Home Invasion

Beiträge zum Thema Home Invasion

Brutale Home Invasion im Bezirk Horn

Raubüberfall
Opfer nach brutaler Home Invasion gestorben

Nach dem brutalen Raubüberfall auf eine Familie in Poigen am 11. Oktober ist eines der Opfer, ein 81-Jähriger verstorben. Der Mann, seine 75-jährige Frau und der 52-jährige Sohn waren von Unbekannten schwer misshandelt worden. POIGEN. Laut APA wurde seitens der Staatsanwaltschaft Krems eine Obduktion angeordnet. Diese soll klären, ob der Tod des 81-Jährigen auf die Verletzungen vom Überfall zurückzuführen ist oder nicht. Die Raubgruppe des Landeskriminalamts Niederösterreich ist mit den...

  • Horn
  • Daniel Schmidt
Landeskriminalamt NÖ ersucht die Bevölkerung um Hinweise
2

Landeskriminalamt NÖ zu Home-Invasion: "Jeder kleinste Hinweis ist wichtig"

Hinweise erbeten POIGEN. 190 Personen wohnen im kleinen Ort Poigen. Tatzeit der brutalen Attacke war Montag, 20:30  Uhr. Wenn die Täter im Rahmen ihres Vorhabens die Gegend ausspioniert haben, vielleicht auch schon einige  Tage vorher, sind sie vielleicht gesehen worden. Deshalb der Appell des Landeskriminalamts NÖ an die Bevölkerung, jede kleine Beobachtung  zu melden. "Jeder kleinste Hinweis ist ein ganz kleiner Mosaikstein -  und wenn unsere Ermittler das zusammensetzen, ergibt das ein...

  • Horn
  • H. Schwameis
Brutale Home Invasion im Bezirk Horn

Home Invasion
Brutaler Überfall auf Familie in Poigen

Am Montagabend drangen sechs schwerbewaffnete und vermummte Räuber mit Gewalt ein Einfamilienhaus in Poigen (Gemeinde St. Bernhard-Frauenhofen) ein. Sie lauerten einem heimkehrenden Mann auf und zwangen ihn mit Waffengewalt ins Haus, wo die Männer ihn und seine Eltern fesselten und ausraubten. POIGEN. Gegen 20.30 Uhr lauerten die vermutlich sechs Täter am Grundstück dem mit seinem PKW nach Hause kommenden 52-jährigen Sohn auf. Die Räuber waren mit einer Faustfeuerwaffe samt Schalldämpfer sowie...

  • Horn
  • Daniel Schmidt
In diesem Dorf fand die brutale nächtliche Invasion statt

Vermutlich 6 Täter
Home Invasion im Bezirk Horn: Opfer misshandelt

BEZIRK. Bei einer Home Invasion am Montagabend im Bezirk Horn sind ein Mann (52) und seine Eltern (75 und 81 Jahren) schwer misshandelt Rippenbrüche (etc) worden. Die Täter (vermutlich sechs) bedrohten die Opfer mit einer Faustfeuerwaffe und Messern.  Die Bewohner wurden gefesselt und im Keller eingesperrt. Die Beute: Bargeld, Goldmünzen und Schmuck.  Nach ca. 1,5 Stunden verließen die Täter das Wohnhaus und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Opfer wurden mit dem Notarzt in das Klinikum...

  • Horn
  • H. Schwameis

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.