Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Vom Hochwasser betroffene Firmen können um Unterstützung ansuchen.

Wirtschaftskammer NÖ
Hilfe für von Flut geschädigte Betriebe

Bis zu 10.000 Euro Unterstützung: Jetzt anmelden. NÖ. Von den jüngsten Überflutungen geschädigte niederösterreichische Betriebe können auch auf finanzielle Hilfe der Wirtschaftskammer und der Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen (SVS) bauen. Bis zu 10.000 Euro an Unterstützung pro Unternehmen sind möglich. Die Hälfte davon trägt die Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ). „Die WKNÖ ist für Niederösterreichs Unternehmen selbstverständlich auch in solchen Notfällen da“, so WKNÖ-Präsident Wolfgang...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die Unwetter haben in weiten Teilen Niederösterreichs große Schäden angerichtet.
6

Hochwasser NÖ
Caritas hilft Niederösterreichern nach Hochwasser

Die Hochwasserhilfe der Caritas ist bereits voll angelaufen. Das Team der PfarrCaritas in der Diözese St. Pölten war in Ferschnitz im Mostviertel unterwegs und hat erste finanzielle Soforthilfen an die Betroffenen ausbezahlt. ST.PÖLTEN/NÖ (red.) Wie man sich fühlt, wenn das Wasser mehr als einen Meter in der Wohnung steht, „lässt sich mit Worten nicht beschreiben“, erzählt Mario Maier aus Ferschnitz. „Vor einer Woche haben wir die schrecklichen Bilder von Deutschland gesehen, jetzt hat es uns...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Denn der Hochwasserschutz in der Gemeinde hat wieder einmal seine volle Wirkung entfaltet.

Verheerende Unwetter
Hochwasserschutz: Fischamend ist sicher

FISCHAMEND. Die Erleichterung in der Fischastadt ist nach den jüngsten verheerenden Unwettern über der Ostregion groß. Fischa im Zaum gehalten “Die Gefahr geht bei uns von der Donau aus. Bei Hochwasser drückt das Wasser gegen die Fischa. Deshalb wird das Wasser beim Pumpwerk so über die Staumauer geleitet, dass die Gemeinde vom Rückstau entlastet bleibt”, erklärt Michael Greimel vom zuständigen Fischamender Wirtschaftshof. Sechs Pumpen für Notfall Das so genannte Sperrbauwerk verfügt über sechs...

  • Schwechat
  • Maria Ecker

Hochwasserschutz: Fischamend ist sicher.
Hochwasserschutz: Fischamend ist sicher.

Die Erleichterung in der Fischastadt ist groß auch nach den jüngsten verheerenden Unwettern über der Ostregion. Denn der Hochwasserschutz in der Gemeinde hat wieder einmal seine volle Wirkung entfaltet. Fischa im Zaum gehalten. “Die Gefahr geht bei uns von der Donau aus. Bei Hochwasser drückt das Wasser gegen die Fischa. Deshalb wird das Wasser beim Pumpwerk so über die Staumauer geleitet, dass die Gemeinde vom Rückstau entlastet bleibt”, erklärt Michael Greimel vom zuständigen Fischamender...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Fischamend
2

Erst Trockenheit dann Starkregen
Einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr

GRAMATNEUSIEDL. Am Freitagabend war hatte ein Mähdrescher, der gerade Drescharbeiten auf einem Feld zwischen Gramatneusiedl und Ebergassing durchführte angefangen zu brennen. Der Fahrer des Gerätes konnte den Brand noch selbst ablöschen. Die Feuerwehr löschte noch mit reichlich Wasser nach um auch eventuelle kleinste Glutnester abzulöschen, denn die hätten bei der herrschenden Trockenheit verheerende Folgen haben können. Erst zu wenig, dann zuviel Am Samstag  musste die Feuerwehr dann wegen...

