hitzeinseln

Beiträge zum Thema hitzeinseln

Umwelt- und Märktestadträtin Ulli Sima (SPÖ) nutzte die Gelegenheit und kühlte sich beim neuen Cooling-Spot am Schlingermarkt ab.
2

Abkühlung in Floridsdorf
Der Schlingermarkt hat einen Cooling-Spot

Pflanzen, Beschattung und Sitzmöglichkeiten: Der Schlingermarkt ist ab sofort noch cooler. FLORIDSDORF. Neben zahlreichen Marktständen mit kulinarischem Angebot gibt es jetzt am Floridsdorfer Markt (Schlingermarkt) auch eine neue Verweilzone. Aber nicht irgendeine, sondern einen Cooling-Spot, der für Abkühlung sorgt.  Hitzeinseln gibt es in Wien unzählige, deshalb braucht es besondere klimabedingte Maßnahmen. Der Cooling-Spot am Schlingermarkt ist ein Aufenthaltsort mit Pflanzen,...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Eröffneten die "Coole Straße": Bezirkschefin Uschi Lichtenegger (l.), Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (beide Grüne).
1 4

Abkühlung in der Leopoldstadt
"Coole Straße" am Karmeliterplatz eröffnet

In der Leopoldstadt gibt es die erste "Coole Straße" am Karmeliterplatz. Eine weitere folgt in der Alliiertenstraße Haben Sie schon die bunten Veränderungen auf dem Karmeliterplatz bemerkt? Dort gibt es die erste "Coole Straße" der Leopoldstadt.  Insgesamt 18 dieser  temporären sowie vier dauerhafte „Coole Straßen“ gibt es bis 20. September in Wien.  „Die Klimakrise hat keine Pause gemacht, wir spüren die Auswirkungen schon jetzt in Wien",  so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne)....

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Auf den zwei "Coolen Straßen" der Leopoldstadt wird es Sprühnebel und zusätzliche Sitzgelegenheiten geben.
1 2

Abkühlung an heißen Tagen
Zwei "coole Straßen" für die Leopoldstadt

Abkühlung in der Leopoldstadt: Im Sommer werden in der Alliiertenstraße  und auf dem Karmeliterplatz vorübergehend "coole Straßen" errichtet. LEOPOLDSTADT. Der Sommer steht vor der Tür und auch heuer ist mit vielen heißen Tagen zu rechnen. "Die Klimakrise hat keine Pause gemacht, wir spüren die Auswirkungen schon jetzt in Wien. Die enorme Hitze wird zunehmend zu einem gesundheitlichen Problem", so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne). Temporäre Abhilfe sollen 18 temporäre und vier...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bereits kommendes Jahr soll die Förderung greifen und erste Ergebnisse zeigen.
1 2

Förderung
Stadt Wien fördert Jalousien und Rollläden

Mit maximal 1.500 Euro fördert die Stadt Wien ab Dezember den Sonnenschutz der Wiener. Das ist den Hitzetagen zu verdanken, die die Stadt im Sommer fest in der Hand haben. WIEN. Zwar herrschen im Moment eher kühlere Temperaturen, die nächste Hitzewelle kommt aber bestimmt. Die Stadt Wien greift nun der Bevölkerung unter die Arme und fördert Jalousien, Rollläden und Markiesen mit der Hälfte der Beschaffungskosten. Gedeckelt ist diese Förderung bei 1.500 Euro pro Wohnung. Stadt der Aktion...

  • Wien
  • Maximilian Spitzauer
Eine 40-jährige Baum- und Bodenbegrünung wie in der Stromstraße sind nicht sofort und überall umsetzbar, so Bezirksvorsteher Hannes Derfler.
2

Klimaschutz Brigittenau
Vorrang für Bäume im 20. Bezirk

Die Brigittenau soll zukünftig grüner werden. Mögliche Maßnahmen dafür werden überprüft. BRIGITTENAU. Auch wenn wir aktuell kein Problem mit Hitzetagen haben, ist das Thema Klimawandel in der Brigittenau präsent. Weite Teile des 20. Bezirks, besonders die Altbauviertel, zählen durch die dichte Verbauung und das fehlende Grün zu den städtischen Hitzeinseln. Um den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, haben alle Bezirksparteien nun einen gemeinsamen Antrag an die Dienststellen der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Brigitte Hebein (Grüne), Franz Prokop (SPÖ), Marcus Franz und Susanne Wessely legten auch selbst Hand an. (v.l.n.r.)
1 2 5

Pilotprojekt
"Coole Straßen" gegen Hitzeinseln

An drei Orten in Wien wird derzeit die "coole Straße" getestet. Damit will man Hitzeinseln entgegenwirken. WIEN. Erst kürzlich wurde von der Stadt eine Hitzekarte Wiens erstellt. Diese zeigt nicht nur wo die meisten Hitzepole sind, sondern auch wo besonders viele alte Menschen und Kinder leben. "Hitzewellen kommen immer öfter und länger. Die enorme Hitze belastet alle Menschen in Wien, aber Kindern und alten Menschen macht sie besonders zu schaffen“, so Vizebürgermeisterin und...

