Kündigung

Beiträge zum Thema Kündigung

Veranstaltungsinformation
WKO Gmunden gibt Tipps zur Beendigung von Dienstverhältnissen

Am Donnerstag, 14. Jänner 2021 wird in der WKO Gmunden zwischen 16 und 18 Uhr das Thema "Beendigung von Dienstverhältnissen" erläutert. GMUNDEN. Die Praxis zeigt, dass es im Zusammenhang mit der Beendigung von Dienstverhältnissen häufig zu arbeitsrechtlichen Problemen kommt. Dabei würden einfache Maßnahmen vor und im Zuge der Beendigung eines Dienstverhältnisses gerichtliche Auseinandersetzungen gänzlich vermeiden oder zumindest die Erfolgschancen entscheidend verbessern. Wie geht man richtig...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Johann Kalliauer (re.) mit Betriebsrat Gerald Kammerhuber

Arbeiterkammer OÖ
"Die wirklichen Helden sind die Arbeitnehmer"

"Die Beschäftigten haben den Bezirk Kirchdorf in der Corona-Krise am Laufen gehalten", sagt OÖ Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer bei seinem Bezirksbesuch. Bezirk Kirchdorf (sta). Fast 78 Prozent aller Frauen und knapp 84 Prozent der Männer aus dem Bezirk Kirchdorf sind erwerbstätig. 39 Prozent aller Beschäftigten sind im produzierenden Sektor tätig. Das ist nach Braunau der zweithöchste Wert aller Bezirke. 2019 war die Zahl der Arbeitssuchenden in Kirchdorf noch leicht rückläufig. Knapp...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
... Heute muss Mitgründer Wolf Dorner um FreiRaum kämpfen.
1 2 3

Streit um Altstadt 8
Heiße Debatte um "FreiRaum" in Wels

Die derzeitige Bleibe und Zukunft des Vereins "FreiRaum" hat in Wels einen politischen Eklat ausgelöst. WELS. Selbsthilfegruppen, Suppenküche, Sprachkurse, von den Welser Radlern bis zu hin zu Kultur-, und Sozial- und Bildungsinitiativen – alle sie fanden bisher Platz im "FreiRaum" in der Altstadt 8. Ende September wurde der Mietvertrag für den Verein von der Stadt gekündigt. Nahezu alle politischen Fraktionen sowie ehrenamtliche Organisationen stellen sich jedoch jetzt hinter den Verein und...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Der Oberarzt hatte die laufenden Herz-OP aufgrund eines Termines in seiner Privatordination verlassen.

Prüfbericht
Tod während OP – keine organisatorischen Mängel festgestellt

Nach einer Herz-OP mit tödlichem Ausgang liegt nun der Prüfbericht der Sanitären Aufsicht vor. Organisatorische Mängel wurden zwar keine festgestellt, allerdings sollte das Prozedere bei einer OP, besonders was das Verlassen dieser angeht, verbindlich festgelegt werden.   LINZ. Im Falle der tödlichen Herz-OP am Kepler Universitätsklinikum (KUK) vom Mai 2020 liegt nun der Prüfbericht der Sanitären Aufsicht vor. Laut diesem konnten keine organisatorisch-systemischen Mängel festgestellt werden....

  • Linz
  • Christian Diabl
Johann Mitmasser, Obmann der WKOÖ-Fachgruppe der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten.

Versicherungen
Experten raten Verträge nicht vorzeitig zu kündigen

Die Corona-Pandemie hat Österreichs Arbeitsmarkt nach Experten weiter fest im Griff. Im August waren fast 423.000 Personen ohne Job, 452.500 in Kurzarbeit. Viele Menschen müssen derzeit finanzielle Einbußen hinnehmen. OÖ. Wer den Sparstift ansetzt, sollte dies jedoch nicht beim Versicherungsschutz tun, raten Oberösterreichs Versicherungsmakler. "Bei der Absicherung der elementaren Risiken den Sparstift anzusetzen, ist der falsche Weg", sagt der Fachgruppenobmann der oö. Versicherungsmakler,...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
2.456 Mitarbeiter sind in Steyr beschäftigt. Der deutsche Vorstand in München plant das Werk bis 2023 zu schließen.

