Infrastruktur

Beiträge zum Thema Infrastruktur

"Es geht um Liesing und das im wahrsten Sinne des Wortes", so Gisa Ruland, die mit der Agenda Liesing eine Online-Ideenkarte plante.
2

Es geht ums Gehen
Die "Ideenkarte" der Agenda Liesing ist online

Auf Schusters Rappen den 23. Bezirk entdecken. Das ist ein Ziel, für das die Agenda Liesing Unterstützung sucht. WIEN/LIESING. Liesing ist ein wunderschöner Bezirk. Allerdings auch ein ziemlich großer. Knapp 32 Quadratkilometer umfasst die Fläche des fünftgrößten Wiener Gemeindebezirks. Da verwundert es nicht, dass der 23te mit rund, "500 Autos je 1.000 Einwohner der Spitzenreiter beim motorisierten Individualverkehr ist", wie Christian Eizinger, der für die Grünen in der Verkehrskommission des...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Dominik Bertagnol ist einer der jüngsten Bezirkvorsteher-Stellvertreter in Wien. Aber ein alter Hase in der Bezirkspolitik.

Bezirks-Vize seit 100 Tagen
Die Agenda des stellvertretenden Bezirksvorstehers Dominik Bertagnol (ÖVP)

Dominik Bertagnol (ÖVP) ist seit drei Monaten stellvertretender Bezirksvorsteher in Liesing. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. LIESING. 100 Tage - das ist seit jeher die Zeit, die ein Politiker bekommt, um sich mit seinem neuen Amt und den damit verbundenen Aufgaben vertraut zu machen. Ende letzten Jahres wurde Dominik Bertagnol (ÖVP) nach dem Stimmengewinn seiner Partei bei den Gemeinderatswahlen im Oktober 2020 als stellvertretender Bezirksvorsteher für Liesing angelobt. Das wurde möglich,...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Die beiden ÖVP-Klubobleute Lorenz Mayer (l.) und Philipp Stadler-Simbürger fordern: erst die Infrastruktur, dann die Wohnungen planen.
Aktion

Kooperation über die Bezirksgrenze
Die ÖVP im 12. und 23. Bezirk fordert bezirksübergreifende Zusammenarbeit.

Für eine bessere Zusammenarbeit sind die ÖVP-Klubchefs Philipp Stadler-Simbürger (Liesing) und Lorenz Mayer (Meidling). LIESING. Die neuen Klubobleute der Volkspartei Liesing und Meidling haben in einem Gespräch mit der bz-Wiener Bezirkszeitung ihre Ideen und Wünsche für ihre Bezirke vorgestellt. Ganz oben auf der Prioritätenliste steht die bezirksübergreifende Zusammenarbeit. "In der Stadtentwicklung fällt auf, dass oft nicht über die Bezirksgrenzen hinaus gedacht wird", stellt der Liesinger...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Viel Arbeit, aber auch durchaus spannende Projekte erwarten Bezirksvorsteher Gerald Bischof (l.) im neuen Jahr.

Die Pläne für Liesing
Bezirksvorsteher Gerald Bischof im Interview über seine Agenda für 2021

Das neue Jahr ist noch jung. Aber schon jetzt warten Herausforderungen, die heuer auf Liesing zukommen. LIESING. Welche Projekte stehen heuer im 23. Bezirk an? Was wird sich verändern? Wir haben zu Beginn des neuen Jahres gemeinsam mit Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ) einen Blick in die Zukunft Liesings geworfen. bz: Was fällt Ihnen zum Jahr 2021 spontan ein? GERALD BISCHOF: Ich hoffe, dass wir heuer wieder zu der uns bekannten Normalität zurückkehren werden. Ich bin persönlich...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
David Maier und Ernst Paleta (r.) wollen mit ihrer Petition auf die Probleme in Liesing aufmerksam machen.
3

Pro 23 verlangt ein Gesamtkonzept
Petition fordert das Ende des Baubooms in Liesing

"Liesing soll ein lebenswerter Bezirk bleiben!", fordert Pro23. Dafür sucht man jetzt Unterstützer. LIESING. Der 23. ist einer der beliebtesten Bezirke Wiens. Alleine im Jahr 2019 haben sich 4.065 Menschen dazu entschlossen, in Zukunft hier zu leben, was die Gesamtbevölkerungsanzahl Liesings auf 110.464 erhöht hat. Die steigende Nachfrage nach Wohnungen im 23. Bezirk ist nicht zu übersehen. Doch die rege Bautätigkeit findet nicht überall Zustimmung. "Die zügellose Verbauung, vor allem in Erlaa...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Als neue stellvertretende Bezirksvorsteherin will Barbara Pickl (Grüne) die Brigittenau noch lebenswerter machen.
2 2

Klimaschutz bis Radfahren
Neue Bezirksvizin Barbara Pickl über ihre Pläne für die Brigittenau

