Heinz Lehner

Beiträge zum Thema Heinz Lehner

Mehr als 30 Sprachen sprechen die Schüler der Roda-Roda-Gasse, dargestellt von Schülern der 2A.
3

50 Jahre Roda-Roda Schule

Zum Festakt wurden auch die umfangreichen Sanierungsarbeiten fertiggestellt. FLORIDSDORF. Zum Schulbeginn 1965 wurde die heutige Neue Mittelschule Roda-Roda-Gasse mit einer Volksschule und einer einzigen Klasse eröffnet. Seit damals herrschten in den Räumen eine besondere Herzlichkeit und ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Heute besuchen 271 Schüler die Schule mit Schwerpunkt Informatik und Bildungs- und Berufsorientierung. Die Schule war eine der ersten Integrationsstandorte in Wien. Integration...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
1

4 Ein halbes Jahrhundert Bezirksvorstehung auf einem Fleck

FLORIDSDORF. Als Otmar Emerling (l.) Floridsdorfer Bezirksvorsteher wurde, stand die Großfeldsiedlung kurz vor dem Bau, die Donauinsel noch nicht einmal zur Diskussion und die U-Bahn-Anbindung lag überhaupt in weiter Ferne. Das war 1964, er war damals 40 Jahre alt. Letzte Woche feierte Otmar Emerling seinen 90. Geburtstag. Dazu gratulierten die drei Bezirksvorsteher, die ihm nachfolgten: Kurt Landsmann (1980-1994, 2.v.l.), Heinz Lehner (1994-2014, 3.v.l.) und Georg Papai (seit März 2014, alle...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Christine Bazalka
Heinz Lehner an seinem alten Arbeitsplatz im Amtshaus Am Spitz. Besonders gerne las er hier die bz.
2

Interview Heinz Lehner - "Habe diese Arbeit immer sehr gerne gemacht"

Der scheidende Bezirksvorsteher lässt seine Amtszeit Revue passieren. Der bz erzählt er von Errungenschaften, und was vor 20 Jahren anders war. Wenn Ich zurückdenke....: Jeder, der mich kennt, kann bestätigen, dass Ich diese Tätigkeit immer sehr gerne gemacht habe. Ich war dafür sehr viel und intensiv unterwegs - die Arbeit für Floridsdorf habe ich grundsätzlich nie als Belastung empfunden. Was ist heute anders als zu Beginn Ihrer Amtszeit? Vor 20 Jahren war das Verständnis für bestimmte,...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
Der Parkplatz vor der S-Bahnstation sei für die hohe Pendlerzahl zu klein, meint Ex-Bezirksrat Walter Bergolth.

Strebersdorf: Bezirk gibt grünes Licht für Park & Ride

Pendler und Anrainer können möglicherweise bald aufatmen: Im Februar wurde im Bezirk der Antrag zur Errichtung einer Park & Ride-Anlage in Strebersdorf einstimmig beschlossen. Für den engagierten Ex-Bezirksrat Walter Bergolth ist das ein Schritt in die richtige Richtung. "Im Grätzel rund um den S-Bahnhof Strebersdorf gibt es auch Spannungen zwischen Anrainern und Pendlern. Mehr Parkraum ist hier notwendig", so Bergolth. "Stadt Wien entscheidet" Bezirksvorsteher Heinz Lehner (SP): "Seitens...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Andreas Edler
In Wien muss man künftig mit weniger Wachzimmern auskommen. Floridsdorf genießt jedoch eine Sonderstellung.
1

Polizeireform: Mehr Wachzimmer für Transdanubien

Wienweit sperren 16 Polizeistationen zu, Floridsdorf und Donaustadt bleiben verschont. Auch für das Bundesland Wien ist die Polizeireform nun abgeschlossen. Allen Sicherheitsbedenken zum Trotz haben die Schließungen auch die Zustimmung von Bürgermeister Michael Häupl bekommen. Der Grund: Die Vizepräsidenten der Wiener Polizei haben das von Häupl verlangte Sicherheitskonzept für Wien vorgelegt. 16 Stationen schließen Enthalten im Konzept: Mehr Polizisten auf Streife (10.500 Stunden mehr),...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
Doris Karl und Tony Rei sind für Tempo 30, Georg Papai und Heinz Lehner denken an eine einspurige Regelung.
2

Kommt Tempo 30 am Spitz?

