Gerade heimische Betriebe sind in der kritischen Zeit der Corona-Pandemie zu ihren Mitarbeitern gestanden und schaffen jetzt neue Arbeitsplätze.

Auf dieser Seite finden Sie alles rund um die Top-Arbeitgeber im Bezirk und Informationen zu den Unternehmen der Region.

Ja zu meinem Betrieb

Beiträge zum Thema Ja zu meinem Betrieb

Markus Gusenbauer (CEO Steyr-Werner), Werner Mallinger (Leitung Einkauf und Produkt Management Steyr-Werner), Wolfgang Eisner (Dienstführender Ortsstelle Traun Österreichisches Rotes Kreuz), Daniel Happacher (Einsatzleiter Abnahme-/ Impfstraßen Österreichisches Rotes Kreuz) (v. l. n. r.).

Update – Übergabe
Steyr-Werner Technischer Handel GmbH spendet 1.000 Face Shields an das Rote Kreuz

Gesichtsvisiere im Wert von 5.000 Euro wurden von Steyr-Werner an das Österreichische Rote Kreuz übergeben, um die Mitarbeiter bei den derzeitig durchgeführten Test- und Impfaktionen bestmöglich zu schützen. PASCHING. „Es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig helfen die Pandemie so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen. Daher freut es uns, das Rote Kreuz mit dieser Spende unterstützen zu können“, sagt Markus Gusenbauer. Bestmöglich vor einer Ansteckung gescbütztDie Schutzvisiere werden...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
3

Ja zu meinem Betrieb
"Es ist immer jemand da und etwas zu tun"

Geht es nach einer aktuellen Befragung unter Oberösterreichs Landwirten, sehen 93 Prozent der Befragten ihre Kinder als Hofnachfolger vor. Vier Prozent nennen Neffen und Nichten. Zwei Prozent übergeben ihre Höfe an Personen außerhalb der Familie. Das restliche Prozent sucht eine andere Lösung. Eine, die den Hof ihres Onkels übernommen hat, ist die 30-jährige Eva Lederhilger aus Kremsmünster.  KREMSMÜNSTER. Seit 2019 betreibt sie einen Vierkanthof mitsamt Maschinenhalle, sechs Fremdenzimmern und...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Ernährung, Bewegung und seelische Gesundheit stehen im Gesundheitsförderprogramm "Geh mit!" an erster Stelle (Foto vor Corona).
4

Klinikum Schärding
"Wir arbeiten für den höchsten Wert – den Wert des Lebens"

Klinikum Schärding setzt für Mitarbeiter auf Lebensphasenorientierung und drei Gesundheitssäulen. SCHÄRDING. Einer der größten Arbeitgeber im Bezirk ist das Klinikum Schärding. 554 Mitarbeiter waren 2020 hier in Voll- und Teilzeit angestellt. Davon ist fast die Hälfte Pflegepersonal. Hinzu kommen 72 Ärzte sowie eine Vielzahl an verschiedenen Verwaltungsangestellten für die Bereiche Technik, Küche, Einkauf, Rechnungswesen oder medizinischer Schreibdienst. „Das Besondere am Arbeitgeber Klinikum...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Schon bei Lehrlingen ist eines der entscheidenden Kriterien für einen Ausbildungsplatz die Nähe zum Wohnort.

Ja zu meinem Betrieb
Arbeitsplatz in der Nähe

Jobs nahe dem Wohnort werden immer wichtiger. Der Bezirk Vöcklabruck ist hier gut aufgestellt. BEZIRK. Arbeitnehmer in der Region profitieren vom gutem Mix an Branchen und Unternehmen jeder Größe quer durch den Bezirk. Neben Leitbetrieben wie Lenzing, Stiwa in Attnang-Puchheim und Gampern, Spitz in Attnang-Puchheim und Ebewe Pharma in Unterach gibt es eine Vielzahl an Klein- und Mittelbetrieben. Mit Ende März waren bei der Wirtschaftskammer Vöcklabruck 8.784 Unternehmen als aktiv registriert....