Standort Steyr wackelt
"Wollen mit allen Mitteln kämpfen"

Standort Steyr droht im Zuge von coronabedingt verschärften MAN-Umstrukturierungsplänen das Aus. MÜNCHEN, STEYR. Der deutsche Lastkraftwagenhersteller MAN will in Deutschland und Österreich bis zu 9.500 Stellen abbauen. Von dieser Maßnahme verspricht sich die Volkswagen-Tochter bis zum Jahr 2030 ein Ergebnisplus von 1,8 Mrd. Euro. Dem Stellenabbau könnten auch mehrere Standorte zum Opfer fallen – darunter Steyr. Standort auf der Kippe MAN plant den Stellenabbau schon seit geraumer Zeit, weil...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Nur 15 Prozent bewerten ihren Job als "krisensicher".
1

Jobsicherheit
Nur jeder Fünfte befürchtet Kündigung

Karriere.at hat 531 Arbeitnehmer nach ihrem Sicherheitsbefinden im Job befragt. Bei der Mehrheit zeichnet sicheine Erwartungshaltung ab, wie sie in Zeiten von Corona für viele zum Alltag geworden ist: Nix is fix – wer weiß schon, was morgen ist. OÖ.  Jeder Dritte (33 Prozent) kann derzeit keine negativen Anzeichen für einen nahenden Jobverlust erkennen, ist aber auch der Meinung „wissen kann man es nie!“ Fast ebenso viele (31 Prozent) fühlen sich in ihrem Arbeitsverhältnis sicher. Wesentlich...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Gertraud Scharinger-Volknant und ihr Mann Steffen leiten "Scharinger Reisen" in Geretsberg.
1 6

Tourismus im Bezirk Braunau
"Fahren jetzt mit angezogener Handbremse"

An Reisen und Urlaub war in den vergangene Wochen nicht zu denken. Die heimische Tourismusbranche leidet sehr unter der Corona-Krise. Doch Reiseveranstalter, Hotels und Tourismusverbände im Bezirk Braunau sehen optimistisch in die Zukunft.  BEZIRK BRAUNAU (höll). Abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Grenzen und Ausgangsbeschränkungen – auf lange Sicht ein Todesurteil für den Tourismus. Am Freitag, dem 29, Mai, nun ein Aufatmen: "Unsere Betriebe freuen sich, dass sie endlich wieder öffnen...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Anfang April waren im Bezirk Braunau 4.195 Menschen arbeitslos gemeldet. Für den restlichen April und auch im Mai wird ein weiterer Anstieg erwartet.
3

Wirtschaft in Corona-Zeiten
4.286 Arbeitslose im Bezirk Braunau

Die Wirtschaft leidet derzeit enorm unter den Einschränkungen, die zur Eindämmung des Corona-Virus getroffen wurden. Mit 3. April waren im Bezirk Braunau an die 4.000 Personen arbeitslos gemeldet. Viele Unternehmen entschieden sich aber gegen eine Auflösung des Dienstverhältnisses mit ihren Arbeitnehmern und schickten die Mitarbeiter in Kurzarbeit. BEZIRK (kat). "Die Wirtschaft im Bezirk Braunau steht im Moment auf dem härtesten Prüfstand aller Zeiten", berichtet Klemens Steidl, Obmann der...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Julia Bauer, Leiterin des AMS in Kirchdorf.

