Imker

Beiträge zum Thema Imker

Im Kunst Haus Wien gibt es jetzt Honig.

Kunst Haus Wien
Honig aus dem Museumsgarten

Im Garten und Innenhof des Kunst Haus Wien sind die Bienen los. LANDSTRASSE. Das Kunst Haus Wien beherbergt zwei Bienenvölker, die auf dem Dachgarten des Museums leben und Honig produzieren. Als erstes "Grünes Museum" in Wien, ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen, setzt man damit auch Impulse für den Artenschutz. Idealer Lebensraum für HonigbienenDie zwei Bienenvölker umfassen circa 140.000 Honigbienen und werden von Imkermeister Thomas Zelenka betreut. In einem Jahr...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Stadtimker Roland Koppensteiner kümmert sich um die Honigbienen am Dach des Hauses Augarten
1 3

Haus Augarten
Süßer Honig mitten in der Leopoldstadt

Im Haus Augarten leben nicht nur Senioren, sondern auch 150.000 Bienen, die Honig produzieren. LEOPOLDSTADT. Honigbienen in der Großstadt? Davon gibt es in Wien viel mehr als man glauben mag, auch in der Leopoldstadt. Erst seit Frühling leben tausende Honigbienen am Dach des Hauses Augarten des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser. Die Insekten sind von Stadtimker Roland Koppensteiner. Er kümmert sich um mehrere Bienenstöcke in Wien und produziert seinen eigenen „schlawiener...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Bio-Imker Georg Fink, Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald, KommR. Bezirksvorsteherin Stellvertreter Christian Gerzabek, Michael Mertl, M.A., Dipl. Ing. Thomas Gerstbach, Ing. Ferdinand Hager (Geschäftsführer SET Bauprojektierung)
3

Hietzinger Unternehmen setzt auf Natur
90.000 „bienenfleißige“ Mitarbeiter bei SET

SET Bauprojektierung errichtet Bienenstöcke im Herzen von Hietzing. Der Wiener Generalplaner setzt seit Mitte April aktive Schritte, um durch ein eigenes Projekt am Bürostandort in der Hietzinger Hauptstraße 31 dem globalen Bienensterben entgegenzuwirken. HIETZING. „Es freut mich sehr, dass unsere Blumenbeete nicht nur für die Hietzinger eine Augenweide sondern für die Bienen eine hervorragende Necktarquelle sind. Der Honig der Stadtbienen hat eine besonders hohe Qualität. In der Park und...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Rund um die Zentrale der Lokalbahnen in Inzersdorf finden die Bienen ideale Lebens- und Arbeitsbedingungen.
2

120.000 Bienen in Inzersdorf angesiedelt
Die fleissigen Mitarbeiter der Lokal-Bahnen

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind den Wiener Lokalbahnen besonders wichtig. Gemeinsam mit dem Verein Stadtimker wurden daher am Dach der Firmenzentrale in Inzersdorf vier Bienenstöcke mit insgesamt 120.000 Bienen angesiedelt. LIESING. „Umweltschutz endet bei uns nicht beim Bahnfahren. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt bewusst. Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag zum Artenerhalt der Bienen leisten können“, so Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Lukas Brändle ist mit seinen Bio-Produkten der Stadt Biene viel auf Märkten wie hier am Feschmarkt vertreten.
1 4

"Goldene Honigwabe" für Margaretner Imker

Beim heurigen Honigverkostungswettbewerb hat Lukas Brändle die "Goldene Honigwabe" gewonnen. MARGARETEN/FAVORITEN. Mitten in Favoriten stehen die Bienenstöcke von Lunkas Brändle. Wo genau, das will er nicht verraten, aus Angst, dass sie gestohlen werden können. "Ja, das kommt leider vor. Ich kann nur so viel verraten: Meine Bienen wohnen in der Nähe vom Laaerberg Bad", so der gebürtige Schweizer, der seit 17 Jahren in Wien Margareten lebt. Und weiter: "Ich habe vier Stöcke mit jeweils etwa...

