Hitler-Haus

Beiträge zum Thema Hitler-Haus

 2

Stadtgemeinde Braunau gibt bekannt
Der Stein bleibt

Der Mahnstein bleibt an seinem bisherigen Standort vor dem Hitler Geburtshaus. Die Stadt Braunau sucht bei Bund und Land um Unterstützung für die Umsetzung eines zeithistorischen Forschungsprojekts an. BRAUNAU. Mit Schreiben vom 30. Juni 2020 hat das Innenministerium Empfehlungen einer Expertengruppe zum Umgang mit dem Mahnstein vor dem Hitler Geburtshaus übermittelt. Das Stadtamt Braunau gab heute bekannt, dass über diese Empfehlungen im Arbeitskreis am 8. Juli beraten und einstimmig...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
 2   4

Klares Bekenntnis
Gegen Neutralisierung der Geschichte und das Vergessen

Am 4. Juli fand eine friedliche Kundgebung für den Verbleib des Mahnsteins vor dem Hitler-Geburtshaus in Braunau statt. BRAUNAU. Zur Kundgebung vor dem Hitler-Haus in der Salzburger Vorstadt in Braunau waren rund 300 Menschen gekommen. Ein klares Bekenntnis zum Mahnstein an seinem jetzigen Standort, wurde dabei von allen Rednern und Unterstützer bekundet. Die Kundgebung verlief äußerst ruhig und wurde vom „Demokratischen Chor Braunau“ umrahmt.   „Wir wehren uns gegen das Neutralisieren der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
 1  1   2

SPÖ organisiert Kundgebung für den Verbleib des Mahnsteins
„Niemals vergessen“ - #dersteinbleibt

Um der jüngst stattgefundenen Diskussion rund um die mögliche Entfernung des Gedenksteins vor dem Geburtshaus Adolf Hitlers zu begegnen, meldet sich nun die SPÖ Braunau zu Wort. BRAUNAU. Organisiert wird eine friedliche Kundgebung, die daran erinnern soll, dass dieses Mahnmal sich nicht nur gegen Krieg und Faschismus, sondern vor allem auch gegen das Vergessen wendet. Ein Entfernen sehen daher alle Vertreter der SPÖ Braunau als „Verrat an der Geschichte“. Dazu SPÖ-Stadtrat Wolfgang...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Modernisierung des Bahnhofes in Braunau soll bis Sommer abgeschlossen sein. Bild vom Jänner 2020.
  9

Das wird Neu im Bezirk Braunau
20 neue "Dinge" im Jahr 2020

Millionen Euro für Infrastruktur, Shopping und Verkehr, mehr Kinderbetreuung und zahlreiche neue Events, ... 2020 tut sich viel im Bezirk Braunau. Hier finden Sie die 20 neuen "Dinge" im neuen Jahr:  Noch im Frühjahr wird mit dem Bau des 4,35 Millionen Euro teuren Parkhauses neben dem Krankenhaus gestartet. Im ersten Bauabschnitt werden 217 Parkplätze entstehen. In einem zweiten Ausbauschritt sind weitere 112 Stellplätze für Autos geplant. Die Fertigstellung ist für Frühling 2021...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
 1  1

Hitler-Haus
Ex-Eigentümerin mit Klage abgeblitzt

BRAUNAU. Die frühere Besitzerin des Hitler-Geburtshauses in Braunau hat beim Obersten Gerichtshof (OGH) in Wien gegen die, ihrer Meinung nach zu geringe, Entschädigungssumme infolge der Enteignung geklagt – und ist damit abgeblitzt. Dieser nun endgültigen Entscheidung ist ein jahrelanger Rechtsstreit über das Geburtshaus zwischen der Republik Österreich und der Ex-Eigentümerin vorausgegangen. Nachdem der Nationalrat die Enteignung 2016 beschlossen hatte, bekämpfte die Frau sowohl diese als...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die TU Wien macht ein Projekt zu den Zeitgeschichte-Tagen in Braunau.

Eine böse Geschichte- Und was kann der Ort dafür?

