Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Lokales
Christof (10), Leon (13), Luca (11), Tiago (7), Marvin (3).
2 Bilder

Wir helfen Gerry
Siebenköpfige Familie aus Amstetten bangt um Zeit mit Papa

Die Muskeln des Amstettners Gerry Heindl (36) versagen. Die Zeit, die er mit seiner Familie noch hat, ist begrenzt. BEZIRK AMSTETTEN. Es ist eine Geschichte, die man sich nicht vorstellen kann: Ein fünffacher Familienvater verliert nach und nach die Kontrolle über seine Muskeln. Monat für Monat wird er sich schwerer bewegen können. Das Ende ist unausweichlich. Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) heißt die Krankheit, die der Familie ihren Papa wegnehmen wird. "Sie wissen, dass es nicht mehr...

  • 04.10.19
  •  1
Wirtschaft
Robert Schuster, Arbeiterkammer-Bezirksstellenleiter in Amstetten, und sein Team erstritten 3,25 Millionen Euro für Arbeitnehmer.

Arzt-Sekretärin aus dem Mostviertel nach Fehlgeburt gekündigt

Eine 27-Jährige erhielt nach dem ersten Schicksalsschlag eine zweite Hiobsbotschaft. AK half der Sekretärin. BEZIRK AMSTETTEN. Einen schweren Schicksalsschlag erlitt eine 27-jährige Sekretärin einer Arztpraxis im Mostviertel. Kurz nachdem sie schwanger geworden war, wurde der Tod ihres ungeborenen Kindes festgestellt. Noch während des Krankenstands erhielt sie die Kündigung. Nach Fehlgeburt gekündigt Drei Tage nach der erfolgten Fehlgeburt teilte sie diese telefonisch ihrem Dienstgeber...

  • 26.08.19
Lokales
Burli ist sehr verschmust und hat eine Allergie.
4 Bilder

Tierschutzverein Ybbstal hofft auf Hilfe: Kranke Mitzitant, Murli und Burli suchen ein Daheim

Burli, Murli, Bobby, Debby und die zuckerkranke Mitzitant: Das sind Katzenschicksale in der Region. BEZIRK AMSTETTEN. Murli ist zehn Jahre und hatte nie ein richtiges Zuhause – sie lebte in einer Garage. "Sie braucht geduldige Menschen, die ihr die Zeit zum Eingewöhnen geben", sagt Margit Schnecker, Mitarbeiterin beim Tierschutzverein Ybbstal. Burli ist ein Jahr alt und sehr verschmust. "Leider leidet er unter einer Allergie und darf ausschließlich getreidefreies Futter fressen", sagt...

  • 24.08.19
  •  1
Lokales
Gerald Vogel ist nach zwei Schlaganfällen auf Hilfe von Ehefrau und Freunden angewiesen.
2 Bilder

Wir helfen
Geralds Kampf zurück ins Leben

Nach zwei Schlaganfällen ist der 52-Jährige auf Hilfe von Ehefrau und Freunden angewiesen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gerald Vogel (52) ist gefangen in einer Umgebung, in der eigentlich Sport und Unterhaltung angesagt sind. Am Semmering, mit Blick auf den Zauberberg, kann er sich seit rund drei Jahren an nichts mehr erfreuen. Nach zwei Schlaganfällen wurde sein Zuhause im ersten Stock des letzten Hauses vor der steirischen Grenze zum unüberwindbaren Hindernis. Nur mit Hilfe und großer...

  • 07.08.19
  •  1
Lokales
Die Feuerwehr schaffte es, den eingeschlossenen Jungen mit einem Stoffbären abzulenken. Auch kleine Dinge können helfen.

