Innsbrucker Verkehrsbetriebe

Beiträge zum Thema Innsbrucker Verkehrsbetriebe

Die Preisanpassung für die VVT-Jahres-Tickets und Semester-Tickets entfällt heuer einmalig. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe planen leichte Erhöhungen.

VVT & IVB
VVT-Jahres-Tickets und Semester-Tickets bleiben gleich, IVB-Tarife leicht erhöht

INNSBRUCK. Die Preisanpassung für die VVT-Jahres-Tickets und Semester-Tickets entfällt heuer einmalig. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe planen leichte Erhöhungen. PreisanpassungUm die Tiroler Bevölkerung von den finanziellen Auswirkungen der Pandemie ein wenig zu entlasten, entfällt heuer einmalig die Preisanpassung für die VVT-Jahres-Tickets und Semester-Tickets. Davon profitieren rund 120.000 Stammkundinnen und -kunden. Der nicht wertangepasste Preis gilt selbstverständlich auch für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Inklusion bei den IVB: Von den aktuell 342 Beschäftigten haben 14 Personen eine Beeinträchtigung.

Inklusion
IVB wurde ausgezeichnet

INNSBRUCK. Bei der Beschäftigung von Menschen mit Handicap zählen die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) zu den Vorzeigebetrieben in Tirol. Von den aktuell 342 Beschäftigten haben 14 Personen eine Beeinträchtigung. VorbildwirkungDamit wird die gesetzlich vorgeschriebene Quote übererfüllt, „und das bereits seit über 15 Jahren durchgehend“, berichtet IVB-Personalleiterin Birgit Haidacher stolz. Für diese Vorbildwirkung wurde die IVB jetzt vom Sozialministerium zum ersten Mal ausgezeichnet. „Als...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
IVB Straßenbahn mit Maske.
1 2

IVB
Straßenbahn mit Maske

INNSBRUCK. Für Überraschung und Diskussionsstoff in den sozialen Medien sorgen aktuell ungewöhnliche Fotos von IVB-Straßenbahnen. Die Bahn fährt nämlich mit Maske. AufmerksamkeitIVB-Geschäftsführer Martin Baltes dazu: „Corona verlangt uns allen viel ab und die Situation ist nach wie vor ernst. Wir haben einigen unserer Busse und Bahnen eine Maske verpasst. Vielleicht gelingt es damit nicht nur die notwendige Aufmerksamkeit für das Tragen der FFP2-Masken zu erzielen sondern Fahrgästen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich 31.07.2021.

IVB
Beginn der Gleisarbeiten für Tram-Ausbau nach Rum

INNSBRUCK. Am kommenden Montag, den 1. Feber, startet der nächste Abschnitt der Bauarbeiten für die Tramverlängerung nach Rum. Dafür wird im Bereich der Hallerstraße zwischen Serlesstraße und Siemensstraße mit den Gleisverlege- und Leitungsbauarbeiten begonnen. VerkehrsbehinderungenDie Bauarbeiten werden bis voraussichtlich 31.07.2021 andauern. In dieser Zeit steht für den Verkehr auf der Bundesstraße im Bereich zwischen Serlesstraße und Siemensstraße in beiden Fahrtrichtungen nur noch eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Markus Watscher und Anita Ruetz sind der neue Sprecher und die neue Sprecherin des Mobilitätsbeirats.

Mobilitätsbeirat
Anlaufstelle für alltägliche Verkehrssorgen

INNSBRUCK. Um für alltägliche Sorgen wie Öffi-Verspätungen oder Wartezeiten sowie Probleme rund um Rad- und Gehwege eine Anlaufstelle für Betroffene zu haben, hat die Stadt gemeinsam mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) den Mobilitätsbeirat ins Leben gerufen. Bei seiner ersten Sitzung im neuen Jahr hat das Gremium gewählt: Markus Watscher und Anita Ruetz sind der neue Sprecher und die neue Sprecherin des Mobilitätsbeirats. Beide sind aus Innsbruck und seit dem Start im Herbst 2019 im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadt Innsbruck und IVB erinnern an FFP2-Masken-Pflicht

FFP2-Masken
Ob im Rathaus oder IVB-Linien, ab Montag Pflicht

INNSBRUCK. Die österreichische Bundesregierung hat den dritten harten Lockdown bis 8. Februar verlängert. Zudem kommt es zu einer Verschärfung der Regeln: So ist ab Montag, 25. Jänner, das Tragen von FFP2-Masken im Handel und in den öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtend. Die Abstandsregel wird auf zwei Meter ausgedehnt. RathausAuch im Rathaus wird im Rahmen des Parteienverkehrs das Tragen von FFP2-Masken eingeführt. Für BesucherInnen der Ämter und Dienststellen des Stadtmagistrats bedeutet...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Aus Sicherheitsgründen werden in Innsbruck auch Bäume gefällt.