  • Wien
  • Margareten
  • Sabine Ivankovits
Umweltkoordinator Helmut Wally (l.) und Imker Felix Munk am Dach des KFJ: Seit September befinden sich hier vier Bienenstöcke.
1 3

Wien-Favoriten: Bienen am Spitalsdach

Kaiser-Franz-Josef-Spital (KFJ): Vier Bienenvölker haben ein neues Zuhause. Schon für 2018 rechnet Stadtimker Felix Munk mit einer guten Ernte. FAVORITEN. Immer wieder sammeln Feuerwehr und Insektenvernichter Bienen ein, die sich auf Kinderspielplätzen und anderen Bereichen angesiedelt haben, wo sie eine Gefahr darstellen. Dann kommt der Verein Stadtimker ins Spiel und gibt den Völkern ein neues Zuhause. Seit September gibt es nun auch vier Bienenstöcke auf dem Dach eines KFJ-Gebäudes. Kurz...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde
1

Bienengeschichte, die wachrüttelt

BUCH TIPP: Maja Lunde – "Die Geschichte der Bienen" Jugendbuchautorin Maja Lund aus Oslo schrieb einen preisgekrönten Erwachsenenroman, der eine moderne Angst zum Thema macht: Das Bienensterben und seine Folgen, erzählt aus der Perspektive von Forscher George, Imker William und Arbeiterin Tao aus drei verschiedenen Epochen von 1852 bis 2098. Drei Schicksale sind miteinander durch die Bedeutung der Bienen verbunden. Ein aktuelles Buch das aufschreckt. Verlag btb, 512 Seiten, 20,60 € ...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Höhenluft schnuppern: Auch auf dem Dach der Technischen Universität erntet Matthias Kopetzky Honig.
5 3

Bezirksimkerei Wien: Jedem Bezirk sein eigener Honig

Liesing schmeckt herb, Neubau nach Rosen: Wir haben die Bezirksimkerei Wien besucht. WIEN. Als Matthias Kopetzky seinen ersten Bienenstock in Meidling aufbaute, stand er bis zu den Knöcheln im Schnee. Das war vor fünf Jahren, damals im Februar. "Verrückt, vom heutigen Standpunkt aus betrachtet", sagt der Chef der Bezirksimkerei. "Bei dieser Kälte zu starten. Aber ich konnte es halt nicht mehr erwarten." Übernommen hatte er den Stock vom Vater seiner Schwägerin, Ahnung hatte Kopetzky damals...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
2

Bunte Bienenvielfalt dieser Erde

BUCH TIPP: Sam Droege / Laurence Packer – "Bienen" Weltweit gibt es rund 20.000 bekannte und nochmal so viele unbekannte Bienenarten in 520 Gattungen und 7 Familien. Dieser Bildband stellt einen kleinen Querschnitt von 104 außergewöhnlichen Arten vor, etwa Minz-, Öl-, Holz-, Gothic- oder Kuckucksbiene. Als Fotomodelle hielten präparierte Sammlerobjekte her – so gelangen faszinierende Nahaufnahmen. Es ist kein wissenschaftliches Buch, sondern ein reiner Schmökerband, der begeistert. Stocker...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Am Dach des Hotel Daniel: Dietmar Niessner befreit die Waben vorsichtig von den Bienen, bevor er den Rohhonig zum Schleudern einpackt.

Dietmar Niessner betreut fünf Bienenvölker mitten im Dritten

Der Imker ist am Dach des Hotel Daniel Herr über 300.000 Bienen LANDSTRASSE. Bienen haben Dietmar Niessner schon immer fasziniert. Von den kleinen Bienenhäuschen in seiner Heimat Tirol konnte er sich schon als Kind nicht lange fernhalten. Sein Lebensweg führte den heute 58-Jährigen schließlich nach Wien. Seine Bienensammlung ist am Dach des Hotel Daniel (Landstraßer Gürtel 5) stationiert. Heuer wird Dietmar Niessner noch 200 Kilo Honig ernten. Die 300.000 fleißigen Bienchen seiner dort...

  • Wien
  • Landstraße
  • Thomas Netopilik
Erich Witzmann in der Schule des Bienenzuchtverbandes im Donaupark.

"Ohne Biene geht gar nichts"

Warum die Pestizid-Debatte ihre guten Seiten hat, erklärt der Wiener Chefimker Erich Witzmann. Umweltminister Nikolaus Berlakovich (VP) meint, es gebe keine Beweise für die schädliche Wirkung der Neonicotinoide auf Bienen. Eine Lüge? ERICH WITZMANN: "Zu jeder wissenschaftlichen Expertise kann man eine Gegenexpertise finden. Vielleicht findet er sogar jemanden, der behauptet, sie seien gesund. Fakt ist, dass etwa in Deutschland durch den Einsatz dieser Pestizide die Bienenpopulation um...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.