Imker

Beiträge zum Thema Imker

Die Behausungen der Bienen wurden auf dem Dach der MyPlace-Filiale in der Heiligenstädter Straße 62  aufgestellt.

Heiligenstädter Straße
250.000 neue Mitarbeiter für MyPlace

Demnächst begrüßt der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage rund 250.000 neue Mitarbeiter auf einen Schlag: fünf Bienenvölker mit je rund 50.000 Mitgliedern. WIEN/DÖBLING. Die Behausungen der Bienen, die sogenannten Beuten, wurden auf dem Dach der MyPlace-Filiale in der Heiligenstädter Straße 62 bereits aufgestellt. Ein Imker des "Projekt 2028" hat die Bienenstöcke vor Ort entsprechend platziert. Die Nähe zur Donau und zum Wertheimstein-Park bieten den MyPlace-Bienen einen optimalen...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Stadtimker Roland Koppensteiner kümmert sich um die Honigbienen am Dach des Hauses Augarten
1 3

Haus Augarten
Süßer Honig mitten in der Leopoldstadt

Im Haus Augarten leben nicht nur Senioren, sondern auch 150.000 Bienen, die Honig produzieren. LEOPOLDSTADT. Honigbienen in der Großstadt? Davon gibt es in Wien viel mehr als man glauben mag, auch in der Leopoldstadt. Erst seit Frühling leben tausende Honigbienen am Dach des Hauses Augarten des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser. Die Insekten sind von Stadtimker Roland Koppensteiner. Er kümmert sich um mehrere Bienenstöcke in Wien und produziert seinen eigenen „schlawiener honig“. Die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bio-Imker Georg Fink, Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald, KommR. Bezirksvorsteherin Stellvertreter Christian Gerzabek, Michael Mertl, M.A., Dipl. Ing. Thomas Gerstbach, Ing. Ferdinand Hager (Geschäftsführer SET Bauprojektierung)
3

Hietzinger Unternehmen setzt auf Natur
90.000 „bienenfleißige“ Mitarbeiter bei SET

SET Bauprojektierung errichtet Bienenstöcke im Herzen von Hietzing. Der Wiener Generalplaner setzt seit Mitte April aktive Schritte, um durch ein eigenes Projekt am Bürostandort in der Hietzinger Hauptstraße 31 dem globalen Bienensterben entgegenzuwirken. HIETZING. „Es freut mich sehr, dass unsere Blumenbeete nicht nur für die Hietzinger eine Augenweide sondern für die Bienen eine hervorragende Necktarquelle sind. Der Honig der Stadtbienen hat eine besonders hohe Qualität. In der Park und...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Rund um die Zentrale der Lokalbahnen in Inzersdorf finden die Bienen ideale Lebens- und Arbeitsbedingungen.
2

120.000 Bienen in Inzersdorf angesiedelt
Die fleissigen Mitarbeiter der Lokal-Bahnen

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind den Wiener Lokalbahnen besonders wichtig. Gemeinsam mit dem Verein Stadtimker wurden daher am Dach der Firmenzentrale in Inzersdorf vier Bienenstöcke mit insgesamt 120.000 Bienen angesiedelt. LIESING. „Umweltschutz endet bei uns nicht beim Bahnfahren. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt bewusst. Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag zum Artenerhalt der Bienen leisten können“, so Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Wiener...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Lukas Brändle ist mit seinen Bio-Produkten der Stadt Biene viel auf Märkten wie hier am Feschmarkt vertreten.
1 4

"Goldene Honigwabe" für Margaretner Imker

Beim heurigen Honigverkostungswettbewerb hat Lukas Brändle die "Goldene Honigwabe" gewonnen. MARGARETEN/FAVORITEN. Mitten in Favoriten stehen die Bienenstöcke von Lunkas Brändle. Wo genau, das will er nicht verraten, aus Angst, dass sie gestohlen werden können. "Ja, das kommt leider vor. Ich kann nur so viel verraten: Meine Bienen wohnen in der Nähe vom Laaerberg Bad", so der gebürtige Schweizer, der seit 17 Jahren in Wien Margareten lebt. Und weiter: "Ich habe vier Stöcke mit jeweils etwa...

  • Wien
  • Margareten
  • Sabine Ivankovits
Umweltkoordinator Helmut Wally (l.) und Imker Felix Munk am Dach des KFJ: Seit September befinden sich hier vier Bienenstöcke.
1 3

Wien-Favoriten: Bienen am Spitalsdach

Kaiser-Franz-Josef-Spital (KFJ): Vier Bienenvölker haben ein neues Zuhause. Schon für 2018 rechnet Stadtimker Felix Munk mit einer guten Ernte. FAVORITEN. Immer wieder sammeln Feuerwehr und Insektenvernichter Bienen ein, die sich auf Kinderspielplätzen und anderen Bereichen angesiedelt haben, wo sie eine Gefahr darstellen. Dann kommt der Verein Stadtimker ins Spiel und gibt den Völkern ein neues Zuhause. Seit September gibt es nun auch vier Bienenstöcke auf dem Dach eines KFJ-Gebäudes. Kurz vor...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde
1