Schneelast
Achtsamkeit bei Spaziergängen in Parkanlagen und Aufenthalt unter Bäumen

INNSBRUCK. Aus Sicherheitsgründen werden in Innsbruck Bäume gefällt, die Volkspartei kritisiert die Schneeräumung die Linie 6 muss bis Montag pausieren. SicherheitDie derzeitigen Schneemassen halten die Tiroler Landeshauptstadt auf Trab. Sobald im Winter reichlich Schnee fällt, kommt auch die Zeit der Warnschilder vor Dachlawinen. Doch nicht nur auf Dächern ist Schnee ein Problem, auch Bäume können der Belastung oft nicht standhalten. Sammelt sich dort der Schnee zentimeterdick, werden Äste...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
IVB-Fahrpläne über Weihnachten und Silvester

IVB
Fahrpläne über Weihnachten und Silvester

INNSBRUCK. An den bevorstehenden Feiertagen verkehren die IVB-Linien im eingeschränkten Betrieb. Am Heiligen Abend gilt bis 18:30 Uhr der Samstagsfahrplan, anschließend fahren die Nightliner im Halbstundentakt. Zwischen 00:30 Uhr und 05:00 Uhr gibt es keinen Nachtverkehr. Von 25. bis 27. Dezember gilt der Sonntagsfahrplan, bis 30. Dezember tritt dann der Ferienfahrplan in Kraft. SilvesterZu Silvester verkehren die Linien der IVB bis ca. 20.00 Uhr im Samstagsfahrplan, anschließend verkehren die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Im Stadtgebiet werden die Nightliner bereits zum Fahrplanwechsel an das neue Nachtkonzept angepasst.

Fahrplanwechsel
Nightliner mit neuem Nachtkonzept

INNSBRUCK. Der Verkehrsverbund Tirol (VVT), die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB), sowie die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) präsentieren einen der größten Fahrplanwechsel der vergangenen Jahre. Am 13.12.2020 treten die Neuerungen für das kommende Jahr in Kraft. In Innsbruck werden die Linien N1, N2 und N3 ab 13. Dezember an Wochenenden die ganze Nacht im 30-Minuten-Takt verkehren. Nightliner-KonzeptAlle städtischen und regionalen Nightliner-Linien, die VVT Nacht-S-Bahnen, sowie die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die "6er" wird zur Waldstrassenbahn.
2

Kampagne
Die 6er wird zur Waldstraßenbahn

INNSBRUCK. Eine neue Kampagne von Stadt, Innsbruck Marketing und den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) hat sich eine erhöhte Auslastung auf der Straßenbahnlinie 6 zum Ziel gesetzt: die „Igler“ wird als Freizeitattraktion im Naherholungsraum Innsbruck verankert. Ein neuer, detailreich illustrierter Fahrplan macht die vielfältigen Freizeit- und Erlebnismöglichkeiten entlang der Strecke sichtbar. Schatzkarte‚Mit der tollen ‚Schatzkarte‘ zeigen wir, dass die Fahrt mit der Waldstrassenbahn für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die IVB fährt im Normalbetrieb.

IVB
Normalbetrieb für Straßenbahnen und Busse

INNSBRUCK. Trotz Lockdown fährt die IVB weiterhin im Normalbetrieb - mit Verstärkerfahrten im Bedarfsfall. Auch die Nightliner verkehren laut Normalfahrplan. Der Wochenendbetrieb auf den Linien N7 und N8 wird jedoch bis auf Weiteres auf den Fahrplan unter der Woche umgestellt, diese fahren also bis ca. 1 Uhr. Sicheres Angebot„Obwohl die Nachfrage derzeit geringer ist, wollen wir mit dem Stadtverkehr in Innsbruck allen, die mobil sein müssen, ein zuverlässiges und sicheres Angebot bieten“,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an allen Haltestellen ist verpflichtend.

IVB
MNS-Masken bereits an allen Haltestellen

INNSBRUCK. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe bauen die Corona-Sicherheitsmaßnahmen weiter aus. Die vordere Bustüre wird wieder gesperrt, an allen Haltestellen ist Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. BustüreDie IVB verschärft angesichts der zuletzt wieder stark angestiegenen Infektionszahlen die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Nahverkehrs: Die vordere Bustür wird wieder für den Ein- und Ausstieg gesperrt. Zusätzlich wird im vorderen Bereich eine Sicherheitszone zum...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Rote Corona-Ampel hat Auswirkungen für Öffi-Nutzer.

