Jobchancen

Beiträge zum Thema Jobchancen

Kommentar
Berufliche Chancen auch in der Region

Eine gute Ausbildung ist wesentlich für die berufliche Zukunft und entsprechende Chancen am Arbeitsmarkt. Eine solche gibt es auch im Bezirk Oberwart. Vom Pflegeberuf bis hin zum IT-Techniker in verschiedenen Bereichen reicht die Palette an Ausbildungsschienen für Jugendliche, die damit in Zukunftsbranchen aktiv werden können. Egal ob mit Lehrberuf oder schulischer Laufbahn, es stehen viele Türen offen – auch oder gerade in der Region. Die Vernetzung von Bildung und Wirtschaft ist eine...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Teilnehmer Dominik bei der Herstellung von Produktionsmappen bei der Firma Hausmasters.
4

Chance B
Bessere Jobchancen durch Projekt „YoMo – Young Mobility“

Projekt „YoMo – Young Mobility“: Mehr Selbstständigkeit und bessere Jobchancen durch Praktika im Bezirk Weiz. „YoMo (Young Mobility)“ ist ein EU-gefördertes Mobilitätsprojekt, bei dem arbeitslose junge Erwachsene aus Chemnitz nach Spanien, Schweden oder Österreich gehen, um dort für zwei Monate Praktika zu machen. Ziel des Projekts ist es, nicht nur berufliche Erfahrung zu sammeln, sondern auch mehr Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein zu erlangen. Bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Setzen auf Weiterbildung für Einstieg am Arbeitsmarkt: Waltraud Weschitz (Unternehmen-Service) und Marion Friedl (AMS Oberwart, Stv.Leiterin)

AMS Oberwart
566 Jugendliche aktuell auf Job- oder Lehrstellensuche

Das AMS Oberwart setzt auf Bildungsmaßnahmen im Jugendbereich. OBERWART. "Erkennbar ist, dass sich die Wirtschaft langsam erholt. Die Betriebe melden uns neue Arbeitsstellen und dadurch haben im August 350 Personen einen neuen Job gefunden. Im Bezirk waren im Vormonat 2831 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind um 311 Personen mehr als im Vorjahr", berichtet Marion Friedl, Stellvertretende Leiterin am AMS Oberwart. Aktuell sind davon 566 Jugendliche, die einen neuen Arbeitsplatz oder eine...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (m.), Landesrat Martin Eichtinger (r.) und Geschäftsführer Martin Etlinger (l.) informierten über die neue Initiative „Menschen und Arbeit“.
1

17 Millionen Euro
Land bündelt die Kräfte für Weiterbildung

„Menschen und Arbeit GmbH“ ist erstes landesweites Kompetenzzentrum für Weiterbildung. Rund 17,5 Millionen Euro werden investiert NÖ. „Arbeit haben, Arbeit sichern und Arbeit schaffen – das ist wohl das dringlichste Anliegen der Niederösterreicher und somit auch eine der wichtigsten Aufgabe für uns in der Politik. Auch die Corona-PAndemie hat Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeit“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Präsentation der „Menschen und Arbeit GmbH“. "Konkrete...

  • Niederösterreich
  • Eva Dietl-Schuller
Der Algorithmus sollte Arbeitslose automatisiert einstufen

Umstrittenes Profiling
Datenschutzbehörde stoppt AMS-Algorithmus

Das Arbeitsmarktservice (AMS) darf den umstrittenen Algorithmus zur Ermittlung von Arbeitsmarktchancen von Arbeitslosen nicht wie geplant am 1. Jänner 2021 flächendeckend einführen. ÖSTERREICH. Das AMS wird den Bescheid nun überprüfen und allenfalls Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einlegen, heißt es von Seiten des AMS. Sollte sich herausstellen, dass das Assistenzsystem in der jetzigen Form ab Jänner nicht eingesetzt werden könne, sei der Gesetzgeber gefordert, eventuell Änderungen...

  • Adrian Langer
Das Arbeitsmarktservice hofft auf mehr Personalressourcen, um den Herausforderungen in den nächsten Monaten gewachsen zu sein.
3

Hartberg-Fürstenfeld
AMS erwartet Rekordarbeitslosigkeit im Winter

Nach einem leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit seit dem Höchststand Ende März, rechnet das AMS Hartberg-Fürstenfeld im Herbst mit einem erneuten Anstieg. Im Winter erwartet man eine Rekordarbeitslosigkeit. AMS Hartberg-Fürstenfeld hofft auf mehr personelle Ressourcen, um den Herausforderungen gewachsen zu sein. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise prägen weiterhin den Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen in Hartberg-Fürstenfeld hat sich seit Beginn...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
5

HTL Braunau
Größte Jobbörse im Innviertel

Bei der größten Schul-Jobbörse des Innviertels, der 21. Jobbörse der HTL Braunau, am Dienstag, 10. März 2020 von 13:30 – 16:30 Uhr, werden sich 80 Firmen vorstellen. Vor allem Innviertler Unternehmen, aber auch Firmen aus Bayern bzw. dem Großraum Salzburg und Linz sind vertreten. Rund 400 Absolventinnen und Absolventen sowie Schülerinnen und Schüler werden sich bei den ausstellenden Firmen informieren. Die Nachfrage nach HTL-Absolventinnen und Absolventen befindet sich weiter auf hohem...