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Mit einer frechen Kampagne wirbt KWG um Lehrlinge.

Ja zu meinem Betrieb
Mehrere "Zuckerl" für Lehrlinge

KWG wirbt mit frecher Kampagne und 1.000 Euro im ersten Lehrjahr. SCHWANENSTADT. KWG ist ein regionaler Arbeitgeber und einer der führenden Energieversorger, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Mit der Kampagne #lehrebeiKWG sucht das Unternehmen Lehrlinge in den Bereichen Elektrotechnik, Metalltechnik und Büro. Den Jugendlichen winkt unter anderem eine überdurchschnittlichen Bezahlung von 1.000 Euro im ersten Lehrjahr. „Bei uns hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, durch Engagement und Einsatz...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Vorstandsvorsitzender Direktor Martin Sutter setzt auf ein gutes Betriebsklima.

Martin Sutter im Gespräch
Sparkasse Neuhofen: "Mitarbeiter sind Erfolgsfaktor"

In der Sparkasse Neuhofen setzt man auf ein gutes Betriebsklima. Vorstandsvorsitzender Martin Sutter erklärt, wie wichtig die Verwurzelung mit der Region für ein Unternehmen ist. Was zeichnet einen Top-Arbeitgeber in der Region aus? Sutter: Die Sparkasse Neuhofen ist ein in der Region sehr gut etabliertes Unternehmen. Dabei genießt vor allem das persönliche Miteinander einen sehr hohen Stellenwert. Wir investieren viel in interne Kommunikation und gemeinsame Aktivitäten für ein positives...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
EVG stellte in letzten zwölf Monaten 170 neue Mitarbeiter ein. Auch in der Pandemie ist der Hightech-Konzern weiter gewachsen.
4

Arbeitgeber
Schärdings "Große" sind weiter auf Personalsuche

Die großen Arbeitgeber des Bezirks schaffen auch während der Corona-Krise neue Stellen. ST. FLORIAN, RIEDAU. Durch Kurzarbeit konnte Werkzeughersteller Leitz während der ersten Pandemiephase von April bis September alle 480 Beschäftigte halten. Im Juli starten bei dem Betrieb 13 neue Lehrlinge. Zudem würde das Unternehmen aktuell gerne mehr Metallfacharbeiter einstellen. ""Doch die Suche nach solchen gestaltet sich sehr schwierig, weil es keine frei verfügbaren Bewerber für solche Stellen auf...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Fachliches kann man dazulernen. Ob die eigene Persönlichkeit zum Team passt, kann da oft viel entscheidender sein.
2

„Es geht nicht um eine lange Liste an Benefits“
Was bei der Mitarbeitersuche wirklich zählt

Viele Unternehmen suchen heute händeringend nach Mitarbeitern. Statistisch gesehen gibt es in vielen Branchen mehr Jobs als passende Bewerber. HR-Experte Markus Mülleder verrät, was in Bewerbungsverfahren heute wirklich zählt. OÖ. „Der Kampf um die Talente ist härter geworden“, bestätigt auch Human Resources (HR)- und Recruiting-Experte Markus Mülleder, geschäftsführender Gesellschafter im Personalberatungs- und Vermittlungsunternehmen Hill International. „Es geht dabei nicht um eine Auflistung...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Anzeige
Komm an Bord der Fischer Sports Familie.
2

Fischer Sports ist noch auf der Suche nach Lehrlingen

RIED. Aufgrund der Corona-Pandemie berichten viele Unternehmen von wenigen Bewerbungen und sind besorgt, ihre verfügbaren Lehrstellen nicht besetzen zu können. Auch wir von Fischer Sports sind für August 2021 in den Bereichen Skibautechnik und Prozesstechnik noch auf Lehrlingssuche. Also: Wenn du jemanden kennst, der wen kennt, der weiß, dass jemand eine Lehrstelle sucht… freuen wir uns, wenn du es in deinem Familien- und Bekanntenkreis weitersagst und auch gerne die Postings auf unseren...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Malermeister Johannes Hofbauer aus Rainbach.

