Integration

Beiträge zum Thema Integration

FP-Klubobmann Herwig Mahr.
4 2

Nach Schächtung vor Mehrparteienhaus
FP-Klubobmannn Herwig Mahr: "Das ist völlig inakzeptabel"

Nachdem ein 48-Jähriger vor einem Mehrparteienhaus Schafe schächtete, fordert FP-Klubobmann Herwig Mahr die volle Härte des Gesetzes. LINZ-LAND.  Als "völlig inakzeptabel" bezeichnet heute FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr den aktuellen Vorfall einer illegalen Schächtung in Linz-Land. "Hier muss durchgegriffen werden, und zwar mit der vollen Härte des Gesetzes", stellt Mahr unmissverständlich fest. Vier Tiere getötet Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekanntgab, soll gestern ein 48-jähriger...

  • Linz-Land
  • Julia Mittermayr
Die Wohnsiedlung 121 Haid war für viele ein Zufluchtsort – für Ansfelden die Basis zur Stadtentwicklung.
2

Ansfelden im Wandel der Zeit
Aus einem Lager ging eine Stadt hervor

Ansfeldens Aufstieg zur Stadt ist untrennbar mit Zuwanderung und Flucht verbunden. ANSFELDEN (wom). „Rund 80 verschiedene Nationen leben heute in Ansfelden. Integration spielte eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der Stadt und ist auch heute wieder ein bestimmendes Thema im Alltag“, weiß Josef Friedhuber aus Ansfelden. Der Biologe und Geowissenschafter hat sich intensiv mit seiner Heimatstadt auseinandergesetzt. Gemeinsam mit Zeitzeugen hat Friedhuber die Geschichte der Stadtgemeinde...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
rrem
9

kick mit Sommerfest mit einer echten Olympiasiegerin

Wenn am Sonntag das Finale der Fußball-WM steigt, werden garantiert alle kick mit Mädchen versuchen, live vor dem Fernseher mit dabei zu sein. Die ganze Woche über aber waren die Teilnehmerinnen des kick mit Projekts in Lustenau noch selbst aktiv – mit einer prominenten Mitspielerin wie Laureus Sport for Good Botschafterin und Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits. Das kick mit Projekt gibt es seit 2015. Im letzten Jahr wurde der Standort Lustenau mit dem Partner FC Lustenau 1907...

  • Linz-Land
  • Sabine Blattner
Landeshauptmann Thomas Stelzer

Stelzer begrüßt Moschee-Schließungen

In Oberösterreich sind zwei islamische Gotteshäuser von den Schließungsplänen der Bundesregierung betroffen. „Natürlich ist die Religions- und Glaubensfreiheit ein hohes Gut, das wir schützen müssen. Aber in den letzten Jahren wurde offenbar zulange weggeschaut und man hat den politischen Islam gewähren lassen“, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer im Bezug auf die geplanten Moschee-Schließungen. „Wir brauchen keine Orte, an denen für Gegengesellschaften gepredigt wird. Alles was...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
v. l.: Landesrat Rudi Anschober, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner mit dem neuen OÖ. Integrationsleitbild.

Neues Integrationsleitbild für OÖ

Mit einem neuen Integrationsleitbild für Oberösterreich geht die Oö. Landesregierung auf eine veränderte Gesamtsituation und die entsprechenden Erwartungen der Bevölkerung ein. Das bisher geltende Leitbild stammte aus dem Jahr 2009. OÖ. Unter dem Titel „Integration verbindlich gestalten – Zusammenhalt stärken“ gibt das neue OÖ. Integrationsleitbild Ziele und die Aufgaben einer künftigen Integrationspolitik vor. Wesentliche Grundlagen für ein gelungenes Zusammenleben seien danach unter anderem...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Brücken~bauer~innen in Traun gesucht und gefunden

TRAUN (red). Brücken~bauer~innen informieren und vermitteln. Sie engagieren sich für ein gutes Zusammenleben in Traun, kennen die Stadt und wissen was hier los ist. Sie bauen Brücken zwischen Stadt und Bürgern und fördern die Kommunikation, ermutigen zur Teilhabe und stärken Information und Partizipation. Auf Initiative des Integrations- und Jugendservices der Stadt Traun haben sich 20 Personen verschiedenster Nationalitäten gefunden, die ab sofort "Brücken bauen". Integration wichtigiges Thema...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
13 Organisationen unterzeichneten den Appell. Vorne von links: Werner Schöny (pro mente), Landesrat Rudi Anschober, Gunther Trübswasser (SOS Menschenrechte), Herbert Gimpl (PH OÖ). Hinten von links: Christian Schörkhuber (Volkshilfe), Johann Stroblmair (Diakoniewerk), Johann Bacher (JKU) und Bert Brandstetter (Katholische Aktion).

