Helene Schütz-Fatalin

Beiträge zum Thema Helene Schütz-Fatalin

Lokales
Landtagspräsidentin Verena Dunst (l.) und Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz (r.) mit den Geehrten Hofrat Mag. Martin Zsivkovits, Andrea Hahn-Radel, Mag.a Jutta Treiber und Landesschulinspektorin Hofrätin Mag.a Helene Schütz-Fatalin (v.l.), die das Große Ehrenzeichen des Landes Burgenlands erhielten.

Land Burgenland ehrte Persönlichkeiten
Großes Ehrenzeichen für Jutta Treiber und Helene Schütz-Fatalin

Landtagspräsidentin Verena Dunst und Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz überreichten  Ehrenzeichen, Medaillen sowie Verdienstkreuze an Persönlichkeiten, die sich besondere Verdienste um das Land Burgenland erworben haben. RAIDING. "Es ist für mich eine ganz große Ehre und Freude, die Ehrungen zu verleihen. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil hatte die Idee, die Ehrungen zu regionalisieren und vor Ort  hier im Lisztzentrum in Raiding durchzuführen", so Verena Dunst. "Wir und das...

  • 19.11.19
Lokales
Die Schüler der BHAK/BHAS Oberwart zeigten Kreativität im Business.

BHAK/BHAS Oberwart-Schüler bewiesen Kreativität und Erfindergeist

Schüler BHAK/BHAS Oberwart nahmen beim "Fest der Ideen" in Wien teil. OBERWART. Wer beim „Fest der Ideen“ am 18.04. im Oktogon der Bank Austria in Wien/Schottentor dabei war, macht sich keine Sorgen um die Zukunft der burgenländischen BHAK/BHAS-Absolventen. Im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung wurden die besten Geschäftsideen und Businesspläne der Handelsakademien und Handelsschulen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland „gepitcht“. Auch Bundesminister Heinz Faßmann überzeugte sich...

  • 25.04.18
Lokales
Landesschulinspektorin Helene Schütz-Fatalin möchte den SchülerInnen die Angst vor dem Berufsleben nehmen.
9 Bilder

HAK und HAS führen Pflichtpraktikum für SchülerInnen ein

EISENSTADT. Ab dem heurigen Schuljahr 2014/15 müssen Schülerinnen und Schüler einer Burgenländischen Handelsschule sowie Handelsakademie in der unterrichtsfreien Zeit ein Pflichtpraktikum im Ausmaß von 150 (HAS) bzw 300 (HAK) Arbeitsstunden absolvieren. Ziel dieser Vorgabe ist die Ergänzung und Vertiefung der in den Unterrichtsgegenständen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Unternehmen oder in einer Organisation. Ab der zweiten Klasse Angedacht ist, dass die Schülerinnen und...

  • 29.01.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.