Arbeitsmarkt im Bezirk Kirchdorf
Fast doppelt so viele Arbeitslose

Fast eine Verdoppelung der Arbeitslosenzahlen im März im Vergleich zum Vorjahr – COVID-19 hat auch in Kirchdorf enorme Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. BEZIRK KIRCHDORF (sta). Die Corona Krise hat enorme Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt im Bezirk Kirchdorf, nahezu alle Wirtschaftsbereiche sind betroffen. Ein Rekord an Kündigungen und ein Ansturm bei der COVID-19- Kurzarbeit prägen die aktuellen Entwicklungen. Das Arbeitsmarktservice Kirchdorf arbeitet auf Hochtouren an der Existenzsicherung...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Laut einem Bericht der OÖN gehen die Black Wings Linz und ihr Sportchef Christian Perthaler ab Sommer getrennte Wege.

Black Wings Linz
Perthaler nicht länger Black Wings Manager

Laut einem Bericht der OÖNachrichten trennen sich Black Wings von Manager Christian Perthaler. LINZ. Die Black Wings Linz und Sportchef Christian Perthaler gehen ab Sommer getrennte Wege. Laut einem Bericht der OÖNachrichten werde das Dienstverhältnis mit 31. Juli beendet. Der 51-jährige Tiroler ist im Verein seit 2001 zunächst als Spieler und nach Ende seiner aktiven Karriere im Management aktiv. 2002/03 führte die Wings als Kapitän zur Meisterschaft. Als Sportchef wiederholte er das...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Heinz Balonzan, Regionalvorsitzende des ÖGB Linz-Land, richtet den Appell „Kurzarbeit statt Kündigungen“ an die regionalen Unternehmen.

Corona-Virus
ÖGB Linz-Land fordert Kurzarbeit statt Kündigungen!

Nicht durch voreilige Kündigungen den Schaden durch die Corona-Pandemie vergrößern: Diesen Appell richtet der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) Linz-Land  an die Betriebe der Region. LINZ-LAND (red). „Leider sind allein in dieser Woche im Bezirk Linz-Land hunderte Menschen durch die Corona-Krise arbeitslos geworden. Viele Betriebe sind verständlicherweise nervös, doch übereilte und unbedachte Kündigungen sind nicht die Lösung“, sagt der Regionalvorsitzende des ÖGB Linz-Land, Heinz...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Regionalvorsitzende des ÖGB Kirchdorf, Rudolf Diensthuber.
2

Coronakrise
ÖGB appeliert an die Betriebe

Mit Weitsicht durch die Krise: Kurzarbeit statt Kündigungen. ÖGB Kirchdorf appelliert an die Betriebe der Region, den Schaden durch die Corona-Pandemie nicht durch voreilige Kündigungen zu vergrößern. „Leider sind alleine in dieser Woche im Bezirk Kirchdorf mehrere hundert Menschen durch die Corona-Krise arbeitslos geworden. Viele Betriebe sind verständlicherweise nervös, doch übereilte und unbedachte Kündigungen sind nicht die Lösung“, sagt der Regionalvorsitzende des ÖGB Kirchdorf, Rudolf...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
AK-Präsident Johann Kalliauer appelliert an Unternehmen, auf das neue Corona-Kurzarbeitsmodell umzusteigen.

Corona-Kurzarbeits-Modell
AK und AMS appellieren für Kurzarbeit

Die Arbeiterkammer OÖ und das AMS OÖ appellieren an Unternehmer, keine voreiligen Kündigungen auszusprechen. Das neue Corona-Kurzarbeits-Modell biete unabhängig von der Betriebsgröße und der Branche für alle Betroffenen Vorteile. OÖ. In einer gemeinsamen Erklärung machen AK-Präsident Johann Kalliauer und AMS-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer darauf aufmerksam, dass die Bundesregierung das neue Kurzarbeitsmodell in den letzten Tagen vereinfacht habe. So könne die Kurzarbeit im Idealfall...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Das AMS Linz bietet per E-Mail und Telefon weiterhin Serviceleistungen an.