  • Schwechat
  • Maria Ecker
Daniel Hemmer (gelbes T-Shirt), Landwirt und Imker, führte die Exkursionsteilnehmer in die Felder zwischen Lichtenwörth und Wr. Neustadt, wo die Wr. Neustädter 'Ostumfahrung' gebaut werden soll.
2 5 6

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Tausche Ackerboden gegen Straße

Die geplante Ostumfahrung von Wr. Neustadt bedroht nicht nur die Wiesen und Felder eines Naherholungsgebiets, sondern auch die Existenz von Bauern - und damit die Grundversorgung der Bevölkerung. WIENER NEUSTADT-LAND. Rund 50 Menschen stehen im idyllischen Grenzgebiet von Wr. Neustadt und Lichtenwörth: Während die Kinder auf den Wiesen Schmetterlingen nachlaufen, stehen die Erwachsenen mit Corona-Abstand im Halbkreis um Daniel Hemmer - Landwirt, Imker und Lichtenwörther Umweltgemeinderat. Die...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
36

Mein Fluss
Die oftmals unbändige Kraft der Schwechat

Wenn Flüsse über die Ufer treten, kommt es nicht selten zu großen Problemen. Auch die Schwechat stellte seit jeher immer wieder ihre unbändige Kraft unter Beweis. SCHWECHAT (les). Schon im 19. Jahrhundert wurden Regulierungen nötig, da es immer wieder zu Überschwemmungen kam. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Schwechat schließlich endgültig aus der Innenstadt verbannt. Die ältesten Aufzeichnungen von Hochwassern in der Region stammen aus dem Jahr 1210. Seither ist einiges passiert und heute...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Das neue Wasserbaulabor am Brigittenauer Sporn wird nach seiner Fertigstellung im Jahr 2020 so aussehen.
2

Neues Forschungslabor am Brigittenauer Sporn

Bis 2020 soll das neue Wasserbaulabor fertig sein. Geforscht wird etwa an Prozessen in Flüssen. BRIGITTENAU. Am Brigittenauer Sporn entsteht  das weltweit einzigartige Wasserbaulabor, das erstmals Modellversuche im Originalmaßstab ermöglicht. Geleitet wird das Projekt von Universitätsprofessor Helmut Habersack von der BOKU Wien. Forschen will man künftig in unterschiedlichen Fachbereichen, um Fließgewässer in ihrer Gesamtheit zu untersuchen. Das angeschlossene „Public Lab“ soll die Forschung...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Auf den Zusammenhalt der Einsatzkräfte im Katastrophenfall kann man sich verlassen, so LH-Stv. Pernkopf. Gleichzeitig wird Niederösterreich aber weiterhin in vorbeugenden Hochwasserschutz investieren.
1 2

Hochwasser: 125 Millionen Euro für die Sicherheit der Gemeinden in Niederösterreich

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf präsentierte ein neues Hochwasserschutz-Ausbaupaket. Ab Herbst werden 25 neue Projekte für insgesamt 125 Millionen Euro gestartet. "Die regionalen und lokalen Unwetter-Ereignisse haben die Einsatzkräfte in diesem Sommer sehr gefordert", betonte LH-Stellvertreter Pernkopf. So sprach Pernkopf im Namen des gesamten Bundeslandes allen Einsatzkräften großen Respekt und Dank aus. In 15 Jahren mehr als 870 Millionen für Hochwasserschutz "Auf diesen Zusammenhalt im...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Fußgängerbrücke über den Neubach 1
3

Hochwassergefahr in Himberg

Große Besorgnis herrscht derzeit in Himberg unter den Anrainern entlang des Neubachs aufgrund der stetig wachsenden Anzahl von Sträuchern, Stauden und mittlerweile ausgewachsener Bäume im Flussbett zwischen Münchendorferbrücke und Pellendorf. Einerseits zeigt sich einem entlang des Triestingau-Radweges Velo 9a durchaus ein wunderschönes, idyllisches Bild der Vegetation und intakter Natur. Andererseits kommt das nächste Hochwasser mit Bestimmtheit, und dann ist mit Sicherheit höchste Gefahr in...

  • Schwechat
  • M. Edinger
Der Pegel der Pielach ist stellvertretend für fast alle betroffenen Flüsse. Nur kleinere Flüsse wie der Sierningbach steigen derzeit ab und zu an.
2 241

Katastrophenalarm: Pegel sinken, Höhepunkt scheint überstanden, Kleinräumige Überflutungen und Muren weiterhin gefährlich

