Holzzeitung

Beiträge zum Thema Holzzeitung

Bernd Sykora mit seinem Königspudel Poldi beim Spaziergang im Wald.
Aktion 7

Niederösterreich
Unser Wald fühlt sich "pudelwohl"

Niederösterreichs Forst: Weniger Schadstoffe lassen Bäume sprießen und die Artenvielfalt nimmt zu. NÖ. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr: Das trifft auch in Pandemiezeiten den Nagel auf den Kopf. Jene, die sich nicht an Maßnahmen halten und ihr eigenes Wohlergehen in den Vordergrund rücken, achten nicht auf das große Ganze. Daher die Empfehlung: Gehen Sie raus, atmen Sie durch. Und wo kann man das besser als bei einem Spaziergang im Wald? Davon können auch Bernd Sykora...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Fichten sind die "Waldführer"

NÖ. Blickt man auf das Diagramm, kann man schnell erkennen, dass Fichten jene Bäume sind, die in Niederösterreich am häufigsten vorkommen. Die Gesamtwaldfläche beträgt in Niederösterreich 790.000 Hektar, das sind 41 Prozent der Landesfläche.

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Bgm. Fritz Quirgst und Bauhofleiter Eduard Weintraud mit einer Tafel, die auf die bevorstehende Baumpflanzung hinweist.

Baumpflanzungen
Hinweistafeln zu neuen Bäumen in Deutsch-Wagram

DEUTSCH-WAGRM. Nachdem Deutsch-Wagram eine Baumschutzverordnung beschlossen hatte, will Bürgermeister Fritz Quirgst die Kommunikation betreffend der Baumpflanzungen verbessern. Daher wurde an jenen Stellen wo im heurigen Frühjahr ein Baum gepflanzt werden soll eine Hinweistafel aufgestellt, denn 37 Bäume sollen demnächst in Bauminseln und im Grünstreifen im Straßenbereich gepflanzt werden. „Wir haben auch in den letzten Jahren viele Bäume gepflanzt, doch es gab immer etliche Bürgeranfragen wann...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Förster Hans Kiessling bei seinen vielfältigen "Pflanzenwerkstatt"-Aufgaben - Wildtierhilfe, Kräuter, Wald & Holz, u.v.a.
2

Pflanzenwerkstatt Grafenweiden
Wälder mit Geschichte im Weinviertel

In der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden erfährt und erlebt man viel. ENGELHARTSTETTEN. Das Weinviertel steckt voller Geschichte - das gilt auch für die Wälder. Die Pflanzenwerkstatt Grafenweiden hat es sich zum Ziel gesetzt, das historische Wald- und Forstwissen zu bewahren, Gebrauchswissen weiterzugeben und somit zur Volksbildung beizutragen. Denn Förster Hans Kiessling, Waldbauer und Gründer der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden, ist überzeugt: „Gebrauchswissen der Vergangenheit kann auch Nutzen...

  • Gänserndorf
  • Tabea Reuter
Wildromantisches Augebiet. Das WWF Auenreservat Marchegg.

Hochsaison für Spaziergänger
Tipps für eine Streifzug durch unsere Wälder

WEINVIERTEL. Unser Freizeitverhalten hat sich im vergangenen Jahr grundlegend verändert. Was bleibt im Lockdown, wenn die Sporteinrichtungen, Museen, Kinos, Lokale und kulturellen Einrichtungen allesamt geschlossen sind, und man trotzdem raus aus dem Haus, den eigenen vier Wänden möchte? Wir strömen in die Natur und das tut dem Körper und der Seele gut. Vernunft und Verantwortung sollten aber auch beim Spaziergang in der Natur aktiv bleiben, Reinhard Hagen, Öffentlichkeitsreferent des NÖ...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

BUCH TIPP: Maximilian Moser – "Kerngesund mit der Kraft des Waldes"
Eine Gesundheit, die im Wald wächst

