Imker

Beiträge zum Thema Imker

1

Umweltschutz und Nachhaltigkeit
Wachstücher für die Neuberger Kinder

Die Supermärkte machen es vor: Sie bieten ihren Kunden an den Kassen keine Plastiktüten mehr an. Trotzdem wird immer noch zu viel Plastik produziert, benutzt und weggeworfen, oft mangels Alternativen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Frischhaltefolie. Wer Plastik vermeiden will, kann ganz einfach auf Frischhaltefolie verzichten. Mit selbst gemachten Wachstüchern lassen sich Lebensmittel ebenso gut verpacken. Zur Uromas Zeiten gab es bereits diese Wachstücher. Die Imkerfamilie Gertrude und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Der Bienenzuchtverein Stegersbach und Umgebung unternahm zum Bestandsjubiläum eine Fachexkursion nach Schwechat.

Aktiv in den Bezirken Oberwart und Güssing
Bienenzuchtverein Stegersbach wurde 70 Jahre alt

Der Bienenzuchtverein Stegersbach und Umgebung hat sein 70-jähriges Bestehen gefeiert. Zum Jubiläum unternahmen mehr als 30 Mitgliedsimker eine Bildungsreise zum Bienenhof Mandl nach Schwechat. Dem Verein unter der Führung von Obmann Oskar Gallop gehören Bienenzüchter aus Oberdorf, Litzelsdorf, Olbendorf, Ollersdorf und Stegersbach an. Er betreut auch den Bienenlehrpfad in Ollersdorf und organisiert Schulungsveranstaltungen in Kindergärten und Schulen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
"Hönig"-Produzent Robert Wukits mit Bürgermeister Thomas Novoszel und Imkerkollege Michael Roselieb (von links).
1 2

Kreativer Imker
Neuberg hat keinen König, sondern einen "Hönig"

Zum dreijährigen Bestehen seiner Imkerei und Imkereibedarfsgeschäfts in Neuberg hat Robert Wukits eine neue Honigkreation auf den Markt gebracht. Der „Hönig von Neuberg“ wurde von Wukits und seinem Imkerkollegen Michael Roselieb entwickelt und zeichnet sich durch seine erlesene Blütenauswahl und lokale Herkunft aus.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Dietmar Marass (ganz rechts) mit Imker-Kollegen vor dem Bienenstock
18

Imkertag
Tag des offenen Bienenstocks im Landtechnikmuseum St. Michael

Der Volksmund sagt, ein Bienenstich ist gesund. Dies gilt allerdings nicht für Allergiker. Dass die Biene für die Natur von großer Wichtigkeit ist, ist eine Tatsache. Dass dabei auch noch ein gutes Produkt entsteht, konnte man sich am Samstag beim Tag des offenen Bienenstocks der Imker aus St. Michael und Umgebung ansehen. Obmann Dietmar Marass und seine 15 Imker-Kollegen ermöglichten einen Einblick in die Lebenswelt der Biene. Barbara Kovacs und Liane Toth boten verschiedenste Produkte aus...

  • Bgld
  • Güssing
  • Daniela Pieber
Am 18. Mai präsentieren sich alle Imker aus dem Raum St. Michael.

Am 18. und 19. Mai
"Offener Bienenstock" und offenes Museum in St. Michael

Die Imker des Bienenzuchtvereins St. Michael und Umgebung stellen am Samstag, dem 18. Mai, im Landtechnikmuseum in St. Michael ihre Tätigkeit und ihre Produkte vor. Der "Tag des offenen Bienenstocks" beginnt um 13.00 Uhr, zum Kosten gibt es Honig, aber auch Speisen und Getränke. Die Popmusikschule Kernbichler macht Live-Musik. Tags darauf, am Sonntag, dem 19. Mai, kann das Landtechnikmuseum bei freiem Eintritt besichtigt werden. Anlass ist der Internationale Museumstag.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Imker Peter Omischl, Herbert Toth, Dietmar Marass und Alfred Kovacs mit Agrarlandesrätin Verena Dunst.