  • Braunau
  • HTL Braunau
Kinder und Jugendliche konnten gemeinsam mit ihren Eltern zahlreiche verschiedene Berufe kennen lernen.
2

91 verschiedene Berufsbilder
Ansturm beim Berufs-Erlebnis-Tag in Freistadt

55 Aussteller zeigten beim Berufs-Erlebnis-Tag der Wirtschaftskammer (WKO) Freistadt am 22. November in der Freistädter Messehalle die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten in der Region auf. Beim Bohren, Frisieren, Mauern oder Klettern konnten insgesamt 1.500 Jugendliche und ihre Eltern das Angebot begreifbar erleben. FREISTADT. Die Besucher zeigten sich sichtlich überrascht über die Vielfalt an regionalen Berufsmöglichkeiten. Helmut Kern, Vorsitzender des Forums "Schule trifft Wirtschaft...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Roswitha Mayer-Kleiner, Cornelia Wechner, Kerstin Niedermeier und Sandro Haueisen (v.re.) informierten im Grissemann über den Pflegeberuf
7

Pflegeberuf-Kampagne startete in Zams
Pflegeberuf als attraktive Arbeitsstelle

ZAMS (sica). Im Zuge einer Imagekampagne für den Pflegeberuf fiel der Startschuss für viele weitere Termine beim "Grissemann" in Zams. Junge Menschen, die in den Beruf einsteigen wollen, waren genauso dabei wie BerufsumsteigerInnen oder WiedereinsteigerInnen. Nah am Menschen - genauso wie im BerufVon 10.00-17.00 Uhr gab es am 31. Oktober die Möglichkeit, sich über den Pflegeberuf und Berufsperspektiven zu informieren. Gewählt wurde bewusst ein Einkaufszentrum, da dort mehr verschiedene...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Zahlreiche Schüler der achten Schulstufe müssen sich nun Gedanken über ihre Zukunft machen. Der Berufs-Erlebnis-Tag soll ihnen bei der Entscheidung helfen.

14 Jahre - was nun?
Berufs-Erlebnis-Tag am 22. November in der Freistädter Messehalle

Beim Berufs-Erlebnis-Tags am Freitag, 22. November, von 14 bis 18 Uhr, in der Freistädter Messehalle können Jugendliche und ihre Eltern bei über 50 Stationen Ausbildungs- und Jobchancen in der Region entdecken.  FREISTADT. Mit 14 Jahren steht für die Jugendlichen eine wichtige Entscheidung an: Welchen Ausbildungs- oder Berufsweg schlage ich ein? Die vielfältigen Möglichkeiten an regionalen Berufs- und Bildungswegen lernen interessierte Jugendliche und deren Eltern beim Berufs-Erlebnis-Tag am...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Vertreter vom AMS, des Landes und des Sozialministerium sowie Andreas Mlak, erfolgreich am Arbeitsmarkt re-integriert vor dem Art-Brut-Center in Maria Gugging.
3

Behinderte am Arbeitsmarkt
Gleiche Chancen für Alle

Der Arbeitsmarkt entspannt sich. Menschen mit Behinderung oder speziellen Bedürfnissen haben es trotzdem weiterhin schwer. REGION KLOSTERNEUBURG (ae). Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich entwickelt sich derzeit positiv, mit leicht sinkender Arbeitslosigkeit. Davon profitieren allerdings genau jene nicht, die es am schwersten haben: Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die selbst in Hochkonjunkturzeiten lange nach einem Job suchen müssen, z. B. psychisch eingeschränkte Personen oder...

