Favoriten

Rothneusiedl: Gourmetküche, essbare Stadt und Schule am Bauernhof beim Haschahof. hier.FAVORITEN. Die Zukunft beginnt in Favoriten. Davon ist Schneckenbauer Andreas Gugumuck felsenfest überzeugt. Gemeinsam mit seinem Team arbeitet er bereits daran, wie man den Haschahof und die Landwirtschaft zentral ins Stadtentwicklungsgebiet bei Rothneusiedl einbringen kann. Ein Spagat, von dem Gugumuck sicher ist, ihn zu schaffen. Wien als Vorbild Zurzeit entsteht der Verein "Zukunftshof Favoriten",...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Am Podium: Schneckenbauer und Anrainer Andreas Gugumuck, Erich Guzmits von der Bürgerinitiative Stopp Megacity Rothneusiedl, Redakteur Karl Pufler und Vize-Bezirksvorsteher Josef Kaindl (vl).
3 4

Nach Rundem Tisch der bz: Der Haschahof bleibt!

"bz vor Ort": Wie geht es mit dem Haschahof weiter? Die Wiener Bezirkszeitung lud alle Beteiligten an einen Tisch. Vor dem historischen Ziegelbau diskutierten Anrainer, Bürgerinitiative und Bezirk gemeinsam über Erhalt und Weiterführung. FAVORITEN. Am Haschahof wurde Pionierarbeit in Sachen Selbsternte geleistet. Zumindest bis 2014: Damals wurde dem Pächter gekündigt. Ursprünglich sollte der historische Ziegelbau abgerissen werden, aber die Anrainer – unterstützt von der Wiener Bezirkszeitung –...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der markante Ziegelbau steht am Montag, 11. Juni, im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion. bz-Leser können sich anmelden.
2

Die Zukunft des Haschahofs im Gespräch

Rothneusiedl: Die bz geht vor Ort und lädt zu einer Podiumsdiskussion FAVORITEN. Auf den Feldern des Haschahofs lief das größte Selbsternte-Projekt Wiens. Nachdem der Pächter Ende 2014 gekündigt wurde, sollte das Gebäude abgerissen werden. Grund: Rothneusiedl ist als Stadterneuerungs-Gebiet gedacht. Der Abriss des Ziegelbaus konnte von den Anrainern verhindert werden. Gemeinderat Christoph Chorherr gab sogar eine "Bestandsgarantie" für den Hof ab. Seitdem hat sich aber nicht viel getan: Der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Glücklich über die erfolgreiche Petition "Rettet den Haschahof" zeigt sich Erich Guzmits von der Bürgeriniative "Stopp Mega City Rothneusiedl".
1 3

Die Zukunft des Haschahofs bleibt ungewiss

Rothneusiedl: Der Erhalt des historischen Gutshofs wurde vorerst zugesagt. Wie es allerdings mit der endgültigen Nutzung aussieht, bleibt wieterhin in der Schwebe. FAVORITEN. Der Abriss des Haschahofs stand vor über einem Jahr kurz bevor. Es folgten Proteste und sogar eine Besetzung. Die Rothneusiedler wollten "ihren" charakteristischen Bauernhof retten, da er auch historisch wertvoll sei: Im Haschahof wurden die ersten Selbsterntegärten Wiens eröffnet. Die Anrainer sammelten über 500...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der Haschahof soll erhalten bleiben, wünschen sich die Rothneusiedler.
1 2

500 Unterschriften für den Haschahof

Eine Petition soll den Erhalt des Haschahofs sicherstellen. FAVORITEN. Seit über einem Jahr gibt es Diskussionen über die Zukunft des Haschahofs. DIe Anrainer befürchten, dass der historische Ziegelbau schon bald abgerissen werden könnte. Aus dem Grund hat der Favoritner Christian Wallner eine Petition gestartet. Ziel der Unterschriftenaktion ist es, den Haschahof zu erhalten und eine Nutzung gemeinsam mit den Rothneusiedlern zu bestimmen. Ende März hat nun Christian Wallner 500...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Für den Erhalt des Haschahofs macht sich Erich Guzmits stark.
1 8

Rettung für den Haschahof

Rothneusiedl: Anrainer fürchten um den Erhalt des Haschahofs FAVORITEN. "Wir haben heuer den kältesten Winter seit langen Zeiten. Wenn nicht bald etwas passiert, wird der Haschahof noch verfallen", so Anrainer Helmut Zinzenheim. Auch Erich Guzmits von der Bürgerinitiative Stopp Megacity Rothneusiedl fürchtet um den historisch wertvollen Ziegelbau. Die eisige Kälte gepaart mit zersprungenen Fenstern und undichtem Dach könnten dem Bau den Rest geben, fürchtet der Favoritner. Rettung...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Um den Haschahof zu retten, hat die Gruppe Evora den Hof am 24. April besetzt. Die Polizei hat noch am selben Tag geräumt.
1 5 5

Besetzter Haschahof wieder geräumt

Die Zukunft des Haschahofs bleibt weiter ungewiss. FAVORITEN. (gek).Um d Wien hat für ein paar Wochen wieder eine Haubesetzung erlebt. Im ehemaligen Haschahof in der Rosiwaldgasse 43-45 in Favoriten hatten etwa 15 Umweltaktivisten das leerstehende Gebäude des ehemaligen Landwirtschaftsbetriebes für besetzt erklärt. Transparente wurden an den Gebäudewänden befestigt und an Passanten wurden Flugzettel verteilt. Die „Besetzer“ nannten sich „Evolutionäre Randgruppe“ (Evora), die sich nach...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der Haschahof und seine Felder sollen erhalten bleiben. Dafür läuft eine Petition und es gibt einen Aktions-Wandertag.
2

Aktionstag für die Felder des Haschahofs

Die Initiative Feld X lfordet eine selbstorganisiserte Selbstversorgung in Rothneusiedl. FAVORITEN. Der Kampf um den Erhalt des Haschahofs geht in die nächste Runde. Einerseits sammelt Christian Wallner Unterschriften für eine Petition, die den Ziegelbau abreißen soll. Auf der anderen Seite will die Initiative Feld X das Selbsternteprojekt vor dem Haschahof wieder einführen. Die Mitglieder treten für eine selbstorganisierte Selbstversorgung in Rothneusiedl ein. Dafür wollen sie, dass die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der Haschahof könnte als Grätzelzentrum mit Veranstaltungshallen dienen, so der Favoritner Christian Wallner.
2 2 5

Haschahof ist Zeugnis der Bezirksgeschichte

Der Favoritner Christian Wallner startete eine Petition, um den Haschahof zu retten. FAVORITEN. Immer mehr Favoritner machen sich für die Rettung des Haschahofs stark. Nach dem jüngsten Bericht über das Parteien-Hickhack startete Christian Wallner eine Petition. Wenn es ihm gelingt, 500 Unterschriften zu sammeln, muss sich der Gemeinderat mit dem Thema befassen. Ausschlaggebend für sein Engagement war, dass der Gutshof nicht unter Denkmalschutz gestellt wurde. "Der Haschahof ist für mich in...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.