hortus-niger

Beiträge zum Thema hortus-niger

Leute
Schüler der Ortweinschule Graz nahmen am "Comic und Karikatur"-Workshop teil.

Halbenrain
Die Kunst der Karikatur in der Sommerakademie

Schüler der Ortweinschule Graz ließen sich in Halbenrain von Petar Pismestrovic inspirieren.   HALBENRAIN. Das Programm der "Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Hortus Niger" im Kornspeicher von Schloss Halbenrain ist in vollem Gange. So waren zuletzt Schüler der Ortweinschule Graz zu Gast und ließen sich von Petar Pismestrovic in die Kunst von Comics und der Karikatur einführen. Von 29. Juli bis 3. August wird ein Kurs für Seccomalerei mit Norbert Tóth angeboten.

  • 16.07.19
Lokales

Ein kreativer Ort für die Künstler

Die Sommerakademie Hortus Niger ist ein Ort für kunstinteressierte und kreative Menschen, an dem intensive Begegnungen und reger Austausch mit renommierten Künstlern der bildenden Kunst stattfinden. In einer inspirierenden und künstlernahen Atmosphäre kann man die kreativen Potenziale und künstlerischen Ausdrucksfähigkeiten entwickeln und entfalten.

  • 28.10.18
Leute
Schülerinnen der Fachschule Halbenrain mit Helmut Machhammer (2.v.r.) und Vertretern der Gemeinde und des Tourismusverbands.

Schüler schufen Kunst für den Kräutergarten

Schülerinnen der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft in Halbenrain gestalteten nun Kunst. Und zwar gemeinsam mit dem Bildhauer Helmut Machhammer, dessen Skulpturenausstellung aktuell im "Werner Berg Museum" in Bleiburg zu sehen ist. Gearbeitet wurde an Ytong- Skulpturen, die den Kräutergarten im Park des Schlosses Halbenrain verschönern werden. Die Schülerinnen haben sich im Zuge des Projekts großteils mit Kräuternamen auseinandergesetzt bzw. jene in der Folge in ihre Werke...

  • 03.10.18
Leute
Vernissage in Halbenrain: Martin Weber, Tom.Richard, David Homolka, Hildegard Homolka, Ingrid Fischer und Simon Engel (v.l.).

Zwei Schüler von Nitsch und Hoke stellen aus

HALBENRAIN. Eine künstlerische Familie stellt im Gemeindezentrum Halbenrain aus. Hildegard Homolka und ihr Sohn Thomas Homolka – sein Künstlername ist Tom.Richard – sind Schüler von Hermann Nitsch und Giselbert Hoke. Dementsprechend ist Hildegard Homolka auch vorwiegend in der Pigmenttechnik zu Hause. Tom.Richard, der 2014 auch den ersten Preis bei Ex Tempore der Sommerakademie Hortus Niger errang, hat sich in letzter Zeit neben Malerei und Fotografie auch mit der Gestaltung von keramischen...

  • 10.04.18
Lokales
Schloss Halbenrain  ist ein unverzichtbares Kulturgut der Gemeinde und die Heimat der örtlichen Fachschule.
2 Bilder

Ortsreportage Halbenrain: Wirtschaft, Kunst und Gaudi

Schloss, Kornspeicher und Vereine sind Stätten des Soziallebens. Wer einen Abstecher nach Halbenrain macht, kommt an einem Bauwerk nicht vorbei: Schloss Halbenrain. Ab dem Jahr 1724 befand sich das Schloss im Besitz der Grafen Stürgkh. 1980 erwarb die Steiermärkische Landesregierung das geschichtsträchtige Objekt, das Heimat der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft ist. Kunst- und Vereinsvielfalt Seit dem Jahr 2002 ist der Kornspeicher des Schlosses auch eine Kunststätte....

  • 23.10.17
Leute
Im festlichen Rahmen bestaunte man die Ergebnisse.
2 Bilder

Hortus Niger: Tiefdruckkunst im Zeichen Europas

HALBENRAIN. Im Kornspeicher von Schloss Halbenrain fand als Jahreshöhepunkt der Sommerakademie Hortus Niger ein Tiefdrucksymposium zum Thema "Europa quo vadis" statt. Die Ergebnisse und das 20-jährige Bestehen der Akademie feierten u.a. LAbg. Anton Gangl, Bgm. Dietmar Tschiggerl und Hortus Niger-Obfrau Linda Achleitner.

  • 10.11.16
Lokales
Stolz präsentierten die Projektteilnehmer ihre Werke.

17 Schüler schufen 168 kreative Werke

An der Sommerakademie in Halbenrain war das Klecksprojekt angesagt. HALBENRAIN. An der Sommerakademie Hortus Niger in Halbenrain nahmen 17 Schüler in Begleitung der Klassenlehrer Christiane Kroisel und Siegfried Ulrich am Klecksprojekt teil. Sie ließen drei Tage lang ihrer Kreativität freien Lauf. Mit professioneller Unterstützung von Aleksandra Fekonja, Michaela Knittelfelder-Lang, Karin Achleitner und Linda Achleitner entstanden 168 Werke.

  • 30.06.16
Lokales
Linda Achleitner ist der Motor hinter "Hortus Niger". Heuer feiert sie mit der Sommerakademie großes Jubiläum.