Aus dem "Uhudlerland" fließt auch Honig

Imker aus dem Bezirk Güssing kreieren neue Vermarktungsschiene Für ihren Honig haben sich fünf Imker aus dem Bezirk Güssing eine gemeinsame Vermarktungsstrategie überlegt. Sie bringen ihre süßen Sachen nun als "Uhudlerland-Honig" unter die Kunden. "Jeder Honig muss dafür eine Qualitätskontrolle bei einem Labor in Graz durchlaufen", definiert Dietmar Marass aus Rauchwart die Voraussetzung. Seine Imkerkollegen Alfred Kovacs aus Neuberg, Peter Omischl aus St. Michael, Herbert Toth aus Neuberg...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Bienenzüchter aus Stegersbach und Umgebung tagten.
3

Frauen-Power am Bienenstock von Stegersbach bis Litzelsdorf

Rund 150 Bienenvölker umfasst der Bienenzuchtverein Stegersbach und Umgebung. STEGERSBACH. Im Bienenvolk dominieren die Frauen, die Königin und ihre Arbeiterinnen, bei den Imkervereinen bisher die Männer. Der rührige Bienenzuchtverein freut sich deshalb sehr, dass bisher schon 6 Frauen als begeisterte Imkerinnen und Vereinsfunktionäre tätig sind. Die Hobby-Imker des Bienenzuchtvereines Stegersbach und Umgebung zeichnen sich seit vielen Jahren durch ihre Naturverbundenheit und ihre vielen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Imker Ingolf Hofmann erläutert bei dem Kurs den Bau von Bienenwohnungen.
3

Limbach: Neu-Imker können Bienenwohnungsbau lernen

Neu-Einsteiger in die Bienenzucht können bei zweitägigen Kursen in Limbach den Bau einer Bienenwohnung erlernen. Die Kurse finden in der Imkerei Hofmann am 27. und 28. Jänner sowie am 3. und 4. Feber statt. Nach Ende des Baukurses gehen die Teilnehmer mit einer kompletten Bienenwohnung (Zander-Format, Boden, Zarge, Deckel und Rähmchen) nach Hause. Grundlage ist ein einfacher Bauplan, bei dem die Teile unverleimt zusammengeschraubt werden. Mit dem Muster ist es auch Laien möglich, später zu...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde
1

Bienengeschichte, die wachrüttelt

BUCH TIPP: Maja Lunde – "Die Geschichte der Bienen" Jugendbuchautorin Maja Lund aus Oslo schrieb einen preisgekrönten Erwachsenenroman, der eine moderne Angst zum Thema macht: Das Bienensterben und seine Folgen, erzählt aus der Perspektive von Forscher George, Imker William und Arbeiterin Tao aus drei verschiedenen Epochen von 1852 bis 2098. Drei Schicksale sind miteinander durch die Bedeutung der Bienen verbunden. Ein aktuelles Buch das aufschreckt. Verlag btb, 512 Seiten, 20,60 € ...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 6

Tag des "OFFENEN BIENENSTOCKS"

Die Neuberger Imkerfamilie Robert und Getrude Wukits veranstaltete einen Tag des offenen Bienenstocks. Die Schülerinnen und Schüler der örtlichen Volksschule nützten die Gelegenheit und informierten sich vor Ort über das Leben der Bienen, die Entstehung des Honigs und die Verarbeitung des Honigs und Wachses zu den verschiedensten Produkten. Mit großem Interesse folgten sie den Ausführungen von Frau Wukits und stellten wissbegierig auch Fragen. Auch der neu geschaffene Verkaufsraum mit einer...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Die Imkervereins-Obmänner Mario Reichmann (rechts) und Oskar Gallop (links) bedankten sich bei den Bürgermeistern aus Olbendorf, Stegersbach und Ollersdorf für die Unterstützung bei der Anschaffung von rückstandsfreien Wachsplatten.
1 4