Klimaschutz, Naherholung oder Radfahren: Das liegt der neuen Bezirksvizin Barbara Pickl (Grüne) am Herzen. BRIGITTENAU. Veränderungen für die Brigittenau brachte die Bezirksvertretungswahl. Mit 17,27 Prozent erreichten die Grünen den zweiten Platz und können erstmals den stellvertretenden Bezirksvorsteher stellen. Dieses Amt übernimmt Barbara Pickl. Im bz-Interview verrät die neue stellvertretende Bezirksvorsteherin über ihre Pläne für die 20. Bezirk. Ihr Motto: "Die Brigittenau braucht eine...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Im Verkehrsgarten lernen die jungen Liesinger die Theorie. Aber wie sieht es im 23. Bezirk mit der Praxis aus?

Bestimmen Sie mit
Reicht die Infrastruktur in Liesing aus?

Mittlerweile leben mehr als 100.000 Menschen im 23. Bezirk – und täglich werden es mehr. LIESING. Vor allem Familien zieht es in den Süden Wiens. Bei den Landtags-, Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen am 11. Oktober stellen Sie mit Ihrer Stimme auch die Weichen für die Zukunft des 23. Bezirks. Dabei stellt sich die Frage: Kann die Infrastruktur wie Schulen oder Kindergärten, aber auch der öffentliche Verkehr oder das Freizeitangebot mit dieser Entwicklung mithalten? Ihre Meinung zählt!...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Gerald Bischof, Andreas Ilmer und Ulli Sima (v.l.) beim Spatenstich in der Inzersdorfer Großmarktstraße.
1 2

Betriebsansiedlung
Wien Kanal kommt nach Liesing

Die neue Zentrale von Wien Kanal wird in Inzersdorf errichtet. 2022 soll dann übersiedelt werden. LIESING. Österreichs größter Kanalnetzbetreiber hat seine Zentrale in der Landstraßer Modecenterstraße 14. Doch bald wird sich die Adresse von Wien Kanal ändern: Auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage Blumental in der Inzersdorfer Großmarktstraße 5 wird dazu ein klimafreundlicher Neubau mit einer Fotovoltaikanlage, Dachbegrünung, Energiegewinnung aus Abwasser und viel Grün errichtet. Zum...

  • Wien
  • Liesing
  • Mathias Kautzky
Bezirksvorsteher Georg Papai will mit 21 Projekten das Bezirksbudget erlebbarer machen.
2

Budget
21 Projekte für den 21. Bezirk

Bezirksvorsteher Georg Papai präsentierte die konkreten Vorhaben in Floridsdorf für dieses Jahr. FLORIDSDORF. In Floridsdorf macht man es in Sachen Bezirksbudget und Plänen für das Jahr immer besonders spannend. Nachdem im Dezember das Bezirksbudget einstimmig von allen Fraktionen beschlossen wurde, stellte Bezirksvorsteher Georg Papai nun die konkreten Projekte hinter den Zahlen vor. 24.465.900 Euro wird der Bezirk im laufenden Jahr in seine verschiedenen Aufgabenbereiche investieren. Im...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) testet etwa multifunktional einsetzbare Wetter- und Umweltsensoren.

Technologie der Zukunft
Pilotprojekt: Sensoren an Wiener Ampelanlagen

Neue Wetter- und Umweltsensoren an Ampeln liefern überzeugende Testergebnisse. Das Potenzial dieser neuen Technologie ist groß. WIEN. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) testete bereits die multifunktional einsetzbaren Wetter- und Umweltsensoren an 10 Standorten. Die Sensoren können in der ersten Stufe des Projekts Daten zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Lautstärke und Luftqualität sammeln. Die Möglichkeiten seien aber noch viel weitreichender und heuer konkret noch gar...

  • Wien
  • Tobias Pletschen
Bezirksvorsteher Georg Papai ist für ein Alkoholverbot am Franz-Jonas-Platz, jedoch nicht als alleinige Maßnahme.

Interview
Das kommt 2019 in Floridsdorf

Welche Projekte stehen im neuen Jahr an? Die bz hat mit Bezirkschef Georg Papai gesprochen. Wird es heuer erneut "21 Projekte im 21. Bezirk" geben? GEORG PAPAI: Die Grundintention 2018 war, das Bezirksbudget mit konkreten Projekten für die Bürger erlebbar zu machen. Die Veranstaltung ist auf großen, positiven Wiederhall bei den Floridsdorfern gestoßen. Auch alle 60 Bezirksräte wollten, dass wir die Veranstaltung fortführen. Daher werden wir am 21. Februar wieder im Zuge einer Abendveranstaltung...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Barbara Schuster
Präsentierten ihren Plan "Öffi neu": Bernhard Koch, Bettina Emmerling und Ferdinand Maier, Neos (v.l.n.r.).
2 2