Die Verkehrsberuhigung rund um das Amtshaus sorgt für heftige Diskussionen. Seitdem eine Fußgängerzone Am Spitz angedacht wurde, gehen die Wogen hoch. Bei einem Lokalaugenschein mit der Bezirksvertretung und Anwohnern von Am Spitz wurden Meinungen ausgetauscht und Lösungen diskutiert. Tempo 30? Eine Gruppe rund um den Zauberer Tony Rei hat einen neuen Vorschlag eingebracht. Tempo 30 auf der Floridsdorfer Hauptstraße im Bereich des Amtshauses, sowie Bodenschwellen. Der designierte neue...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Julia Franz
"Finger weg von der Floridsdorfer Hauptstraße" meint Tony Rei
2

Am Spitz: Begegnungszone polarisiert

Am Spitz: Die Idee einer Flaniermeile stößt hier bei vielen Floridsdorfern auf Skepsis. Dinge verschwinden zu lassen, dürfte für den Magier Tony Rei ein Leichtes sein. Doch die Ideen für eine Fußgängerzone auf der Floridsdorfer Hauptstraße, kann er mit seinem Kopfschütteln nicht vertreiben. Es sei Schwachsinn über eine solche Änderung nachzudenken, außer man wolle die Geschäfte umbringen. Für den Illusionisten und viele andere, läge dann nämlich der 20. Bezirk für die täglichen Einkäufe...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Julia Franz
Heinz Lehner gibt der bz einen exklusiven Ausblick auf das kommende Jahr.

Floridsdorf: Wachstum und Entwicklung 2013 auf Schiene

SP-Bezirkschef Heinz Lehner lässt das Jahr 2013 Revue passieren und gibt der bz exklusiv einen Ausblick auf 2014. Im Wahljahr 2013 lag der Fokus der Bezirksarbeit nicht allein im Wahlkampf. UmfangreicheStadtentwicklungsprojekte wurden erarbeitet und Ihre Umsetzung gesichert. Gesundheitszentrum, zusätzliche Busverbindungen So entsteht inmitten der Siedlungsachse Brünner Straße ein hochmodernes Gesundheitszentrum mit einer Kapazität von 800 Betten. Dadurch können mit der Eröffnung 2016 pro...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Martina Socher
Georg Papai (r.) folgt Heinz Lehner als Bezirksvorsteher von Floridsdorf. Links im Bild Stadtrat Michael Ludwig.
3

Floridsdorf - Amtswechsel nächstes Frühjahr

Georg Papai (SP) löst seinen Parteikollegen Heinz Lehner nach 20 Jahren als Bezirkschef ab. Generationenwechsel in Floridsdorf: Seit 1994 Bezirksvorsteher, wird Heinz Lehner im März sein Amt zurücklegen. Ihm folgt Georg Papai (40), derzeit Klubvorsitzender der SPÖ im 21. Bezirk. Visionen für den 21. Bezirk "Mit Georg Papai haben wir einen sehr erfahrenen und kompetenten Nachfolger, der seit vielen Jahren im Bezirk und als Mandatar in der Bezirksvertretung aktiv ist, designiert“, erklärt...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
Will die Bevölkerung bei der Neugestaltung des Bezirkskerns miteinbinden: SP-Bezirkschef Heinz Lehner.
3