  • Klosterneuburg
  • Anita Ericson
Stefan Seilinger

Hier sind die Jobchancen am größten

Technik, Gastronomie und Pflege – die drei Leidgeprüften des Fachkräftemangels. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Welche Fachkräfte werden derzeit in der Region gesucht? Stefan Seilinger vom Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau kennt die Antwort: „Elektrotechniker, Metalltechniker, Werkzeugmacher, Maschinenbauer, Mechatroniker, Kunststoffformgeber, Kunststofftechniker. Köche und Servicekräfte, Fachsozialbetreuer für Altenarbeit sowie Pflegefachassistenten.“ Im Bereich der Altenpflege gibt der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
itworks unterstützt beim Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.
2

Personalservice"itworks"
Eine Faire Chance für Arbeitslose in der Brigittenau

Wenn ein Job ein nicht erreichbares Ziel ist: "itworks" unterstützt in der Meldemannstraße beim Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. BRIGITTENAU. Harald ist 56 Jahre alt, als er aus seiner guten Anstellung plötzlich gekündigt wird, abgebaut sozusagen, einfach „eingespart“. Für die Pension ist es zu früh, für die Arbeitswelt ist er zu alt – eine Zwickmühle und eine frustrierende Lage, in der das Personalservice itworks in der Meldemannstraße hilft. „Wir sind ein soziales Unternehmen, das...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Oscar Richter
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Wie kann man bitte zu viel wissen?

Eine wahre Geschichte, sicher kein Einzelfall... Eine Frau. Knapp über 40, mitten im Leben. Plötzlich wird sie arbeitslos. Es beginnt die Suche nach einem neuen Job. Die Kernaussagen nach hunderten Bewerbungen: zu viele Berufsjahre, daher zu teuer, überqualifiziert (!) und zu alt. Zu alt? Sie müsste ja noch über 20 Jahre arbeiten! Überqualifiziert? Kann man wirklich zu viel wissen? Solche Aussagen machen fassungslos, die Frau verliert jegliche Motivation. Depression ist in vielen Fällen...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Interessierte, Angelika Kuss-Bergner, Julian Geier mit Vertretern der JVP

Jobmöglichkeiten in der Region
Pendeln? Nein, danke!

VÖLKERMARKT(jj.)Unter dem Motto „Pendeln? Nein, danke!“ veranstaltete die JVP des Bezirkes eine Kampagne zur Aufklärung über die Jobmöglichkeiten in der Region. „Wir wollen unseren Wirtschaftsstandort zum Zukunftsstandort machen und junge Menschen in der Region halten“, so Obfrau der JVP Bleiburg Sarah Klatzer. Im Gasthaus Karawankenblick in Völkermarkt konnten sich Interessierte vor Ort persönlich bei erfahrenen Unternehmern informieren und so auch Kontakte knüpfen. Im Fokus der Diskussion...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Julia Jernej
54 Schüler der NMS Bad Waltersdorf und der NMS Großsteinbach nahmen heuer am Berufsorientierungslauf teil.
5

Berufsorientierung
Für 54 Schüler hieß es "laufend zum Traumberuf"

Berufsorientierung wird hier groß geschrieben: Beim Berufsorientierungslauf bekamen Schüler der NMS Bad Waltersdorf und der NMS Großsteinbach Einblicke in unterschiedlichste Berufsbilder. BAD WALTERSDORF. In der NMS-Bad Waltersdorf fand gemeinsam mit den Schülern der 3. Klasse der NMS-Großsteinbach auch heuer wieder ein Berufsorientierungslauf statt. Tatkräftig unterstützt von den Berufsfindungsbegleiterinnen Waltraud Allmer und Bianca Blaindorfer (Steirische Volkswirtschaftliche...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Margit Heissenberger (Initiative für Kärnten) will mehr Rückkehrer nach Kärnten holen
2 2

Go Carinthia: Rückkehrer erwünscht

Innovationspool Mölltal und Initiative für Kärnten laden zu Diskussionsveranstaltung in den Flattacher Hof. FLATTACH (ven). "Kann Kärnten meine Zukunft sein?" - Mit dieser Fragestellung findet am 28. April ab 17 Uhr im Hotel Flattacher Hof in Flattach eine Diskussionsveranstaltung "Go Carinthia" von der Initiative für Kärnten in Zusammenarbeit mit dem Innovationspool Mölltal statt.  Chancen für Rückkehrer Margit Heissenberger, Geschäftsführerin der Initiative für Kärnten, Martin Maitz...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

Beste Chancen auf einen guten Job

Unsere Region startet mit großem Optimismus ins neue Jahr. Die aktuellen Wirtschaftsdaten spiegeln diesen berechtigten Optimismus. Denn selten waren die Aussichten so gut, wie im heurigen Jahr. Sichtbares Zeichen für die gute Stimmung am Wirtschaftsparkett ist die gestiegene Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Sowohl kleinere als auch mittlere und große Betriebe nützen das günstige Umfeld für den Ausbau ihrer Produktionsstätten. Das sollte auch eine wirksame Bremse für die Abwanderung aus...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
3

"Berufsorientierung einer neuen Generation" Diplomarbeit an der HAK Ybbs an der Donau

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit zur Reife- und Diplomprüfung organisierten drei Schüler der 5AK, Sophie Hörhan, Günther Weissensteiner und Patricia Schuhmeier am 17. November 2017 eine Veranstaltung zum Thema „Berufsorientierung einer neuen Generation“ in der Stadthalle Ybbs. Das Highlight des Events war der interaktive Vortrag "whatchaSKOOL" https://www.whatchado.com/de/whatchaskool von und mit Stefan Patak, einem Co-founder der Berufsorientierungsplattform "whatchado". Er schilderte seinen...

