Kaiser

Beiträge zum Thema Kaiser

14

Wiener Spaziergänge
Spaziergang bei wieder steigenden Infektionszahlen

Wo geht man da spazieren? Ein sicherer Tipp: im Friedhof. Diesmal waren wir im idyllischen Hietzinger Friedhof. Er wurde 1787 angelegt und bis heute mehrmals erweitert. Nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges wurden die Bauwerke natürlich wieder errichtet. Ursprünglich gehörte dieses Gebiet zu Penzing, heute ist es im 13.Bezirk, im Herzen von Alt-Hietzing, in direkter Nachbarschaft des Parks Schönbrunn. Auf der anderen Seite stehen gepflegte Hietzinger Häuser, Leben und Tod dicht...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Wiener Museen
Also diese Kaiserin!

Maria Theresia gilt aus mehreren Gründen zu Recht als sehr konservativ. Kaiserin war sie übrigens nicht, sondern die Frau bzw. die Witwe eines Kaisers. Wenn man genauer hinschaut, erfährt man aber, dass sie fortschrittlicher war als manche heutige ÖsterreicherInnen. Dass sie die ersten Impfversuche (Inokulation) gegen Pocken unterstützt und an eigenen Kindern und Enkeln ausführen ließ, habe ich in der Bezirkszeitung bereits beschrieben. - Hier im Naturhistorischen steht ein schönes Gerät, das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
16

Wiener Museen
Die untere Ebene

Wenn wir schon im Naturhistorischen sind, gehen wir wenigstens die untere Ebene schnell ab. Es gibt so viel zu schauen. Über die Entstehung des Sonnensystems und auch des Menschen; über Ökologie, über Frühgeschichtliches, etwa die Hallstattkultur mit Gräbern und Funden aus Gräbern. Über das Universum - so kann man live(!) dem Einschlagen von Meteoriten zuhören und zuschauen, man muss sich nur etwas gedulden; besonders beliebt sind die diversen Dinosaurier, so das eine Monstrum, das sich bewegt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
12

Wiener Spaziergänge
Spaziergang am Wolfersberg im 14.

Ich musste in Wikipedia nachlesen: "Der Berg befindet sich in (...) Hütteldorf, (..) zwischen den Tälern des Wienflusses und des Halterbachs. (...) Die überwiegend unbebaute Kuppe des Bergs ist Teil des Landschaftsschutzgebiets Penzing. Der Wolfersberg gehört zum Wienerwaldgebirge. (...) Der Wolfersberg hat seinen Namen nach den in den Wienflussauen einst heimischen Wölfen. Kaiser Ferdinand I. kaufte 1560 das Gut Auhof, zu dem Teile des Wolfersbergs und der benachbarte Bierhäuselberg gehörten....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
5

Wiener Museen
Äthiopien im Hietzinger Bezirksmuseum

Der Hietzinger Friedrich Julius Bieber (1873 - 1924) war Handwerker und Buchhändler, aber sein Interesse galt fernen Ländern. So wanderte er 1890 zu Fuß nach Triest, und 2 Jahre später war er bereits in Eritrea (zeitweise Teil von Äthiopien, am Horn von Afrika). 1893 bekam er eine Stelle im Wiener k.k. Handelsministerium. 1904 reiste er mit einer Delegation an den äthiopischen Kaiserhof in Addis Abeba. Das war die Vorbereitung der offiziellen k.k. Mission, die 1905 mit einem Handels- und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
16

Wiener Museen
Das Hietzinger Bezirksmuseum

Ich bin mir dessen bewusst, dass es ein Privileg ist; ich durfte trotz Corona-Sperre das Hietzinger Bezirksmuseum besuchen. Das kam so, dass ich mit Museumsdirektor Mag. Ewald Königstein und auch seinem Mitarbeiter Dr. Robert Hofstetter "in unserem früheren Leben" lange Jahre zusammen gearbeitet habe, nun diese Gelegenheit bekam und dankend wahr nahm. Zu meiner Entschuldigung sei gesagt: Wir waren so etwa 1 Person pro 100 Quadratmeter. Im Museum ist bereits die Sonderausstellung "Kino, Theater,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
8

