Alles zum Thema Jehovas Zeugen

Beiträge zum Thema Jehovas Zeugen

Leute
Clemens Thin, Sekretär der Versammlung Pöchlarn, hat auch diesmal den Jahresbericht zusammengestellt (Foto: JZ)

Pöchlarn: Jahresbericht der Zeugen Jehovas

Einmal jährlich (das Dienstjahr beginnt traditionsgemäß mit dem 1. September und en-det mit dem 31. August) präsentieren Jehovas Zeugen vor Ort ihren ehrenamtlichen Einsatz im Bezirk. Dazu Franz Michael Zagler, Beauftragter für Nachrichten: „Die 95 Bibellehrer setzten 15.458 Stunden um ihre Mitmenschen zu besuchen. Dabei ließen sie bei interessierten Personen 17.088 Bücher, Broschüren und Zeitschriften gratis zurück und führten 2.019 Videos auf ihren Tablets vor. 733 Personen nutzten das...

  • 03.10.18
  •  1
Lokales
Der 13-jährige Gideon Egger aus dem Bezirk Kitzbühel lies sich anlässlich des Kongresses in Innsbruck taufen.
4 Bilder

10.000 Besucher am Kongress der Zeugen Jehovas

Am vergangenen Wochenende wurden an drei Kongresstagen unter dem Motto „Sei mutig!“ insgesamt 10.000 begeisterte Besucher darin bestärkt, mutig nach der Bibel zu leben. Der erste Tag begann mit einer Definition von Mut und wie Beispiele aus der Bibel auch heute helfen können, mutig zu sein. Es ging um Muträuber und Mutmacher sowie um das Vorbild Jesu Christi. Die Kongressbesucher wurden ermuntert täglich in der Bibel zu lesen. Die Hoffnung der Bibel wurde als besondere Kraftquelle für...

  • 12.08.18
  •  1
Lokales
Rosa Hairer aus Mieming lies sich anlässlich des Kongresses in Innsbruck taufen.
3 Bilder

10.000 Besucher am Kongress der Zeugen Jehovas

Am vergangenen Wochenende wurden an drei Kongresstagen unter dem Motto „Sei mutig!“ insgesamt 10.000 begeisterte Besucher darin bestärkt, mutig nach der Bibel zu leben. Der erste Tag begann mit einer Definition von Mut und wie Beispiele aus der Bibel auch heute helfen können, mutig zu sein. Es ging um Muträuber und Mutmacher sowie um das Vorbild Jesu Christi. Die Kongressbesucher wurden ermuntert täglich in der Bibel zu lesen. Die Hoffnung der Bibel wurde als besondere Kraftquelle für...

  • 12.08.18
Lokales
Lea Authier aus dem Bezirk Schwaz lies sich anlässlich des Kongresses in Innsbruck taufen.
3 Bilder

10.000 Besucher am Kongress der Zeugen Jehovas

Am vergangenen Wochenende wurden an drei Kongresstagen unter dem Motto „Sei mutig!“ insgesamt 10.000 begeisterte Besucher darin bestärkt, mutig nach der Bibel zu leben. Der erste Tag begann mit einer Definition von Mut und wie Beispiele aus der Bibel auch heute helfen können, mutig zu sein. Es ging um Muträuber und Mutmacher sowie um das Vorbild Jesu Christi. Die Kongressbesucher wurden ermuntert täglich in der Bibel zu lesen. Die Hoffnung der Bibel wurde als besondere Kraftquelle für...

  • 12.08.18
Lokales
Der 13-jährige Gideon Egger aus dem Bezirk Kitzbühel lies sich anlässlich des Kongresses in Innsbruck taufen.
3 Bilder

10.000 Besucher am Kongress der Zeugen Jehovas

Am vergangenen Wochenende wurden an drei Kongresstagen unter dem Motto „Sei mutig!“ insgesamt 10.000 begeisterte Besucher darin bestärkt, mutig nach der Bibel zu leben. Der erste Tag begann mit einer Definition von Mut und wie Beispiele aus der Bibel auch heute helfen können, mutig zu sein. Es ging um Muträuber und Mutmacher sowie um das Vorbild Jesu Christi. Die Kongressbesucher wurden ermuntert täglich in der Bibel zu lesen. Die Hoffnung der Bibel wurde als besondere Kraftquelle für...