Einsatz im Bezirk Amstetten
Junge war in Auto eingesperrt

Ein Junge war im Auto eingeschlossen. Der ÖAMTC befreite ihn, während die Feuerwehr für Ablenkung sorgte. AMSTETTEN. Ein anfangs tragischer Einsatz, der jedoch mit einem Happy End endete, ereignete sich im Bezirk Amstetten. Eine Mutter wollte mit ihrem Sohn einen Ausflug machen, doch als sie ihre Handtasche in das Auto stellte und die Tür schloss, passierte etwas Unerwartetes: Das Fahrzeug versperrte sich plötzlich. Viele Helfer "Als die Männer am Einsatzort eintrafen, haben sie...

  • 05.08.19
Lokales
Gerhard Steinkellner und die Teilnehmerinnen des Nähcafes feiern fünf Jahre Nähcafé mit internationalen Delikatessen.
2 Bilder

Integration in Amstetten: "Das sind unsere Nachbarn"

Zeit zum Kennenlernen: Seit fünf Jahren entstehen im Nähcafé in Amstetten neue Freundschaften. AMSTETTEN. Das Nähcafé in Amstetten feiert Geburtstag. Fünf Jahre ist es alt. Knapp 180 Mal hat man sich seither getroffen, genäht, geplaudert, gelacht, gefragt, erklärt, gelernt. Das Treffen habe eine "Eigendynamik" entwickelt, sagt Gerhard Steinkellner. Der Initiator nimmt dabei stets eine "tragende Rolle" ein – indem er die Nähmaschinen auf die Plätze trägt, erzählt er. Ein...

  • 08.07.19
Lokales
Katharina Eblinger präsentierte sich und ihr Projekt in der Salesianer-Pfarre Amstetten Herz Jesu.
4 Bilder

Einsatz für Kinder
Eine Schwester für arme Kinder - Stephansharterin hilft in Kolumbien

Die Stephansharterin Katharina Eblinger bricht nach ihrer Matura nach Kolumbien auf. BEZIRK AMSTETTEN. Diese 19-jährige Stephansharterin hat heuer viel vor. Nach der Matura geht es für Katharina Eblinger nach Medellin in Kolumbien. Dort wird sie sich um Straßenkinder kümmern und als „große Schwester“ wirken. Helfen in Kolumbien Sie arbeitet dort im Rahmen der Organisation von „Jugend Eine Welt“ bei einem Projekt der Salesianer Don Boscos mit. In der Salesianer-Pfarre Amstetten Herz Jesu...

  • 07.06.19
Lokales
Hauptorganisatorin C. Koch (3.v.r.) mit N. Reich, J. Baumgartner, J. Schmidt, J. Schagerl, V. Peham, C. Hochholzer.
3 Bilder

Amstettner HLW-Schülerinnen wurden für rumänische Kinder zum Christkind

Die HLW Amstetten schenkte armen Kindern in Rumänien zu Weihnachten ein wenig Freude. STADT AMSTETTEN. Die HLW Amstetten engagierte sich bei der Aktion "Weihnachtsfreude", um Kindern, die in benachteiligten Verhältnissen leben, zum Weihnachtfest ein wenig Freude zu schenken. Die Hauptorganisatorin der Aktion, die Fünftklasslerin Claudia Koch aus Zelking, sammelte mit ihrem fleißigen Team an Helfern 107 Weihnachtspackerl. Doch damit nicht genug. Die Fahrt nach Rumänien Fünf Schülerinnen...

  • 20.12.18
Lokales

60 Operationen in 10 Tagen: Amstettner Ärztinnen helfen in Nigeria

STADT AMSTETTEN. Über Mundpropaganda erfuhren Petra Pattera und Rita Öhlzelt von einem nigerianischen Priester und dem von ihm 1999 gegründeten Verein „One Heart Umunohu“. Sie waren so begeistert von diesem Projekt, dass sie sich auf den Weg nach Nigeria machten, um den Verein medizinisch zu unterstützen. Der nigerianische Allgemeinmediziner Joseph begutachtete die Patienten im Vorfeld und plante die OPs, und von den beiden Ärztinnen aus Amstetten lernte er einige chirurgische...

