Impfschutz

Beiträge zum Thema Impfschutz

Omikron - Impfschutz, Impfpflicht
Der Stand des (Un)-Wissens!

Am 27. 11. 2021, vormittags, hat der Experten-Tenor gelautet: Eine Schutzwirkung der vorhandenen Impfstoffe gegen die neue Mutante ist ungewiss; sie könnte diese umgehen. Am selben Tag, nachmittags, hieß es dann: Eine Schutzwirkung sei gegeben; aber nur im verminderten Maße. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit konnte diese komplexe Frage in der kurzen Zeit nicht zuverlässig geklärt werden, was auch für die nahe Zukunft gilt. Das heißt, man kann jetzt nur von Annahmen ausgehen!...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits

Coronavirus Variante B.1.1.529 (Omikron)
Impfschutz nicht geklärt - Konsequenzen

Laut Virologen ist noch nicht geklärt, ob und wie gut der aktuelle Impfstoff gegen die neue Variante schützt. Somit ist es möglich, dass der Impfstoff nichts nützt, sondern mit seinen "Kollateralwirkungen" nur Schaden anrichtet. Dieser aktuelle Wissensstand muss Konsequenzen auf die laufende Impf-Werbekampagne haben. Die Regierung muss eine schnelle Entscheidung treffen, ob diese weitergeführt, eingeschränkt oder eingestellt werden soll. Es geht um unser aller Gesundheit, insbesondere jene der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
Die Zahl der aktuell infizierten Personen im Burgenland sinkt auf 1.319.

Corona-Virus im Burgenland
108 Neuinfektionen, zwei Todesfälle

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus gibt es im Burgenland seit gestern 108 Neuinfektionen. 13.056 Personen sind bereits genesen. BURGENLAND. Die Zahl der aktuell infizierten Personen sinkt auf 1.319, die Gesamtzahl der bestätigten Fälle beträgt 14.634. 2.999 (+58) Personen befinden sich in behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. Insgesamt 259 TodesfälleDas Burgenland hat zwei Todesfälle zu beklagen: Ein 72-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart sowie ein 61-jähriger Mann aus dem...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Mit einem kleinen Pieks sind Sie gut geschützt.

Keine Angst vor Impfungen

Impfen zählt zu den wichtigsten Vorsorgemaßnahmen in der Medizin. Obwohl moderne Impfstoffe gut verträglich sind, halten sich nach wie vor viele Ängste. Impfungen stehen immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik. Unerwünschte Nebenwirkungen halten sich im Normalfall jedoch in Grenzen und beschränken sich etwa auf lokale Rötungen an der Einstichstelle. Im Vergleich zu jenen Krankheiten, vor denen Impfungen schützen sollen, fallen sie unbedeutend gering aus. Warum Impfen? Doch was passiert beim...

  • Sylvia Neubauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.