Am Spitz: Zentrum braucht Neugestaltung

Der Floridsdorfer Bezirkskern steht vor seiner Erneuerung: Verkehrsberuhigung wird groß geschrieben. FLORIDSDORF. (mz). Attraktiver und fußgängerfreundlicher: Dem Zentrum von Floridsdorf soll endlich neues Leben eingehaucht werden. Wo jetzt noch reger Durchzugsverkehr herrscht, könnte schon bald eine einladende Flaniermeile entstehen. Erste Maßnahmen In einer Machbarkeitsstudie wurden bereits Varianten zur Verkehrsberuhigung des Bezirkskerns geprüft. Mit dem entstandenen Konzept will man...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Matthias Zechmeister
Da viele gesperrte Geschäfte in Privatbesitz sind und hier allen Pflichten nachgekommen wird, sieht sich Eva Hanel-Frauenhofer oft mit einer tristen Einkaufssituation am Spitz und am Schlingermarkt konfrontiert.
5 2 4

Floridsdorf: Retten wir den Schlingermarkt

Erste Maßnahmen gegen die triste Situation am Schlingermarkt und am Spitz wurden gesetzt. Eva Hanel-Frauenhofer ist als eingefleischte Floridsdorferin. Leider ist sie immer wieder mit der traurigen Tatsache konfrontiert, dass Traditionsbetriebe am Spitz und am Schlingermarkt zusperren und gar nicht oder durch Billigshops ersetzt werden. Hanel: „Die Geschäfte verschlampen zusehends und das interessante Angebot ist nicht mehr vorhanden.“ Auch Andreas Mawridis, Obst- und Gemüsehändler am Hoßplatz...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Christian Oxonitsch (li.) und Heinz Lehner bei der Eröffnung am 14. Oktober.
2

Pflegekinderzentrum in Floridsdorf eröffnet

Acht Sozialarbeiterinnen unterstützen Pflegekinder, Pflegeltern und die leiblichen Eltern in der Schöpfleuthnergasse. FLORIDSDORF. Insgesamt fast 400 Pflegefamilien können die neue Serviceeinrichtung in der Schöpfleuthnergasse 25 in Floridsdorf nutzen. Unter der Leitung von Ursula Kastner arbeiten in der neuen Einrichtung acht Sozialarbeiter. In dem etwa 250 m2 großen Standort unterstützen und begleiten sie Pflegekinder, deren Pflegeeltern und selbstverständlich auch die leiblichen Eltern der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
Gemeinderat Christoph Chorherr und Bezirksvorsteher Heinz Lehner präsentieren gemeinsam das neue Leitbild für Donaufeld.
5 7

Donaufeld: Das neue Leitbild ist da!

Bis 2020 sollen 6000 Wohnungen, Grünflächen, Schulcampus und eine neue Straßenbahnlinie entstehen. Donaufeld zählt zu den attraktivsten Stadtentwicklungsgebieten. Wo früher auf rund 60 ha landwirtschaftlichen Flächen Gemüse gezogen wurde, sollen ein urbaner Stadtteil und ein verbindendes Ereignisband zwischen Floridsdorf und Kagran entstehen. Bezirksvorsteher Heinz Lehner: „In Floridsdorf gibt es großen Bedarf an Wohnraum.“ Neben 6000 geförderten und leistbaren Wohnungen und Büro- und...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Kurt Wenninger: Kontrollen wirken nicht, die Polizei kann man von weitem sehen.

Autofahrer ignorieren Fahrverbot in Floridsdorf

Zahlreiche Fahrer kürzen ordnungswidrig ab. Während des Berufsverkehrs rollen kolonnenweise Autos durch das Grätzel südlich des Marchfeldkanals. Das Fahrverbot am Hubertusdamm bei der Wolsteingasse zeigt keine Wirkung. Eigentlich dürfen auf die Teilstrecke nur Linienbusse und Radfahrer, Autos sollen über die Prager Straße fahren. "Die Leute kommen von Strebersdorf, einige sogar aus Korneuburg", sagt Kurt Wenninger. Die Exekutive passe zwar auf, aber ein Polizeiauto sei dort leicht zu...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Clemens Pilz
Kaum Platz für Herta Sailer: Auf den Weg rechts dürfen nur Radfahrer.
1

Floridsdorf: "Radfahrer ohne Rücksicht"

