Holocaust

Beiträge zum Thema Holocaust

Sabine Schatz

Gelebte Erinnerungskultur

BEZIRK. Mühlviertler Nationalratsabgeordnete Sabine Schatz ist SPÖ-Sprecherin für Erinnerungskultur. Sabine Schatz, die seit November 2017 als SPÖ-Abgeordnete den Regionalwahlkreis Mühlviertel vertritt, ist zur Bereichssprecherin für Erinnerungskultur im SPÖ-Parlamentsklub ernannt worden. Neben der Arbeit in der Region wird Schatz ihre Schwerpunkt auf die Erinnerung an die Opfer des Austrofaschismus und des Nationalsozialismus, die Gedenkpolitik und den ständigen Austausch mit Überlebenden...

  • Perg
  • Ingo Till
Zeitzeugin Anna Hackl (M.) sprach vor der Klasse von Professorin Karin Frei (l.) über die Mühlviertler Hasenjagd.

Zeitzeugin zu Besuch in Steyr

Anna Hackl sprach am BG Werndlpark über Mühlviertler Hasenjagd STEYR (rbe). Als am 2. Februar 1945 kurz nach Mitternacht aus dem Todesblock im KZ Mauthausen 500 dem Tode geweihte russische Offiziere einen Fluchtversuch starten, sollte wenig später die Mutter von Anna Hackl zwei ukrainischen Gefangenen, Nikolai Zemkalo und Michael Rjabtschinkij, Unterschlupf gewähren. "Das Risiko, selbst zur Verantwortung gezogen zu werden, war für meine Eltern beträchtlich", sagt Anna Hackl, deren fünf Brüder...

  • Steyr & Steyr Land
  • Benjamin Reischl
Anzeige
Prof Paul Lendvai bei seinem mitreißenden Gastreferat in Linz.
2

Yad Vashem gedenkt des Holocaustes

LINZ. Die Österreichischen Freunde von Yad Vashem luden gestern anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages zur Gedenkstunde in das Alte Rathaus in Linz. Einen äußerst authentischen Augenzeugenbericht lieferte der international angesehene Publizist Prof. Paul Lendvai. Als Sohn jüdischer Eltern erlebte Prof. Paul Lendvai als Jugendlicher in den 40er-Jahren die Verfolgung durch das Nazi-Regime. Er wurde 1944 mit seinem Vater verschleppt und entging nur knapp der Deportation nach...

  • Linz
  • Monika Ratzenböck
Innenministerin Johanna Mikl-Leitner mit Barbara Glück in der neuen Ausstellung.
85

Mauthausen: Liste mit Namen von über 81.000 Toten

KZ-Gedenkstätte: Neue Ausstellungen und ein Raum mit den Namen von 81.000 Toten. MAUTHAUSEN (mikö). "Die Grundfrage ist: Wie bereiten wir uns darauf vor, dass es bald keine Zeitzeugen mehr gibt?", fragt Barbara Glück, Leiterin der für die KZ-Gedenkstätte zuständigen Abteilung im Innenministerium. Die Antwort: Vor mehr als fünf Jahren wurde damit begonnen, neue Ausstellungen in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen zu entwickeln. 50 internationale Forscher und rund 100 Organisationen waren beteiligt....

  • Perg
  • Michael Köck
Engleitner und Rammerstorfer mit Karl Hackl und Schülern der HLW Perg
2

Ältester KZ-Überlebender Österreichs an der HLW Perg

PERG (ulo). Wenige Wochen vor Vollendung seines 107. Lebensjahres besuchte Leopold Engleitner gemeinsam mit seinem Biografen Bernhard Rammerstorfer die Schüler und Lehrer der HLW Perg. Die 165 Schüler und Lehrer, darunter auch Gastschüler aus Florida, waren vom ältesten Holocaust-Vortragenden weltweit äußerst beeindruckt und lauschten gespannt seinen Erfahrungen, die mehr als 100 Jahre zurückreichen. Engleitner hob die Bedeutung von Menschlichkeit und Toleranz hervor und bat die Jugendlichen,...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Christa Behr (links) und Ruth Kohn-Zaks (rechts), Jerusalem (Privat).

Nr. 131 auf Schindlers Liste in Mauthausen

Frau Ruth Kohn war die Nr. 131 auf der berühmten Liste des Fabrikanten Schindler – und diesem Umstand hat sie es auch zu verdanken, dass sie heute noch am Leben ist. Ihr Vater dagegen, der Hebräischlehrer an der Jüdischen Schule in Krakau war, wurde im Konzentrationslager Mauthausen ermordet. Frau Kohn-Zaks wird am Pfingstsamstag, dem 26. Mai 2012, erstmals Mauthausen besuchen und dort an einem Buß- und Gedenkgottesdienstes teilnehmen. Sie kommt in Begleitung der Österreicherin Christa Behr und...

  • Perg
  • Franz Rathmair

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.