Malermeister Hofbauer
Trotz Corona-Krise neuer Shop in Andorf

Malermeister Hofbauer eröffnete am 14. Mai neuen Standort in Andorf – und wagt damit Schritt in Einzelhandel. RAINBACH, ANDORF. Aber warum überhaupt in Zeiten wie diesen einen neuen Shop? Dazu Firmeninhaber Johannes Hofbauer: "Wir haben als Malerbetrieb schon lange nach einem zweiten Standort in Andorf gesucht. Unser neues Lokal ist nun die ideale Lösung, um unsere außergewöhnlichen Wandgestaltungen perfekt zu präsentieren und natürlich alles rund ums Wohnen anzubieten – ein Schauraum und...

  • Schärding
  • David Ebner
Kasberger-Geschäftsführer Michael Geier (li.) heißt Karl Freihaut als neuen Geschäftsleiter von Kasberger St. Florian willkommen.

Karl Freihaut von Kasberger
"Turbulent trifft meinen Einstieg ganz gut"

Karl Freihaut ist neuer Geschäftsleiter von Kasberger St. Florian. Dort hat er schon die Lehre absolviert. ST. FLORIAN. Nach 14 Jahren in der Zentrale des Baustoffhändlers in Passau kehrte Freihaut vor fünf Monaten als Geschäftsleiter zurück nach St. Florian am Inn. Wussten Sie schon immer, dass Sie in die Baubranche wollen? Es wäre übertrieben zu behaupten, dass ich als 15-jähriger Bursch schon eine bestimmte Branche angepeilt habe. Allerdings haben mich schon in jungen Jahren Projekte,...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Anzeige
Franziska Oberndorfer und ihr Lehrlingskollege ...
3

AGS Engineering
Lehrlinge schätzen das Team

Elias Hellwagner und Franziska Oberndorfer machen ihre Lehre bei AGS Engineering in Aurolzmünster. AUROLZMÜNSTER. "Ich hab mich schon immer für Maschinen interessiert, also war für mich die Entscheidung, eine Lehre als Mechatroniker zu machen, naheliegend. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich: es ist von E-Planung, mechanischem Zusammenbau einzelner Komponenten, verdrahten bis Programmieren alles dabei. Und man hat auch nach der Lehre viele Möglichkeiten, um sich weiterzubilden", ist Elias...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Anzeige
Die Raiffeisenbank Region Schärding bietet 177 attraktive und sichere Arbeitsplätze mit Karrierechancen. Zudem sind weitere Stellen ausgeschrieben.
2

Region Schärding
Raiffeisen – mehr als eine Bank

Raiffeisenbank Region Schärding bietet sichere Arbeitsplätze in der Region mit Potential zur Weiterentwicklung. Die Raiffeisenbank Region Schärding bietet 177 attraktive und sichere Arbeitsplätze und ist somit ein wesentlicher Arbeitgeber im Bezirk Schärding.  "Wir sind mehr als eine Bank – wir sind Weiterentwickler, Zukunftsträger und Mitgestalter. Wir sehen Veränderungen als Chance und arbeiten in einem zukunftsorientierten und dynamischen Umfeld, wo der Mensch im Mittelpunkt steht und das...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
Anzeige
Mit der Schultüten-Überraschung sorgte der "Willi-Club", der extra für Mitarbeiterkinder gegründet wurde, für Begeisterung.
3

St. Florian am Inn
Weyland tut was für Mitarbeiter

Der Name Weyland ist in der Region jedem ein Begriff, auch als Arbeitgeber, der etwas für die Belegschaft tut. Weyland ist in Schärding jedem ein Begriff. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Familienunternehmen in der sechsten Generation etabliert ist und sich einen Namen gemacht hat. Als einer der Top-Ausbildungsbetriebe im Bezirk Schärding hat Weyland schon mehrere Generationen von Lehrlingen hervorgebracht. Einst gegründet als kleines Kramer-Geschäft von August Weyland in Schärding, ist...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
Anzeige
Heger Edelstahl beschäftigt sich mit Wärmerückgewinnungsanlagen.
4

