Katastrophenschutzübung

Beiträge zum Thema Katastrophenschutzübung

Eine Übung für den Ernstfall unternahm das Österreichische Bundesheer in der Feistritzklamm.
  4

Bundesheer übte in der Feistritzklamm

Vor Kurzem kam das österreichische Bundesheer für eine Übung in die Feistritzklamm. Durch die Zusammenarbeit des österreichischen Bundesheeres mit den Feistritzwerken wurde eine Übung zur Sicherung von kritischer Infrastruktur geprobt. Dafür übten Kaderanwärter 24 Stunden lang "Schutz" im Bereich der Feistritzklamm. Übung zum Schutz der kritischen InfrastrukturEin Zug Kaderanwärter übte vor Kurzem für 24 Stunden den Schutz von Kleinkraftwerken entlang der Feistritz im Bereich Stubenberg...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Die Katastrophen-Hilfseinheit des Roten Kreuzes in Hermagor ist auf der Suche nach freiwilligen Helfern mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen.
  4

Katastrophenhilfe
Rotes Kreuz Hermagor sucht freiwillige Helfer

Die Katastrophen-Einheit des Roten Kreuzes in Hermagor ist auf der Suche nach freiwilligen Mitarbeitern. Spezielle Kenntnisse sind keine notwendig. Wichtig ist allerdings die Freude, anderen helfen zu wollen. HERMAGOR. Wenn Menschen durch Naturkatastrophen in Not geraten, hilft die Katastrophen-Einheit des Roten Kreuzes. Die Mitarbeiter betreuen die Betroffenen, errichten Notunterkünfte und sorgen für Mahlzeiten. Um in der Einheit mitwirken zu können, sind keine speziellen Kenntnisse...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Sabine Rauscher
Katastrophenschutzübung fand vergangenen Freitag am 15.11 statt.

Katastrophenschutzübung
Gemeindeeinsatzleitung Hall trainierte für den Ernstfall

HALL. Am 15. November 2019 ab 17:10 Uhr wurde die Gemeindeeinsatzleitung der Stadtgemeinde Hall in Tirol alarmiert und ins Haller Rathaus berufen. Ausgangslage war im Wesentlichen folgendes Naturkatastrophen-Szenario: Durch die anhaltende schlechte Wetterlage sind die Aufräumbecken im Halltal mit Geröll gefüllt. Die Dämme sind gebrochen und bedrohen die Weißenbachsiedlung. Erforderlich sind eine sofortige Evakuierung, die Sperre der Brücken sowie der Bundesstraße B171. Somit wurden unter...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Personenbergung aus einem verschütteten PKW in Nassereith.
  29

KAT-Züge in den Tiroler Bezirken im Einsatz
Landesweite Katastrophe bravourös bewältigt - mit VIDEO

TELFS/TIROL. Es war eine Großübung der Tiroler Feuerwehren, die an Aufwand und Organisation kaum zu überbieten ist. Unter dem Namen AETOS 2019 organisierte der Landes-Feuerwehrverband Tirol eine landesweite Katastrophenübung. Mobilisierung der KatastrophenschutzzügeZiel dieses Großereignisses war die Mobilisierung der Katastrophenschutzzüge (KAT-Züge), die bekanntlich im Fall von Großschadenslagen für schnelle, effiziente Hilfe sorgen sollen. „Als erschwerendes Detail haben wir unsere...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die "überraschende" Übung hat gezeigt, dass die Landespolizeidirektion auch im Falle eines mehrstündigen Stromausfalles völlig einsatzfähig ist.

Katastrophenübung am Zivilschutztag
Landespolizeidirektion Oberösterreich für "Blackout" gerüstet

Zum diesjährigen Zivilschutztag am 5. Oktober hat die Landespolizeidirektion (LPD) Oberösterreich den Notfall geprobt und einen Stromausfall simuliert. Die Katastrophenübung zeigt: Ein "Blackout" kann die Einsatzfähigkeit der Polizei nicht beeinträchtigen.  OÖ. Bei der Katastrophenübung wurde die LPD vollständig vom öffentlichen Stromversorgungsnetz getrennt. Das fix installierte Notstromaggregat hat ohne Verzögerung gestartet und die Versorgung des gesamten Gebäudes mit elektrischem Strom...