Imkerei erlebt burgenlandweit ungeahnten Aufschwung

Bis vor dem großen Bienensterben 2014 wussten die meisten burgenländischen Imkervereine nicht, was sie gegen den Mitgliederschwund und gegen das Desinteresse an ihrem Metier tun sollten. Erst mit dem Bienensterben kehrte der Umschwung ein. "Alle wollen den Bienen helfen" "Allein in den letzten beiden Jahren ist der Mitgliederstand der Imkervereine im Burgenland von 420 auf 640 gestiegen", fasst Landesobmann Johann Pilz aus Neuhaus am Klausenbach den Boom in Zahlen. "Es ist gar nicht so sehr...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Kurs in Limbach: Bienenwohnungen selber herstellen

Dem steigenden Interesse an der Imkerei folgt ein zweitägiger Kurs, bei dem der Bau einer Bienenwohnung erlernt werden kann. Am Samstag, dem 26. November, von 9.00 bis 17.00 Uhr und am Sonntag, dem 27. November, von 10.00 bis 15.00 Uhr findet der Kurs in der Imkerei Hofmann, Hofried 5, statt. Informationen bei Ingolf Hofmann (03328/32171), Anmeldungen im Ländlichen Fortbildungsinstitut (02682/702-420). Ein weiterer Kurs folgt am 28. und 29. Jänner. Wann: ...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
2

Bunte Bienenvielfalt dieser Erde

BUCH TIPP: Sam Droege / Laurence Packer – "Bienen" Weltweit gibt es rund 20.000 bekannte und nochmal so viele unbekannte Bienenarten in 520 Gattungen und 7 Familien. Dieser Bildband stellt einen kleinen Querschnitt von 104 außergewöhnlichen Arten vor, etwa Minz-, Öl-, Holz-, Gothic- oder Kuckucksbiene. Als Fotomodelle hielten präparierte Sammlerobjekte her – so gelangen faszinierende Nahaufnahmen. Es ist kein wissenschaftliches Buch, sondern ein reiner Schmökerband, der begeistert. Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Keine Angst am offenen Bienenstock hatten Katarina und Hanna Schmidt bei Imker Robert Wahlhütter in Doiber.
1 25

Bienenzucht erlebt eine Renaissance

Imker luden zum "Tag des offenen Bienenstocks" in Neuberg, Doiber und Rauchwart Nach Jahren der Stagnation erregt die Bienenzucht wieder steigendes Interesse. Das zeigte sich auch am "Tag des offenen Bienenstocks", der österreichweit veranstaltet wurde. "Zu uns kamen rund 200 Interessierte. Darunter waren fünf Personen mit dem konkreten Interesse, in die Imkerei einzusteigen", berichtet Robert Wukits aus Neuberg, der auch seit kurzem ein Geschäft für Imkereibedarf führt. Er informierte...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der neue Obmann Dietmar Marass (rechts) und seine Imkerkollegen

Neue Impulse für Bienenzucht-Verein St. Michael

Unter einem neuen Vorstand hat sich der Bienenzuchtverein St. Michael und Umgebung formiert. 20 Imkerinnen und Imker aus Rauchwart, Neuberg, St. Michael, Schallendorf, Gamischdorf, Heugraben, Kroatisch Tschantschendorf und Punitz widmen sich gemeinsam der Bienenzucht. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Der neue Obmann Dietmar Marass und seine Vorstandskollegen bereiten für 22. Mai einen Tag des offenen Bienenstocks in Rauchwart und Neuberg vor. Als Obmann-Stellvertreter des Vereins...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Am 9. und 10. Mai können Imker lernen, Bienenwohnungen zu bauen.
3

Kurs: Bienenwiegen selber machen

Angehende Imker können sich ihre Bienenwohnungen selber bauen. Bei einem Kurs des Vereins Bienenschutzgarten am 9. und 10. Mai im Seminarhaus Ehrenberger in Mogersdorf lernen sie, Bienenwiegen zu bauen, die sich gut für eine wesensgemäße Tierhaltung eignen. Anmeldungen werden unter 03462/34686 oder info@bienenschutzgarten.at entgegengenommen. Der Kursbeitrag beträgt 180 Euro bzw. 150 Euro für Mitglieder. Wann: 10.05.2015 09:00:00 ...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Imker Alfred Bischof aus Rudersdorf ist sehr um das Wohlergehen seiner Bienenvölker bemüht.