Heger Edelstahl
40 Prozent weniger Ressourcen dank Wärmerückgewinnungsanlagen

Wärmerückgewinnung von Heger Edelstahl hilft Ressourcen schonen, Energie sparen und Kosten senken. Die Einsparung von zigtausend Tonnen CO2 sowie die verbesserte Nutzung von Biomasseheizkesseln sind das Resultat der Wärmerückgewinnungsanlagen von HEGER EDELSTAHL. Der Edelstahl-Verarbeiter aus Schardenberg beschäftigt sich seit längerem mit Wärmerückgewinnungsanlagen für Biomassekessel sowie für industrielle Prozessabgase – mit Erfolg. Zahlreiche Referenzen bestätigen die technische...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
Most Wanted: Handwerker! Hier fehlen in Oberösterreich 53 Prozent.

Fachkräfte-Radar
Krise wirkt sich nicht auf Fachkräftemangel aus

Die Ergebnisse einer österreichweiten Befragung vom Herbst des Vorjahres mit mehr als 4.400 Betrieben im Auftrag der Wirtschaftskammer (WKO) zeigen, dass große Teile der österreichischen Wirtschaft trotz „Corona-Krise“ stark vom Fachkräftemangel betroffen sind. OÖ. Im Vergleich zum April des Vorjahres hat sich dieser Wert – bei geringfügig veränderter Fragestellung – trotz „Corona-Krise“ lediglich um circa sieben Prozent verringert. Besonders intensiv wird der Mangel an Fachkräften am Bau, in...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Einige namhafte Unternehmen praktizieren dieses Beschäftigungsmodell seit Jahren.

Assista
Integrative Beschäftigung für Chancengleichheit

Unternehmen, die freiwillig soziale und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, stehen heute bei Kunden und Stakeholdern hoch im Kurs. Eine Möglichkeit sich als Betrieb zu engagieren, ist die Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigung in Form der integrativen Beschäftigung. OÖ. Oft werde die in Oberösterreich einzigartige, integrative Beschäftigung nach dem oö. Chancengleichheitsgesetz mit einem Dienstverhältnis nach dem österreichischen Behindertengesetz verwechselt – klärt Markus...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Alex Stempfer, Magdalena Grabenberger und Philipp Steininger (von links) freuen sich, die neuen ID3 am Wochenende gratis benützen zu dürfen. Im Bild mit HR-Leiterin Elisabeth Kriechbaumer (Mitte).

Sonnenenergie
Neue Photovoltaik-Anlage und E-Autos bei Wintersteiger

Die Wintersteiger AG in Ried investierte in eine 300 Kilowatt Peak Photovoltaik-Anlage und zwei E-Autos. RIED. Die Wintersteiger AG setzt auf den eigenen Ökostrom und hat im Frühling in eine Photovoltaik-Anlage investiert: Sieben Firmendächer wurden mit 2.300 Quadratmeter Photovoltaik-Modulen mit insgesamt 300 Kilowatt Peak (kWp) Leistung bestückt. Zum Vergleich: Ein Einfamilienhaus braucht etwa fünf kWp – Wintersteiger könnte umgerechnet 60 Einfamilienhäuser mit umweltfreundlichem Strom...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Anzeige
Fox in Neuhofen ist Ihr Bodenleger in der Region.
1 2

Fox
30 Jahre Firmentreue

Norbert Offenhuber hat sein Geschäft von der Pike auf gelernt und ist bis heute mit Leidenschaft dabei. NEUHOFEN. Pünktlichkeit, Zielstrebigkeit und Flexibilität zählen zu den Stärken von Norbert Offenhuber. Bereits in den Kinderschuhen liebte er es, in der Bäckerei seiner Eltern das frische Gebäck zu verkaufen. Nachdem er die Pflichtschule abgeschlossen hatte, begann er bei tilo als CNC Fräser zu arbeiten. Monotonie kam jedoch für Norbert nicht in Frage und somit wechselte er 1994 zu Fox nach...

  • Ried
  • Lisa Nagl
Karl Breuer hat den Hof seiner Eltern übernommen.