  • Oberösterreich
  • Elisabeth Klein
Die großangelegte Katastrophenschutzübung soll die Einsatzkräfte auf den Ernstfall vorbereiten

Combined Success 2019
Kärnten übt für den Ernstfall

Die Katastrophenschutzübung "Combined Success 2019" startet am Dienstag, 25. Juni, und läuft bis Donnerstag, 27. Juni. KÄRNTEN. Um für den Ernstfall vorbereitet zu, findet kommende Woche die großangelegte Katastrophenschutzübung "Combined Success" statt. Vier Bezirke beteiligtBeteiligt sind die Bezirke Hermagor, Spittal, Feldkirchen, Villach Land sowie das Magistrat Villach. In ihnen werden die Bezirkskrisenstäbe aktiviert. Im neuen Krisen- und Katastrophenschutzzentrum des Landes...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
In vier Tagen wurde der gesamte Ablauf eines Katastrophenzyklus durchgespielt.
  3

Internationale Übung
Katastrophenschützer aus zehn Nationen in Eisenerz

EISENERZ. Vier Tage lang waren Vertreterinnen und Vertreter aus zehn europäischen Staaten zu einem Katastrophenschutzplanspiel in Eisenerz. Die Übung endete vergangenen Freitag und war ein weiterer Baustein beim Bestreben von Katastrophenschutzreferent Michael Schickhofer, Eisenerz als internationales Katastrophenschutzzentrum auszubauen und zu positionieren. Bei der Stabsübung zum Thema „Host Nation Support“ wurde der gesamte Ablauf eines Katastrophenzyklus durchgespielt: Vom Beginn einer...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Grubenrettungsübung in Eisenerz: Bürgermeisterin Christine Holzweber (2.v.l.) und LH-Stv. Michael Schickhofer (2.v.r.) mit Vertretern der Voestalpine Erzberg.
  3

Grubenrettungsübung am Erzberg
Eisenerz als Zentrum des Katastrophenschutzes

Insgesamt rund 170 Retter sind bei der Grubenübung im "Zentrum am Berg" am Erzberg im Einsatz.  EISENERZ. (red) Nachdem Eisenerz bereits im Frühling 2018 Austragungsort der europaweiten Katastrophenschutzübung „ModEx“ war, stehen die obersteirische Gemeinde und der Erzberg aktuell wieder im Fokus des heimischen Katastrophenschutzwesens: Beim österreichischen Grubensrettungs- und Schaubergwerkstag im Innerberger Gewerkschaftshaus trafen sich gestern Gruben- und Höhlenretter aus ganz...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
<f>Lokalaugenschein </f>von LHStv. Michael Schickhofer (re.) im Vorjahr: Auch 2019 ist Eisenerz wieder Zentrum internationaler Großeinsatzübungen.

IRONORE 19
Internationale Übungen in Eisenerz und am Erzberg

GRAZ, EISENERZ. Die Arbeiten für das Katastrophenschutz- und Sicherheitszentrum in Eisenerz laufen auch Hochtouren. Am 11. Und 12. April findet am Gelände unter Tag die Grubenübung mit einer Echtbrandbekämpfung unter Tag statt, wo Grubenwehren aus zahlreichen Nachbarstaaten teilnehmen. Die Vorbereitungen für die internationalen EDREX-Übungen laufen auf Hochtouren. Und auch das österreichische und steirische Rote Kreuz treibt gemeinsam mit dem steirischen Katastrophenschutz die Arbeiten auf...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
  4

Katastrophenschutzübung
Kommunikationsabläufe bei Hochwasserkatastrophe trainiert