AMS Linz
Unbürokratisches Prozedere beim AMS

Rund 1.000 Arbeitslosenmeldungen sind in den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung am Montag beim Arbeitsmarktservice eingegangen. Diese müssen derzeit nicht persönlich erledigt werden, sondern per E-Mail oder Telefon. LINZ. Das Arbeitsmarktservice ruft dazu auf, wenn möglich nicht in die Geschäftsstellen zu kommen. Für die Kommunikation mit den Mitarbeitern sollen das eAMS-Konto, E-Mails oder das Telefon genutzt werden. Dieses Prozedere sei unbürokratisch, sagt Elisabeth Wolfsegger, Leiterin der...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
Die Entscheidung, welche Arbeit in Zeiten des Corona-Virus als unaufschiebbar gilt, trifft der Arbeitgeber.

Corona-Virus
Alternativen zur Kündigung

Viele Linzer bangen aufgrund der Coronakrise um ihren Arbeitsplatz. Alleine in den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung sind gestern rund 1.000 Meldungen beim Arbeitsmarktservice eingegangen. Die Arbeiterkammer rät, einvernehmlichen Kündigungen nicht zuzustimmen. LINZ. Ungefähr 1.000 Meldungen sind gestern in den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung beim Arbeitsmarktservice eingelangt. Das ist mehr als zu Beginn der Wintersaison üblich, berichtet Elisabeth Wolfsegger, Leiterin der Geschäftsstelle....

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Citymanagerin Elke Pflug bei einem Event in der Herzogsburg.
1

STS Braunau-Simbach
Braunaus Citymanagerin gibt Kündigung bekannt

BRAUNAU, SIMBACH. Citymanagerin Elke Pflug hat künftig nicht mehr die Geschäftsführung des grenzüberschreitenden Stadtmarketings inne. In einem Schreiben an die Gesellschafter hat sie ihre Kündigung bekannt gegeben. In der nächsten Woche treffen sich die Gesellschafter und werden unter anderem die Nachbesetzung diskutieren. STS Braunau-Simbach wurde am 1. Dezember 2015 als Europas erstes, grenzüberschreitendes Stadtmarketing gegründet. Pflug war seither als Citymanagerin mit der Aufgabe betraut...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Wird ein Arbeitsverhältnis seitens des Arbeitnehmers aufgelöst, so handelt es sich um eine Arbeitnehmer-Kündigung.
2

Arbeiterkammer OÖ
Kündigen mit Bedacht

Wenn ein Dienstverhältnis aufgelöst wird, sollten mehrere wichtige Punkte beachtet werden. OÖ. Wird ein unbefristetes Arbeitsverhältnis seitens des Arbeitnehmers aufgelöst, so handelt es sich um eine Arbeitnehmer-Kündigung. Ein befristetes Dienstverhältnis kann nur dann vorzeitig gekündigt werden, wenn dies mit dem Arbeitgeber vereinbart wurde – ansonsten endet es mit Ablauf der Frist. Mündlich oder schriftlich Kündigen Die Kündigung kann – wenn nicht anders im Dienstvertrag festgehalten –...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
2

Nun spricht gekündigter SPÖ-Mann
"So geht man mit Mitarbeitern nicht um"

Bleibt sie, geht sie? Die ganze Nation rätselt über das Verbleiben von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner. Nachdem am Donnerstag bereits über die APA ihr Rücktritt verkündet worden war, soll sie nun vorerst doch noch bleiben - zumindest bis Jänner, bis die Burgenland-Wahl entschieden ist. Doch der Unmut bleibt. Nun spricht ein  Mitarbeiter aus der SPÖ-Zentrale, der per E-Mail von den Sozialdemokraten gekündigt wurde... ÖSTERREICH. Aktuell hat sich ein Flashmob vor der Parteizentrale der SPÖ...

  • Anna Richter-Trummer
Wer krank ist, kann meist selbst nichts dafür, sollte aber unverzüglich seinem Arbeitgeber Bescheid sagen.

