Insekten

Beiträge zum Thema Insekten

Das Pfauenauge fühlt sich auf den Wiesnen in Wien wie zu Hause.
2 3

Wien gibt der Natur Raum
Mehr Grün für die Artenvielfalt

Im Garten, auf Wiesen oder anderen Grünflächen – es gilt der Natur Raum zu geben. Und in Wien wird dieser Gedanke auch umgesetzt. WIEN. Ein englischer Rasen mag zwar gepflegt erscheinen, bietet aber weder Nahrung für Falter und Bienen, noch Raum für Igel oder bodenbrütende Vögel. Mähroboter, die alles kurz und klein halten, sind der Artenvielfalt im Garten nicht zuträglich und können Igel und Co. schwer verletzen. Wer im Garten die Artenvielfalt fördern möchte, sollte auf heimische Gehölze,...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Reife Äpfel sind für Wespen unwiderstehlich. Sie brauchen jetzt besonders viel Futter für die Larven.
2

Wespen und Hornissen: Richtig vor Stich schützen

Wespen und Hornissen sind weniger gefährlich, als ihr Ruf. Unangenehm ist ein Stich trotzdem. ÖSTERREICH. "Das Wespenjahr scheint heuer leicht überdurchschnittlich zu sein", so Karl Crailsheim vom Institut für Biologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. "Im Spätsommer erreicht die Wespenpopulation ihren Höhepunkt und die Larven benötigen besonders viel Nahrung, wobei speziell das Eiweiß wichtig ist." Deshalb sind Wespen auch bei Grillfesten oder in Gastgärten unerwünschte Besucher. Fleisch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Mutige Kinder können in den Osterferien die Insekten im Haus des Meeres angreifen.
2

Osterferien im Haus des Meeres
Ganz nah dran bei den Insekten

Das Haus des Meeres bietet zu Ostern ein besonderes Programm an. MARIAHILF. Fauchschaben, Tausendfüßer, Gespenstschrecken und viele weitere "Krabbler" können Mutige auf die Hand legen. Damit will das Haus des Meeres den Kindern die Scheu vor solchen Tieren nehmen. Zusätzlich gibt es eine Rätselrallye und die Chance auf tolle Preise. Und wer das Junghaibaby "Jacek" noch nicht gesehen hat, kann das im neu eröffneten Aquarium nachholen. Bis 19. April kann man täglich um 11 Uhr im Viktor-Otte-Saal...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sophie Brandl
Die Rudolfsheimerin Susanne Benedetter hat auf dem Dach einer Garage eine Oase geschaffen.
1 4

Alle können mitmachen: Rudolfsheim-Fünfhaus vergibt 1. Klimaschutzpreis

Klimaschutzbeitrag im Garten: Susanne Benedetter und geht mit ihrem kleinen Paradies ins Rennen. Bewerbungen können noch bis 19. Oktober eingereicht werden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Der 15. Bezirk sucht nach Rudolfsheimer Vorbildern und vergibt zum ersten Mal einen Klimaschutzpreis. Die ersten Einreichungen sind bereits eingetrudelt. Eine davon stammt von Susanne Benedetter. Sie hat aus dem Dach einer Garage in der Herklotzgasse ein kleines Paradies geschaffen. Efeu und hunderte Mäuse waren dort...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anja Gaugl
Thithorea Harmonia, Schmetterlinghaus Wien
27 34 73

Das Schmetterlinghaus und Palmenhaus in Wien!