LINZ/URFAHR-UMGEBUNG. "Ein Hochwasser entlang der Donau.“ So lautete die Übungsannahme bei der bundesweiten Katastrophenschutzübung 2018. Auch der Bezirk Urfahr-Umgebung war stark betroffen. Zur Bewältigung der Übung wurde in der Bezirkshauptmannschaft und in den Gemeinden Ottensheim, Walding und Steyregg Einsatzstäbe eingerichtet. Die behördliche Einsatzleitung in der Bezirkshauptmannschaft Urfahr Umgebung wird von der technischen Einsatzleitung unterstützt, die setzt sich aus...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Interessiert am Notstromaggregat der Kelag: Markus Hudobnik (Katastrophenschutz), LR Daniel Fellner und Kelag-Techniker Ferdinand Achatz
  4

Katastrophenschutz-Übung
Ein Stromausfall im Regierungsgebäude war die Annahme

Bedienstete im Regierungsgebäude evakuiert, enorm starkes Notstromaggregat hatte einen Einsatz. KLAGENFURT. Noch bis morgen, Donnerstag, findet die groß angelegte Katastrophenschutz-Übung "Combined Success 2018" statt, an der vier Bezirke - St. Veit, Wolfsberg, Klagenfurt Land und Klagenfurt Stadt - teilnehmen. Heute wurde es im Regierungsgebäude am Arnulfplatz 1 ernst, der Strom wurde abgeschaltet. Zugeschaltet wurde stattdessen ein rund zwei Tonnen schweres Notstromaggregat mit 100 PS. Ein...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
<f>Notstromversorgung:</f> Landesrat Ludwig Schleritzko und Stefan Grusch mit Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Gmünd.
  19

"Blitzeis 2018": Bezirk ist gewappnet

Katastrophenschutzübung der Bezirkshauptmannschaft war erfolgreich GMÜND. "Beim Zugunfall auf der Franz-Josefs-Bahn haben wir einen Toten, und circa 60 Personen sind zu evakuieren." Dieser Satz war vergangene Woche in einer Lagebesprechung in der Bezirkshauptmannschaft Gmünd zu vernehmen. Wie gut, dass es sich dabei nicht um ein reales Ereignis, sondern um ein Szenario der Katastrophenschutzübung „Blitzeis 2018“ handelte. Diese fand in der Vorwoche von Montag bis Donnerstag ganz ohne...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Feuerwehrkameraden aus den benachbarten Bereichen sind zur Großübung in Feldbach eingetroffen.
  5

Feuerwehr
Feldbach: Die Großübung kann beginnen!

Die Großübung der Feuerwehr im Raum Feldbach mit fast 700 Einsatzkräften hat begonnen. Die ersten Einheiten aus den Bereichen Weiz und Fürstenfeld sind in Feldbach eingetroffen. sie bekommen nun ihre "Einsatzbefehle". Dabei handelt es sich "nur" um ein Übungsszenario! Für die Bevölkerung besteht keinerlei Gefahr. Lesen Sie hier mehr über die Übung

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
GR Joachim Haiderer, GR Gabriele Vavra, Dagmar Weixelbraun (Vorstandsmitglied NÖ Wasserrettung), LR Ulrike Königsberger-Ludwig, Alfred Elias (Vizepräsident NÖ Wasserrettung), LAbg. Doris Schmidl, NR Robert Laimer u. LAbg. Erich Königsberger;
  4

150 Einsatz- und Rettungskräfte bei Katastrophenschutzübung „St. Pölten 18“

ST. PÖLTEN (red). Die Ausgangslage für die Annahme der Übung der Österreichischen Wasserrettung – Landesverband NÖ war, dass wegen starker Regenfälle die Pegel der örtlichen Flüsse und Bäche stark angestiegen seien und es so in großen Teilen des Bezirkes zu Überflutungen käme. Dabei stellten sich aus ganz Niederösterreich die Einsatzkräfte der Österr. Wasserrettung, des Österr. Bundesheers, der Österr. Bergrettung, der Suchhundestaffeln, des Roten Kreuzes, der Rettungshunde NÖ und der...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
  2