Corona Ampel
Auswirkungen für Öffi-Fahrgäste

INNSBRUCK. Der Verkehrsverbund Tirol hat aufgrund der Rot-Schaltung mancher Regionen in Tirol Maßnahmen zum Schutz der Fahrgäste und des Personals beschlossen. VordertüreAb Montag, 19 Oktober, bleibt in den Regionen, die laut der Corona-Ampel auf Rot gesetzt sind, die Vordertüre in den VVT Regiobussen wieder geschlossen. Der Ticketverkauf ist in den Regiobussen jedoch auch weiterhin möglich, dazu werden die Fahrgäste gebeten, hinten einzusteigen und nach vorne durchzugehen. Im Stadtverkehr der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vizebürgermeisterin und Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl freut sich mit IVB-Geschäftsführer Martin Baltes sowie Brigitte Huber (Head of Regional Sales EPAMEDIA Tirol) und Markus Mayrhofer (Media Contract Manager EPAMEDIA Tirol) über insgesamt elf weitere, begrünte Haltestellen in Innsbruck.

IVB
Grüne Dächer

INNSBRUCK. Die IVB-Haltestellen Triumphpforte, Marktplatz, Messe/Zeughaus, Bienerstraße, Hochhaus Schützenstraße und Sillpark freuen sich über grüne Dächer.  OffensiveDie IVB setzen gemeinsam mit Epamedia als Partner für die Errichtung und Vermarktung der Haltestellenhäuschen in Innsbruck die Begrünungsoffensive fort: Nach dem erfolgreichen Testlauf kommen jetzt elf weitere Standorte dazu. Frisch bepflanzt sind die Haltestellen Triumphpforte, Marktplatz, Messe/Zeughaus, Bienerstraße, Hochhaus...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadtteilausschusses Igls fordert Stundentakt bei der Linie 6 und Fahrplanverdichtung der Linie J am Samstag.

IVB
Igler wünschen sich mehr Fahrten

INNSBRUCK. Bei der öffentlichen Sitzung des Stadtteilausschusses Igls im Rathaus wurden zwei verkehrspolitische Initiativen beschlossen. Die Linie 6 soll wieder im Stundentakt verkehren, die Linie J soll am Samstag den Fahrplan verdichten. Beschluss„Die stimmberechtigten Vertreter sprachen sich mehrheitlich aus, dass der Gemeinderat den Bürgermeister beauftragt, in Gesprächen mit der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) eine Verdichtung des Intervalls auf der Bus-Linie 'J' auf 15 Minuten an...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Unterschiedliche Beginnzeiten der Schulen würden den öffentlichen Personennahverkehr entlasten.
2

IVB
Gestaffelter Unterrichtsbeginn für die IVB wichtig

INNSBRUCK. Ein Rekordwert im Jänner, ein dramatischer Einbruch im April und die langsame Erholung in den vergangenen Wochen. Auch der Blick auf die Fahrgastzahlen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) spiegelt die Corona-Zeit wider. IVB-Geschäftsführer Martin Baltes im Stadtblatt Gespräch über Corona, Krise als Chance und Wünsche für den Herbst. EntwicklungIm Jänner verzeichnete die IVB einen wahren Rekord bei den Fahrgästen, ehe das Corona-Virus und der Lockdown zum Einbruch führte. Im April...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die IVB sorgen für Reinigung und Desinfektion, für den Mund-Nasen-Schutz ist jeder Fahrgast selbst verantwortlich.
2

Umfrage
Mund-Nasen-Schutz wird zum Streitthema, IVB startet Auffrischungskampagne

INNSBRUCK. Bei Arztbesuchen, in Apotheken und in den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS). Aber vor allem in Bussen und Straßenbahnen wird der Mund-Nasen-Schutz immer öfter zum Streitthema. Der Anteil an Fahrgästen ohne Schutz steigt, sehr zum Mißfallen der anderen Fahrgäste. LokalaugenscheinEin Beispiel aus dem Alltag der IVB: Bus-Linie R, 20 Fahrtgäste, 2 Fahrgäste, die die Maske falsch tragen und 3 Fahrgäste ohne Maske. Wenig später...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
4

IVB-Bremssand
Handgeführte Blasgeräte sollen nur für die Weichenreinigung verwendet werden

INNSBRUCK. Anfang Feber berichtete das Stadtblatt unter der Überschrift "Aufregung um Quarzsand bei den IVB" über dessen Einsatz und daraus resultierende Fragen. Gemeinderat Gerald Depaoli (Gerechtes Innsbruck) hat die Diskussion ins Rollen gebracht und eine entsprechende Anfrage im Gemeinderat eingebracht. Jetzt liegt die Antwort vor. Der Quarzsandverbrauch hat sich in zwei Jahren auf über 50 Tonnen verdoppelt, die Straßenbahnzüge der IVB verfügen über keine spezielle Saugeinrichtungen. Die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der "T" fährt eine große Runde, aber dafür kommt er nur alle halbe Stunde. Eine Intensivierung der Linie ist nicht vorgesehen.