Wiener Museen
Japan im Weltmuseum

Heinrich von Siebold (1852 - 1908), Sohn eines Japan-Forschers, selbst Japan-Forscher, sammelte japanische Objekte. 5000 davon schenkte er Kaiser Franz Joseph. Hauptsächlich aus diesem Konvolut sieht man jetzt schöne Gegenstände: Vasen, Schatullen, Musikinstrumente, Waffen, Textilien, Fächer usw. im Wiener Welt-Museum auf dem Heldenplatz. Die Ausstellung ist noch bis 10.Mai zu besichtigen. - P.S. am 26.Febr. 2020: In der heutigen Nummer der Tageszeitung "Der Standard" ist auf Seite 13 ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
9

Wiener Museen
Möbel-Museum Wien, 3.Teil: Die Prinzen Eugen, Max, Rudolf

Hofmobiliendepot weiter. In einem Raum sieht man edle indische Textilien und rote chinesische Lack-Paravents aus dem Besitz von Prinz Eugen, aus Schloss Hof. Diese Teile landeten dann als Wandbehang, Sesselbezug und Raumteiler bei Maria Theresia. - Man sieht verschiedene Objekte aus dem Leben des unglücklichen Max. Dieser Bruder des Kaisers Franz Joseph I. konnte der Versuchung nicht widerstehen und nahm die mexikanische Kaiserkrone auf Betreiben des intriganten Napoleon III. an, der damit sein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Wiener Museen
Die Kaiser würden die Nase rümpfen...

...obwohl die Weihnachtsbäume, die das Kunsthistorische Museum schmücken, wirklich elegant sind und nicht zu groß und nicht zu grell. Aber der Weihnachtsbaum kam aus dem protestantischen Norden nach Österreich, 1814 eingeführt noch dazu durch eine jüdische Dame, Fanny Arnstein, Gastgeberin eines Salons in Wien, in dem neben hohen kirchlichen Würdenträgern und internationalen Pollitikern (besonders zur Zeit des Wiener Kongresses) auch Künstler und kreative Damen der höchsten Kreise verkehrt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Kaiser Nero wird bis heute mit dem Brand Roms in Zusammenhang gebracht und damit, dass Christen in Rom als Sündenböcke in die Arena geschickt wurden.
7

Sonderausstellung im Kunsthistorischen Museum
"Böse Kaiser" als antikes Zahlungmittel

Das Bild, das die antike Überlieferung von römischen Kaisern gezeichnet hat, wirkt bis heute nach. Das Kunsthistorische Museum widmet diesen eine Sonderausstellung. INNERE STADT. Ob Caligula, Nero oder Commodus, sie gelten als Paradebeispiele für Cäsarenwahn. Denn das endgültige Urteil, ob jemand gut oder böse ist, wird unausweichlich von der Nachwelt gefällt, ungeachtet aller Behauptungen oder Bemühungen der betreffenden Person selbst. Bei den Autoren, deren Werke wir kennen, handelt es sich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Ernst Georg Berger
Die Pflanzen kamen in früheren Jahrhunderten unter extrem schwierigen Bedingungen nach Wien.
1 3

Sonderausstellung im Palmenhaus
Pflanzenjäger im Auftrag des Kaisers

In den ÖBG (Österreichische Bundesgärten) werden heute etwa 140.000 Einzelpflanzen aus allen Vegetationszonen kultiviert. Es ist die älteste und umfangreichste Botanische Sammlung in Österreich und die einzige Pflanzensammlung der Republik. HIETZING. Die Pflanzen kamen in früheren Jahrhunderten unter extrem schwierigen Bedingungen nach Wien. Es waren zum großen Teil die Gärtner des Kaisers, die jahrelange abenteuerliche Forschungsexpeditionen nach Übersee auf sich nahmen, um die Pflanzen für...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
1 1 14

