Insolvenz

Beiträge zum Thema Insolvenz

Täuschend wenig: 27 Insolvenzen im Bezirk Gänserndorf im ersten Halbjahr 2020.

Corona-Krise
Insolvenz-Statistik liefert nur ein Trugbild

BEZIRK GÄNSERNDORF. Hurra, die Coronakrise hat Gänserndorfs Wirtschaft verschont. Auf den ersten Blick wirkt die Insolvenzstatistik des Kreditschutzverbands (KSV) erfreulich. Aber der Schein trügt. Zehn eröffnete Unternehmensinsolvenzen wurden im Bezirk im ersten Halbjahr 2020 gemeldet, dagegen waren es 17 im Jahr 2019. Jeweils 17 - meist mangels Kostendeckung - nicht eröffnete Insolvenzen in beiden Jahren kommen noch dazu. Dieser Trend ist im ganzen Bundesland ähnlich. Nach Angaben des KSV...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Peter Comhair, der Ögreissler, liefert Frisches aus dem Marchfeld.
 2

Marchfelder Bioprodukte
Wirecard-Insolvenz: harte Zeiten für den Ögreissler

GROSS-ENZERSDORF (up). Die Marchfelder von ihren eigenen großartigen Produkten zu überzeugen ist schwer, noch schwerer wird es, wenn widrige Umstände von außen jeglichen Unternehmergeist ausbremsen. Peter Comhair ist der Belgier im Marchfeld, besser bekannt als Ögreissler. Mit seinem Online-Lieferservice ist er vom Marchfeld bis Wien unterwegs - eigentlich mehr in Wien als in seiner Wahlheimat, denn: "Der Großteil unserer Kundschaft ist aus der Bundeshauptstadt", sagt Comhair. Während der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Nach 25 Jahren musste der Matura-Reiseveranstalter seine Insolvenz anmelden.
  Video   2

Keine Staatshilfe
Maturareise Veranstalter "Splashline" meldet Insolvenz an

NIEDERÖSTERREICH (pa). Aus Verantwortung gegenüber Maturanten und deren Eltern wurde Summer Splash vor zwei Wochen abgesagt. Kunden bekommen Anzahlungen bar aufs Konto zurück. CEO Didi Tunkel: „Risiko für Summer Splash war einfach zu hoch – Staatshilfen sind erwartungsgemäß ausgeblieben – jetzt müssen wir die Konsequenzen tragen“. Österreichs renommierter Event-Reise-Veranstalter Splashline hat die Maturareise Summer Splash vor zwei Wochen aus Verantwortung gegenüber den Maturanten und ihren...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
 1

Insolvenz
Niederabsdorf: Schweinberger Kfz musste Konkurs anmelden

NIEDERABSDORF. Creditreform als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband informiert Sie über folgende Insolvenzeröffnung: Otmar Schweinberger- Kfz und Landmaschinen e.U. in Niederabsdorf in Konkurs: Über das Vermögen wurde am Dienstag am Landesgericht Korneuburg ein Konkursverfahren eröffnet. Das Niederabsdorfer Unternehmen bietet neben Mehrmarkenservice und Reparatur aller Automarken auch Verkauf und die Reparatur von Landmaschinen. Über die Insolvenzursachen und das Vermögen liegen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Insolvenzen
Konkurse im Bezirk Gänserndorf

BEZIRK. Der KSV gibt die Insolvenstatistik bis zum dritten Quartal 2018bekannt: eröffnete Unternehmensinsolvenzen: 26 Fälle, nicht eröffnete Insolvenzverfahren (mangels Kostendeckung): 26 Fälle, eröffnete Privatkonkurse: 96 Fälle. Vergleichsdaten I.-III. Quartal 2017: · eröffnete Unternehmensinsolvenzen: 31 Fälle · nicht eröffnete Insolvenzverfahren (mangels Kostendeckung): 18 Fälle · eröffnete Privatkonkurse: 44 Fälle

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Insolvenzen im Bezirk Gänserndorf

Der KSV meldet die Unternehmens- und Privatinsolvenzen im Bezirk Gänserndorf für das I. Quartal 2017: · eröffnete Unternehmensinsolvenzen: 13 Fälle · nicht eröffnete Insolvenzverfahren (mangels Kostendeckung): 4 Fälle · eröffnete Privatkonkurse: 14 Fälle Vergleichsdaten I. Quartal 2016: · eröffnete Unternehmensinsolvenzen: 9 Fälle · nicht eröffnete Insolvenzverfahren (mangels Kostendeckung): 8 Fälle · eröffnete...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Insolvenz in Deutsch-Wagram

Die M. Kadlec GmbH, Deutsch-Wagram hat beim Landesgericht Korneuburg Insolvenz angemeldet. 15 Dienstnehmer und 54 Gläubiger sind betroffen. Die Passiva betragen 590.000 Euro, die Aktiva 150.000 Euro.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Insolvenz in Deutsch-Wagram

Die Deutsch-Wagramer Firma Fazilic Mirsad, Güterbeförderung im Straßenverkehr, meldete Insolvenz an, 16 Dienstnehmer sind betroffen.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Für die Strasshofer-Filialen liegen noch keine Angebote beim Masseverwalter auf.

