Katharina Kortschak

Beiträge zum Thema Katharina Kortschak

Roland Knausz von Streetwork Südoststeiermark setzt auf Aufklärung und auch Angebote, die dabei helfen, rauchfrei zu werden.
2

Jugendgesetz
"Tschick" ist jetzt bis 18 tabu

Konsum von Tabak ist laut neuem Jugendgesetz nun erst ab dem 19. Lebensjahr erlaubt. Seit 1. Jänner gilt in der Steiermark das neue Jugendgesetz. Eine wesentliche Änderung betrifft das Rauchen – auch E-Zigarette und E-Shisha, wie die Regionale Jugendmanagerin Katharina Kortschak betont. Dies ist nun erst ab 18, vorher ab 16, möglich und gilt natürlich auch für jene, die z.B. 2018 mit 16 mit dem Rauchen begonnen haben. Zweiter zentraler Punkt ist der Alkohol. Wie bislang gilt: Bis 18 sind...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
In Riegersburg nahmen u.a. Ursula Lackner (vorne, 3.v.r.) und Katharina Kortschak (vorne, 2.v.r.) Stellung zur Jugendarbeit.

Jugend
Masterplan für den Bezirk steht fest

In den kommenden drei Jahren spielt u.a. die Vermittlung  der Medienkompetenz an Jugendliche eine große Rolle. Zum Status-quo in Sachen steirischer bzw. regionaler Jugendarbeit nahmen nun u.a. Landesrätin Ursula Lackner, die Regionalpolitik und die Regionale Jugendmanagerin Katharina Kortschak in Riegersburg Stellung. Dass man in der Steiermark Beachtliches herzuzeigen hat, betonte Ursula Lackner. Sie erklärte, dass sich die Jugendarbeit auf vier Säulen stützt – nämlich die Jugendverbände, die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Auf Jause ohne Nebelschwaden stehen Anton Gangl, Marika Kirwasser, Fritz Lamprecht, Gabriele Hütter, Arnold Hirnschall, Katharina Kortschak, Manfred Seidl, Maria Matzhold und Anton Hiebaum (v.l.).
1

Rauchfreier Genuss setzt sich bei südoststeirischen Buschenschank-Betreibern durch

Immer mehr Buschenschenken der Region schließen sich rauchfreier Initiative von Manfred Seidl an. Wie die Woche berichtet hat, wurde auf Initiative von Manfred Seidl, Inhaber der Buschenschank bzw. des Weinhofs Seidl in Frutten-Gießelsdorf, die Aktion "Genuss rauchfrei – wir sind Vorbild für ein gesundes Steirisches Vulkanland" für Buschenschenken gestartet. Regional nehmen schon 16 Betriebe teil – in Kürze dazustoßen will z.B. die Kuruzzenschenke in Fehring. Flottes Logo für die "Rauchfreien"...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Kein Grund zum Verzweifeln: Wenn die Stressfalle zuschnappt, gibt's jede Menge kompetente "Ersthelfer".

Bei Stress trifft die südoststeirische Jugend auf viele offene Ohren

Ob Matura oder einfach nur Stress: In der Südoststeiermark gibt's jede Menge Anlaufstellen für Jugendliche. Die Maturanten stecken mitten in der heißen Phase. Doch wie gehen sie mit dem Stress um bzw. wer hört zu, wenn ihnen alles über den Kopf wächst? Lukas Lorber, Maturant an der Handelsakademie in Feldbach, hat die schriftlichen Prüfungen hinter sich. "Gar nicht so schlecht" ist es ihm dabei ergangen, lediglich bei Mathematik "schwitzt" er noch ein wenig. Großes Nervenflattern ist dem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Videos: Tag der offenen Tür

Raum für Feldbachs Jugend bieten Bettina Mackowski, Zivildiener Johannes Resch, Peter Hegelmann und Kerstin Gölles (v.l.).
3

Landesgelder helfen Jugendzentren Großes zu leisten

Das Land Steiermark fördert u.a. regionale Jugendinstitutionen, deren Spektrum viele Interessen und Bedürfnisse abdeckt. Das Land Steiermark investiert in die Jugend. In der Landesregierung wurde beschlossen, dass Personalkosten der Jugendzentren mit über 1,4 Millionen Euro gefördert werden. Knapp 400.000 Euro bzw. je 57.100 Euro fließen in die sieben Regionalen Jugendmanagements – mit 233.000 Euro wird der Dachverband Offene Jugendarbeit unterstützt. Die Gelder kommen auch der Region zugute....

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Für eine Essenskultur ohne Rauch stehen LAbg. Anton Gangl, Manfred Seidl und Jugendmanagerin Katharina Kortschak ein (v.l.).
2

Aus Überzeugung ganz ohne Rauch

Gesetz hin oder her – für viele regionale Gastronomen hat Rauchfreiheit Vorrang. Die Koalition kippte das geplante absolute Rauchverbot in der Gastronomie. Gegen die Maßnahme sind u.a. die Ärztekammer Wien und die Krebshilfe. Für die Einleitung vom "Don't smoke Volksbegehren" (www.dontsmoke.at) gab's bei Redaktionsschluss über 567.000 Unterstützer. Die Frist für die Abgabe der Unterstützungserklärungen wurde mit 4. April, 10 Uhr festgelegt. Die nötige Stimmenanzahl (ab 100.000), damit das...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die regionale Jugendmanagerin Katharina Kortschak.

Auf Steirisch: Mit dem "Heindl" ab in den Garten

Dass Jugendlichkeit und die Verwendung steirischer Mundart kein Widerspruch sein müssen, stellt Katharina Kortschak, regionale Jugendmanagerin im Vulkanland, unter Beweis. Sie kennt die steirische Sprache und nutzt sie auch gern. So ist ihr auch das "Heindl" ein Begriff. Das beliebte Gartengerät wird zum Umstechen im Garten genutzt. Gemäß dem regionalen Volkskundeexperten Johann Schleich leitet sich das gängige Mundartwort vom Verb "hauen" ab. Hier gibt's noch mehr Mundart

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.