Tagesausflug
Die Burg in Bratislava

Das riesige Gebäude thront an der Donau, am Rand der Altstadt, auf einem 85 m hohen Felsen. Im Wirtschaftsgarten gibt es einen 83 m tiefen Brunnen. Seit dem 9.Jh. war hier immer irgendein Schloss. Im 13.Jh. wechselte die Herrschaft zwischen Ottokar Przemysl und dem österreichischen Herzog Albrecht. Die vielen Eroberer, Bewohner, Besitzer, Weiterbauer zähle ich nicht auf, man kann nachlesen, es ist interessant. Im 20.Jh. hat man renoviert, 1992 wurde hier die neue Verfassung des selbständigen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Wiener Spaziergänge
"Einen Kaiser zum Frühstück"

Diesen bizarren Titel habe nicht ich erfunden. Das Infoblatt von www.artenvielfalt.at ist unter anderen Informationen zum Bau und zur Geschichte des Domes an der Außenseite des Stephansdoms aufgehängt und ist so betitelt. Es geht um ein 0,4 mm kleines Tier, den Kugelspringer, das erst 1998 entdeckt wurde und das emdemisch nur hier, in den Katakomben des Stephansdoms vorkommt. Er ernährt sich aus organischen Resten, das ist der Grund des gewöhnungsbedürftigen Titels. Zugegeben, ein Blickfang. -...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
27

Wiener Museen
Unveräußerlich!

Es gab nur 2 "unveräußerliche Erbstücke des Hauses Österreich", bizarrerweise ein Narwal-Zahn, von dem man damals allerdings annahm, dass er das Horn des (nicht existierenden) "Einhorns" wäre, und der Welt größte Achatschale. Beide sind in der Kaiserlichen Schatzkammer im Schweizerhof der Wiener Hofburg ausgestellt. Das Museum gehört zum Kunsthistorischen, die KHM-Jahreskarte gilt. - Die Sammlung ist enorm; seit 1556 in Wien, öfters umgeschlichtet - wohl auch davon abzulenken, dass die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
18

Wiener Spaziergänge
Augustinerkirche Wien

Sie steht unter der Adresse Augustinerstr. 3, Eingang vom Josephsplatz. 1339 fertig gestellt, erst später geweiht und noch später in den Albertina- oder Augustinertrakt der Hofburg integriert. Sie war kaiserliche Hofpfarrkirche, deswegen fanden hier Hochzeiten wie jene Maria Theresias oder Franz Josephs statt. Berühmt ist die weiße Marmorpyramide, vom Bildhauer Antonio Canova 1805 als Grabdenkmal der Erzherzogin Marie Christine erschaffen. Eben so berühmt, aber nicht zu besichtigen: die...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Stadtspaziergang Karlsplatz
TU Wien

Das Hauptgebäude der Technischen Universität Wien steht auf dem Karlsplatz, unweit der Karlskirche, dem Musikverein und dem Künstlerhaus gegenüber. Das Gebäude wurde 1815-16 als Polytechnisches Institut errichtet, Schirmherr war Kaiser Franz I. Seit 1901 kann hier die Doktorwürde (der techn. Wissenschaften)  erlangt werden. Seit 1919 können auch Frauen hier studieren. 1975 wurde die Techn. Hochschule in Techn. Univ. umbenannt. Vor dem Haupteingang steht das Denkmal von Josef Ressel (1793-1857),...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
10

Wiener Spaziergänge
Schloss Hetzendorf

Das Schloss wurde 1694 von J. B. Fischer von Erlach erbaut. Es war Wohnsitz verschiedener - miteinander verschwägerter - hochadeliger Familien. Auch Habsburger verbrachten hier viel Zeit - waren ja auch mit dem Hochadel verschwägert. Joseph II. hoffte, hier, "fern von der Stadt", seine Krankheiten auszukurieren und verbrachte die letzten 2 Lebensjahre vorwiegend hier. Er starb 1790. - Im 19.Jh. wohnten hier Habsburger und kaiserliche Gäste. Anfang des 20.Jh.-s lebte hier der letzte Kaiser,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Jagdausflug mit Kaiser Franz Joseph in der Lobau.
Besichtigung des zur Strecke gebrachten Rotwildes.
2 4