  • 12.08.18
Lokales
Der 14-jährige Felix Hetzenauer aus dem Bezirk Kufstein lies sich anlässlich des Kongresses in Innsbruck taufen.
3 Bilder

10.000 Besucher am Kongress der Zeugen Jehovas

Am vergangenen Wochenende wurden an drei Kongresstagen unter dem Motto „Sei mutig!“ insgesamt 10.000 begeisterte Besucher darin bestärkt, mutig nach der Bibel zu leben. Der erste Tag begann mit einer Definition von Mut und wie Beispiele aus der Bibel auch heute helfen können, mutig zu sein. Es ging um Muträuber und Mutmacher sowie um das Vorbild Jesu Christi. Die Kongressbesucher wurden ermuntert täglich in der Bibel zu lesen. Die Hoffnung der Bibel wurde als besondere Kraftquelle für...

  • 12.08.18
Lokales
Jehovas Zeugen laden zum Kongress in der Olympiaworld
4 Bilder

Landesweite Einladungsaktion

Jehovas Zeugen sind dieser Tage wieder unterwegs um zu ihrem Kongress, der vom 10.-12.08.2018 in der Olympiaworld Innsbruck stattfindet, einzuladen. Das Kongressmotto lautet: „Sei mutig!“ Heimo Heuwieser, Sprecher des Kongresses, erklärt: „In schwierigen Lebenssituationen benötigt jeder Mut - ob in der Schule, am Arbeitsplatz oder bei Schicksalsschlägen. Auf dem 3-tägigen Kongress wird gezeigt, wie die Bibel helfen kann in solchen Lebenslagen mutig zu sein.“ Für das dreitätige...

  • 18.07.18
Lokales
Kongressmotto: „Gib nicht auf, das zu tun, was vortrefflich ist!“ (Foto: JZ)

Durch Bibelstudium zum besseren Menschen

Bibel-Tagung von Jehovas Zeugen im Sportzentrum Telfs Das Bibelzitat „Gib nicht auf, das zu tun, was vortrefflich ist!“ ist das Motto der Tagung von Jehovas Zeugen am Sonntag, den 8. April 2018. Dabei wird durch 12 Programmpunkte in Form von Ansprachen, Interviews und nachgespielten Alltagsszenen untersucht, was es bedeutet, ein guter Mensch zu sein und wie man in modernen Zeiten an moralischen Grundwerten festhalten kann. Für einen Zeugen Jehovas ist nicht nur die Nächstenliebe...

  • 24.03.18
Lokales
Kongressmotto: „Gib nicht auf, das zu tun, was vortrefflich ist!“ (Foto: JZ)

Durch Bibelstudium zum besseren Menschen

Bibel-Tagung von Jehovas Zeugen im SZentrum Schwaz Das Bibelzitat „Gib nicht auf, das zu tun, was vortrefflich ist!“ ist das Motto der Tagung von Jehovas Zeugen am Sonntag, den 15. April 2018, bei der sich rund 800 Gläubige aus den Bezirken Schwaz und Innsbruck versammeln werden. Dabei wird durch 12 Programmpunkte in Form von Ansprachen, Interviews und nachgespielten Alltagsszenen untersucht, was es bedeutet, ein guter Mensch zu sein und wie man in modernen Zeiten an moralischen Grundwerten...

  • 21.03.18
  •  1
Lokales
Gedenkfeier (Foto: JZ)

Gedenktag für alle

Am Samstag den 31. März 2018 jährt sich ein bedeutendes Datum: der Todestag Jesu. Jehovas Zeugen laden jeden dazu ein, sich gemeinsam daran zu erinnern. Jesus selbst forderte seine Nachfolger gemäß dem Lukasevangelium im Rahmen des berühmten Abendmahls auf: „Feiert dieses Mahl immer wieder, und denkt daran, was ich für euch getan habe“ (Lukas 22,19, Hoffnung für alle). Jehovas Zeugen laden jedes Jahr dazu ein, das Abendmahl mit ihnen gemeinsam zu feiern. Es findet genau an dem Datum statt, an...

  • 16.03.18
  •  1
Gedanken
Brot und Wein sind jeher die typischen Symbole des Abendmahles.

Wichtiger Gedenktag für Christen weltweit

REUTTE. Ein bedeutendes Datum für Jehovas Zeugen, auch im Bezirk Reutte, ist Samstag, der 31. März, der als Todestag Jesu gefeiert wird. Jehovas Zeugen laden jeden dazu ein, sich gemeinsam daran zu erinnern und das Abendmahl mit ihnen zu feiern. Die Feier in deutscher Sprache am Sportplatz 5 in Reutte beginnt um 19:30 Uhr und in Kroatisch und Serbisch um 21 Uhr. In Vorbereitung auf dieses Datum laden Jehovas Zeugen am 25. März am Sportplatz 5 in Reutte zum Vortrag mit dem Thema "Jesus...