Linzer Appell gegen "Kahlschlag bei Integration"

Mehr als 19.000 Asylwerbende haben in den vergangenen zwei Jahren in Oberösterreich an einem Deutschkurs teilgenommen. "Gibt es nicht bald eine Entscheidung, wird es dieses Angebot in dieser Form ab April nicht mehr geben", sagt Integrations-Landesrat Rudi Anschober. Denn der Bund, der bisher 60 Prozent der Deutschkurse finanziert hat, hat diese Finanzierung mit Jahresanfang 2018 eingestellt. Die letzten Kurse laufen in den nächsten Wochen aus. "Bisher hat es keine Entscheidung über eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
Eine Herausforderung für das Land OÖ ist, genügend Wohnungen für Asylberechtigte zu finden. Im Bild Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne) und Roman Knapp (r.), stellvertretender Referatsleiter für Grundversorgung.

Tausende Wohnungen für Asylberechtigte benötigt

In den kommenden Monaten werden jene 12.000 Personen, die sich in der Grundversorgung des Landes OÖ befinden, ihren Asylbescheid bekommen. Fällt er positiv aus – so ist das derzeit bei knapp der Hälfte der Asylwerber –, gehen diese als Asylberechtigte auf Wohnungssuche. Sie fallen nämlich dann nach einer Übergangsfrist aus der Grundversorgung. Für die Gemeinden ist das eine große Herausforderung, da Wohnraum für tausende Menschen geschaffen werden muss. OÖ. Einer der Streitpunkte ist dabei die...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Elmar Podgorschek ist 59 Jahre alt und kommt aus Ried im Innkreis.
6

Podgorschek: "Ich traue dem Erdogan einiges zu"

Die Sozialdemokratie werde von Islamisten unterwandert. Österreich sei ein Brückenkopf für den islamistischen Terror in Europa. Efgani Dönmez würde sich als parteifreier Integrations-Staatssekretär auszeichnen. Gezielte Irreführung der Gesellschaft sei eine ganz normale Methode der Kriegsführung. Galileo Galilei und die katholische Kirche: ein historisches Beispiel für Fake News. Elmar Podgorschek ist seit 2015 für die FPÖ in der Landesregierung und für seine deutlichen Worte bekannt. Der...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Renate Müller von der Integrationsstelle OÖ und Landesrat Rudi Anschober präsentieren das "Jahr der Vielfalt" unter dem Motto "Vielfalt macht stark".
1

Startschuss zum "Jahr der Vielfalt"

Mit Hunderten Veranstaltungen rechnet Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne). Einer der Höhepunkte wird die Auftaktveranstaltung mit dem Open Air Konzert "VIELFALT.in.CONCERT" am 14. Juni in Linz am Dach des Ars Electronica Center. OÖ. "Rund 45 Prozent der hier lebenden Menschen beziehungsweise ihre Vorfahren sind seit der Monarchie nach Oberösterreich zugewandert", erklärt Anschober. "Oberösterreich ist vielfältig und bunt in vielen Bereichen und das ist gut so." Diese Vielfalt soll nun...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler

Alle zusammen für eine gute Ernte

ANSFELDEN (red). Gemeinsam anbauen, pflegen, ernten und genießen. Gartenarbeit gemeinsam erledigt macht Spaß und gibt Kraft und Energie. Der Gemeinschaftsgarten in Nettingsdorf wächst weiter und weiter. Eine Fülle an Chillies, Zucchinis, Erdäpfel, Tomaten in allen Farben und Größen und alles gemischt mit einer bunten Blumenpracht im Gemeinschaftsgarten. Neu und belebend war heuer auch die tatkräftige Unterstützung der Asylsuchenden aus der Traunuferstraße. Im Gemeinschaftsgarten Nettingsdorf...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Junge Asylwerber im Deutschkurs.
3

Anschober: "Sind in einer Schlüsselphase der Integration"

Integrationslandesrat Rudi Anschober und Christoph Jungwirth, Geschäftsführer der Bildungsinstitutionen bfi und VHS Oberösterreich wollen Asylwerber und Asylberechtigte rascher ausbilden und schneller ins Arbeitsleben bringen. "Wir sind derzeit in einer Schlüsselphase der Integration", sagt der zuständige Landesrat Rudi Anschober. Nachdem Flüchtlingswelle und Unterbringung bewältigt sind, gehe es darum, Asylwerber und Asylberechtigte rascher auszubilden und ins Arbeitsleben zu bringen, so...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Bischof Manfred Scheuer: Dass ich in Oberösterreich halbwegs zuhause bin, das ist nicht meine eigene Schufterei, meine Leistung. Sondern es ist auch das Wohlwollen der Menschen, die da sind – und das ich auch nicht immer verdiene.
3

