Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Hochwasserschutz

Nach den Hochwasser- und Unwetter-Einsätzen in der Region St. Valentin gibt die Freiwillige Feuerwehr Tipps, wie man sich auf das nächste Wetterereignis vorbereiten kann.
2

St. Valentin
Durch Eigenvorsorge bei Hochwasser besser geschützt

Nach den Hochwasser- und Unwetter-Einsätzen in der Region St. Valentin gibt die Freiwillige Feuerwehr Tipps, wie man sich auf das nächste Wetterereignis vorbereiten kann.   ST. VALENTIN. Die Einsatzstatistik der Feuerwehren zeigt laut Stefan Schaub, Experte vom Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten, dass Überflutungen durch Starkregenereignisse immer häufiger werden. „Oft sind Objekte und Bereiche betroffen, die bisher nicht offensichtlich als gefährdet beurteilt wurden. Kleinere Gewässer können...

  • Enns
  • Christina Gärtner
Die Jägerschaft von St. Valentin, darunter Stadtrat Karl Bunzenberger (gelbe Jacke) und Jagdleiter Michael Ströbitzer (zweiter von rechts) beim Pflanzen der Sträucher.

Hochwasserschutz St. Valentin
„Hotel“ für Insekten, Vögel und Wildtiere

Rund 900 Sträucher wurden von den Jägern aus St. Valentin ehrenamtlich gepflanzt, um Insekten, Vögeln und Wildtieren ein geschütztes „Fünf-Sterne-Hotel“ zu ermöglichen.  ST. VALENTIN. Unter dem Motto „Wildhotel“ sollen in St. Valentin Tiere wie Insekten, Vögel und Wild ideale Lebensbedingungen wie in einem „Fünf-Sterne-Hotel“ vorfinden. Dazu wurde bereits im Jahr 2019 im Hochwasserschutz-Retentionsbecken Haglergraben in Altenhofen St. Valentin von den Jägern ein Biotop als Wildtränke umgesetzt....

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Der mobile Hochwasserschutz wurde von eingeteilten Trupps der FF St. Pantaleon und Erla in rund drei Stunden auf- und abgebaut.
3

Übung der FF St. Pantaleon und Erla
Aufbau des mobilen Hochwasserschutzes

Mitte September übten 45 Kameraden der freiwilligen Feuerwehr St. Pantaleon und Erla den  Aufbau des gesamten mobilen Hochwasserschutzes.  ST.PANTALEON-ERLA. Die in Container gelagerten Elemente, für drei Betonwanddurchführungen und zwei Straßenquerungen, wurden in rund drei Stunden von eingeteilten Trupps auf- und abgebaut. Bürgermeister Rudolf Divinzenz bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden für die gute Zusammenarbeit.

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Mehr als 100 Mal waren die oberösterreichischen Feuerwehren seit 1. August 2020 aufgrund der starken Niederschläge im Einsatz.
5

Landesfeuerwehr
OÖ Feuerwehren kamen in den letzten Tagen auf mehr als 200 Einsätze

Seit 1. August 2020 waren oberösterreichweit 252 Feuerwehren mit ungefähr 3.800 Personen im Einsatz. Sie beseitigten Folgen von Überflutungen, trafen Hochwasser-Schutzmaßnahmen und löschten Brände. OÖ. Die starken Niederschläge, aber auch Brände der letzten Tage führten zu mehr als 200 Einsätzen der Feuerwehren im Bundesland. Darüber informiert jetzt der OÖ Landesfeuerwehr-Verband. Die Feuerwehren wurden seit Sonntag zu Pump- und Sicherungsarbeiten alarmiert - So kam es beispielsweise in...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
4 1

St. Pantaleon/Erla
FF Erla bei der Eröffnung des Hochwasserschutzes

Bei der feierlichen Eröffnung des Hochwasserschutz St. Pantaleon/Erla am 14.11. war auch die Freiwillige Feuerwehr Erla durch BI Martin Hollnsteiner und den Leiter des Verwaltungsdienstes V Johannes Lehenbauer vertreten. Weiteres halfen zwei Kameradinnen beim Parkplatzdienst aus. FF Erla