  • 14.03.18
Lokales
Einladung zum Sondervortrag mit dem Thema „Jesus Christus – wer er wirklich ist“

Jesus Christus – Kind, Verstorbener oder Erlöser?

Jesus Christus ist wohl eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Geschichte. Viele feiern ihn als Kind in der Krippe, andere zelebrieren seine Auferstehung. Doch wer ist Jesus wirklich? Warum kam er auf die Erde? Wo und in welchem Zustand befindet er sich jetzt? Alle diese Fragen werden in der Heiligen Schrift, der Bibel, beantwortet. So steht im Johannesevangelium Kapitel 3 Vers 16: „Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einziggezeugten Sohn gab, damit jeder, der...

  • 12.03.18
Lokales
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Weltende – Panikmache oder realistisches Szenario?

Der Gastvortrag in Matrei am Brenner am 3. März soll klären, was damit gemeint ist, wenn die Bibel vom Ende der Welt spricht. Das Weltende oder die Apokalypse spielt in vielen Weltreligionen eine zentrale Rolle. Die Bibel spricht mehrfach von einem einschneidenden Ende und von Überlebenden dieser „Endzeit“. Was ist das Weltende, von dem die Bibel spricht? Handelt es sich um eine globale nukleare Auseinandersetzung, durch die alles menschliche Leben ausgelöscht werden könnte? Oder um ein...

  • 25.02.18
Gedanken
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 18. Februar, um 13.00 Uhr auch in Wörgl Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von Menschen,...

  • 31.01.18
Lokales
Die Zahl der Zeugen Jehovas 2017 wuchs auf 8,4 Millionen Bibellehrer weltweit.

Ein Jahr in voller Aktion

Jehovas Zeugen engagierten sich 2017 für internationale Bauprojekte, Religionsfreiheit, Katastrophenschutz und vor allem für ihr Bibelkursprogramm. Das Jahr 2017 war für Jehovas Zeugen sehr ereignisreich. Im Frühjahr öffneten sie die Tore ihrer neuen Weltzentrale in Warwick, New York (USA) der breiten Öffentlichkeit. Dieser hochmoderne und ökologisch nachhaltige Neubau, der vor allem durch ehrenamtliche Helfer errichtet wurde, beeindruckte nicht nur internationale Besucher, sondern auch...

  • 25.01.18
Leute
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 11. Februar, um 18.00 Uhr auch in Jenbach Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von...

  • 18.01.18
Lokales
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 21. Jänner, um 9.30 Uhr ein letztes Mal in Innsbruck Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung...

  • 10.01.18
Lokales
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 14. Jänner, um 9.30 Uhr auch in Innsbruck Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von...

  • 03.01.18
Lokales
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 6. Jänner, um 18.30 Uhr auch in Hall Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von Menschen, die...

  • 03.01.18
Lokales
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 17. Dezember, um 9.30 Uhr auch in Innsbruck Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von...

  • 26.11.17
  •  1
Leute
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 10. Dezember, um 18 Uhr auch in Innsbruck Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von...

  • 23.11.17
Leute
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 2. Dezember, um 18.30 Uhr nochmals in Schwaz Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von...

  • 16.10.17
Leute
Alfred Bohnert mit seiner Frau Gabriella (Foto: JZ)

Gastvortrag: „Welche Zukunft hat die Religion?“

Der Hass auf Religionen nimmt immer mehr zu. Da besonders religiöse Differenzen oft der Grund für Kriege und Massaker sind, wünschen sich viele Menschen eine Welt ganz ohne Religionen. Ist das die Lösung für eine friedliche Welt? Der Herausforderung, diese und damit verbundene Fragen zu klären, hat sich Alfred Bohnert gestellt. Er wird auf seiner Vortragsreise am 26. November, um 18 Uhr auch in Schwaz Halt machen In unserem Land sind Religionen für viele nur eine Erfindung von Menschen,...

  • 16.10.17
Lokales
Kongressmotto: „Gib nicht auf, das Gesetz des Christus zu erfüllen!“ (Foto: JZ)

Auf der Suche nach Jesu Erbe: Was ist ein Christ?

Bibeltagung von Jehovas Zeugen im Sportzentrum Telfs „Gib nicht auf, das Gesetz des Christus zu erfüllen!“ so lautet das Motto der Tagung von Jehovas Zeugen am Sonntag, den 19. November 2017 im Sportzentrum Telfs. Durch Ansprachen, Interviews und nachgespielte Alltagsszenen werden biblische Antworten auf die Frage, was einen echten Christen auszeichnet und welche Herausforderungen das Leben als Christ heute mit sich bringt, gegeben. Ein aktuelles Thema? In einer Ellbogengesellschaft, in...

  • 16.10.17
  •  4