Alles zum Thema Hungerburg

Beiträge zum Thema Hungerburg

Lokales
Entwarnung für Hungerburg, Hötting und Mühlau. (Symbolfoto)

Hungerburg, Hötting und Mühlau
Entwarnung für Häuser in roter und gelber Zone

Nach den Erkundungsflügen heute, Dienstag, hebt die Stadt Innsbruck die ausgerufenen Sicherheitsmaßnahmen für die Wohngebiete auf der Hungerburg, in Hötting und Mühlau auf.  „Wir sind aufgrund der großen Lawinengefahr auf Nummer sicher gegangen und haben die Bewohnerinnen und Bewohner sensibilisiert. Aufenthalte im Freien mussten auf ein Mindestmaß reduziert werden. Zudem haben wir an die Betroffenen appelliert, sich möglichst im Gebäude aufzuhalten. Dank der Wetterbesserung können wir nun...

  • 15.01.19
Lokales
Entlang der Höhenstraße musste die Feuerwehr bereits gestern erste Bäume umschneiden. Die Schneelast dürfte sich bis Montag noch deutlich erhöhen.
2 Bilder

Gefahr noch nicht gebannt
Sprengungen möglich, 150 cm bis Montag

Erste Sprengungen brachten nur mäßigen Erfolg. Bis Montag ist mit weiteren 1,5 Metern Schnee zu rechnen. In tieferen Lagen verschärft der Regen die Situation. Heute Samstag ergibt sich für die Einsatzkräfte rund um Innsbruck ein neues Lagebild, wie Elmar Rizzoli, Sicherheitschef des Stadtmagistrates erläutert: "In der Nacht ist sind etwa 30 Zentimeter Neuschnee hinzu gekommen. Die Schneedecke hat sich aber gut verfestigt", so Rizzoli. Erste Sprengungen Daraus folgt, dass heute erstmals...

  • 12.01.19
Lokales
Lawinengefahr: Hungerburg, Hötting und Mühlau besonders betroffen (Symbolfoto).
2 Bilder

Lawinengefahr
Tipps für Wohngebiete im Norden IBKs

Der anhaltende Schneefall der vergangenen Tage in Kombination mit starkem Nordwind machte am Donnerstagabend weitere Sicherheitsmaßnahmen in Teilbereichen der Stadtteile Hungerburg, Hötting und Mühlau notwendig. Rund 280 betroffene Personen wurden laut Empfehlung der Lawinenkommission direkt in den betroffenen Wohngebieten informiert und angehalten, Aufenthalte im Freien auf ein Mindestmaß zu reduzieren sowie Fenster und Rollläden geschlossen zu halten. „Angesichts der derzeit schwer...

  • 11.01.19
FreizeitBezahlte Anzeige

Nordkette – Juwel der Alpen
Ein Markt mit besonderem Panorama – mit Video!

Es ist wohl der romantischste und gleichzeitig höchstgelegene Christkindlmarkt der Stadt Innsbruck. Direkt aus dem Stadtzentrum erreicht man den Panorama Christkindlmarkt Hungerburg in nur 8 Minuten mit der Hungerburgbahn, die heuer ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Neben allerlei weihnachtlichen Andenken, Kunsthandwerk und traditionellen Leckereien, wie frisch gebackene Kiachl, bietet der Christkindlmarkt einen traumhaften Blick auf Stadt und Berge. Mit viel Charme verzaubert dieser Markt...

  • 30.11.18
Freizeit
Garzanhof
4 Bilder

Rund um den Garzanhof

Innsbruck I  Frühmorgens um acht marschierten wir vom Parkplatz Canisus in Rum vorbei am schönen Waldspielplatz zur Sieben-Wege-Kreuzung und weiter zum Garzanhof. Am Retourweg beobachteten wir die trabenden Pferde. Wieder angelangt bei der Sieben-Wege-Kreuzung spazierten wir zum Rechenhof und tranken einen guten Kaffee. Abschließend gingen wir am sandigen Talweg zum Parkplatz zurück. Eine gemütliche Wanderung mit vielen schönen Eindrücken.

  • 28.05.18
  •  17
  •  29
Freizeit
11 Bilder

Waldimpressionen

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere darauf auszudrücken. Khalil Gibran

  • 29.04.18
  •  8
LokalesBezahlte Anzeige

Ein Markt mit besonderem Panorama – mit Video!

Es ist wohl der romantischste und gleichzeitig höchstgelegene Christkindlmarkt der Stadt Innsbruck. Direkt aus dem Stadtzentrum erreicht man den Panorama Christkindlmarkt Hungerburg in nur 8 Minuten mit der Hungerburgbahn, die heuer ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Neben allerlei weihnachtlichen Andenken, Kunsthandwerk und traditionellen Leckereien, wie frisch gebackene Kiachl, bietet der Christkindlmarkt einen traumhaften Blick auf Stadt und Berge. Mit viel Charme verzaubert dieser Markt...