Zielpunkt: 3 Filialen vor Übernahme

BEZIRK. Mitten in die Ungewissheit der Zielpunkt-Mitarbeiter ist eines bereits durchgesickert: die Filialen in Gänserndorf, Hohenau und Obersiebenbrunn werden weitergeführt – zumindest noch im Jänner. Für die Angestellten der Geschäfte in Deutsch-Wagram, Groß-Enzersdorf, Orth und die beiden in Strasshof heißt es weiterzittern. Bis dato liegen keine Angebote für die Lokale beim Masseverwalter vor. "Die Mitarbeiter haben bereits ihren Austritt erklärt, das bedeutet, dass sie jederzeit einen...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Insolvenzen im Bezirk Gänserndorf

Im Bezirk Gänserndorf wurden 2015 22 Unternehmensinsolvenzen und 77 Privatkonkurse eröffnet, 19 Insolvenzverfahren wurden mangels Kostendeckung nicht eröffnet. Das meldet der Kreditschutzverband. Im Vorjahr wurden 37 Insolvenzen und 96 Privatkonkurse gemeldet.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
  2

Ausverkauft beim Zielpunkt

Für 2500 Menschen in Österreich wird die Wartezeit zum frohen Fest gar nicht fröhlich. Anstatt eines Weihnachtsgeschenks gab es für die Zielpunkt-Angestellten die Insolvenzankündigung. Im Bezirk Gänserndorf wackeln in den acht Filialen rund 100 Arbeitsplätze: zwei in Strasshof, in Deutsch-Wagram, Gänserndorf, Orth, Groß-Enzersdorf, Hohenau und Obersiebenbrunn. Unternehmenssprecherin der Pfeiffer-Handelsgruppe, zu der auch die Zielpunktkette gehört, Martina Macho, ist allerdings überzeugt,...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
Pächter Rudolf Kuhnert muss das Hotel Am Sachsengang laut Stiftungsvorstand bis Ende November räumen.

Sachsengangs Weg aus der Pleite

GROSS-ENZERSDORF. Turbulenzen im Vier-Sterne-Hotel Sachsengang: Die Betreiberin Svetlana Morgunova musste ein Sanierungsverfahren anmelden, der Betrieb ist insolvent. Laut KSV betragen die Schulden 420.000 Euro, elf Mitarbeiter und 39 Gläubiger sind betroffen. Die Betreiberin bietet den Gläubigern eine Sanierungsplanquote von 20 Prozent. Der Insolvenzantrag wird gerade geprüft. "Der Betrieb geht unverändert weiter, alle gebuchten Veranstaltungen finden statt", versichert der Gatte von...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

DAS HYPO-ALPE-ADRIA-DESASTER

Zu diesem Thema ist schon VIELES geschrieben worden, wie zuletzt z. B. dass man das Bundesland Kärnten unter Sachwalterschaft stellen sollte. Ein wahres Problem ist, dass viele über Mikro- bzw. Makroökonomie sprich über betriebswirtschaftliche bzw. volkswirtschaftliche Zusammenhänge schreiben, wobei man den Eindruck bekommt, dass sie von dieser Materie Null Ahnung haben oder ganz einfach parteipolitisch motiviert statt sachlich korrekt über diese komplizierte Materie berichten. Es ist...

  • Gänserndorf
  • Robert Cvrkal

Endgültiges Aus für Groß-Enzersdorfs Autokino

GROSS-ENZERSDORF. Jedes Jahr im April startete für das Autokino in Groß-Enzersdorf die Saison. Damit ist es jetzt vorbei. Die Betreibergesellschaft, die Lampesberger Ges. m. b. H. meldete Konkurs an. Nach dem Tod des Firmenchefs Franz Lampesberger im Oktober 2014 war eine Fortführung des Betriebs nicht mehr möglich. Es konnte auch kein Käufer gefunden werden, somit meldete die Witwe, Sonja Lampesberger, Konkurs an. Laut dem Alpenländkischen Kreditorenverband (AKV) betagen die Passiva 450.000...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Zistersdorf: Stetzl meldet Insolvenz an

ZISTERSDORF. Laut Creditreform musste der Anhänger- und Landmaschinenproduzent Stetzl mit Firmensitz Zistersdorf Insolvenz anmelden. Den Aktiva von rund 1,9 Millionen Euro stehen Passiva von 3,6 Millionen Euro gegenüber. Betroffen sind 130 Gläubiger und 41 Dienstnehmer. Nach Angaben von Creditreform soll der Betrieb fortgeführt werden. Grund für die drohende Pleite soll ein massiver Umsatzeinbruch, verursacht durch die Russlandsanktionen, sein.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Alpine-Pleite: 100 Mitarbeiter in Angst

Die Insolvenz des Bauriesen gefährdet auch Arbeitsplätze in Mistelbach. MISTELBACH. "Die Insolvenz kam jetzt bestimmt nicht wegen der Mistelbacher Filiale." Walter Haberle von der Alpine Mistelbach ist verzweifelt. Seit Donnerstag Null Uhr übernahm der Masseverwalter die Geschäfte in der Filiale. Die rund hundert Mitarbeiter sehen einer ungewissen Zukunft entgegen. Die Insolvenz kam überraschend. Noch zu Beginn der vergangengen Woche sah es so aus, als ob das Unternehmen gerettet werden...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.