  • 17.12.18
Politik

Amstettnerinnen machen auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam

STADT AMSTETTEN. Amstettnerinnen machten am Amstettner Hauptplatz mit einer Kundgebung und einer Fahnenaktion anlässlich der Aktionstage "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" und dem "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" auf die Schicksale der Betroffenen aufmerksam. Im Bezirk Amstetten wurden 2018 96 Betretungsverbote gegen Männer ausgesprochen. Allein in der Stadt Amstetten waren es 35 derartige Verbote. Diese Zahlen würden zeigen, dass Gewalt nicht irgendwo, sondern auch direkt im eigenen...

  • 06.12.18
Wirtschaft
Sylvia Jaidhauser-Schuster und Ulrike Königsberger-Ludwig.

2.826 Personen nutzten seit 2015 die Bildungsberatung Transjob

BEZIRK AMSTETTEN. Menschen ohne gute Ausbildung haben es am schwersten. Sie laufen öfter Gefahr, arbeitslos zu werden, haben schlecht bezahlte Jobs und können sich im Fall einer Invalidität nicht auf den Berufsschutz berufen. Von den fast 300.000 Bildungsabbrechern in Österreich sind rund zehn Prozent arbeitslos und mehr als 30 Prozent beziehen die Mindestsicherung. Im Hinblick darauf ist es wichtig, das richtige Bildungsangebot zu finden, erklärt Sylvia Jaidhauser-Schuster von der...

  • 03.12.18
Lokales

Benefiz-Event in Zeillern: Hilfe für den kleinen Ryan

ZEILLERN. Am Mittwoch, 12. Dezember, findet ab 17 Uhr im Schloss Zeillern im Rahmen des Projektes "Fly with me" eine Veranstaltung statt, die sich einerseits dem Thema Mobbing gegen Kinder widmet, aber auch dem kleinen Ryan. Der vierjährige Bub aus Amstetten benötigt dringend eine Magensonden-Entwöhnungstherapie. Die Kosten belaufen sich auf rund 8.500 Euro. "Derzeit haben wir schon 6.500 Euro geschafft und wir hoffen auch noch den Rest zu erzielen", so Maria Lehner, Organisatorin von "Fly...

  • 30.11.18
Lokales
<f>Neue Kinderzimmer:</f> Markus Knöbl, Christian und Michael Binderlehner mit Gerhard Ramel und Markus Brandstetter.

So bringen seit 10 Jahren Amstettner Kindern Glück

Jubiläum der besonderen Art: "Amstettner Kinderglück" schenkte in zehn Jahren 2.500 Kindern ein Lächeln. STADT AMSTETTEN. Wenn es um kleine Freuden im tristen Kinder-Alltag geht, ist die überparteiliche Initiative "Amstettner Kinderglück" nicht weit. Bereits seit zehn Jahren arbeiten Markus Brandstetter (ÖVP) und Gerhard Ramel (SPÖ) überparteilich an Projekten, bei denen es um Kinder in der Region Amstetten geht. Eine Idee, die bei einem gemeinsamen Glas Bier geboren wurde, hat mittlerweile...

  • 29.10.18
Lokales
<f>Die 52-jährige</f> Leihoma Gabriele Staffel auf einem Kinderspielplatz in der Nähe ihres Hauses in Strengberg.
2 Bilder

Strengberger Oma ist zum "Ausleihen"

"Gebraucht werden ist ganz wichtig, wenn man älter wird", sagt Gabriele Staffel aus Strengberg. STRENGBERG. Ihre Schwester, die selbst Leihoma ist, hätte sie auf die Idee gebracht. "Das möchte ich auch probieren", sagte sich Gabriele Staffel. Zwar ist die Mutter eines Sohnes noch nicht selbst Großmutter, doch seit Jahren in Pension. Lehrerin wird zur Leihoma Wegen eines bösartigen Tumors musste die ehemalige Berufsschullehrerin ihren Job aufgeben. Gesundheitlich ist sie zwar heute...