  • 29.11.17
Lokales
GRin Ruth Blaser beim gesperrten Riegelsteig.
2 Bilder

Gefährlicher Gehweg auf Hungerburg

Beim Gehweg auf die Hungerburg sieht die SPÖ Verbesserungspotential Im Bereich der Höhenstraße zwischen Höttinger Steinbruch und Hungerburg fehlt ein durchgehender Gehweg – der Fußweg Riegelsteig ist seit Längerem gesperrt. FußgängerInnen müssen daher für die beiden letzten Kurven unterhalb der Hungerburg auf die enge und unbeleuchtete Fahrbahn ausweichen. Gemeinderätin Ruth Blaser (SPÖ) will die Möglichkeit einer sicheren Alternative prüfen lassen.   Es braucht Verbesserungen „In den beiden...

  • 26.07.17
Lokales
Der Gastgeber, AK-Präsident Erwin Zangerl (re.), mit ÖGB-Chef Philip Wohlgemuth (li.) und LRin Beate Palfrader

AK-Sommerfest für Mitarbeiter, Unterstützer und Freunde – mit Video

Zum Sommerfest lud vergangenen Freitag die Arbeiterkammer Tirol. Dieses findet traditionell kurz vor Beginn der Sommerferien im Bildungszentrum Seehof auf der Hungerburg statt. Neben Kammermitarbeitern, Betriebsräten, Funktionären und Unterstützern konnte AK-Präsident Erwin Zangerl auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Medien begrüßen. In seiner Begrüßung unterstrich Zangerl die Rolle der Arbeitnehmervertretung – gerade im laufenden Wahlkampf. Im Bild: ÖGB-Chef Philip Wohlgemuth und LRin...

  • 04.07.17
Lokales
Ein Bündel an Forderungen wurde der Stadt übergeben.

Hungerburg: "Bis heut kam kein Wort"

Landen Bürger-Vorschläge in der Schublade? Hungerburgler warten seit Monaten auf Rückmeldung. Es ging ihnen nie um Konfrontation. Im Gegenteil! Noch im Herbst führte die Initiative Lebensraum und Baukultur Hungerburg einen "angenehmen Dialog" mit der Stadtführung über mögliche verkehrstechnische Nachbesserungen im Stadtteil. "Sehr konstruktiv", seien die Gespräche gewesen, betonte damals Florian Zangerl, Sprecher der Initiative. "Nie wieder etwas gehört" Heute – ein halbes Jahr später –...

  • 24.05.17
Lokales
Raserstrecke #1: Die Einfahrt in den Stadtteil
3 Bilder

Hungerburg: Ruf nach Sicherheit

Initiative fordert rasche Umsetzung versprochener Verkehrsmaßnahmen. Politik zeigt sich bemüht. Auf der Hungerburg – dem wohl exponiertesten Stadtteil am Fuße der Nordkette – wohnen etwa 1.000 Menschen. Aufgrund seiner Lage mitten im Naherholungsgebiet und der geringen Infrastruktur vor Ort sind verkehrstechnische Probleme immer wieder Thema im Stadtteil. Kampf gegen Raser Vor allem im Bereich Verkehrssicherheit sieht die Initiative Lebensraum und Baukultur Hungerburg noch einiges an...

  • 25.11.16
Lokales
Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der halbstündlich zwischen der Talstation beim Congress Innsbruck und der Bergstation auf der Hungerburg verkehrt.

Revision bei Hungerburgbahn vorgezogen – Schienenersatzverkehr eingerichtet

INNSBRUCK. Wegen technischer Schwierigkeiten ist am Mittwoch, dem 12. Oktober 2016 die Hungerburgbahn ausgefallen. Nach zwei Tagen wurde die Bahn wieder in Betrieb genommen, am Sonntag wurde sie aus technischen Schwierigkeiten aber erneut stillgelegt. Jetzt will man die Revision, die eigentlich erst für Anfang November vorgesehen war, vorziehen. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der halbstündlich zwischen der Talstation beim Congress Innsbruck und der Bergstation auf der...

  • 19.10.16
Lokales
3 Bilder

Hungerburgbahn fährt wieder

INNSBRUCK. Wegen technischer Schwierigkeiten ist am Mittwoch, dem 12. Oktober 2016 die Hungerburgbahn ausgefallen. Kurzfristig wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Der Bus fährt direkt von der Bergstation weg. Auch am 13. Oktober ist die Bahn außer Betrieb. Die Ersatz-Busse verkehren im 30-Minuten-Takt ohne Zwischenhalte zwischen der Bushaltestelle beim Landestheater (Ostseite Rennweg) und der Haltestelle „Nordkette“ der IVB-Linie „J“ auf der Hungerburg. Die Seegruben- und...

  • 12.10.16
Freizeit
So schön, wie Frühling und Winter miteinander harmonieren, kann man sich durchaus mit dem kurzen Kälteeinbruch anfreunden
38 Bilder

Spaziergang mit Frühling und Winter

Wenn man schon ganz auf Frühling eingestellt ist, hat man mit dem plötzlichen Aufbegehren des Winters natürlich keine wirkliche Freude. Aber ganz nach dem Motto "So ein bisschen Schnee tut ja nicht weh" kann man sich ja dennoch zu einem kleinen Spaziergang aufmachen und sich davon überzeugen, dass sich die beiden Jahreszeiten tatsächlich wunderbar ergänzen und ihr Zusammenspiel durchaus für schöne Entdeckungen gut ist. Und wenn man sich beim Unterwegssein doch an kalten Händen, laufender Nase...

  • 26.04.16
  •  10
  •  14