.

Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Hochwasserschutz

Andreas Pum und Karl Bunzenberger.

Bezirk Amstetten: "Euro-Millionen" für Hochwasserschutz

Seit dem Jahr 2002 wurden in ganz Niederösterreich rund 870 Millionen Euro in 500 Hochwasserschutzprojekte investiert. „Auch im Bezirk Amstetten wurden dank der Zusammenarbeit von Bund, Land und Gemeinden 36.196.446,50 Millionen Euro investiert und damit viele von Hochwasser bedrohte Gebiete sicherer gemacht“, informiert Bundesrat Andreas Pum. Insgesamt konnten 59 Projekte in den letzten 15 Jahren im Bezirk erfolgreich umgesetzt werden.

  • Amstetten
  • Michael Hairer
Auf den Zusammenhalt der Einsatzkräfte im Katastrophenfall kann man sich verlassen, so LH-Stv. Pernkopf. Gleichzeitig wird Niederösterreich aber weiterhin in vorbeugenden Hochwasserschutz investieren.
1 2

Hochwasser: 125 Millionen Euro für die Sicherheit der Gemeinden in Niederösterreich

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf präsentierte ein neues Hochwasserschutz-Ausbaupaket. Ab Herbst werden 25 neue Projekte für insgesamt 125 Millionen Euro gestartet. "Die regionalen und lokalen Unwetter-Ereignisse haben die Einsatzkräfte in diesem Sommer sehr gefordert", betonte LH-Stellvertreter Pernkopf. So sprach Pernkopf im Namen des gesamten Bundeslandes allen Einsatzkräften großen Respekt und Dank aus. In 15 Jahren mehr als 870 Millionen für Hochwasserschutz "Auf diesen Zusammenhalt im...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer

1.925.000 Euro für Hochwasserschutz in Amstetten

Für den Hochwasserschutz in Amstetten stellt nach Angaben von Landesrat Stephan Pernkopf das Land Niederösterreich 731.500 Euro und der Bund 808.500 Euro zur Verfügung. Die Stadtgemeinde Amstetten übernimmt 385.000 Euro der Gesamtinvestition von 1.925.000 Euro. Die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme erfolgt in den Jahren 2014 bis 2016. Neue Brücke und Rückhaltebecken Vorgesehen sind die Neuerrichtung der Brücke über den Lewingbach im Zuge der Preinsbacher Straße, die Errichtung von...

  • Amstetten
  • Eva Dietl-Schuller
Stephan Pernkopf

Wasserwirtschaftsfonds bewilligt 180 Projekte für NÖ

Pernkopf: Wichtige Projekte im Hochwasserschutz und für sauberes Wasser In der aktuellen Kommissionssitzung des Wasserwirtschaftsfonds des Bundes konnten nach Angaben von Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf 180 Wasserprojekte für Niederösterreich bewilligt werden. Diese Projekte werden mit insgesamt rund € 22 Mio. gefördert und lösen Investitionen von € 64 Mio. aus. „Mit den genehmigten Hochwasserschutzmaßnahmen wird der Schutz der Bevölkerung sowie die Lebensqualität an den betroffenen Gewässern...

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Videos: Tag der offenen Tür

Kerstin Kronsteiner, Grundeigentümer Ernst Klauser, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Dieter Stadlbauer.

Preinsbach: Schutz vor Hochwasser jetzt fix

Die Stadt konnte die Grundverhandlungen zum Bau eines Rückhaltebeckens erfolgreich abschließen. AMSTETTEN. Hochwässer des Preinsbacherbaches verursachten heuer bereits drei Mal zum Teil erheblichen Schaden. Durch ein Rückhaltebecken mit einem Fassungsvermögen von ca. 32.000 m³ will die Stadt nun die Anrainer schützen. Nach jahrelangen Grundverhandlungen liegen alle Unterschriften für das Dammbauwerk vor. "Ein weiterer Meilenstein kann nun umgesetzt und damit einem dringenden Wunsch der...

  • Amstetten
  • Anna Eder
Josef Schwarz, Bürgermeister Johannes Pressl und Karl Putz bei den Arbeiten am Donauradweg.

Mehr Sicherheit mit dem neuen Hochwasserschutz

ARDAGGER. In diesen Wochen wird am Donauradweg gearbeitet. "In drei Bereichen wird dieser sicherer gemacht und auch vor Hochwasser geschützt," erklärt Bürgermeister Johannes Pressl. „Vor nunmehr fast 20 Jahren sind die ersten Donauradwegabschnitte in Ardagger projektiert und gebaut worden. Heute sind wir bereits wieder dabei, die touristische Schlagader der Donaugemeinden zu sanieren und noch zu verbessern,“ so der Bürgermeister weiter. „Immerhin sind es insgesamt rund 120.000 Radler, die den...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.