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Schneiden das Band durch: Rudolf Divinzenz (m.), Stephan Pernkopf (4. v. r.), Pfarrer Herbert Reisinger (3. v. r.), Gerhard Gürtlich (2. v. r.)
14

Zwölf Millionen Euro Projekt
Hochwasserschutz St. Pantaleon-Erla feierlich eröffnet

Am Donnerstag, 14. November, fand die feierliche Eröffnung des neuen Hochwasserschutzes in St. Pantaleon-Erla statt. Gastgeber war die Tischlerei der Familie Wallner in Erla. ST. PANTALEON-ERLA. „Es ist das größte Projekt der Gemeinde St. Pantaleon-Erla", sagt Bürgermeister Rudolf Divinzenz in seiner Eröffnungsrede. Bei den Hochwassern in den Jahren 2002 und 2013 kam es in den Ortschaften St. Pantaleon und Erla zu starken Überflutungen. Nun ist ein großes Projekt zum Schutz vor kommendem...

  • Enns
  • Michael Losbichler
V. l.: Vizebürgermeister Josef Alkin, Bürgermeister Rudolf Divinzenz, Landesrätin Petra Bohuslav und Nationalrat Andreas Hanger.

Wirtschaft, Tourismus und Sport
St. Pantaleon-Erla aktiv bei Sportplatz und Hochwasserschutz

Die für Wirtschaft, Tourismus und Sport zuständige Landesrätin Petra Bohuslav erkundigte sich vor Ort über die finalen Baumaßnahmen des Hochwasserschutzes und überzeugte sich von der guten Entwicklung in der Gemeinde. ST. PANTALEON-ERLA. „Die Fertigstellung des neuen Hochwasserschutzes markiert einen Meilenstein für St. Pantaleon-Erla und ist ganz wesentlich für die Sicherheit der Bevölkerung, wenn wieder unvorhersehbare Wetterkapriolen eintreten“, so Bohuslav. Neben dem Hochwasserschutz ließ...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Oliver Huber Wasserbauabteilung WA3, VP-Stadtrat Karl Bunzenberger und Bauhofleiter Eduard Etzelsdorfer.
2

Gemeinde St. Valentin
30 Prozent Kostenersparnis bei Hochwasserschutzprojekt

Stadtrat Karl Bunzenberger (VP) freut sich über die positive Entwicklung der Kosten der Hochwasserschutzmaßnahme „Rohrbergbecken“. ST. VALENTIN. Vor Baubeginn wurden Kosten in der Höhe von 600.000 Euro eingeplant. Durch vernünftige Planung und Umplanung konnten die Baukosten auf 422.711,98 Euro reduziert werden. Unter den Einsparungen leiden in keiner Weise Größe, Qualität oder Effektivität. Die Stadtgemeinde musste auch nur einen Teil der Kosten tragen, nämlich 15 Prozent. Der Rest entfällt...

  • Enns
  • Anna Böhm

Hahn im Korb

ist der Bürgermeister von St.Pantaleon-Erla Mag. Rudolf Divizenz bei der Spatenstichfeier für den Donau-Hochwasserschutzdamm in St.Pantaleon-Erla

  • Enns
  • Karl Pallinger
Der Baubeginn des Hochwasserschutzprojektes St. Pantaleon-Erla wurde mit einem Spatenstich gefeiert.
4

Gemeinde bald vor Hochwasser geschützt: Spatenstichfeier in St. Pantaleon-Erla

Die Bürger der Gemeinde St. Pantaleon-Erla feierten den Spatenstich des Hochwasserschutzdammes. ST. PANTALEON-ERLA (bks). „Heute ist ein großartiger und historischer Tag", so Rudolf Divinzenz, Bürgermeister von St. Pantaleon-Erla. „Vor fünf Jahren hatten wir ein großes Hochwasser, dass viel Leid und Not mit sich gebracht hat", sagt der Ortschef bei der Spatenstich-Feier am Gelände der Tischlerei Wallner. Ohne die vielen helfenden Hände der Freiwilligen Feuerwehren hätte man die Hochwasser der...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic

Spatenstichfeier Donau-Hochwasserschutzdamm in St.Pantaleon-Erla

das Bundesministerium für Verkehr, Inovation und Technologie, das Land Niederösterreich und die Gemeinde St. Pantaleon-Erla laden zur Spatenstichfeier Donau-Hochwasserschutzdamm St. St.Pantaleon-Erla am Freitag, 1. Juni 2018, 16:00 Uhr zur Tischlerei Wallner ein

  • Enns
  • Karl Pallinger

HLBLA St. Florian thematisierte Hochwasser

An der HLBLA St. Florian referierten Experten und Vertreter des Vereins für Hochwasserschutz an der Donau und seinen Zubringerflüssen zum Thema natürlicher Hochwasserschutz und Klimaschutz. Gemeinsam mit den Maturajahrgängen wurden im Rahmen eines Workshops Lösungen erarbeitet, die Auswege aus diesem Dilemma aufzeigen sollen. ST. FLORIAN. Im Vorfeld der Veranstaltung waren alle Schüler und Lehrer eingeladen die Ausstellung „Natürlicher Hochwasserschutz“ des Vereins DV-Donau in der Aula der...

  • Enns
  • Katharina Mader
Im persönlichen Gespräch konnten Interessierte und Betroffene Fragen stellen.
2

Hochwasserschutz in St. Pantaleon-Erla 2019 fertig

ST. PANTALEON-ERLA. Seit 2015 läuft die Planung eines umfangreichen Hochwasserschutzprojektes für die Gemeinde St. Pantaleon-Erla. Die Bauphase rückt immer näher. Aus diesem Grund lud Bürgermeister Rudolf Divinezenz zu einer Infoveranstaltung. Dort erläuterte Reinhard Schulz (Firma Geoconsult) alle weiteren Schritte des Projektes. Benötigt wird ein Hochwasserschutz als Barriere gegen Donauhochwasser, zur Absicherung des Erlabaches und für die Binnenentwässerung. Die betroffenen Gebiete wurden...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic
Bundesrat Andreas Pum mit Stadtrat Karl Bunzenberger

St. Valentin hochwassersicher gemacht

ST. VALENTIN. Seit dem Jahr 2002 wurden in Niederösterreich rund 870 Millionen Euro in 500 Hochwasserschutzprojekte investiert. „Auch im Bezirk Amstetten wurden – dank der Zusammenarbeit von Bund, Land und Gemeinden – 36.196.446,50 Millionen Euro investiert und damit viele, von Hochwasser bedrohte Gebiete, sicherer gemacht“, informiert Bundesrat Andreas Pum: „59 Projekte wurden seit 2002 umgesetzt, beispielsweise Erlabach in St. Valentin.“ Der zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic

Baustart für Hochwasserschutz spätestens Anfang 2018

ST. PANTALEON-ERLA. Seit 2004 arbeitet die Gemeinde St. Pantaleon-Erla daran, einen Hochwasserschutz zu installieren. Ausschlaggebend dafür waren die Jahrhunderthochwasser 2002 und 2013. "Es fehlte immer die Unterschrift einer Grundeigentümerin", so Bürgermeister Rudolf Divinzenz. Ihre Zustimmung könnte durch die neue Gemeinderegierung, die nach der letzten Gemeinderatswahl 2015 aufgestellt wurde, erwirkt werden, erklärt sich Divinzenz. Nun kann die Gemeinde eine weitere gute Nachricht im Zuge...

  • Enns
  • Katharina Mader
2

Hochwasserschutz St. Pantaleon-Erla

ST. PANTALEON-ERLA. Die Gemeinde St. Pantaleon-Erla hat die Arbeiten am geplanten Hochwasserschutzdamm vergeben. Der Beschluss dazu wurde einstimmig durch den Gemeinderat gebracht. Den Dringlichen Antrag hatten die ÖVP- und FPÖ-Fraktionen gemeinsam gestellt. Lauf aktueller Kostenschätzung beläuft sich das Projekt auf 11,6 Millionen Euro. Davon würde der Bund die Hälfte übernehmen und das Land NÖ 30 Prozent. Für die Gemeinde blieben nach Abzug der Förderung rund 13 Prozent der Summe zu stemmen....