Bischof Scheuer: "Aufrappeln, z'sammruckn, zuahean"

Manfred Scheuer ist seit knapp einem Jahr Bischof der Diözese Linz. Im BezirksRundschau-Interview erzählt er, welche Botschaft er für 2017 vermitteln will, wie die nach dem Wahlkampf gespaltene Gesellschaft wieder zusammenwachsen kann und ob es in Oberösterreich Pfarrzusammenlegungen geben wird. Wie geht es Ihnen in Linz nach knapp einem Jahr? Ich habe noch nicht Weihnachten in Linz gefeiert, auch nicht Silvester und auch nicht den Jahresbeginn. Insofern bin ich noch immer in der ersten Phase....

  • Linz
  • Thomas Winkler, Mag.
Maximilian Zirkowitsch zu Gast im Bezirk.

„How to be Österreich“ im Ansfeldner Stadtamt

ANSFELDEN (red). Alle sprechen von Integration und von Werten. Nur: Wie geht Österreich? Am 28. November ab 19 Uhr liest Maximilian Zirkowitsch im Stadtamt Ansfelden (Hauptplatz in Haid) aus seinem neuen Werk „How to be Österreich“. „Werteguide für Integrationswillige“ Mit diesem satirischen „Werteguide für Integrationswillige“ widmet er sich der österreichischen Mentalität und wühlt humorvoll in gängigen Klischees des typisch Österreichischen – und das im stimmungsvollen Advent-Ambiente auf...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Das Interesse an den Workshops ist groß. Anfragen kommen aus dem gesamten Zentralraum und darüber hinaus.
1

Begegnungsräume für Integration schaffen

Verein Kama mit Sitz in Linz versucht, zwischen Asylsuchenden und Einheimischen Brücken zu bauen. BEZIRK (red). Mit angebotenen Kursen und Workshops versucht der 2014 gegründete ehrenamtliche Verein Brücken zwischen Asylsuchenden und Österreichern aufzubauen. Im Gegenteil zu anderen Organisationen steht bei Kama der Asylsuchende als Kursleiter im Vordergrund. "Je nach Fähigkeiten haben bei uns Migranten die Möglichkeit, als Leiter eines Workshops zu fungieren. Interessierte können an diesen...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
"Es darf nicht in die Richtung gehen, dass wir eine Parallelgesellschaft haben", sagt Anschober über manche Kulturvereine.
1 4

"Kein Zufall, dass Frauen nicht Deutsch können"

OÖ (tk, pfa). Landesrat Rudi Anschober (Grüne) bekam nach der Regierungsbildung im vergangenen Herbst das heikle Migrations-Ressort aufgebrummt. Ein Sommer-Gespräch über Integration und die Bundespräsidentenwahl. BezirksRundschau: Wenn wir auf die Bundespräsidentenwahl im Herbst schauen: Hilft nicht jede Erdogan-Demo der FPÖ? Rudi Anschober: Ich glaube, dass die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher wissen, worauf es bei einem Bundespräsidenten ankommt. Ein Bundespräsident soll Österreich...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler

Petition: Mehr legale Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylwerber/innen

Derzeit dürfen AsylwerberInnen ausschließlich in Einrichtungen und Verwaltungsstellen von Bund, Land oder Gemeinden gemeinnützig tätig werden. Die möglichen Tätigkeitsfelder sind aber auch hier sehr eingeschränkt und in manchen Gemeinden ist es gar nicht möglich, AsylwerberInnen in diesem Bereich Beschäftigung zu bieten. Die AsylwerberInnen erklären immer wieder, dass sie gerne arbeiten würden, und, dass sie unter ihrer Untätigkeit leiden. Die oft jahrelange Dauer des Asylverfahrens wirkt sich...

  • Linz-Land
  • Michael Langerhorst
Mustafa Selimspahić

SPÖ Linz-Land ernannte Mustafa Selimspahić zum Sprecher für Integrationsangelegenheiten

ENNS. Der Ennser Gemeinderat Mustafa Selimspahić wurde in einer Bezirkspartei-Ausschusssitzung zum Integrationssprecher der SPÖ Linz-Land ernannt. Selimspahić ist Obmann des Vereins der Muttersprachenlehrer in Österreich. Der gebürtige Bosnier ist Lehrer an einer Ennser Volksschule und hat sich für sein Engagement im Bereich der interkulturellen Zusammenarbeit bereits einen Namen gemacht. „Die Herausforderungen in der Integration sind groß, deshalb bin ich froh, dass wir nun in der SPÖ...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Stadtrat für Integrationsangelegenheiten der Stadt Traun Hans Böhm.

