Josef Glaser

Beiträge zum Thema Josef Glaser

Covid-19 Impfung
Weltweite Aufteilung des Impfstoffes gegen Sars-CoV-2

Erst wenn die ganze Welt geimpft ist,können wir mit einem Ende der Pandemie rechnen. Wenn wir uns die Grafik der Impfstoffverteilung anschauen merken wir, dass uns wir, der reichere Westen wieder mehr als wir brauchen gesichert zu haben. Die Welt braucht Milliarden an Impfdosen. Laut Angaben von Airfinity wurden bis Ende März Weltweit rund 413 Millionen Covid-19-Impfdosen produziert. Es wird aber damit gerechnet, dass diese Zahl bis Ende 2021 auf 9,5 Milliarden Dosen ansteigt. Nur der Weg bis...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
Die Justinianische Pest
Wellcome Collection
4

Corona
Seuchen und Kriege

Seuchen und Kriege formten unsere Welt. Jahrtausende alte Knochen werden untersucht, um aus deren DNA mehr über die Geschichte des Menschen aus der Vorzeit zu erfahren. Sein Aussehen, seine Nahrung, seine Krankheiten und vieles mehr konnte bisher aus den gefundenen Knochenresten heraus analysiert werden. Wenig über die Seuchen der Menschen, den Vireninfektionen, den Bakterien und vielem anderen, welches im Blut zu analysieren gilt konnte entdeckt werden. Karl-Göran Sjögren von der Universität...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
1 1 6

Huflattich
Der Huflattich

Der Huflattich ist einer der ersten blühenden Pflanzen gleich nach dem Winter. Er wächst überall. Er wächst von Schotterplätzen, am Straßenrand, in Waldlichtungen von Europa, Asien und Afrika, in Mittellagen bis ins Hochgebirge überall. Der Huflattich ist eine anspruchslose Pflanze. Sowohl die Pflanze, als auch die Blüte werden gerne zu Salaten dazugegeben. Huflattich war einst auch eine sehr begehrte Heilpflanze mit einer hohen schleimlösenden Wirkung. Er hilft bei Husten, Heiserkeit und...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
2 2 2

Der Orchideenfreund
Von der Orchideenzucht zur Vanille.

Die Gewürzvanille ist eine Orchidee. Zuerst meine kleine Welt der Orchideen!  Das hier sind die Kinder einer meiner schönen Orchidee, welche ich sehr schön fand und als Pflanze auch mit vielen Erinnerungen verbunden ist. Zwei Kinder wurden heute von ihrer Mutter abgenommen und sollen sich selber entwickeln. Sie sind gut versorgt worden, haben beste Voraussetzungen und für mich die Hoffnung, dass der Versuch gelingt.  Nein, Orchideen vermehren ist kein Geschäft mehr für Hobbyzüchter. Orchideen...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
2 5 6

Wintervogel
Der Seidenschwanz, ein gerne gesehener Wintergast.

Die Heimat des Seidenschwanzes ist Nordeuropa bis nach Sibirien.. Die Nahrung: Er ist ein sehr schlechter Verwerter seiner Nahrung, weil er auch bereits angegorenes Obst nicht verschmäht und hier der Alkohol ihn nicht belasten darf. Täglich braucht der Seidenschwanz die Menge seines Körpergewichtes als Nahrung. Er erreicht ein Alter von bis zu 12 Lebensjahren. Brutzeit: Im Sommer, während der Brutzeit in Nordeuropa, sind Insekten seine Hauptnahrung. Im Winter frisst er die vom Sommer noch...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
2 2

Zimmerpflanzen
Die lästigen Trauermücken bei den Blumen

Trauermücken Nicht nur lästig und unangenehm sind diese kleinen, mit den Essigfliegen leicht zu verwechselnden Trauermücken in der Nähe der Blumentöpfe. Gift wäre oft das einzige Mittel dagegen, doch wer will schon Gift in seiner Wohnung. Dann gibt es noch die Gelbtafel mit ihrer klebrigen Oberfläche. Bei Katzen im Wohnzimmer nicht zu gebrauchen, denn auch denen gefällt diese gelbe Tafel und um sich davon zu befreien, kleben sie sich immer mehr dran. Der Schwefel von Zündhölzer tötet die...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
3 2 6

Wasser
Wasser ist Leben - Erst Wasser brachte Leben auf die Erde

Schneeflocken, Schneeblumen, Eis, sind alles die gleichen physikalischen Stoffe aus Wasser unter Null Grad Celsius. Sie sehen alle unterschiedlich aus, haben aber eines gleich, die hexagonale Kristallform. Schneeflocke: Am besten sieht man dieses Kristallisieren an der Schneeflocke. Sechseckig, ist stetig ihre gleiche Grundform, doch keine der unendlich vielen Schneekristalle welche vom Himmel fallen gleicht einer anderen. Die bekanntesten Bilder über Schneeflocken sind von Wilson Alwyn...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
Räucherstäbchen
1 1 6

Rauhnächte
Weihrauch, der Schweiß der Götter, ist wertvoll wie Gold.