  • Enns
  • Andreas Habringer

Hochwasser in St. Valentin

ST. VALENTIN. In der vergangenen Woche zeigte die Natur in St. Valentin ihre Gewalt. Die Erla trat über die Ufer und sorgte in weiten Teilen der Stadt für Überschwemmungen. Gesperrt werden mussten zeitweise die Bruckfeldstraße in Langenhart und die Gutenhofnerstraße im Stadtteil Herzograd. Der höchste Pegelstand auf der "Hohen Brücke" lag bei 175 Zentimeter, wie die St. Valentiner Feuerwehr meldete. Bei rund 200 Zentimeter läuft das Wasser über die Brücke. Wiesen und Felder waren überflutet, so...

  • Enns
  • Andreas Habringer

Hochwasserschutz in St. Valentin im Gang

ST. VALENTIN. Viermal war St. Valentin in den vergangenen 15 Jahren vom Hochwasser betroffen, zuletzt 2013. "Ohne Hochwasserschutz gibt es keine Stadtentwicklung im Ortsteil St. Valentin", sagt der für Umwelt und Hochwasserschutz zuständige Stadtrat Karl Bunzenberger (VP). "Rund 300 Objekte sind bei einem 100-jährlichen Hochwasser betroffen." Vier Zonen sollen geschützt werden oder sind bereits geschützt: Erlabach, Kreuzrunse, Altenhofen und Gollensdorf/Wimm/Kötting. Der Erlabach ist für ein...

  • Enns
  • Andreas Habringer

Gemeinden schützen sich vor Hochwasser

In St. Pantaleon-Erla und St. Valentin laufen Projekte für den Hochwasserschutz. ST. PANTALEON-ERLA, ST. VALENTIN. "Wir sind guter Dinge", sagt Johann Schlögelhofer (FPÖ), Gemeinderat für Straßen- und Wasserbau in st. Pantaleon-Erla, zum Thema Hochwasserdamm. In der Gemeinde ziehen die Fraktionen mit Bürgermeister Rudolf Divinzenz (ÖVP) an einem Strang. Man freue sich, dass ein Hochwasserschutz für die Gemeinde komme. Der Zeitpunkt für den Dammbau könne noch nicht genau genannt werden – noch...

  • Enns
  • Andreas Habringer

400.000 Euro für Hochwasserschutz in St. Valentin

ST. VALENTIN. Für den Hochwasserschutz in St. Valentin stellt nach Angaben von Landesrat Stephan Pernkopf das Land Niederösterreich 150.000 Euro und der Bund 190.000 Euro zur Verfügung. Die Stadtgemeinde St. Valentin übernimmt 60.000 Euro der Gesamtinvestition von 400.000 Euro. Die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme erfolgt im Jahr 2016. Die letzten Hochwässer 2002, 2007 und 2009 verursachten entlang des Erlabaches in der St. Valentin beträchtliche Überflutungen und Hochwasserschäden. Die...

  • Enns
  • Katharina Mader

Hochwasserschutz für St. Pantaleon-Erla

Im Herbst dieses Jahres soll endlich mit dem Bau des Hochwasserdammes begonnen werden. ST. PANTALEON-ERLA (ah). Schon zweimal war St. Pantaleon-Erla in den vergangenen Jahren von einem "Jahrhundert-Hochwasser" betroffen. Seit dem ersten in diesem Jahrhundert, 2002, läuft in St. Pantaleon-Erla ein Projekt des Landes Niederösterreich zum Hochwasserschutz. 2013 fluteten die Wassermassen wieder Keller und Straßen. Diesen Herbst soll der Schutzdamm endlich gebaut werden. "Wenn alles gut geht, können...

  • Enns
  • Andreas Habringer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.