Abtauchen in eine andere Welt und für einige Stunden, einfach nur glücklich sein. Besuche eine exotische und faszinierende Insel, im Herzen von Wien. Beobachte fantastische Schmetterlinge, die durch eines der schönsten Jugendstilgebäude der Welt flattern. Lass dir einen bunten und wunderschönen Schmetterling, einfach auf deinen Finger fliegen und schau` diesem Exoten danach tief in die Augen. Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit, auf der Terrasse vom Palmenhaus eine Wiener Melange zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie O.
2

Das große Krabbeln unter der Lupe

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Wenn der Nagekäfer zweimal klopft" Alles, was rund um sein marodes Landhaus kreucht und fleucht, hat der britische Biologe Dave Goulson genau unter die Lupe genommen, vermittelt Entdeckerfreuden und erklärt sehr unterhaltsam, wie die Lebensformen miteinander verbunden sind. Jedes Tierchen erfüllt im Ökosystem seine Aufgabe, auch die lästige Stubenfliege. Die Botschaft des Autors: Natur hegen und pflegen, nicht zerstören. Hanser, 320 Seite, 22,60 € Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Was täten wir ohne unser Ungeziefer?

So lästig und abstoßend manche Insekten auf Menschen wirken mögen, sie haben einen Nutzen – diese Tatsache gilt nicht nur für Bienen. Viel Wissenswertes wird verständlich aufbereitet, ein Bildteil liefert tolle Fotos. Die kleinen Erdenbewohner verblüffen oft, wenn man genau hinschaut, sie studiert. Fazit: Ein Plädoyer, wie Insekten den Menschen helfen können, wie schützenswert sie sind, wie bedroht! Kosmos Verlag, 260 Seiten, 20,60 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

BUCH TIPP: Insekten-Welt im Taschenformat

Die wichtigsten Insekten und Spinnen Europas (ohne Schmetterlinge, eigener Band) lassen sich mit dem sehr attraktiv illustrierten (1.600 Fotos und Zeichnungen!) und kompakten Buch rasch bestimmen. Der handliche Naturbegleiter zeigt Auffälligkeiten, Lebensraum, typische Larven und optische Unterscheidungskriterien. Über 700 Arten sind übersichtlich gruppiert, einfach praktisch. Verlag Dorling Kindersley, 224 Seiten, 10,30 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Georg Larcher
3

Schmetterling

Wo: Schmetterlingshaus, Burggarten, Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Hannes Brandstätter

Traumhotel für kleine Nützlinge

(red). Dieses Insektenhotel ist fast schon eine Luxusunterkunft für Florfliegen, Wildbienen oder Marienkäfer – alles Tiere, die im Garten nützlich sind. Sie ernähren sich zum Teil von Blattläusen und anderen Schädlingen und schützen so verschiedenste Pflanzen. Bienen sorgen außerdem für eine ausreichende Bestäubung, sodass beispielsweise Obstbäume einen besseren Ertrag aufweisen. Um diese Nützlinge in den eigenen Garten zu locken, reichen oft schon Baumstämme oder Lehmstücke mit vielen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Caroline Mempör
1 53

donauinsel und ihre bewohner (insekten)

die artenvielfalt an insekten, schmetterlingen, vögel und und auch größeren tieren auf der wiener donauinsel beeindruckt mich sehr. ich danke den zuständigen damen und herren und der ma45 für die geniale umsetzung der hochwasserregulierung und somit erschaffung dieses juwels in einer großstadt!

  • Wien
  • Brigittenau
  • beate schoba
Die Holzbalken unterm Dach sollte man refelmäßig kontrollieren. Käfer und Würmer können großen Schaden anrichten.

Dachstuhl auf Insekten und Pilzbefall kontrollieren

(red). Er hat im wahrsten Sinn eine tragende Aufgabe: der Dachstuhl. Damit er aber wie geplant Jahrzehnte oder länger hält, muss man ihn schützen. Das Holz ist ständig Insekten und Pilzsporen ausgesetzt, Schäden sind gerade in den ersten Jahren schwer zu erkennen. Gegen Schimmel ist die Trockenheit der Balken wichtig. Außerdem sollte man regelmäßig auf den Dachboden gehen, um das Holz des Dachstuhls auf Bohrlöcher verschiedener Holzkäfer zu überprüfen.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Caroline Mempör

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.