Weihrauch, der Schweiß der Götter, ist wertvoll wie Gold. Weihrauch galt den Menschen schon immer als magischer Stoff, welcher Dämonen zu vertreiben in der Lage sein soll. Besonders nach der Wintersonnenwende waren die Dämonen stark bei den Menschen und Tieren. Die germanischen Stämme räucherten mit Baumharzen ihre Häuser gegen diese mächtigen Dämonen aus. Mit der Christianisierung wurde dieses Räuchern beibehalten und galt als Gabe Gottes gegen das unwirkliche. Die Rauhnächte sind uns...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
1. Adventsonntag ist Bratwürstlsonntag!
11

Bratwürstelsonntag - Bratwürstlsonntag - Rostbratwürstchen
1. Adventsonntag der Bratwürstelsonntag

Der Bratwürstlsonntag AUBERG: Die Bratwurst war schon im Mittelalter bekannt. Ursprünglich hergestellt nur aus Fleisch von Kälbern und jungen Ochsen, die noch ihre Milchzähne hatten. Diese Tiere wurden für die Zeit nach dem Adventfasten geschlachtet und Teile für Bratwürstl verarbeitet. Der Bratwürstl Sonntag ist aber ein Brauch, welcher sich auf Oberösterreich und Teile von Salzburg beschränkt. Doch sehr viele Gebiete haben auch zu dieser Zeit ihre Würstlsaison, wie die Nürnberger Bratwürstl,...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
5

HalloWien
Halloween, ein irischer Brauch kommt nach Amerika und wieder zurück

Die Geschichte eines europäischen Brauchs.Ursprünglich kommt der Kürbis aus Mittel- und Südamerika. Dort gehörte der Kürbis seit 10.000 Jahren zu den Grundnahrungsmitteln des indigenen Volkes. Christoph Columbus hat dann im 16. Jhdt. den Kürbis nach Europa gebracht. Hier war er jedoch bis ins 20. Jhdt. ein Viehfutter oder der 'Ölkürbis' mit seinen Kernen zur Ölgewinnung verwendet. In Amerika war jedoch der Kürbis schon immer sehr vielseitig angewendet worden. Auch beim Erntedankfest...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
3

Algen und Pilze in einer Symbiose
Die symbiotischen Flechten

Flechten (lichenisierte Pilze) etwa 16000 Arten umfassen diese Pflanzengruppe, welche durch eine hoch entwickelte Symbiose zwischen Pilzen und Algen oder Cyanobakterien (Blaualgen) charakterisiert ist. Beide leben in engem Kontakt und bilden miteinander ein dauerhaftes Lager. Diese Doppelnatur ist äußerlich nicht erkennbar. Der Aufbau der Flechten gelang erst dem Schweizer Schwendener (1868) der Durchbruch. Die Wissenschaft der Flechten lautet Lichenologie. Bis 1995 war es rätselhaft, wie die...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
1 4 4

Mein Vaterland
Die Steinerne Mühl

Helfenberg - Die 'Steinerne Mühl' (Horský potok - Bergbach), ein Nebenfluss, welcher in Haslach in die Große Mühl mündet, entspringt in Tschechien, in den Hochmoorgebieten von Svatý Tomáš (Sankt Thomas). - Auf tschechischer Seite fließt dann der Grenzfluss 'Scheidebach' (Mlýnský potok, - Mühlenbach), welcher in Pasečná (Reiterschlag) entspringt, dann kurz vor der Löfflersäge in die Steinerne Mühl . - Beim Schmied in Piberschlag, fließt dann der im Sternwald entsprungene Grenzfluss, 'Freibach'...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
Ursprung der Steinernen Mühl in Sveti Tomaž
1 1 6

Meine Nachbarschaft ist eher bei Adalbert Stifter zu sehen, denn bei Franz Stelzhammer.
Wandern in der Nachbarschaft

Österreich/Tschechien Die offenen Grenzen zu Tschechien ermöglichten mir meinen Traum, den Ursprung unserer Steinernen Mühl zu suchen. Wir lernten in der Volksschule: "Die Steinerne Mühl entspringt in Sankt Thomas, Tschechoslowakei und mündet in Haslach in die Große Mühl. Eine Karte und ein Kompass führte uns in ein Sumpfgebiet unterhalb von Sveti Tomaž. Geht nicht alleine dort hin. Es ist ein Sumpfgebiet mit allerlei Überraschungen, was wir hier vorfanden. Aus zahlreichen Adern fließt Wasser...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.