Projektwoche und Ausstellungseröffnung im Rahmen der Braunauer Zeitgeschichte-Tage 2018. BRAUNAU. Von 22. bis 30. September 2018 findet in Braunau eine einwöchige Projektwoche mit dem Titel "Eine böse Geschichte. Und was kann der Ort dafür?" statt. Dabei beschäftigen sich Studenten der Technischen Universität (TU) Wien mit der heutigen Bedeutung des Geburtshauses von Adolf Hitler für die Stadt Braunau. Studenten und Bürger Die Studenten treten an unterschiedlichen Orten der Stadt Braunau...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
 1

Etappenerfolg für ehemalige Besitzerin: Hitler-Haus soll deutlich mehr wert sein

BRAUNAU. Die Enteignung der ehemaligen Eigentümerin des Geburtshauses von Adolf Hitler in Braunau könnte die Republik nun doch teurer kommen, als geplant. Die Braunauerin hatte gegen die Höhe des Schadensersatzes geklagt. Ein vom Gericht bestellter Gutachter kommt nun zu dem Schluss, dass das Haus deutlich mehr wert ist, als bisher angenommen, heißt es in Medienberichten. Seit gut eineinhalb Jahren ist das Gebäude im Besitz der Republik Österreich. Möglich wurde das erst durch ein eigens...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
 1

Russe will "Hitlerhaus" kaufen und abreissen

Die Diskussion um Hitlers Geburtshaus reisst nicht ab. Ein Arbeitskreis soll die Lösung bringen. BRAUNAU (höll). Die Medienberichte zum Thema "Hitlerhaus" überschlagen sich: Seit kurzem ist bekannt, dass ein russischer Abgeordneter das Gebäude in der Salzburger Vorstadt kaufen und niederreißen will: "Die Symbolik einer solchen Aktion hat eine klare Botschaft: Das Geburtshaus eines der größten Massenmörder zerbröselt in Schutt und Asche", sagt Nationalrat Harry Buchmayr. Wäre damit aber die...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
 1

Was wird aus dem "Hitlerhaus"?

Die Diskussionen um die weitere Verwendung des Geburtshauses von Adolf Hitler in Braunau reißen nicht ab. BRAUNAU. Klar für die Errichtung eines "Hauses der Verantwortung" im Geburtshaus Adolf Hitlers spricht sich die Grüne Menschenrechtssprecherin Maria Buchmayr aus. "Braunau hat natürlich nicht die Verantwortung für den Ausbruch des zweiten Weltkriegs und all die NS-Gräuel. Aber es hat die Verantwortung als Geburtsstadt Hitlers würdevoll mit diesem schweren Erbe umzugehen", so Buchmayr....

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die Vorstandsmitglieder von Wirtschaftsbund und Stadtverein diskutierten die Chancen und Strategien für eine erfolgreiche Entwicklung Braunaus.

"Schluss mit dem Kirchturmdenken"

Wirtschaftsbund und Braunaus Stadtverein haben gemeinsame Ziele. BRAUNAU. "Überaus erfreulich, dass sich die beiden Organisationen in vielen Punkten einig sind, was die positive Weiterentwicklung der Stadt Braunau betrifft", sind sich Josef Knauseder, Obmann des Wirtschaftsbundes, und Stadtvereins-Obmann Ingo Engel einig. 20 Mitglieder aus beiden Organisationen trafen sich zu einer Diskussion über Braunaus Zukunft. Der gemeinsame Tenor: "Braunau hat viele Stärken und eine hohe Lebensqualität –...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
  5

Gedenkstunde für die Opfer von Krieg und Faschismus in Braunau

BRAUNAU (gei). Politische Mandatsträger aus allen Parteien und zahlreiche Gäste verfolgten am Freitagabend die "Gedenkstunde für die Opfer von Krieg und Faschismus" vor dem Geburtshaus Adolf Hitlers. Nationalrat Harry Buchmayr erinnerte an die mutige Entscheidung des jungen Bürgermeisters Gerhard Skiba im Jahr 1989, zwei Wochen vor Hitlers Geburtstag, diesen Mahnstein zu errichten. „Noch heute stellt man sich die Frage, wie es zu dem Massenmord an mindestens 5,6 bis 6,3 Millionen Menschen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Vier Prozent der Befragten gaben an, es wäre besser Hitlers Geburtshaus in der Salzburger Vorstadt in Braunau abzureißen.
 1   2

„Braunauer müssen sich nicht schämen“

„97 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal auf Adolf Hitler angesprochen worden zu sein“, heißt es in der Studie von Judith Forster. BRAUNAU, WIEN (höll). „Ich kenne einige Brauauer, die ihren Heimatort verschweigen, um unangenehmen Diskussionen über Hitler aus dem Weg zu gehen. Das war auch der Ausgangspunkt meiner Diplomarbeit“, erklärt Judith Forster. 313 Braunauer hat sie für ihre Studie zum Thema „Wie gehen Sie mit dem historischen Erbe Braunaus um“ befragt. „Die Aktualität des...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.