Die Kraft der Natur ist nicht zu unterschätzen! Der Trend geht zum "Aufenthalt" im Wald – er bietet Wohlgefühl und ein hervorragendes Gesundheitsprogramm, er hilft Krankheiten vorzubeugen und man spart sich Medikamente. Maximilian Moser ergänzt den Bereich Gesundheit mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeigt auf, dass wir nachhaltig und bewusst mit dem Wald, seinen Rohstoffen und seiner Heilkraft umgehen sollen. Servus Verlag, 192 Seiten, 22 € ISBN-13 9783710402449

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Kevin Rechsteiner – "Tiny House - Das grosse Praxisbuch"
Häuser-Trend, klein und ökologisch

Der Trend aus den USA fasst auch bei uns Fuß. Der Autor gibt hilfreiche Tipps und stellt einige dieser ressourcenschonenden Mini-Projekte vor. Im Buch sind aufschlussreiche Interviews zahlreicher Tiny House-Besitzer. Viele Fragen werden beantwortet: Wo darf ich ein solches Haus aufstellen? Ist es darin warm genug? Woher kommt das Wasser? Was geschieht mit Abwasser? Ein spannendes Thema und das passende Praxisbuch dazu! AT Verlag, 250 Seiten, 30,80 € ISBN 978-3-03902-050-8

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Alan Goodsell / Randall Maxey – "Grundlagen Holzarbeiten - Werkzeuge – Techniken – Erste Werkstücke"
Grundlagen zum Thema Holzarbeiten

Dieses Einsteigerbuch zum Thema Holzbearbeitung bietet einen Überblick und die Grundlagen. Dabei behandelt werden wichtige Basistechniken wie: richtiges Messen und Markieren, Bohren, Sägen, Hämmern, Leimen und Schleifen. Auch erste Holzprojekte sind im Buch beschrieben, eine hilfreiche Anleitung für den Bau eines Tisches, eines kleinen Regals oder einer eigenen Werkzeugkiste. Stocker Verlag, 160 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1801-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Julia Schulz und Kai Soukup tanzen in Standard zum Meistertitel.
3

Turniertanzsport
Der Weg zum Meistertitel führt übers Tanzparkett

GRAZ (rc). Getanzt wird auf solidem, gutem, aus Holz gefertigtem Untergrund. Um dem Tanzparkett lange Lebensdauer zu gewährleisten, tragen die Tänzerinnen Absatzschoner, die nicht nur dem Parkett, sondern auch ihren Tanzschuhen, eine längere Lebensdauer ermöglichen. Am fachmännisch verlegten Hallenparkett des AllgemeinenTurnvereins Graz, wurde die alljährliche Österreichische Meisterschaft der Schüler/Junioren/Jugend ausgetragen. Gestartet wurde wie üblich, in den Kategorien Standard und...

  • Gänserndorf
  • Regina Courtier
Tommy hackt Holz für die Bezirksblätter Gänserndorf.
4

Holz
Hackeln, aber richtig - Tommy aus Stillfried zeigt's vor

STILLFRIED (rc). Weshalb sich um Brennholz sorgen, wenn man einen großen Baum besitzt? Wer kennt sie nicht, die leidige Geschichte, des Baumes, der fallen muss, aus welchen Gründen auch immer und dann vor einem im Garten liegt. Zu schade, um ihn abtransportieren zu lassen, weil er ja noch als Brennholz dienen könnte. Das Zersägen des Baumstamms in kaminbreite Teile ist ja noch machbar, aber diese Stammteile dann in propere Scheite zu verwandeln, dazu gehört ein wenig Geschick. Für alles gibt...

  • Gänserndorf
  • Regina Courtier
Die Damen Gantner aus Gänserndorf!
5

Fotografie
Gänserndorfs Scheunentore als gediegene Fotokulisse

GÄNSERNDORF (rc). Einmal mit dem Fotoapparat, die Scheunengasse rauf und wieder runter. Der Auftrag, im Außenbereich eine als Ostergeschenk taugliche Fotoserie abzuliefern, ist für so manchen Fotografen eine Herausforderung. Da sollte das Licht passen, die Osterzeit ist bekanntlich nicht wirklich wetterstabil und dann wäre da noch das leidige Thema mit dem Hintergrund. Die weiße Hausmauer fällt flach, das macht jeder, ebenso das blühende Gebüsch wo man die Modelle davor stellen könnte  - Holz...