  • 22.10.18
Lokales
Wilhelm Schütz, Stefan Krejci (Past-Präsident) und Thomas Golaszewski (Präsident) vom Lions Club Amstetten wünschen Bettina Kronsteiner alles Gute für ihren Aufenthalt in Irland. Die Studentin erhält als erste Stipendiatin Unterstützung durch das Auslandsstipendium des Lions Club Amstetten.

Die Amstettner Lions vergeben Stipendium

AMSTETTEN. Der Lions Club Amstetten hat anlässlich seines 50-jährigen Bestehens ein mit 30.000 Euro dotiertes Stipendienprogramm für Auslandsaufenthalte ins Leben gerufen. Über das erste Stipendium freut sich nun Bettina Kronsteiner. Die HAK-Maturantin reiste vor wenigen Tagen zu einem zehnmonatigen Au-pair-Aufenthalt nach Irland ab. Rechtzeitig vor dem Abflug übergab der Lions Club im Rahmen eines Treffens das Stipendium in Höhe von 5.000 Euro. Das Stipendien-Programm des Lions Clubs...

  • 10.09.18
Lokales
K. Etlinger und S. Schaub veranschaulichen Brandfälle.

Feuer im Bezirk verursacht Millionen-Schaden

2017 verursachten 178 Brände 5.970.000 Euro an Schaden im Bezirk. Die Feuerwehr gibt Verhaltenstipps. BEZIRK AMSTETTEN. Die Nachbarn bemerkten einen Brandgeruch und sahen schließlich die Flammen, welche aus dem Wohnhaus mitten in Aschbach schlugen. Die beiden Bewohner konnten noch gerettet werden und die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Häuser verhindern. Einsätze, wie dieser vor Kurzem in Aschbach, verursachen immensen Schaden. Millionenschaden im...

  • 29.08.18
  •  1
Lokales

Sternfahrt: 13.693 Euro für die Basilika Sonntagberg

SONNTAGBERG. Mit der von Ferdinand O. Fischer, Sprecher des Zweiradhandels der WKO, organisierten Sternfahrt (größte Motorrad-Sternfahrt Österreichs) konnte eine beachtliche Summe an Spenden für die Basilika in Sonntagberg gesammelt werden. Insgesamt kam ein Betrag von 13.693 Euro zusammen. „Ich empfinde den Sonntagberg als ein Wahrzeichen des östlichen Österreichs und freue mich deshalb umso mehr über Spenden, welche uns beim Erhalt der Basilika unterstützen. Das gemeinschaftliche...

  • 23.07.18
Lokales
Johannes Kies, Lions Club Amstetten; Saleh; Susanne Katzensteiner, Ärztliche Leiterin Ambulatorium Amstetten der VKKJ.

Lions Club Amstetten hilft: Orthese für den kleinen Saleh

BEZIRK. AMSTETTEN. In wenigen Wochen wird Saleh aus Amstetten drei Jahre alt. Ein vorgezogenes „Geburtstagsgeschenk“ hat der kleine Patient des Ambulatoriums Amstetten der VKKJ (Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche) aber schon jetzt erhalten: eine Orthese, mit der er sich aufrecht fortbewegen kann. Ermöglicht wurde dies durch eine Spende des Lions Clubs Amstetten. Bei der Übergabe des orthopädischen Hilfsmittels im Ambulatorium Amstetten freuten sich alle Beteiligten...

  • 16.07.18
Lokales
Die Unterkunft der Jugendlichen: "So kann Leben lernen gelingen", gibt Thomas Kitzmüller Einblick in das Haus.
2 Bilder

Strengberg: Eine soziale Heimat für Jugendliche

STRENGBERG. Sieben Buben zwischen 12 und 18 Jahren finden in einem Hof in Strengberg Sicherheit, Orientierung und ein Zuhause. Seit 20 Jahren werden hier in einer intensivpädagogischen Wohngruppe Jugendliche betreut. Mit Grenzen umgehen "Was die Jungs gemeinsam haben, ist, dass sie im Vorfeld kaum gelernt haben, mit Grenzen umzugehen. Sie haben entweder keinen Halt erlebt oder sind sozial verwahrlost aufgewachsen", erklärt Sozialpädagoge Thomas Kitzmüller, Leiter der Einrichtung. Betritt...