Bienengeschichte, die wachrüttelt

BUCH TIPP: Maja Lunde – "Die Geschichte der Bienen" Jugendbuchautorin Maja Lund aus Oslo schrieb einen preisgekrönten Erwachsenenroman, der eine moderne Angst zum Thema macht: Das Bienensterben und seine Folgen, erzählt aus der Perspektive von Forscher George, Imker William und Arbeiterin Tao aus drei verschiedenen Epochen von 1852 bis 2098. Drei Schicksale sind miteinander durch die Bedeutung der Bienen verbunden. Ein aktuelles Buch das aufschreckt. Verlag btb, 512 Seiten, 20,60 € Weitere...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Höhenluft schnuppern: Auch auf dem Dach der Technischen Universität erntet Matthias Kopetzky Honig.
5 3

Bezirksimkerei Wien: Jedem Bezirk sein eigener Honig

Liesing schmeckt herb, Neubau nach Rosen: Wir haben die Bezirksimkerei Wien besucht. WIEN. Als Matthias Kopetzky seinen ersten Bienenstock in Meidling aufbaute, stand er bis zu den Knöcheln im Schnee. Das war vor fünf Jahren, damals im Februar. "Verrückt, vom heutigen Standpunkt aus betrachtet", sagt der Chef der Bezirksimkerei. "Bei dieser Kälte zu starten. Aber ich konnte es halt nicht mehr erwarten." Übernommen hatte er den Stock vom Vater seiner Schwägerin, Ahnung hatte Kopetzky damals...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
2

Bunte Bienenvielfalt dieser Erde

BUCH TIPP: Sam Droege / Laurence Packer – "Bienen" Weltweit gibt es rund 20.000 bekannte und nochmal so viele unbekannte Bienenarten in 520 Gattungen und 7 Familien. Dieser Bildband stellt einen kleinen Querschnitt von 104 außergewöhnlichen Arten vor, etwa Minz-, Öl-, Holz-, Gothic- oder Kuckucksbiene. Als Fotomodelle hielten präparierte Sammlerobjekte her – so gelangen faszinierende Nahaufnahmen. Es ist kein wissenschaftliches Buch, sondern ein reiner Schmökerband, der begeistert. Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Laden zum Bienenfest (v.l.): Gerhard Heilingbrunner, Umweltstadträtin Ulli Sima und Wolfgang Wimmer.

Großes Bienenfest am Himmel

Beim Lebensbaumkreis dreht sich wieder alles um das Honig-Insekt DÖBLING. Am Wochenende des 4. und 5. Oktober warten jeweils von 12 bis 17 Uhr im Lebensbaumkreis Am Himmel (Himmelstraße Ecke Höhenstraße) bei freiem Eintritt viele Attraktionen auf alle Imker sowie Bieneninteressierte und Kinder. Honig-Gourmetstraße Eine Vielzahl an kreativen Kombinationen und süßen Köstlichkeiten rund um den Honig und aus der Region können verkostet und direkt am Imkermarkt erworben werden. Die Kleinsten können...

  • Wien
  • Döbling
  • Wolfgang Beigl
Erich Witzmann in der Schule des Bienenzuchtverbandes im Donaupark.

"Ohne Biene geht gar nichts"

Warum die Pestizid-Debatte ihre guten Seiten hat, erklärt der Wiener Chefimker Erich Witzmann. Umweltminister Nikolaus Berlakovich (VP) meint, es gebe keine Beweise für die schädliche Wirkung der Neonicotinoide auf Bienen. Eine Lüge? ERICH WITZMANN: "Zu jeder wissenschaftlichen Expertise kann man eine Gegenexpertise finden. Vielleicht findet er sogar jemanden, der behauptet, sie seien gesund. Fakt ist, dass etwa in Deutschland durch den Einsatz dieser Pestizide die Bienenpopulation um mehr als...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01
Elisa Wanzenböck und Christoph Windinger sind oft 20 Stunden pro Woche mit ihren Bienen beschäftigt.
3

Zwei Studenten "imkern" in Sievering

Die Bienenzüchter schaffen 1.000 Kilo Honig pro Jahr DÖBLING. Die Döblinger Studenten Elisa Wanzenböck und Christoph Windinger machen seit 2009 ihren eigenen Honig. Ihr Bienenstandort in Sievering bietet gute Nahrungspflanzen wie Obstbäume, Weiden, Akazien und Linden. Die beiden Neo-Bienenzüchter füllen jährlich 500 bis 1.000 Kilo Wiener Honig zum Verkauf ab. "Nachdem wir den Kurs "Bienenkunde" bei Christian Boigenzahn auf der Uni für Bodenkultur besucht hatten, waren wir so begeistert von dem...

  • Wien
  • Döbling
  • Andreas Edler
Patricia Galle, Studentin und Praktikantin bei "Kuratorium Wald", verteilte Fragebögen mit kniffligen Fragen rund um das Thema "Biene". Kinder konnten sich bei ihr auch Kostüme leihen und als Möchtegern-Bienen und Blumen den Tag am Himmel verbringen. Zu gewinnen gab es drei große Geschenkkörbe mit allerlei Bienenprodukten.
1 31

1190_Bienenfest am Himmel in Grinzing

Das Jahr der Bienen neigt sich unwiderruflich seinem Ende zu. Aus diesem Grund wurde Ende September Am Himmel (Himmelstraße) zur summenden Bienenneujahrsfeier gebeten. Man erfuhr Spannendes über das Leben der emsigen Honigsammler, über Gefahren und Feinde der Insekten, die Arbeit eines Imkers und konnte Bienenprodukte wie Honig, Met, Cremes, Seifen, sowie so manche Wachskerze im Weihnachts- und Sylvesterdekor erstehen. Ein Honig-Heurigen lud zum Relaxen ein und bot einen Traumblick über das...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Petra Bukowsky

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.