Katastrophenschutzübung „St. Pölten18“ steigt am 14. April

ST. PÖLTEN (red). Am Samstag, 14. April findet die Katastrophenschutzübung der Österreichischen Wasserrettung – Landesverband Nö „St. Pölten18“ im Großraum St. Pölten statt. Durch starke Regenfälle in den vergangen Tagen, stiegen die Pegel der örtlichen Flüsse und Bäche stark an und so kam es in großen Teilen des Bezirkes bereits zu Überflutungen. Dies ist die Ausgangslage für die Einsatzkräfte aus ganz Nö der Österr. Wasserrettung, dem Österr. Bundesheer, der Österr. Bergrettung, der...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
Die Vertreter der Feuerwehr informierten zur "freien Übung" – im Bild mit Bgm. Wolfgang Jörg, BH Markus Maass, LT-Vizepräs. Toni Mattle.
  38

"Bachstelze 2017": Gelungene Katastrophenschutzübung

Über 550 Personen nahmen an der Übung der Feuerwehren des Bezirkes Landeck teil. BEZIRK LANDECK (joli). Am vergangenen Samstag wurde der Bezirk Landeck mit den Hotspot-Bereichen von Zams bis ins Obere Gericht (Pfunds) und seine Seitentäler, zum Schauplatz der größten Katastrophenschutzübung die bisher im Bezirk Landeck durchgeführt wurde. Mit dem Organisationsteam – Thomas Greuter (Bezirksfeuerwehrinspektor), Hermann Wolf (Bezirksfeuerwehrkommandant), Christian Mayer (Bezirkssachbearbeiter...

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer
Der Verkehr wird über den Güterweg Großenschwandt umgeleitet.

Oberwanger Straße am Samstag gesperrt

OBERWANG. Wegen einer Katastrophenschutzübung des Österreichischen Roten Kreuzes muss die L541 Oberwanger Straße am Samstag, 7. Oktober, für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden, informiert die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck. Die Straßensperre beginnt bei Straßenkilometer 7,0 am nördlichen Ortsende von Oberwang und reicht bis zu Straßenkilometer 8,980 kurz vor der Abzweigung Großenschwandt. Der Verkehr wird von 9.30 Uhr bis 18 Uhr über den Güterweg Großenschwandt...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Das Organisatorenteam bereitet diese "freie Übung" seit über einem Jahr vor.

7.10.: Katastrophenschutzübung „Bachstelze 2017“ der Feuerwehren des Bezirkes Landeck

BEZIRK LANDECK (joli). Am Samstag, 07. Oktober 2017 (ca. 06:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr) wird der Bezirk Landeck mit Hotspot-Bereichen von Zams bis ins Obere Gericht (Pfunds) und seine Seitentäler, zum Schauplatz der größten Katastrophenschutzübung die bisher im Bezirk Landeck durchgeführt wurde. Mit dem Organisationsteam, allen Verletztendarstellern und vielen freiwilligen Helfern werden rund 550 Personen verschiedenste Einsatzszenarien abarbeiten. Das Organisationsteam bestehend aus Thomas...

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer
Der Krisenstab der Gemeinde Ried mit Bürgermeister Helmut Hechwarter (3.v.li.).