  • Melk
  • Stefan Bugl

WIFI-Kursbuch 2017/18 erhältlich

EISENSTADT. 10.000 Teilnehmer nehmen Jahr für Jahr ihre Chance auf mehr Aus- und Weiterbildung im WIFI Burgenland wahr. Das Angebot im neuen Kursbuch ist jetzt noch vielfältiger. Von der Berufsmatura über akademischen Ausbildungen und die Digitalisierung bis zur Traditionellen Europäischen Heilkunst. „Die wahrscheinlich wichtigste Investition, die man im Hinblick auf eine erfolgreiche Karriere tätigen kann, sind Engagement und Zeit in eine Aus- und Weiterbildung“, weiß Präsident Ing. Peter...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Marlene Bogner, Martina Eigelsreiter, Sarah-Michell Fuchs, Nationalrätin Gabriele Heinisch-Hosek, Gemeinderätin Mirsada Zupani und die Landesgeschäftsführerin der SPÖ NÖ Frauen Annemarie Mitterlehner.

Akzeptanz, Toleranz, Jobchance: Transidentität hat viele Gesichter

Diskussion im Red Point St. Pölten: Wie können Betroffene auf mehr Akzeptanz in der Gesellschaft hoffen. Im Red Point St. Pölten wurde eine einzigartige Plakataktion mit dem Titel „Transidentität hat ein Gesicht“ zahlreichen Gästen präsentiert. Die Plakataktion wird demnächst in St. Pölten starten und soll zur Bewusstseinsbildung in der Gesellschaft beitragen. Für Mehr Akzeptanz und Toleranz seitens der Gesellschaft, aber auch von Betroffenen selbst. „Ein weiterer Meilenstein in der...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl

Eine Chance für Frauen, den Lehrabschluss nachzuholen

Interesse an Buchhaltung & Lohnverrechnung mit Lehrabschluss? Am Mittwoch, 18.1. ab 9:00 Uhr findet der Infotag für unseren LAP Kurs - Finanz- & Rechnungswesenassistenz - statt. Mehr Infos unter www.pascalina.at. Wir freuen uns auf viele Interessentinnen! Wann: 18.01.2017 09:00:00 Wo: Frauenakademie Pascalina, Bahnhofstraße 6-8, 2000 Stockerau auf Karte anzeigen ...

  • Korneuburg
  • Frauenakademie Pascalina
Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren gekommen, um die Schüler zu informieren
17

30 Aussteller bei Recruiting Day in der HLW Spittal

400 Schüler nutzten Gelegenheit, um sich über Berufe und Weiterbildung zu informieren. SPITTAL (ven). Der Recruiting Day an der HLW Spittal war auch heuer wieder in voller Erfolg. Bereits zum fünften Mal fand die von dem 3. Jahrgang des Maturaaufbaulehrganges organisierte Berufsinformationsmesse mit Vertretern aus Unternehmen und Bildungseinrichtungen wie Fachhoch- und Tourismusschulen aus der Region und auch außerhalb statt. Rund 400 Schüler aus HLW, Hak, BRG, BG und Borg waren gekommen.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
LH Günther Platter (re.) und Arbeitslandesrat Johannes Tratter freuen sich über dieFortsetzung des positiven Trends am Tiroler Arbeitsmarkt.

Arbeitsmarkt-Statistik November: Tirol führt mit sehr großem Abstand

Aktuelle AMS-Auswertung: Sieben Prozent Rückgang bei Arbeitslosigkeit Soeben vom Arbeitsmarktservice veröffentlicht wurde die aktuelle Arbeitsmarktstatistik. Diese fällt aus Tiroler Sicht wieder erfreulich aus, informieren LH Günther Platter und Arbeitslandesrat Johannes Tratter: „Der seit Monaten zu beobachtende Trend rückläufiger Arbeitslosenzahlen setzt sich weiter fort. Auch im November liegt unser Bundesland beim Rückgang der Arbeitslosigkeit im Österreichvergleich mit einem Minus von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.