Neos fordern "Öffis neu" für Floridsdorf und Donaustadt

„Öffi-Bau statt täglich Stau“ fordern die Neos Wien für Floridsdorf und Donaustadt. Entsprechende Pläne liegen vor. FLORIDSDORF/DONAUSTADT. In den kommenden zehn Jahren soll die Bevölkerungszahl in Floridsdorf stetig ansteigen – so die Prognosen. Und auch die Donaustadt zählt zu den dichtest besiedelten Bezirken Wiens. Prognosen deuten auch hier auf einen stetigen Bevölkerungszuwachs innerhalb der nächsten zehn Jahre hin. Diese Herausforderung braucht vor allem eine gute Infrastruktur. Die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Primes
Was gibt es Neues im 3. Bezirk?

Bezirksnews
Landstraße bekommt „Mädchenspielplatz“ (VIDEO)

Was gibt es Neues auf der Landstraße? Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SPÖ) berichtet aus dem Schweizergarten. LANSTRASSE. Neue Straßen und ein neuer Spielplatz: Das verspricht der Bezirksvorsteher in den Bezirksnews. So etwa soll in Erdberg die „Rumpelpiste“ in der Wällischgasse und der Fruethgasse einen neuen Belag. Für die Anrainer soll diese neue Straße eine Lärmentlastung bringen. „Mädchenspielplatz“ entsteht Im Schweizergarten kündigt der Bezirksvorsteher eine Neuigkeit an. Dort soll...

  • Wien
  • Landstraße
  • Sophie Alena
U-Bahn-Ausbau verzögert sich. Hier eine Ansicht der Station Rathaus.

U2/U5
U-Bahn-Bau verzögert sich um bis zu ein Jahr

Auch die Sperre der U2 wird verschoben: Die Wiener Linien schreiben zwei Bauauftragspakete neu aus. Die bisher eingebrachten Angebote seien zu teuer gewesen. WIEN. In sechs Jahren, also 2024, hätte die U5 planmäßig zum ersten Mal zwischen Karlsplatz und Frankhplatz unterwegs sein sollen. Nun sieht es so aus, als würde sich dieser Plan um bis zu ein Jahr verzögern. Denn die Aufträge für die neue U5 und der gleichzeitig stattfindende Ausbau der U2, die bis zum Matzleinsdorfer Platz verlängert...

  • Wien
  • Sophie Alena
In der Bäckerei Lendl wird seit 1965 Brot verkauf – Verkäuferin Tatjana kämpft aber um die Kunden.
1 6

Stammersdorf: Der vergessene Teil von Floridsdorf?

In Stammersdorf stimmt die Wohnqualität, aber es fehlt an wichtiger Infrastruktur. Die bz hat einen Lokalaugenschein im Bezirksteil gemacht. FLORIDSDORF. Keine Bank, keine Post und nur wenige Geschäfts – die dörfliche Idylle in Stammersdorf trügt, denn für viele Bewohner sind die vielen Weingärten und die Naturdenkmäler Alte Schanze zum Leben zu wenig. „Das ursprüngliche Dorfverkommt immer mehr, Neu-Stammersdorf wurde errichtet, ohne dass die Infrastruktur ausgebaut wurde“, so...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Prim. Walter Ebm, Annemarie Ebm-Schaljo, Peter Mairinger
2 28

Health Service Center an der Wiener Privatklinik eröffnet

Mitten in Wiens Universitätsviertel entstand Wiens neueste moderne Gesundheitseinrichtung Das Health Service Center an der Wiener Privatklinik – ein weiterer Meilenstein in der Gesundheitsvorsorge, bietet Wiens Spitzauenmedizinern auf vier Geschoßen, mit über 9.000 m²ein nagelneues topmodernes Arbeitsumfeld. Ein Ordinationszentrum im ersten Stock bietet Behandlungsräume, die auf Time Sharing Basis vergeben werden können. Ein Team von Sekretariatskräften kümmert sich in der Zeit von 10 bis 20...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer

Fehlende Ärzteversorgung in Atzgersdorf-Mauer, westlich der Schnellbahnstrecke - Kein Praktischer Arzt im Bezirksgebiet

Im Bereich des Gebietes westlich des Bahnhofes "Atzgersdorf-Mauer" fehlt ein Praktischer Arzt. Der letzte ist vor Jahren in Pension gegangen, und es wurden zwar neue Siedlungen gebaut, aber ohne jeder Infrastruktur. Als Lokal wäre z.B. die alte Meinl-Filiale an der Rudof-Zeller-Gasse "frei", die seit Jahren leer steht. Hier ließe sich sogar eine grosse Gemeinschaftsordination mit Physikalischem Institut, welches in der Region genauso fehlt, einrichten. Parkplätze gibts zwar nur (immerhin aber,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Bea Cze

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.