  • Gänserndorf
  • Regina Courtier
3

Laubbäume richtig bestimmen

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubbäume" Manchmal fragt man sich beim Wandern oder Spazieren, welcher Baum da steht und ev. auch blüht. Bei manchen Gewächsen sind sich selbst Naturkenner nicht ganz sicher, erst recht wenn sie die Sommer- und Winter-Linde auseinanderhalten wollen. Helmut Fladenhofer und Karlheinz Wirnsberger bieten Abhilfe und bieten den interessierten Naturfreund ein übersichtliches Bestimmungsbuch für unterwegs. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 96 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Baustart Anlage Prinzersdorf: Gemeinsam wurde der Baustart zu Bioenergie NÖ Anlage Prinzersdorf festgehalten, v.l.n.r. Thomas Mayer Bauleiter Fa. Schmalek, Bürgermeister Ing. Rudi Schütz, Josef Schaberger Obm. Umwelt- und Energieausschuss, Anton Brunner Vertreter der zukünftigen Betreiber, Josef Petschko Projektbetreuuer Fa. AGRAR Plus

Baustart für Biomasse statt Erdgas in Prinzersdorf

PRINZENDORF. Am 3. April startete man offiziell mit dem Bau der Biomasse-Anlage Prinzendorf. Die Fernwärme- und die Versorgungsleitungen werden verlegt, danach die Zufahrt hergestellt um dann die Fundamente für die Heizanlage gießen zu können. Im Mai werden die Beton-Raummodule und der Heizkessel geliefert, danach wird die Anlage installiert. Das Kommunalzentrum und die alte Molkerei, die ab Herbst mit Biomasse geheizt werden, wurden in den letzten Monaten saniert. Sie werden zukünftig nicht...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
3

Hütten für das Natur-Erlebnis

BUCH TIPP: Michel Beauvais – "Hütten, Zelte, Tipis - 50 Anleitungen zum Selberbauen" Wer eine Auszeit herbeisehnt, an Kindheitserinnerungen anknüpfen und eine Nacht in der "Wildnis" verbringen will, findet in diesem Buch wichtige Grundtechniken, Tipps für richtiges Werkzeug und 50 Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Errichtung von Hütten, Zelten, Tipis, Iglus. Auch auf Gefahren/Regeln wird hingewiesen, etwa dass wildes Campieren in Österreich – im Gegensatz zur Schweiz – verboten ist! Aber...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Handwerkskunst mit grünem Holz

BUCH-TIPP: Christian Zeppetzauer – "Grünholzdrechseln für Einsteiger - 500 Schritt-für-Schritt-Abbildungen" Frisch geschnittenes und noch grünes Holz lässt sich mittels Drechseln zu außergewöhnlichen Werkstücken verarbeiten. Wie das geht, zeigt dieses Buch mit über 500 Abbildungen und Schritt für Schritt-Anleitungen für 10 Werkstücke. Nötiges Grundwissen wird kompakt und trotzdem umfassend vermittelt, dann geht es an die Praxis. Auch das Biegen von nassem Holz wird erklärt. Leopold Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Schädlinge und deren Gefahren erkennen

BUCH-TIPP: Die wichtigsten Forstschädlinge Forstschädlinge erkennen und Gefahr einschätzen: Mit diesem handlichen Praxisbuch in der ergänzten 5. Auflage geht's einfach mittels Schadbilder von 100 Insekten, 30 Pilzen und 10 Kleinsäugern. Mit dem Wissen um die Biologie der Schädlinge kann deren Gefährlichkeit für den Wald besser eingeschätzt werden. Dieses Buch sollte jeder Waldbesitzer und Interessierte bei sich haben. Leopold Stocker Verlag, 200 Seiten, 29,90 € Weitere Berichte zum Thema Holz...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Optimale Holzernte im Kleinwald