„Black-Out“ in Ried

Übungsannahme bei Katastrophenschutzübung: kompletter Stromausfall RIED/TRAUNKREIS (sta). Unter dieser Vorgabe – totaler Stromausfall in Ried im Traunkreis - fand am 5.11.2016 im Gemeindegebiet mit der Gemeinde und den vier Feuerwehren eine Katastrophenschutzübung statt. Ziel dieser Übung war es, kritische Orte ausfindig zu machen, die vorhandenen Einsatzszenarien zu proben, allfällige Schwachstellen zu eruieren und in weiterer Folge Maßnahmen zur Verbesserung für den Fall des Kriseneintrittes...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
v.l.: Michael Örfi, Einsatzleiter der Sanitäter, Matthias Salzburger, Hundeführer und Staffelleiter Johanniter, Klaus Weingartner, Dennis Mayr, Richard Berger (FF Mühlau) und Karin Schweigl (Johanniter) mit Nemo
  11

Katastrophenschutzübung - Gebäudeeinsturz simuliert

Am 2.7. simulierten die Johanniter und die FF Mühlau von 9-12 Uhr ein Katastrophenszenario, um für echte Fälle gewappnet zu sein. INNSBRUCK (sara). Die Übung wurde in einem abrissbereiten Gebäude in der Duilestraße in Innsbruck getätigt. Die Katastrophe, die angenommen wurde, war ein Teileinsturz eines Gebäudes. Die Freiwillige Feuerwehr Mühlau und die Johanniter übten dadurch das Einsetzen von Rettungshunden bei der Personensuche, das Absichern des eingestürzten Gebäudes (beschädigte Leitungen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Sara Erb (sara)
Militärkommandant Walter Gitschthaler übergibt Bezirkshauptmann Georg Fejan das Übungszertifikat
  2

Wolfsberger üben Krisenfall

120 Teilnehmer spielten bei der "Combined Success 2016" drei Tage lang Katastrophen nach. WOLFSBERG. Die Übungsserie mit dem Titel "Combined Success 2016", an der vor allem der Führungssimulator der Theresianischen Militärakademie (MilAk) aus Wiener Neustadt beteiligt ist, machte in der Vorwoche drei Tage in Wolfsberg Station. "Eine harte Probe" Regelmäßige Krisenübungen seien das "Um und Auf", damit der nächsten Katastrophe, entschlossen und strukturiert begegnet werden könne. "Mit...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Petra Mörth
Gleich mehrere Szenarien fordern die Einsatzkräfte bei der groß angelegten Katastrophenschutzübung am Untersberg.
 4

Video: Katastrophenschutzübung am Untersberg

GRÖDIG (pl). Von gleich zwei Waldbränden, die im Abstand weniger Minuten am Untersberg ausgebrochen sind, geht eine großangelegte Katastrophenschutzübung am Untersberg aus. Die Einsatzkräfte müssen darüber hinaus noch mit weiteren Unfällen rechnen: Exklusives Videomaterial mit Helikopterrundflug über die Einsatzorte: Mehr Informationen über die Übung: hier

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Bezirksblätter Web TV
  4

Übungszenario Schneedruck

Kürzlich fand auf der Bezirkshauptmannschaft und der Bezirkswarnstelle Urfahr-Umgebung die Bezirkskatastrophenschutzübung 2015 statt. Annahme war eine Schneedruckkatastrophe in den nördlichen Gemeinden des Bezirks Oberneukirchen, Reichenthal und Vorderweißenbach. BEZIRK. Die Übung wurde auf der Bezirkshauptmannschaft abgehalten, wo der integrierte Stab aktiv wurde. Ziel war es, die Aufgaben der behördlichen und technischen Einsatzleitung durchzuspielen und die Koordinierung und Zusammenarbeit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
  3

Den Ernstfall geprobt

Am vergangenen Samstag fand in Hargelsberg die Katastrophenschutzübung „Impact 2015“ statt. BEZIRK (nikl). Das Szenario für die Blaulichtorganisationen: Ein Flugzeug, welches sich im Landeanflug auf den Blue-Danube-Airport in Linz-Hörsching befand, stürzte vor Hargelsberg in einer Schottergrube ab. Dabei ging das Flugzeug in Flammen auf, und die Insassen konnten nur noch tot geborgen werden. Das war jedoch nicht alles. Schaulustige lösten in der Nähe der „Absturzstelle“ eine Massenkarambolage...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.