Ein Radweg verdrängt Spaziergänger - Konfrontationen bleiben nicht aus. (cp). Wenn Herta Sailer zum Einkaufen geht, muss sie sich immer wieder Beschimpfungen anhören. Sie stößt auf wenig Verständnis, wenn sie auf der Linken Nordbahngasse zum Floridsdorfer Bahnhof spaziert. Das letzte Stück ist für Drahtesel reserviert, Fußgänger sollen ausweichen. Das Problem: Bäume verstellen den Weg. Wer zu Fuß geht, muss direkt an der fahrenden Bim vorbei. Konfrontationen "Ich habe wirklich kein Problem...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Clemens Pilz
Beim Reaktionstest gilt es die Stäbe möglichst schnell zu fangen. Lehner und Gimplinger haben es ausprobiert.
13

Floridsdorfer Bezirkschef Lehner testet Ausstellung

Eine interaktive Wanderausstellung im Shopping Center Nord zeigt, dass Physik nicht langweilig ist, sondern Spaß macht. Bis 15. Juni können im Shopping Center Nord noch die Phänomene der Physik erforscht werden. FLORIDSDORF. In der Ausstellung „Phänomenale Welten“ zeigt das Shopping Center Nord naturwissenschaftliche und technische Phänomene, die Kinder und Erwachsene staunend davor stehen lassen. 16 Exponate laden selbsterklärend zum Ausprobieren und Begreifen ein. Der Spieltrieb wird dabei...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Totalabverkauf, geschlossene und verklebte Geschäfte prägen viele Teile Floridsdorfs.
1 4

Floridsdorf: Geschäftesterben geht weiter

Aber: Nahversorgung gesichert. Trotz massiven Geschäftsschließungen funktioniert die Versorgung mit Lebensmittel. FLORIDSDORF. Verklebte und gesperrte Geschäfte, leere Einkaufszeilen in Gemeindebauten, verwaiste Industriegebiete – die Geschäfts-und Industrieansiedelungen in weiten Teilen Floridsdorf funktionieren nicht. Teilweise werden Flächen bewusst für zukünftige Wohnbauten freigehalten, teilweise haben aber auch Wohnhauseigentümer kein Interesse an der Vermietung. So sind die holländischen...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Heinz Lehner, Gemeinderätin Jennifer Kickert und Stadtrat Michael Ludwig (v.l.) pflanzen die ersten Setzlinge.

Gemeinsam garteln fördert Nachbarschaft

Bald sprießt am Broßmannplatz frisches Gemüse: Bezirk eröffnet neuen Gemeinschaftsgarten. FLORIDSDORF. Über dreißig gartenbegeisterte Floridsdorfer dürfen sich über einen eigenen Platz zum Bepflanzen und Begießen mitten im Bezirk freuen. Am Broßmannplatz wartet ein neues Gemeinschaftsbeet auf sie. Die Fläche wurde von Bezirksvorsteher Heinz Lehner und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig an die zukünftigen Gärtner übergeben. Grätzel bereichert „In Floridsdorf wird viel ge-gärtnert. Ich bin...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
So sieht die Ödenburger Straße im Bereich Nummer 19 aus. In der Umgebung wird bald umgestaltet.

Neue Entwicklung für Ödenburger Straße

Ausstellung im Bezirksamt: Wie geht es weiter im Bereich der ehemaligen Roigk-Fabrik? Es tut sich was an der Ödenburger Straße: Eine Gruppe gemeinnütziger Bauvereinigungen hat mehrere Grundstücke im Bereich der ehemaligen Roigk-Fabrik erworben, um diese einer neuen Wohnnutzung zuzuführen. Planungsverfahren Die Eigentümer und die Stadt Wien, MA 21, haben dazu ein kooperatives Planungsverfahren durchgeführt, das als Grundlage für das weitere Widmungsverfahren dient. Die Ergebnisse werden...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
Erol Holawatsch spricht sich für die Wohnstraße in der Edi-Finger-Straße aus: "Die Kinder wären sicherer."
1