30-jährliches Hochwasser an der Pielach, Ybbs, Erlauf, Gölsen und Leitha. Katastrophenalarm in den Bezirken St. Pölten und Lilienfeld. 2800 Feuerwehrleute im Einsatz. Und es regnet weiter. Alle aktuellen Informationen und Bilder aus den betroffenen Regionen finden Sie auch auf unserem Hochwasser-Channel. Hier gehts zum Channel! Aktuelle Info, Stand Samstag, 6:45 Uhr Uhr: Die Nacht auf Samstag hat es in den betroffenen Gebieten weiter geregnet. Trotzdem sind die Pegel aller...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker
(v.l.n.r.): GF Dr. Christian Milota (NÖ Landesakademie), Mag.ª Elisabeth Weber-Schigutt (AKUTteam NÖ), Mag.a Dr.in Veronika Gmeiner (Leitung AKUTteam NÖ), Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz, Mag.a Elisabeth Tscherne (AKUTteam NÖ)

AKUTteam NÖ auch bei aktuellem Hochwasser in erhöhter Bereitschaft

250 Einsätze im ersten Halbjahr geleistet St. Pölten (20.05.2014) Das AKUTteam NÖ zog im Rahmen eines Arbeits-gespräches bei der zuständigen Landesrätin, Mag.a Barbara Schwarz, Bilanz über ihre Einsätze im ersten Halbjahr 2014. So stand das Team bereits 250 Mal im Einsatz und leistete professionelle Hilfe und Unterstützung in psychischen Notlagen. Auch bei dem Hochwasser vor wenigen Tagen stand die Mannschaft um Mag.a Dr.in Veronika Gmeiner rund um die Uhr in Bereitschaft. So waren vor allem...

  • Amstetten
  • NÖ Landesakademie
3

Lügenkanzler und Rauchsheriff: Die besten Momente der Bezirksblätter im TV

Mit Video: Jahresrückblick mit emotionalen Landespolitikern, streitenden Ministern, starken Hochwasseropfern, Anti-Rauch-Kämpfern und einem Mann der sich selbst besiegt und 200 Kilo abgenommen hat. Das Jahr 2013 war geprägt von Wehrpflicht, Wahlen, Hochwasser - und abermals Wahlen. Diese Themen spiegelten sich auch in den Inhalten unserer Kooperationssendungen mit P3TV wieder. Erstmals berichteten wir im lokalen Privat-TV Live von der Landtagswahl im Landhaus. Teilweise mit emotionalen...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker

Dank für Hochwasser-Hilfe!

Die Stadtgemeinde Fischamend ist von dem verheerenden Hochwasser, welches Anfang Juni Österreich heimsuchte, aufgrund des Hochwasserschutzes weitgehend verschont geblieben. Trotzdem hatte die Feuerwehr einiges zu tun, da unter anderem ein Damm zu brechen drohte und Sandsäcke angefüllt und aufgelegt werden mussten. Unterstützt wurden die Feuerwehrmänner dabei von den Wehren Klein Neusiedl, Rauchenwarth und Schwadorf. Aber auch die Firmen „Kuch Transporte“, „BGS“ und „HABAU“ versorgten die...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Fischamend
14

„Wir wachsen stärker“

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (VP) im Sommergespräch. ihre Strategien gegen Pleiten und Flut. Niederösterreich ist von drei Großpleiten betroffen. Bei Alpine und Dayli zittern Tausende um ihre Jobs. Nun sind auch die Waldviertler „Käsemacher“ insolvent. Was kann man da als Wirtschaftslandesrätin tun? Es zittern nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch Zulieferbetriebe. Alleine bei der Alpine sind 300 Klein- und Mittelbetriebe betroffen. Bei den Käsemachern trifft es auch viele. Hier...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker
10

Größtes Benefizevent für Hochwasseropfer in der Wachau

Am 14.08.2013 findet ab 20:00 ein BENEFIZ-EVENT zu Gunsten der Hochwasseropfer der Wachau in den Österreichhallen Krems statt. Namhafte Musiker, Bands und Djs haben sich bereit erklärt, gagenfrei beim größten Charity-Event der Wachau mitzuwirken. Darunter Andy Baum, der durch Hits wie „Slow Down“ oder „Still Remember Yvonne“ in den 80ern Berühmtheit erlangte. Weiters wird die Songcontest – Diva, Nàtalia Kelly, Songs aus Ihrem aktuellen Album zum Besten geben. Auch Newcomer aus der Region, David...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich

Zumba für den guten Zweck

SCHWECHAT. Der Turnsaal der Volksschule Schwechat verwandelte sich kürzlich in den Veranstaltungsort einer rauschenden Zumba Fitness Party. Dieses Charity-Event wurde zu Gunsten der Hochwasseropfer aus Österreich durchgeführt. Sieben Zumba-Trainerinnen aus dem Bezirk Schwechat organisierten gemeinsam diese Veranstaltung ertanzten gemeinsam mit 45 Besucherinnen insgesamt 700 Euro für die Spendenaktion "ORF Hochwasserhilfe Sofort". Fujitsu Österreich verdoppelte schließlich auf 1.400 Euro. Tolle...