Die zeitlose Sommerakademie

Die Künstlerschmiede "Hortus Niger" feiert 20-jähriges Jubiläum. Hermann Nitsch kennt man allerorts. Er kennt auch die Südoststeiermark und vor allem Halbenrain. Warum? Wegen "Hortus Niger" – der internationalen Sommerakademie für bildende Kunst mit HOKE-Schule in Halbenrain. Diese feiert heuer ihr 20-jähriges Jubiläum. Gegründet wurde sie von Künstlerin bzw. Kunsttherapeutin Linda Achleitner auf Istrien. Familiäre Gründe führten zum Umzug nach Österreich. LAbg. Anton Gangl vermittelte den...

  • 22.04.16
Lokales
Die Bodypaintingperformance war die Krönung des Abschlussevents in Halbenrain.

Willkommensgruß mit Körperkunst

HALBENRAIN. 92 Exponate und 2 Objekte von 169 Teilnehmern sind das Ergebnis der Sommerakademie Hortus Niger in Halbenrain. Höhepunkt des Abschlussfestes war eine Bodypaintingperformance zum Thema "Flüchtlinge". Die Botschaft lautet: "Mögen doch alle Platz auf dem Planeten Erde haben."

  • 29.09.15
Leute
Preisträger von "Ex Tempore" flankiert von Dietmar Tschiggerl, Linda Achleitner und Alexander Majcan.

Hortus Niger präsentierte die Werke eines Kursjahres

In einer großen Schlussausstellung wurden zahlreiche Bilder und Objekte präsentiert, die bei den 18 Kursen der heurigen internationalen Sommerakademie Hortus Niger entstanden sind. "Wir hatten 235 Teilnehmer bei unseren heuer sehr kontrastreichen Kursen", freute sich die Leiterin Linda Achleitner. Zu sehen waren bei der Schluss-ausstellung auch die Preisträgerbilder von Thomas Homolka, Margit Novak, Norbert Toth, Roswitha Tschiesche und Jakob Peter vom heuer wieder durchgeführten Malwettbewerb...

  • 16.09.14
Lokales
Leitung und Organisation von Hortus Niger liegt in den Händen der Künstlerin und Kunsttherapeutin Linda Achleitner.
3 Bilder

Hort für bildende Kunst

Seit 2002 geben international bekannte Künstler ihr Wissen in Halbenrain weiter. "Hortus Niger möchte kunstinteressierten und kreativen Menschen ein Ort sein, an dem intensive Begegnungen und reger Austausch mit renommierten Künstlern der bildenden Kunst stattfinden können", umreißt Linda Achleitner die Ziele der internationalen Sommerakademie in Halbenrain. Gegründet wurde die Sommerakademie von Achleitner gemeinsam mit Vertretern der österreichischen und kroatischen Kunstszene bereits 1996 im...

  • 07.07.14
Lokales
Giselbert Hoke führte seine Teilnehmer im Kornspeicher Halbenrain wieder zu hervorragenden bildnerischen Werken.

Hoke-Schau als Höhepunkt der Sommerakademie

"Wir hoffen, es möge auch dieses Jahr nicht die letzte Werkschau mit Hoke sein", wünscht sich die Gründerin der Sommerakademie "Hortus Niger", Linda Achleitner. Rund 30 Teilnehmer setzten sich beim zweiwöchigen Kurs unter der Leitung von Giselbert Hoke auch heuer wieder das Ziel, "Gegenstände und Themen ungegenständlich zu gestalten". Die Hoke-Schule zählt zu den alljährlichen Höhepunkten im Programm der Sommerakademie in Halbenrain. Wie es weitergeht steht noch in den Sternen. Co-Dozent Erhard...

  • 03.09.13
Lokales
Ihre eigene abstrakte Form- und Bildsprache konnten die Teilnehmer beim Kurs von Josua Mattern entwickeln.

Sommerakademie bietet wieder viele Höhepunkte

"Die Farben fließen lassen, neue Formen entdecken, Spuren verfolgen und Zeichen setzen – daraus entstehen die neuen Bilder", ist einer der Leitsätze, die der in Deutschland lebende freischaffende Künstler Josua Mattern seinen Schülern vermittelt. Bei der Sommerakademie Hortus Niger in Halbenrain stand sein Kurs unter dem Thema "Abstrakte Malerei". Die bes-ten Arbeiten wurden in einer abschließenden Werkschau gezeigt. Nächster Höhepunkt im heurigen Kursprogramm ist Zeichnen mit Tone Fink....

  • 03.07.13
Lokales
Eine Schau mit Werken von Brettschuh und seinen Schülern, zu sehen bei Hortus Niger ist im Museum im alten Zeughaus. 	Foto: KK

Brettschuh und Schüler stellen im Zeughaus aus

Eine Werkschau Studierendender von Gerald Brettschuh ist zur Zeit im „Museum im alten Zeughaus“ in Bad Radkersburg zu sehen. Der bekannte Künstler feierte dabei auch sein zehnjähriges Jubiläum als Lehrer der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst, Hortus Niger, in Halbenrain. Das Atelier befindet sich im ehemaligen Kornspeicher des Stürgkh´schen Schlosses. Natürlich war auch die Leiterin der Sommerakademie, Linda Achleitner, bei der Eröffnung der Ausstellung anwesend und überreichte...

  • 01.08.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.