1918: Das Schicksalsjahr in der Donaustadt zu Wasser und in der Luft

Heuer jährt sich das schicksalshafte Jahr 1918 zum 100. Mal. Die Donaustadt gehörte da noch zur Leopoldstadt. DONAUSTADT. Das Ende des Ersten Weltkrieges und die Ausrufung der Ersten Republik am 12. November 1918 waren die bedeutendsten Ereignisse vor 100 Jahren in Österreich. In Wien herrschte nach Kriegsende bittere Armut und eine Grippewelle brachte vielen Menschen den Tod. Die Donaustadt selbst gab es als eigenständigen Bezirk zu dieser Zeit zwar noch nicht, dennoch passierte auf dem...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Tamara Trojani und "der Kaiser" Richard Knall bei der Premiere ihres neuen Programms.
1 8

Erfolgreiche Premiere im Dinner-Theater

Die zweite Saison des neuen Theater verspricht abwechslungsreiche Aufführungen. MEIDLING. Den ersten Geburtstag feierte das Dinner-Theater im Schönbrunner Stöckl mit einem brandneuen Programm: "Kaiser & Schmarren" hatte am 14. Oktober seine Premiere. Damit haben die "Künstler-Wirtsleut" Tamara Trojani und Konstantin Schenk ein Pointen-Feuerwerk geliefert – rund um die Themen Kaiser, Touristen und Wien. Die bereits gewohnte Abwechslung zwischen witzigen Doppel-Conferencen und schmackhaften...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
3

Literarische, nicht historische Wahrheit

BUCH TIPP: John Williams – "Augustus" John Williams (1922 - 1994) überzeugte mit seinem Besteller "Stoner", jetzt mit der Geschichte des römischen Kaisers Augustus in Form eines Briefromans, soeben in Deutsch erschienen. Der Autor betont, dass es keine korrekte Biographie des Kaisers ist. Der Herrscher wird über fiktive Briefe seiner Zeitgenossen, Tagebucheintragungen und Protokolle lebendig gemacht. Interessante aufschlussreiche Lektüre! dtv Literatur, 480 Seiten, 24,70 € Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Großes Gewinnspiel - jetzt mitmachen!
2 7 40

Fotogewinnspiel: Mit deiner Musikkapelle zum Blasmusikfestival am Wilden Kaiser

Bewirb dich jetzt mit deiner Musikkapelle und gewinne mit ein wenig Glück eine Teilnahme am Blasmusikfestival am Wilden Kaiser 2017 oder Kaiser Bier für deine Kapelle! Mit einem Paukenschlag feiert das 1. Internationale Blasmusikfestival am Wilden Kaiser Mitte Oktober in Ellmau seine Premiere. Bekannte Musikkapellen wie beispielsweise die Müjiga de Badia aus Italien, die Chesire Constabulary aus England und die niederländische Band Koninklijk Harmoniegezelschap O.B.K. Zeist geben sich ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
1

BUCH TIPP: Zeitreise durch die alte Eisenbahnwelt

Die Eisenbahn prägte die k.u.k. Monarchie, die Reise mit dem "rollenden Flügelrad" war mehr als die "beschleunigte Zirkulation von Waren und Menschen". Dieses kunstvoll illustrierte Buch beschreibt die Entwicklung von Technik, Reisekultur und die komfortable Erschließung von Regionen in Österreich in einer prunkvollen Epoche. Ein wunderbares Buch nicht nur für Eisenbahn-Liebhaber. styria premium, 240 Seiten, 29,99 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Georg Larcher
Hofburg Kaiserappartments. Sisi Museum. Silberkammer in Wien. Auf dem Foto ist meines Freundin Denise Hubace.
3

Hofburg Kaiserappartments. Sisi Museum. Silberkammer in Wien.

Ich war da zusammen mit meiner Freundin Denise Hubacek, aber vieles Fotos habe ich nicht gemacht, es ist verboten. Ich war da erstes mal und möchte später nochmal gehen dort zuschauen, weil wir nur um 14 Uhr kam und alles nicht so gut zuschauen und zuhören.

  • Wien
  • Favoriten
  • Mariya Shokalo
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.