  • Schwechat
  • Sonja Himburg
5

Der Staub, die Lett´n, der Dreck

Acht mal flutete die Donau schon das Haus von Elisabeth Edelbacher. Das Video des Interviews finden Sie am Ende des Beitrages. Zu unser Spendenaktion "Wir helfen" geht es hier: Wir helfen Elisabeth Edelbacher (75) lebt seit 55 Jahren in Emmersdorf. Ihre Bäckerei war sechs mal überflutet, 2002 drang das Wasser erstmals in die Räume im ersten Stock. Auch heuer waren diese überschwemmt. Sie wohnen seit 55 Jahren in Emmersdorf. Sie haben schon einige Hochwässer erlebt... Das Hochwasser kommt immer...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker
Rettung in letzter Sekunde: Die Bienen wurden auf Boote verladen.
2

Hilfe für Bienen in Not

Während die Menschen die Flutschäden beseitigen, durften Bienen ein neues Zuhause beziehen. Während des Hochwassers flüchten die Tiere der Au über den Damm in nicht überflutete Gebiete. Seit 2006 steht in der Mannswörther Au auch eine Aufschüttung im Ausmaß von rund 70 mal 70 Meter auf eine Höhe von etwa zwei Metern zur Verfügung, worauf sich die Tiere zurückziehen können. Zuflucht gewährt Schwechat jetzt Tieren, die im Donaugebiet um Kritzendorf in höchste Bedrängnis geraten sind: den Bienen....

  • Schwechat
  • Peter Zezula
Gott sei dank ist das Getreide schon so hoch. Konnte gestern (4.6.) von Weitem mindestens 4 Rehe beobachten, die Zuflucht am Schutzdamm gefunden haben.
2

Hochwasser Raum Schwechat

Auch wenn es in der Gemeinde Schwechat einen relativ guten Hochwasserschutz gibt und sich die Bevölkerung in Sicherheit wiegen kann, darf man nicht darauf vergessen dass das Gemeindegebiet in Mannswörth an die Donauauen grenzt. Die dort lebenden Tiere werden durch das Hochwasser auf den Damm getrieben. Ich appelliere deswegen an alle noch so ehrgeizigen Sportler, noch so motivierten Spazieren-Geher und speziell an alle noch so fleißigen Gassigeher, dass sie bei diesem Sauwetter eine andere...

  • Schwechat
  • herr oesterreicher
Voller Einsatz: über 400 Helfer waren in Marbach im Einsatz.
2 203

Die Donaugemeinden kämpfen sich zurück zur Normalität – Tausende Helfer im Einsatz

Gesperrte Häuser, ausquartierte Schüler, weinende Bewohner: Mit unbändiger Tatenkraft einer Hundertschaft von Helfern wird in Marbach wieder Stück für Stück Normalität hergestellt. Letztes Update: Montag, 10. Juni, 08:16 Uhr Ein gelbes Schild wird an die Tür genagelt. Darauf steht in schwarzen Buchstaben "Betreten verboten – behördlich gesperrt". Mit versteinerter Mine, aber durchaus gefasst, nimmt ein Mann es im Marbacher Ortsteil Granz hin, bis zur Klärung durch einen Sachverständigen, nicht...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Pröll erwin

Hochwasser: Fischamend ist ab jetzt sicher

Hochwasserschutz wurde am 11. 9. feierlich eröffnet FISCHAMEND. Vergangenen Samstag war es endlich so weit. Unter großem Bürger- und Medien- interesse wurde der vor kurzem fertiggestellte Fischamender Hochwasserschutz feierlich eröffnet. „Die Hochwässer in den Jahren 2002 und 2006 waren Anlass, ein landesweites Hochwasserschutzprogramm auszuarbeiten, wo auch Fischamend entsprechend berücksichtigt wurde“, betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in dem überfüllten Festzelt. Das Bauwerk, das...

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Schwechat / Fischamend

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.