Hochwasser 2019

Beiträge zum Thema Hochwasser 2019

Lokales
Der erste Abschnitt steht kurz vor der Fertigstellung.
22 Bilder

Gerlitzenstraße Treffen
Die Mautstraße, eine teure Angelegenheit

Wenn Müllentsorgung oder Hotelwäsche zur Herausforderung wird. Die Gerlitzestraße Treffen ist bis Weihnachten nur eingeschränkt passierbar. Grund sind massive Schäden nach dem Hochwasser. TREFFEN. Dieser Tage ist Saisonstart auf der Gerlitzen. "Das wird noch spannend werden", sagt Treffens Bürgermeister Klaus Glanznig. Denn die einzige Straßen-Verbindung zum Almresort, Neben- und Hauptwohnsitzen, die Gerlitzenstraße Treffen, ist aufgrund von Reparaturmaßnahmen nur äußerst eingeschränkt...

  • 03.12.19
Lokales
Der Felsbrocken konnte heute abtransportiert werden, die Zivilschutzwarnung ist aufgehoben
4 Bilder

Feld am See
"Wir haben es überstanden"

Erleichterung in Feld am See. Der bedrohliche Felsbrocken konnte abtransportiert werden. Zivilschutzalarm in Feld am See aufgehoben. FELD AM SEE. "Wir haben es überstanden", heißt es heute Nachmittag aus der Gemeinde Feld am See. Der bedrohliche Felsbrocken, der die Gemeinde bedrohte, wurde durch das Bundesheer gesichert aus dem Gefahrenbereich entfernt, der Zivilschutzalarm ist somit aufgehoben. "Alle Bürger von Feld am See dürfen wieder ihre Häuser betreten", lässt Feld am Sees...

  • 23.11.19
Lokales
Hochwasser in Finkenstein
14 Bilder

Villach Stadt & Land Gemeinden
Erste Schadensbilanz nach Jahrhundert-Hochwasser!

Weggerissene Hütten, unterspülte Straßen, Schäden in Millionenhöhe. Die Aufräumarbeiten in den von Hochwasser- und Muren betroffenen Gebieten werden noch Wochen, wenn nicht Monate, dauern. Einige Gemeinden im Bezirk Villach Land traf es besonders schwer. Die WOCHE hat sich einen Überblick verschafft.  FINKENSTEIN. Der Faaker See führte ein 100-jährliches Hochwasser, von Überflutungen betroffen waren so gut wie alle Bauten und Wohnhäuser direkt am See. Auch über die Ufer trat der Rotschitza...

  • 21.11.19
Lokales
7 Bilder

Hochwasser Faaker See
"Müssen bei Freunden unterkommen!"

Ein Leser wandte sich mit Fotos an die WOCHE. Eigenheim steht knietief im Wasser. Familie musste bereits anderenorts unterkommen. Der Finkensteiner hinterfragt fehlende Investition in Entwässerungsanlagen des Sees.   FAAKER SEE. "So sieht es derzeit in unserem Wohnhaus aus", leitet ein Anrainer des Faaker Sees sein Schreiben an die WOCHE Villach ein. Aufgrund des Wassers musste die Familie bereits das Haus verlassen und bei Bekannten unterkommen. Wie in einem Aquarium Bekanntermaßen...

  • 19.11.19
  •  1
Lokales
Der Wassertand des Inns ist derzeit auf 618 cm.

Update Land Tirol
Wasserstand derzeit gleichbleibend

Laut einer aktuellen Presseaussendung des Landes Tirol liegt „keine weitere Verschärfung der Hochwassersituation in Tirol“ vor. Entlang des Inns werde es damit in kommenden Stunden eine anhaltend angespannte, aber stabile Hochwasserführung geben und „die Pegel in Innsbruck und Telfs sind zuletzt sogar zurückgegangen.“ Weitere Informationen seitens des Landes Tirol gibt es morgen, Donnerstag, im Laufe des Vormittags. „Auch wenn sich die Pegelstände im Ober- als auch im Unterland Tirols als...

  • 12.06.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.