BUCH-TIPP: Forsttechnik für Kleinwaldbesitzer und Landwirte. GEWINNEN Sie eines von drei Exemplaren dieses Buches! Moderne Technik hilft heute bei der Waldbewirtschaftung. Dieses Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Forstmaschinen, die sichere Anwendung, Erschließung des Waldes, Tipps und Hinweise zur Holzernte, Lagerung und Vermeidung von Schäden am Bestand. Zudem kommt die Betriebswirtschaft nicht zu kurz. Ein praktischer Ratgeber ohne Fachchinesisch für Kleinwaldbesitzer. Leopold...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
6

Das Wesen und Wirken der Bäume

BUCH-TIPP: Ernst Zürcher – "Die Bäume und das Unsichtbare" Bekannte und sehr viele unbekannte und faszinierende Besonderheiten stecken in Bäumen bzw. im Lebensraum Wald. Dieses Buch erfasst traditionelles Wissen, moderne Naturwissenschaften sowie Esoterik und verrät, wie Wälder auf den Wasserkreislauf wirken oder auf unsere Gesundheit und den Geist, welchen Nutzen Holz hat uvam. Das Thema Wald & Holz sehr facettenreich, spannend und informativ aufbereitet. AT Verlag, 240 Seiten, 25,70 € Lesen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

"Am Holzweg" und andere Phrasen

BEZIRK. Einer der wichtigsten Stoffe unseres Alltags, das Holz, findet auch Eingang in viele Sprachwendungen. Die Gänserndorfer Sprachwissenschaftlerin Marion Gantner-Schirato hat einige holzige Phrasen für uns ausgegraben: Wer "viel auf dem Kerbholz hat," beging schon einige Straftaten, völlig sinnlose Arbeit leistet, wer "Holz in den Wald hineinträgt". Damen mit viel "Holz vor der Hütte" steht ein Dirndl, das Dekolleté zeigt, besonders gut, dass kann dazu führen, dass der Mann gegenüber...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Der Bärlauch kann im Frühjahr geerntet werden und darf nicht mit Maiglöckchen verwechselt werden.

Der Wald als Apotheke: Was Kräuterhexen gerne kochen

BEZIRK. Im März findet man beim Waldspaziergang allerlei genießbare und gesunde Kräuter, so zum Beispiel: schwarzer Holunder, Kirschbaumrinde, Labkraut, Löwenzahnwurzel und Blätter, Lungenkraut, Mistelblätter und Brennnesseln - die sind als Suppe oder Spinat äußerst schmackhaft. Aus Veilchenblüten kann man Essig gewinnen und Bärlauch findet sich in vielen Aufstrichen und Saucen wieder. Zu den nicht genießbaren Pflanzen gehören Huflattich, Leberblümchen, Schöllkraut, Frühlingsscharbockskraut...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Das Gänserndorfer Heizwerk ging 2015 in Betrieb und versorgt öffentliche Einrichtungen.

Die Wärme aus dem Wald

Wärme aus erneuerbarer Energie, wie der nachwachsende Energielieferant Holz, ist die Wärme der Zukunft. BEZIRK. Im Bezirk sind in den vergangenen Jahren einige Fernheizwerke entstanden, so in Gänserndorf, Strasshof und Deutsch-Wagram. Während die Gänserndorfer Anlage mit Stroh aus Lassee befeuert wird, wird das Strasshofer Fernheizwerk der EVN mit Biomasse und das Deutsch-Wagramer Werk mit Pellets beliefert. Die 2012 errichtete Deutsch-Wagramer Anlage stellt für bis zu 500 Wohneinheiten...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Der Rabensburger Ökologe Werner Lazowski ist Experte für Augebiete Österreichs.

Jeder darf in den Wald, aber nur zu Fuß

BEZIRK. Früher waren die Leute immer mit dem Radl im Wald unterwegs, am Wochenende, mit der Familie oder die Kinder, gemeinsam mit Freunden. "Laut Gesetz ist Radfahren, ebenso wie Reiten oder Autofahren im Wald nur auf entsprechend ausgewiesenen Straßen gestattet", informiert der Rabensburger Ökologe und Spezialist für Augebiete, Werner Lazowski. Persönlich würde er einen unkomplizierten Zugang der Bevölkerung zum Radfahren im Wald begrüßen, "solange er mit Respekt, Verantwortlichkeit und...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.