Traun gründet Integrations-Plattform

Zahlreiche Maßnahmen für ein gelingendes Zusammenleben erarbeitet. TRAUN (red). Eine Reihe von Zielen hat sich die am 30. März gegründete Trauner Integrations-Plattform gesetzt. „Im Zuge dieses Arbeitsmeetings wurde ein Vielzahl an Maßnahmen erarbeitet, die für ein gelingendes Zusammenleben in Traun von großer Bedeutung sind“, erklärt dazu Integrationsstadtrat Hans Böhm. Direkte Beziehungen fördern Die Vorschläge sollen nunmehr einer Umsetzungsplanung und Reihung unterzogen werden. Laut Böhm...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl übergibt das Amt als Wirtschaftsbund-Obmann in Oberösterreich an die ehemalige Landesrätin Doris Hummer.
1 3

Leitl: "Was tun wir, wenn sich 20, 50, 100 Millionen Afrikaner in Bewegung setzen?"

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl: "Müssen uns auf langfristige Migrationsströme einstellen." Die beste Integration geschehe durch die Arbeit in Betrieben. Flüchtlinge sollten Kollektivvertragslöhne erhalten, die Betriebe für ihre Integrationsarbeit die den Flüchtlingen zugedachte Mindestsicherung. "Ich leide unter dem Zaun am Brenner", ließ Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl bei seinem Abschiedsgespräch als oberösterreichischer Wirtschaftsbund-Obmann wissen. Er übergibt...

  • Linz
  • Thomas Winkler, Mag.
Sich miteinander auszutauschen und so ein Stückchen näher zusammenzurücken stand im Vordergrund.

„Zaumruckn“ brachte die Trauner näher zusammen

TRAUN (nikl). Ein nettes Gespräch in ungezwungener Atmosphäre: Mehr als 130 Gäste durften die Organisatoren von „Zaumruckn zua Traun“ vergangenen Samstag bei ihrem Frühlingsbegegnungsfest am Kirchenplatz in St. Martin begrüßen. Neben vielen Gesprächen kam auch die Kulinarik nicht zu kurz: Köstlichkeiten aus der ganzen Welt und eine musikalische Einlage rundeten das Programm an diesem Nachmittag ab. “Natürlich bleibt das nicht der einzige Termin, um 'Zaumruckn' zu können“, betonen die...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Im persönlichen Gespräch konnte so manches Vorurteil entkräftet werden.
5

Für ein gutes Miteinander

TRAUN (red). Mit ihrer Rosenverteilaktion "Gstatten Muslim" in Traun ging der Verein Alif auf die Menschen zu und versuchte im persönlichen Gespräch Vorurteile abzubauen. "Wir sind seit Jahren bemüht Soziales zu fördern und zu unterstützen, deshalb machten wir auch beim oberösterreichweiten Projekt „Gestatten Muslim“ mit", erklärt Ali Karadeniz vom Verein Alif Traun. "Viele Menschen haben gerade aufgrund des fehlenden persönlichen Kontakts zu Muslimen eine oft kritische, wenn nicht sogar...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Die Steuergruppe von "Zusammenleben in Ansfelden".

Gutes Zusammenleben in der Stadt gemeinsam mit den Menschen gestalten: nun ein Anliegen aller Fraktionen in Ansfelden

ANSFELDEN (red). 2010 hat die Stadtpolitik den Prozess „Zusammenleben in Ansfelden“ ins Leben gerufen. Von Anfang an waren die Ansfeldner Gemeinderatsfraktionen SPÖ, ÖVP und die GRÜNEN mit dabei. „Ich freu mich, dass nun auch die FPÖ Ansfelden in den Prozess eingestiegen ist und sich für ein respektvolles,  die Vielfalt schätzendes und neue Bürger Willkommen-heißendes Zusammenleben engagieren will“, betont Bürgermeister Manfred Baumberger. Vom Wohnumfeldprojekt über Sprachförderung bis zu...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Stadtrat für Integrationsangelegenheiten Johann Böhm.

Trauner Intergrationsstadtrat Böhm will eigene Plattform einrichten

TRAUN (red). Deutschkenntnisse und ein respektvolles Miteinander, danach will der ehemalige Trauner Kulturstadtrat und nunmehrige Integrationsstadtrat, Johann Böhm, seine Tätigkeit ausrichten. „Integration ist das vorherrschende Thema und die größte Herausforderung der Gegenwart und wird auch, ob gewollt oder nicht, auf unsere Gesellschaft verstärkt Einfluss nehmen“, erklärt Böhm dazu seine Grundhaltung. Nach zweimaliger Ausschusstagung, in der man sich mit wesentlichen Themen in konstruktiver...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.