kärntner-landesarchiv

Beiträge zum Thema kärntner-landesarchiv

Leute
Thomas Zeloth (links) folgt Wilhelm Wadl (rechts) als Direktor des Landesarchivs nach.

Nachbesetzung
Thomas Zeloth ist neuer Direktor des Kärntner Landesarchivs

Der ehemalige Stellvertreter von Wilhelm Wadl ging aus dem Hearing als Erstgereihter hervor. KÄRNTEN. Der langjährige Direktor des Kärntner Landesarchivs Wilhelm Wadl trat mit Juli 2019 in Ruhestand. Bis zur Bestellung eines neuen Direktors lenkte Wadls bisheriger Stellvertreter Thomas Zeloth die Geschicke. Nun leitet Zeloth das Landesarchiv auch offiziell als neuer Direktor. Er ging aus dem Hearing als Bester hervor.  Thomas Zeloth gehört seit 2002 zum Team des Landesarchivs. Vorher war...

  • 15.01.20
Leute
Damals bei der Verleihung des Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes: Christian Benger, Rolf Holub, Wilhelm Wadl und Peter Kaiser

Abschied
Landesarchivar Wilhelm Wadl tritt in den Ruhestand

Würdevoller Abschied von einem "Hüter des wertvollen Papiers und Wahrer des historischen Gedächtnisses". KÄRNTEN. Man kennt Wilhelm Wadl. Seit dem Jahr 2001 ist er Direktor des Kärntner Landesarchivs, im Archiv arbeitet er seit 1980. Nun tritt er mit 1. Juli in den Ruhestand. An seinem letzten Arbeitstag besuchte ihn Personal- und Kulturreferent LH Peter Kaiser, um Wadl zu danken.  Ein humorvoller MannKaiser fand lobende Worte: "Wilhelm Wadl war und ist für mich der Hüter des wertvollen...

  • 28.06.19
Lokales
Direktor des Landesarchivs Wilhelm Wadl, Reinhard Stauber, Preisträger Mathias Kuchernig, Geschichtsvereinspräsidentin Claudia Fräss-Ehrfeld und Landeshauptmann Peter Kaiser bei der Auszeichnung
3 Bilder

Auszeichnung
Griffner erhielt Preis für seine Masterarbeit

Mathias Kuchernig erhielt Preisgeld vom Land Kärnten und Geschichtsverein für seine als ausgezeichnet beurteilte Masterarbeit zur Geschichte des Stiftes Griffen. GRIFFEN. Der Griffner Mathias Kuchernig wurde für seine hochkarätige Masterarbeit zum Thema "Die Geschichte des Stiftes Griffen. Von der Gründung 1236 bis zu dessen Aufhebung 1786" mit einem 3.000 Euro Preisgeld vom Geschichtsverein und Land Kärnten ausgezeichnet. Der Preis wurde vom Landeshauptmann Peter Kaiser...

  • 02.04.19
Lokales
Bürgermeister Gerhard Visotschnig vor einem bekannten Schild: Das Gasthaus Hartl trägt den Vulgarnamen "Wirt"
2 Bilder

Die Geschichte der Neuhauser Namen in Buchform

Am Muttertag wird in Neuhaus/Suha das Namenbuch der Gemeinde präsentiert. NEUHAUS. Heuer feiert die Gemeinde Neuhaus ihr 60-Jahr-Jubiläum. Aus diesem Anlass gab es bereits im Jänner einen Neujahrsempfang (die WOCHE berichtete). Nun steht am Muttertag die nächste Jubiläumsveranstaltung auf dem Programm: Das Museum Liaunig und die Gemeinde Neuhaus laden alle Gemeindebürger zu einem Tag der offenen Tür ins Museum ein. Am selben Tag wird ebenfalls im Museum das Namenbuch der Gemeinde Neuhaus...

  • 10.05.18
Lokales
Der Direktor des Landesarchivs, Wilhelm Wadl, Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Kulturabteilungsleiterin Manuela Tertschnig  und  Thomas Zeloth (Landesarchiv) freuen sich über die Kooperation und die wertvollen historischen Schriften im Stadtarchiv

Das „Gedächtnis der Stadt“ wächst

Die Stadt Klagenfurt ist zur Führung eines öffentlich zugänglichen Stadtarchivs verpflichtet. Am 1. Juli 2016 erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Kärntner Landesarchiv der Projektstart. KLAGENFURT. „Im Magistrat ist ein Archiv zur sicheren Aufbewahrung von Akten, Urkunden, und Verhandlungsschriften zu führen“, so ist es im § 78/3, Landesgesetzblatt 3/2015, nachzulesen. Da dies finanziell und personaltechnisch derzeit für die Stadt eine große Herausforderung ist, gibt zur Bündelung der Kräfte und...

  • 16.06.16
Lokales

Wer war eigentlich nochmal Fromiller?

Am 15.1. widmet sich unter dem Titel "FROMILLER - VERGESSENES GENIE" eine Stadtführung in Klagenfurt dem viel zu wenig gewürdigten Barockmaler. Besucht werden dabei die wichtigen Wirkungsstätten des Malers, die wohl auch von Kärntnern allzuselten besucht werden. Höhepunkt der Führung ist der Besuch im Kärntner Landesarchiv (KLA), wo für die interessierten Teilnehmer der sogenannte "Fromiller-Klebeband" ausgehoben und vorgeführt wird. Was dieser Klebeband ist, wozu er diente , was er uns...

  • 08.01.15
Politik
Österreich feiert am 26. Oktober: Der Feldkirchner Wilhelm Wadl im Interview über unseren Nationalfeiertag

Ein Gedenktag ohne Blut und Leiden

Der Feldkirchner Wilhelm Wadl, Direktor des Kärntner Landesarchivs, über die Bedeutung des Nationalfeiertages am 26. Oktober. WOCHE: Welchen Ursprung hat unser Nationalfeiertag? Wilhelm Wadl: Der 26. Oktober erinnert an den Beschluss des Verfassungsgesetzes über die immerwährende Neutralität Österreichs. Es ist der Tag der vollen Souveränität Österreichs. Am 15. Mai wurde der Staatsvertrag unterzeichnet, damit begann ein Terminkalender zu laufen für den Rückzug der alliierten...

  • 22.10.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.