Holz Imst 2021

Beiträge zum Thema Holz Imst 2021

Faszinierend welche kreativen Lösungen der Holzbau bietet. Das Silzer Unternehmen – Tiroler Holzhaus – baut auf Qualität.
2

Holzhaus: Tradition in Perfektion

Tiroler Holzhaus – das Silzer Unternehmen baut auf Qualität und bietet perfekte Organisation. Handwerk hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen und das sieht man jedem ein-zelnen der Tiroler-Holzhaus-Schmuckstücke auch an. Man setzt auf Regionalität mit regionalen Mitarbeitern. Die Kundenzufriedenheit ist dementsprechend hoch und so baut bereits die zweite Ge-neration ihr Traumhaus mit den Silzer Holzbauprofis. Denn war man einmal Tiro-ler-Holzhaus-Kunde, möchte man das auch bleiben....

  • Tirol
  • Imst
  • Sandra Haid
4

Gute Aussichten für den Baustoff Holz in verschiedensten Bereichen
Pfeifer profitiert vom Holzbau-Boom

Die Unternehmensgruppe Pfeifer erhöht mit der zweiten Ausbaustufe in ihrem hessischen Standort Schlitz die Produktionskapazitäten auf 100.000 m³ Brettsperrholz (CLT) jährlich. Im Ursprungsland Tirol floriert das Holzindustrie-Unternehmen dank zahlreicher Innovationen ebenfalls und bietet zahlreiche Perspektiven für Mitarbeiter. IMST. Vor einem Jahr startete die Pfeifer Group am hessischen Standort Schlitz den aktiven Verkauf von Brettsperrholz. Und trotz pandemiebedingt herausfordernder...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Zusätzliche Mittel für den Tiroler Wald gibt es über den Waldfonds des Bundes. LHStv Josef Geisler berichtet von großer Nachfrage der Tiroler WaldbesitzerInnen, die ihr Wälder stabil und klimafit machen wollen.

Initiative Aufforstung
Waldpflege mit Fondunterstützung in Millionenhöhe

Im Rahmen des von Bundesministerin Elisabeth Köstinger ins Leben gerufenen Waldfonds zur Rettung des heimischen Waldes, wurden innerhalb eines Monats bereits 99 Anträge mit einem  Investitionsvolumen von acht Millionen Euro bearbeitet. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Forstförderungen stehen in Tirol für Aufforstung in den nächsten vier Jahren 20,7 Millionen Euro zur Verfügung. Und die Mittel aus dem Waldfonds werden in Tirol stark nachgefragt. Waldfonds lässt Bäume in den Himmel...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Hochmoderne Produktionsstätten sind die Basis für den Erfolg des weltweit tätigen Unternehmens.

Regelmäßige Bestnoten für den Imster Familien-Konzern
Ein echtes Tiroler Vorzeige-Unternehmen

IMST. Die familiengeführte Pfeifer Group gehört zu den traditionsreichsten und wettbewerbsstärksten Unternehmen der europäischen Holzindustrie. Ihr Motto lautet: „Passion for timber“ – also echte Leidenschaft für Holz. Als Basis des Erfolgs sieht die Pfeifer Gruppe ihre MitarbeiterInnen, denen sie an den Tiroler Standorten Imst und Kundl einen krisensicheren Arbeitsplatz bietet und persönliche Entfaltung ermöglicht. In Recruiting-Studien und Rankings zur Arbeitgeber-Attraktivität erhält Pfeifer...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Ein Ofen kann in den unterschiedlichsten Designs viel Wärme und Freude spenden.
7

Ofensetzer Manuel Neurauter hat auch in der Krise den Trend zum Ofen fortgesetzt
Der Urbrennstoff heißt Holz

Holz ist die ursprünglichste Form der Menschheit zu heizen. Auch diese Urform des Heizens hat seine Höhen und Tiefen hinter sich und befindet sich momentan in einer Blütephase. Der Grund dazu ist seine CO2 Neutralität  - bei richtiger Handhabung werden kaum Schadstoffe erzeugt. IMST. "Junge Bäume, die nur wachsen können, wenn man ältere Bäume erntet, nehmen das durch Holzverbrennung ausgestoßene CO2 wieder auf. Fossiles CO2 bleibt hingegen ständig in der Atmosphäre erhalten. Darüber hinaus...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Hochbeete von "Original Ötztaler Holzart"- In verschiedensten Formen und Größen, Bretter stehend oder liegend, höher oder niedriger, mit oder ohne Rollen.
1 6

Wertschöpfung in der Region
Salzstein in Aluschiene hält Schnecken vom Hochbeet fern

LÄNGENFELD (ps). Eine gleichsam geniale wie simple Geschäftsidee hatte vor einigen Jahren Ludwig Kuprian, Juniorchef des Sägewerks Kuprian in Huben bei Längenfeld. Die bei Tischlern und Zimmereien wenig begehrten schmalen oder kurzen Bretter stapeln sich auch im väterlichen Sägewerk zu Tausenden. Herkömmlicherweise werden sie als Billigware an Pallettenhersteller geliefert oder enden als Hackschnitzel oder ähnlichem Heizmaterial. Das sehen Vater und Sohn als Verschwendung von heimischen...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.