  • 12.07.18
Lokales
Claudia Schartmüller mit den Tieren.
11 Bilder

Tierschutzverein bittet um Mithilfe: Katzerl in Amstetten in Kiste ausgesetzt

Tierschützer bitten wegen vieler aufgenommener Tiere um Hilfe. Dreister Fall ereignete sich in Amstetten. STADT AMSTETTEN. Der Tierschutzverein Ybbstal hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Um die vielen Katzen, die derzeit die Pflegeplätze füllen, versorgen zu können, bitten die Tierschützer um Futterspenden. Katzerl bei Bach ausgesetzt Ein besonders dreister Fall um junge ausgesetzte Katzerl, die den Weg zum Tierschutzverein Ybbstal gefunden haben, ereignete sich nun mitten in...

  • 04.07.18
Lokales
A. Kasser, M. Eichtinger, M. Hinterholzer, B. Ebner.

Erste Notruf-App steht ab sofort zur Verfügung

BEZIRK AMSTETTEN. Alleine im Bezirk Amstetten wurden im Vorjahr 14.699 Notrufe abgesetzt. Nun steht für den Ernstfall die erste Notruf-App von "144 Notruf NÖ" zur Verfügung. "Auch ein gutes Notfallsystem muss laufend optimiert werden. Daher wollen wir – auch im Rahmen unserer Digitalisierungsoffensive – modernste Technologien einsetzen, um Menschenleben zu retten“, erklärt Landesrat Martin Eichtinger. Mit der neuen Notruf-App wird man durch Drücken des „144-Buttons“ in ganz Österreich sowie...

  • 28.05.18
Lokales

Amstettner Feuerwehr rettet vierzehnköpfige Familie

STADT AMSTETTEN. Ungewöhnlicher Einsatz für die Amstettner Feuerwehr: Eine Entenmutter und ihre 14 frisch geschlüpften Jungen verirrten sich auf das Dach der Wirtschaftskammer in Amstetten, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Amstetten. Mitarbeiter alarmierten die Feuerwehr, welche die Großfamilie vom heißen Dach rettete und schließlich in den angrenzenden Mühlbach brachte und sie wieder in die Freiheit entließ.

  • 30.04.18
  •  1
  •  1
Lokales
Viele Menschen haben Probleme mit ihren Füßen.
10 Bilder

So steht es um die Füße der Amstettner

"Kirschroter Nagellack stirbt nie aus", so Julia Leimhofer. – Auch Hühnerauge und Pilz sind nicht totzukriegen. BEZIRK AMSTETTEN. Die nackten Füße sind aus ihrem Winterschlaf aufgewacht. Die sommerlichen Temperaturen der letzten Zeit eröffneten die Barfuß-Saison in Amstetten heuer ungewöhnlich früh. Doch wie steht es um Fersen, Zehen und Nägel der Amstettner nach den kalten "Schuh- und Stiefel-Monaten"? Die BEZIRKSBLÄTTER folgten der Fußspur. Kein Fuß ist perfekt "Füße werden über den...

  • 26.04.18
Politik
Eveline Atschreiter, Maria Reichartzeder und Christa Mayr vom Frauenhaus.

Im Frauenhaus Amstetten: Was Kinder über die familiäre Gewalt erzählen

Schockierende Berichte aus dem Frauenhaus: Was Amstettner Kinder alles an Gewalt ertragen müssen. BEZIRK AMSTETTEN. "Maria lebt mit ihrer Mutter im Frauenhaus. Sie trägt die meiste Zeit eine Windel, außerdem hält sie sich den Stuhl sehr häufig zurück, was für sie mit unangenehmen Schmerzen verbunden ist", berichten die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Amstetten in ihrem Jahresbericht über die fünfjährige Maria. Für das Leben gezeichnet Die Auswirkungen dessen, was sie gesehen und an ihrem...

  • 23.04.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.