Warten auf den "T"
Voraussichtlich ab Dezember pünktlicher

Die Linie „T“ hat wohl eine der längsten Routen innerhalb der IVB-Linien – von der Mühlauer Brücke bis ganz nach Völs fährt der Bus täglich. Von manchen Haltestellen fährt er alle 15 Minuten, bei anderen nur jede halbe Stunde. Da fällt es ins Gewicht, wenn er sich verspätet, was zurzeit leider häufig der Fall ist. Die IVB-App gibt in Echtzeit Auskunft über Verspätungen, doch auch diese Angaben stellen oft Näherungswerte da. Baustellen sind schuldGeschäftsführer der Innsbrucker Verkehrsbetriebe...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Morgen, 15.06., ist auf der Strecke des Frauenlaufs mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Symbolbild)

Verkehrsmeldung
IVB-Umleitungen beim Tiroler Frauenlauf

Morgen, 15.06., zwischen 17.15 und 19.00 Uhr ist auf der Strecke des Frauenlaufs mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Strecke führt dabei ab der Olympiaworld über Olympia Brücke und Leopoldstraße in die Maria-Theresienstraße sowie über die Salurnerstraße retour zum großen Eisstadion. Davon betroffen ist auch die Linienführung der IVB. Einige Linien werden vorübergehend umgeleitet. Für alle Teilnehmerinnen ist die Hin- und Rückfahrt mit den IVB-Linien in der Kernzone Innsbruck...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
IVB-Geschäftsführer Martin Baltes, Autorin Sabine Pitscheider, Lukas Morscher vom Stadtarchiv Innsbruck und Verleger Herr Markus Hatzer (re.) präsentieren das neue Buch über die Gründungsgeschichte der IVB.
2

Neues Buch
IVB-Gründung in der Nazi-Zeit

Anlässlich des 75-jährigen Unternehmensjubiläums der IVB (Gründung 1941) wurde die Entstehungsgeschichte jetzt näher in einem neuen Buch beleuchtet. Die Innsbrucker Historikerin und Wissenschafterin Sabine Pitscheider untersucht darin die Umstände der Gründerjahre. Damals waren in der Landeshauptstadt private Verkehrsgesellschaften tätig, die jedoch aufgrund der Weltwirtschaftskrise in den 1930er-Jahren zunehmend wirtschaftliche Probleme hatten. Nach dem „Anschluss“ begann die Stadt, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Seit der Parkraumbewirtschaftung kostet das Parken über all 0,70 € pro halbe Stunde, 7 € pro Tag.
2

Gramartboden
Hohe Parkkosten für AnrainerInnen

Seit Einführung der Parkraumbewirtschaftung hat sich für AnwohnerInnen von abgelegeneren Gegenden einiges verändert. Andrea Krapf wohnt am Gramartboden und arbeitet in der Stadt. Von ihrem Zuhause aus sind es in jede Richtung ungefähr zwei Kilometer zur nächsten Öffi-Haltestelle. „Im Sommer, wenn es schön ist, kann ich die Strecke problemlos mit dem Rad zurücklegen und dann mit dem ‚J‘ in die Stadt fahren. Doch es gibt so viele Situationen, in denen das Rad eben nicht aller Fragen Antwort ist“,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Totaler Serverausfall bei den Innsbrucker Kommunalbetrieben

Totalausfall
IKB-Server nach Hardware-Fehler außer Betrieb

Wie der ORF tirol auf seiner Homepage berichtet, sind die Innsbrucker Kommunalbetriebe derzeit von einem kompletten Serverausfall betroffen, der sich auch auf die IVB auswirkt. Die IKB können weder telefonisch noch per E-Mail erreicht werden. Der Ticketverkauf, die Bus-Echtzeitinformationen und die IVB-App funktionieren derzeit nicht oder nur eingeschränkt. Als Auslöser wird ein Hardwareproblem genannt, der einen Fehler im IT-Umfeld verursachte. Der Fehler konnte bis heute – Freitagabend –...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Die Feuerwehren aus Mutters und aus Telfes im Stubaital waren an der Übung beteiligt.
18

Großübung
Stubaitalbahn: Für den Ernstfall gerüstet

Vor kurzem führten die Innsbrucker Verkehrsbetriebe gemeinsam mit Blaulichtorganisationen eine Notfallübung auf der Strecke der Stubaitalbahn durch. Einsatzort war die Muttererbrücke, auf der ein Ernstfall realistisch dargestellt wurde. Einmal im Jahr steht eine solche Notfallübung auf dem Programm. Dabei wird ein Unfall simuliert, um für den Ernstfall üben zu können. Das diesjährige Szenario: Mehrere Personen verirren sich auf die Gleise, die Gruppe wird von der Stubaitalbahn erfasst und eine...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.