Imker sorgen sich um Zukunft der Bienen

Das Bienensterben in den Bezirken Güssing und Jennersdorf hat, vor allem in den letzten Jahren, dramatisch zugenommen. Die Imker wollen nun wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einleiten. "Im Verein haben wir seit dem letzten Jahr rund 80 Prozent unserer Bienenvölker verloren", erklärt Alfred Bischof, Obmann des Bienenzucht-Vereins Rudersdorf-Umgebung. Er ist vor vier Jahren zufällig zur Imkerei gekommen und hat Freude an der Beschäftigung mit den Bienen gefunden. Von seinen 24 Völkern haben aber auch...

  • Bgld
  • Güssing
  • Thomas Polzer

BUCH TIPP: Vielseitiges von der Biene

Wie erfolgt die Gewinnung und Verarbeitung der Bienenprodukte, wie sind ihre Heilwirkung und ihre Verwendungsmöglichkeiten? Das Praxisbuch erörtert diese Themen umfassend und beschreibt als Extra viele Rezepte, die jeder mit angekauften Rohstoffen umsetzen kann! Hier erfährt man mehr über Honig und Spezialitäten, Propolis, Bienenbrot, Gelée Royale, Wachs, Kosmetik, Essig, Met uvam.! Stocker Verlag, 156 Seiten, € 19,90 Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Georg Larcher
LR Andreas Liegenfeld, Hobbyimker Leo Cecil und der bgld. Veterninärdiektor Robert Fink bei einem Schaustock in Leithaprodersdorf.
1 7

Mehr Schutz für die Bienen im Burgenland

Mit neuen Projekten sollen die Bienen geschützt und die Imker in ihrer Arbeit unterstützt werden LEITHAPRODERSDORF. Das Bienensterben löste im vergangenem Jahr ein heftige Diskussion aus. Nun gibt es aus dem Burgenland konkrete Projekte und Vorhaben, um die Bienen besser zu schützen. Fachärzte für das Land Rund 33.350 Hektar Flächen werden im Burgenland als „Bienenweiden“ von Insekten genutzt. Um den Schutz der Bienen zu sichern, präsentierte Argrarlandesrat Andreas Liegenfeld einige...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Marlene Anger
Weniger Bienen bringen die Pflanzenbestäubung in Gefahr.
2

Es summt und brummt immer seltener

Im Burgenland hat sich die Zahl der Bienenvölker in den letzten 17 Jahren fast halbiert. Den Herbst 2011 wird Ingolf Hofmann nicht so schnell vergessen. Binnen drei Wochen sind 24 seiner 25 Bienenvölker komplett verendet. "Es war gespenstisch", erinnert sich der Imker aus Limbach. Seit dem großen Bienensterben 2011 konnten die burgenländischen Imker ihre Bestände zwar wieder auffüllen. Aber der Langzeit-Trend zeigt nach unten: Von 14.800 Bienenvölkern im Jahr 1995 waren im Burgenland 2012...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
13

Vom Bienensterben.

Vom Bienensterben. Das jüngste Bienensterben bewegt nicht nur die Imker. Ein Infoabend über das Bienensterben in Limbach füllte immerhin den großen Veranstaltungssaal im GH Kroboth. Ingolf Hofmann organisierte einen Abend für die südburgenländischen Imker, bei dem der Youtubefilm „Summ mir das Lied vom Tod“ im Brennpunkt stand. Ingolf Hofmann, ein betroffener Imker, der in der letzten Saison 26 von 27 Bienenvölkern verloren hatte, erklärte im Vorspann des Beamings, dass ein neues...

  • Bgld
  • Güssing
  • Peter Sattler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.