Hofübernahme
Entscheidung fürs Leben

Hofübernahme 2021: Zahlt sich Landwirt werden heute noch aus? Wir haben nachgefragt. STEYR, STEYR-LAND. Auch wenn mancher Hofübergeber über schlechte Produktpreise und die zunehmende Bürokratie klagt, schauen viele Hofübernehmer sehr positiv in die Zukunft. Betriebe werden weiterentwickelt, teilweise intensiviert und dann und wann werden stillgelegte oder verpachtete Betriebe wieder reaktiviert. „Viele Hofübernehmer verlassen gewohnte Bewirtschaftungsweisen und probieren neue Dinge aus. Wir in...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Hermann und Thomas Neuburger
2

Ja zu meinem Betrieb
„Wenn man möchte, bekommt man bei uns lebenslänglich“

Bei den Unternehmen Hermann und Neuburger werden die Werte Achtsamkeit, Freundschaftlichkeit und Herausragendes Schaffen gelebt – diese sind auch im Umgang mit den Menschen zu spüren. ULRICHSBERG. Hermann Neuburger und sein Sohn Thomas sehen ihre Mitarbeiter nicht als Mitarbeiter, sondern als Menschen. Wichtig ist ihnen ein wertschätzender und freundschaftlicher Umgang. Jeder kennt sich persönlich, die Geschäftsführer sind für jede Angelegenheit zu sprechen und gut greifbar. Von einer...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Eurospar Krieg spendete 1.700 Euro für Familie Schenk.
6

Eurospar Krieg
Familiäres und positives Arbeitsklima stärkt den Zusammenhalt

Bei Eurospar Krieg werden den Mitarbeitern einige Annehmlichkeiten geboten. Geschäftsleitung Manuela Krieg hebt zudem das familiäre und positive Arbeitsklima hervor. ULRICHSBERG. Weiterbildungsmöglichkeiten, Aufstiegschancen oder beispielsweise ein Einkaufsbonus werden den Mitarbeitern in Ulrichsberg geboten. Zudem gibt es immer wieder kleine Geschenke zwischendurch, um die Mitarbeiter zu motivieren. Besonders schätzen die Angestellten die flexiblen Arbeitszeiten. "So können auch kurzfristige...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
 Biohort bietet Lehrlingen eine Top-Ausbildung in einem hochmodernen, internationalen Umfeld.
2

Ja zu meinem Betrieb
Biohort-Mitarbeiter genießen viele Vorteile im Betrieb

Mit mehr als 450 Mitarbeitern zählt die Biohort GmbH zu den größten Arbeitgebern des Bezirks. Vorteile, wie ein staufreier Arbeitsweg, täglich frisch gekochtes Mittagessen oder familienfreundliche Arbeitszeiten machen das Familienunternehmen zu einem attraktiven Arbeitgeber.   NEUFELDEN, NIEDERWALDKIRCHEN. Die Biohort GmbH bietet den Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz ohne lange Arbeitswege sowie attraktive Karrieremöglichkeiten. "Arbeiten bei Biohort bedeutet nämlich nicht bloß,...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Hörmanseder in Tumeltsham: Gestartet als Ein-Mann-Betrieb, 30 Jahre später ein Stahlbauunternehmen mit knapp 40 Mitarbeitern.
2

Jubiläum
Hörmanseder Stahlbau feiert 30 Jahre Firmengeschichte

Im Laufe der letzten 30 Jahre hat sich Hörmanseder Stahlbau von einer kleinen Schlosserei zu einem österreichweit und in den angrenzenden Nachbarländern agierenden Unternehmen entwickelt. TUMELTSHAM. Gestartet als Ein-Mann-Betrieb, 30 Jahre später ein Stahlbauunternehmen mit knapp 40 Mitarbeitern: Durch zahlreiche Investitionen und strukturiertes Wachstum wurden in den letzten fünf Jahren 15 neue Arbeitsplätze geschaffen. Sogar während der Coronakrise im letzten Jahr konnten neue Mitarbeiter...

  • Ried
  • Lisa Nagl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.