Abstimmung über Gasse

Die Anrainer der Edi-Finger-Straße können jetzt über eine mögliche Wohnstraße abstimmen. FLORIDSDORF. Bis 30. April können die Bewohner der Edi-Finger-Straße selber bestimmen, ob sie künftig in einer Wohnstraße leben wollen oder nicht. Die Straße ist prädestiniert, um in eine Wohnstraße umgewandelt zu werden, denn die Wohnbauten stehen unter dem Motto „Gemeinsames Wohnen“. Deshalb sind die Gärten nicht eingezäunt und zum Straßenbereich hin offen. Die Edi-Finger-Straße ist eine Sackgasse, die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
Die 23-jährige Daniela Stahl wünscht sich auf der derzeitigen Betonfläche in Jedlesee einen Skaterplatz.

Loretto-Gründe: Weiter Kampf um Skaterplatz

Eine neue Bürgerinitiative setzt sich für die Umsetzung des Jugendprojekts auf der Loretto-Wiese ein. FLORIDSDORF. Die Diskussion um die Neugestaltung der Loretto-Wiese in Jedlesee ist um eine Facette reicher. Nachdem einige Anrainer gefordert hatten, große Teile des geplanten Jugendparks auf die Donauinsel zu verbannen, hat sich nun eine Bürgerinitiative gebildet, die sich für die Umsetzung auf der Loretto-Wiese einsetzt. Streitpunkt ist ein geplanter Skaterplatz, für den eine Handvoll...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
Auch Bezirksvorsteher Heinz Lehner (re.) wohnte der Festlichkeit bei.

Floridsdorfer Gymnasium nach Ella Lingens benannt

Das Ella Lingens Gymnasium erhielt vergangene Woche offiziell seinen Namen. Die 1908 in Wien geborene und 2002 verstorbene Juristin und Ärztin versteckte im Jahr 1938 gemeinsam mit ihrem Mann zehn jüdische Familien, um sie vor den Gewalttaten der „Novemberpogrome“ zu schützen. Von Spitzel verraten Von einem Spitzel an die Gestapo verraten, kam sie im Februar 1943 ins Konzentrationslager Auschwitz. Selbst dort arbeitete sie als Häftlingsärztin durch das Fälschen von Attesten der Selektion...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
Floridsdorfer Bezirkschef Heinz Lehner (Mitte) mit Renate Angerer (Simmering) und Hannes Derfler (Brigittenau).

Floridsdorf will selbst bestimmen

Die SP-Bezirksvorsteher – inklusive Heinz Lehner – wollen die Parkpickerlfrage selber klären. FLORIDSDORF. Countdown bei der bevorstehenden Volksbefragung in Wien. In puncto Parkpickerl lassen die roten Bezirkschefs noch einmal aufhorchen und geben eine Wahlempfehlung ab. Gemeinsam riefen sie die Wiener zur Unterstützung der Antwort 1B auf. Laut Floridsdorfer Bezirkschef Heinz Lehner und seinen Kollegen sollte man also ein Kreuzerl bei der Antwort „Es soll Lösungen für einzelne Bezirke geben...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
E. Holawatsch (VP) und K. Mareda (FP) treten gegen das Parkpickerl ein.
4

Parkpickerl: Floridsdorf mehrheitlich dagegen

Die Volksbefragung steht vor der Tür: Die bz hat bei den Floridsdorfer Parteien vorgefühlt. FLORIDSDORF. "Floridsdorf möchte selbst entscheiden, ob, und wenn, dann wo eine Parkraumbewirtschaftung Sinn macht", stellt SP-Bezirkschef Heinz Lehner klar. "Flächendeckend, so wie manche meinen, steht aus meiner Sicht nicht zur Diskussion!" Eine Meinung, die auch VPler Erol Holawatsch teilt: "Ein flächendeckendes Parkpickerl im Bezirk wäre reine Abzocke." Karl Mareda (FP) geht noch einen Schritt...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Agnes Preusser
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.