  • Wien
  • Naz Kücüktekin
Stadtbäume haben ihre eigenen Töpfe und sind gerade in engen Gassen ideal.
2

Bäume und Fassadenbegrünung
Lokale Agenda sucht Ideen gegen die Hitze in der City

Seit einem Jahr arbeitet die Agendagruppe "Sommerfrische" an Maßnahmen gegen die drückende Hitze. Jetzt zeigen sie, was bis jetzt erreicht und erdacht wurde. INNERE STADT. Seit etwa einem Jahr ist die Lokale Agenda auch in der Inneren Stadt vertreten. Zusammen mit Bewohnern werden in einzelnen Agendagruppen alltägliche Probleme und andere Anliegen in Angriff genommen. Schnell stellte sich heraus, dass man in der Inneren Stadt vor allem mit der Hitze zu kämpfen hat. Genau mit diesem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Aktionstag Max-Winter-Platz: Daniel (7) konnte sich gleich doppelt abkühlen – im Planschbecken und mit einem Eis. Auch Baby Philip und Mama Judith waren bei der Infoveranstaltung mit Stadträtin Kathrin Gaal (r.)
2 3

Stadträtin Gaal informiert im 2. Bezirk
Tipps für Abkühlung im Alltag von GB*-Experten

LEOPOLDSTADT. Diesen Sommer ist es in der Stadt besonders heiß. Auch in der Nacht kühlt es aufgrund der aufgeheizten Betonflächen nicht ausreichend ab. Aus diesem Anlass fand ein besonderer Aktionstag der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im GB*-Büro am Max-Winter-Platz 23 statt. Besucher erhielten Tipps zur Abkühlung von Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und Experten der Gebietsbetreuung. „Mit Initiativen – wie zum Beispiel ,Garteln ums Eck‘, dem Begrünen von Baumscheiben – können die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Regina Hajszan und Nina Chladek-Danklmaier (v. l.) von der Agenda Neubau wünschen sich viele Einsendungen zum Fotowettbewerb.

Foto-Wettbewerb
Neubaus liebster Stadtbaum gesucht!

Wettbewerb: Die Agenda Neubau sucht die schönsten Bäume im Bezirk. NEUBAU. "Ich denke, jeder von uns hat einen Lieblingsschattenspender im Bezirk, der es verdient, einmal im Mittelpunkt zu stehen", ist Regina Hajszan von der Agenda Neubau überzeugt. Dass es gar nicht genug Bäume in der Stadt geben könne, beweise ja auch die große Begeisterung der Menschen für die zehn Wanderbäume, die in der Zieglergasse aufgestellt waren. Diese sind zwar mit 27. Juni weiter in den 6. Bezirk gewandert,...

  • Wien
  • Neubau
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Die Zieglergasse wird ab August in eine "kühle Meile" verwandelt und mit Maßnahmen ausgestattet.
1 1 2

Kühle Zone Neubau
Abkühlung in der Zieglergasse

Mit mehr Grün und ausreichend Beschattung wird Neubau bei diesen hohen Temperaturen attraktiver. NEUBAU. Im August ist es so weit: Der Umbau zur "Kühlen Zone Neubau" startet in der Zieglergasse. Besonders Kinder, Senioren und Tiere leiden extrem unter den aktuell herrschenden Temperaturen. Um nachhaltige Aktionen zu setzen, gestaltet der siebte Bezirk gemeinsam mit der MA 28 für Straßenverwaltung und Straßenbau den Bezirk zur "kühlen Meile" um. Der gesamte Bezirk wird mit kühlen Maßnahmen...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
In Favoriten sind zahlreiche Fassadenbegrünungen angedacht.
1

Ulli Sima
Wien besteht zu 53 Prozent aus Grünraum

Ein aktuelles Grünraum-Monitoring belegt: Wien ist bei nicht versiegelten Flächen „Europameister“. WIEN. 53 Prozent der Millionenstadt Wien sind Grünraum. Das belegt das aktuelle Grünraummonitoring der MA 22 (Umweltschutz). „Wien ist eine dynamisch wachsende Stadt, die in den letzten zehn Jahren einen Bevölkerungszuwachs in der Größe von Graz verzeichnete – dennoch ist es gelungen, den Grünraumanteil im Stadtgebiet stabil zu halten“, so Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Bei der letzten...