Arbeiterkammer OÖ
Krankensstand ist nicht gleich Kündigungsschutz

Wer erkrankt ist, sollte seinem Dienstgeber bescheid sagen und den Arzt aufsuchen. OÖ. Der Krankenstand ist kein Kündigungsschutz, ein Grund, warum vermutlich viele Arbeitnehmer auch dann zur Arbeit kommen, wenn sie sich im Bett auskurieren sollten. Wer krank ist, kann meist selbst nichts dafür, jedoch gibt es einige Dinge, die es zu beachten gilt. Krankschreiben lassen Erkrankte Arbeitnehmer sollten unverzüglich ihrem Arbeitgeber Bescheid sagen. Zudem sind ein Besuch beim Arzt und die...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Elisabeth Marschalek und Stefan Peischl erzählen im AK Sommergespräch vom "Überstundenklau"

81 offene Überstunden nach drei Monaten

Nach einer Klage der Arbeiterkammer (AK) bekam ein Polier alle offenen Ansprüche ausbezahlt GRIESKIRCHEN. Elisabeth Marschalek, die Leiterin der AK-Bezirksstelle Grieskirchen schildert beim AK Sommergespräch folgenden Fall: Ein Mann aus dem Bezirk Grieskirchen arbeitete drei Monate lang als Polier bei einer Baufirma im Bezirk. Er leistete in den ersten drei Monaten schon mehr als 90 Überstunden. Als dem Mann sein Gehalt immer erst mit einigen Wochen Verzögerung ausbezahlt wurde und dabei auch...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Wolfgang Kerbe
Der Vorgesetzte übermittelt die Kündigung (Symbolfoto)

Tapeziererhelferin kurz vor 25-jährigem Jubiläum gekündigt

Die Arbeiterkammer erstritt nach sozialwidriger Kündigung rund 13.900 Euro BEZIRK. Die Arbeiterkammer (AK) vertrat erfolgreich eine Tapeziererhelferin aus dem Bezirk Eferding, die kurz vor ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum – und somit vor dem nächsten Abfertigungssprung – gekündigt wurde. Sie erhielt in Summe rund 13.900 Euro. Das Thema Kündigung sorgt bei den Beschäftigten stets für Verunsicherung. Grundsätzlich müssen Firmen keinen Grund nennen, warum sie eine Kündigung aussprechen. In einigen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Wolfgang Kerbe
Rechtsexperte Florian Tammegger und der Leiter der Bezirksstelle Eferding, Werner Wagnest (v.l.)

Sommergespräche der Arbeiterkammer Eferding: Thema Sozialwidrige Kündigung

EFERDING. Bei einem Sommergespräch der Arbeiterkammer Eferding ging es am Donnerstag, 5. Juli um sozialwidrige Kündigungen. Eine Kündigung ist dann sozialwidrig, wenn sie etwa mit zu erwartender langer Arbeitslosigkeit, empfindlichen Einkommenseinbußen, Unterhaltspflichten oder hohen monatlichen Fixkosten verbunden ist. Sozialwidrige Kündigungen sind zwar vorerst wirksam, aber bei Gericht anfechtbar. Für die Anfechtung gelten bestimmte Voraussetzungen und Fristen, wie etwa eine zweiwöchige...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Wolfgang Kerbe
Rechtsexperten der AK helfen gerne weiter.

Arbeiterkammer verhilft Schärdingerin zu 9000 Euro

Die Arbeiterkammer Schärding konnte jüngst fast 9.000 Euro für eine ehemalige Produktionsleiterin erkämpfen. SCHÄRDING. Nachdem sich die Frau Anfang des Jahres krank geschrieben hatte, flog wenige Tage später auch schon ihre Kündigung ins Haus. Das sei zwar – entgegen eines weit verbreiteten Irrglaubens – nicht verboten, verpflichtet den Arbeitgeber jedoch zur Entgeltfortsetzung bis zum Ende des Krankenstandes. Die Angestellte wandte sich an die Arbeiterkammer-Bezirksstelle und ließ die offenen...

  • Schärding
  • Marlene Mayböck
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.