  • Wien
  • Penzing
  • Yvonne Brandstetter
Das ultraleichte 430 Watt Modul mit einer Flächeneffizienz von 20.5 %

Photovoltaik Förderung 2019

Mit dem heutigen Tag, dem 9. Jänner 2019 kann wieder ein Ticket auf der Homepage der OeMAG für eine Photovoltaik Förderung gezogen werden. Da Ticket ist wie ein Gewinnschein zu sehen, denn die Anfragen werden deutlich höher sein als Budget zur Verfügung steht. Ein Aspekt für den Erhalt einer Tarifförderung  von 7,67 Cent/kWh und einem Investzuschuss  von 250 EUR/kWp ist der Eigenversorgungsanteil.  Wer nicht zum Zug kommen sollte, der braucht nicht traurig sein, denn die wirtschaftliche...

  • Wien
  • Thomas Reis
Es grünt so grün: Auf der Wieden soll der Hitze entgegengewirkt werden. Ein Strategieplan soll nun her.

Wien-Wieden
Der Kampf gegen die Klimaerwärmung beginnt

WIEDEN. Wir können uns alle noch gut daran erinnern: Temperaturen jenseits der 30 Grad, Tropennächte (41 an der Zahl) und kaum Abkühlung. Der Sommer 2018 hatte es in sich. Ein Ende der tropischen Sommer ist nicht in Sicht. Auf der Wieden wird deshalb über "Schadensbegrenzung" nachgedacht. Die Grünen stellten einen Antrag zu sogenannten "Urban Heat Islands" im Bezirk. Dieser wurde von allen Parteien angenommen. Konkret geht es um das Vermeiden von Hitzeinseln und einen Strategieplan für...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Die grüne Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Nikola Furtenbach vor dem Margaretner Amtshaus.

Forderung: Mehr Grün auf den Wiener Fassaden

Im Margaretener Umweltausschuss startet eine Diskussion über Fassadenbegrünungen öffentlicher Gebäude. Man will sich als Umweltmusterbezirk positionieren. MARGARETEN. Dass Margareten zu den dichtbesiedelsten innerstädtischen Bezirken in Wien gehört, ist nichts Neues. Auch dass die Möglichkeiten, neue Grünflächen zu schaffen, erschlossen sind, ist kein Geheimnis. Die Grünen haben nun allerdings einen Vorschlag, wie der Bezirk trotzdem grüner werden kann. "Da der Fünfte so derart dicht...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
Start für die "atmende Fassade" in der Ottakringer Straße. Bei der Begrünung haben die Hernalser Bezirkschefin Ilse Pfeffer (SPÖ) und Kurt Kasperak vom Bauherren List-Group vorbeigeschaut.
2 5

Strategien gegen die heiße Stadt

Wien heizt sich im Sommer immer mehr auf, dank dichter Verbauung und Klimawandel. Das Projekt "Urban Cool Down" untersucht in Währing, wie Hitzeinseln abgekühlt werden können. Was sicher ist: Mehr Grün hilft, und immer mehr öffentliche Gebäude bekommen eine bepflanzte Fassade. WIEN. Es ist heiß am Gertrudplatz. In der prallen Sonne ist ein kleiner Infostand aufgebaut. Rund um ihn herum stehen einige Tontöpfe mit der Aufschrift "Wüstenkühlschrank". Macht man den Deckel auf, merkt man: Darunter...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Anrainerin Jie Yang mit ihrer Tochter Kaiyi im Einsiedlerpark. Das Areal soll neu gestaltet und grüner werden.

Das bringt 2016 in Margareten

Freibad, Parkumbau und Straßenneugestaltung – das wird heuer umgesetzt. • Reinprechtsdorfer Straße: Derzeit läuft noch das Bürgerbeteiligungsverfahren im Wirtschaftsmuseum in der Vogelsanggasse. Bis Juni sollen die Gespräche mit den Anrainern abgeschlossen werden. Bereits jetzt wird an konkreten Umsetzungsmaßnahmen von bisherigen Vorschlägen gearbeitet. Die U2 soll künftig hier vorbeifahren. Priorität haben darum jene Projekte, die vor dem Beginn des U-Bahnbaus nachhaltig gestaltet werden und...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.